Ulf G. Stuberger Die ausgeschlossenen Eingeschlossenen - Straffälligkeit und Strafvollzug

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die ausgeschlossenen Eingeschlossenen - Straffälligkeit und Strafvollzug“ von Ulf G. Stuberger

Das kann mir nicht passieren! So denken wohl die meisten gesetzestreuen Bürger in Deutschland, wenn sie davon erfahren, dass eine Person zu einer Haftstrafe verurteilt wurde. Sie vergessen, dass man selbst als Autofahrer mit einem Bein im Gefängnis steht. Schon bei einem Unfall mit Todesfolge wird oft eine Haftstrafe verhängt. "Alle Politiker sollten sich um gute Verhältnisse in der Justiz und in den Strafanstalten kümmern - im eigenen Interesse." Das schrieb der irische Nobelpreisträger George Bernard Shaw bereits vor langer Zeit. Wer besser könnte ein Lied davon singen, als deutsche Politiker - zumindest jene aus der früheren DDR. Diese historische Lehre scheint aber keineswegs bei den anderen Adressaten angekommen zu sein, wenn man bei uns einmal hinter die Mauern blickt. Als 1974 Stubergers Buch erschien, in dem er Strafgefangene aus deutschen Justizvollzugsanstalten selbst zu Wort kommen ließ, gab es eine rege öffentliche Debatte über dieses Thema. Die hier vorgelegte Neuauflage als eBook ist sowohl Hintergrund als auch Ergänzung zu seinem neuen Titel "Hinter Gittern - aber wirklich". Etwa drei Jahrzehnte nach dem ersten Buch lässt er wieder deutsche Strafgefangene "durch die Mauer sprechen". Die Leser beider Bücher können sich selbst ein Bild davon machen, ob und wenn ja, was sich in Deutschland in dieser Beziehung verändert hat. In dieser eBook-Ausgabe berichtet Ulf G. Stuberger zum Schluss übrigens über seine eigene Zeit in einem Karlsruher Gefängnis.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen