Ulf Lüdeke Terence Hill

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Terence Hill“ von Ulf Lüdeke

Schüchtern und bescheiden – so beschreiben enge Freunde Mario Girotti alias Terence Hill. Deshalb ist über das Privatleben des Stars an Bud Spencers Seite auch nur wenig bekannt. So weiß kaum jemand von Hills Verbundenheit zu Deutschland, seiner Vorschulzeit in Lommatzsch bei Dresden und seiner Jugend, die er in Amelia, der umbrischen Geburtsstadt seines Vaters,und dann in Rom verbrachte. Hill lehnte aus Abneigung gegen maßlose Gewalt sogar die Rolle als »Rambo« ab – und verhalf damit Sylvester Stallone zu Weltruhm. Weitgehend unbekannt sind auch die Abgründe, die sich Terence Hill 1990 mit dem Unfalltod seines 16-jährigen Sohnes Ross
auftaten – eines Waisenjungen, den er 1973 drei Tage nach dessen Geburt in München mit Hilfe des Karl-May-Filmproduzenten und Freundes Horst Wendlandt adoptiert hatte. Ulf Lüdeke hat sich auf Hills Spuren begeben und bietet in diesem Buch erstmals unbekannte Einblicke in dessen Leben.

kurzweilige und sehr interessante Biografie mit vielen Fotos - man bekommt direkt Lust, sich alle Filme nochmal anzusehen

— Fernweh_nach_Zamonien

Man erfährt viele Dinge, die man vorher über TH nicht wusste

— Linker_Mops

Seltene Einblicke in das Leben eines Stars, der nicht unbedingt einer sein will. Tipp für Fans!

— derMichi

Stöbern in Biografie

How to Murder Your Life

Bis ungefähr Seite 200 ist es ganz gut zu lesen, aber es wird immer langweiliger und das Ende ist die schlimmste Heuchelei!

ju_theTrue

Die Magnolienfrau

Der große Preis der Freiheit

voeglein

MUTIG

Total offen und ehrlich, voll auf die 12, polarisiert auch in mir, doch das mag ich sehr, dass es auch nach dem Lesen nachwirkt. Toll!

MeiLingArt

Wir hier draußen

Spannend und lebendig erzählt. Manches in dem Bericht hat mich irritiert!

wandablue

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Wow, tiefgründig und kaum vorstellbar wie schrecklich diese Zeit für Johann Scheerer gewesen sein muss.

Sassenach123

Penguin Bloom

sehr beeindruckend und gefühlvoll

EOS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • für Fans ein Muss

    Terence Hill

    Fernweh_nach_Zamonien

    25. October 2017 um 17:32

    Inhalt des Buches:"Dies ist das erste und einzige Buch, das einen kompletten Überblick und viele neue Details über Terende Hills spannendes Leben und seine Karriere bietet."In chronilogischer Reihenfolge berichtet der Autor - die Biographie ist nicht von Terence Hill selbst verfasst - über die Kindheit, die Anfänge der Schauspielkariere bis hin zu den derzeitigen Film- und Serienprojekten von Terence Hill.In der Mitte des Buches finden sich einige schwarz-weiß und Farb-fotos.   Gestaltung des Buchcovers: Das Cover schmückt ein schwarzweiß Portrait des Schauspielers mit leuchten blau hervorgehobenen Augen.   Fazit: Da ich zuerst die beiden Biographien von Bud Spencer gelesen habe, kannte ich bereits einige der Anekdoten rund um das Schauspieler-Duo. Das Buch ist sehr kurzweilig geschrieben und liest sich in einem Rutsch durch. Da es aber hauptsächlich um die Filme und den Schauspieler "Terence Hill" geht und das Buch nicht von ihm persönlich geschrieben wurde, erfährt man leider nicht sehr viel Persönliches. Was unter anderem auch daran liegt, dass Terence Hill sein privates Leben aus der Öffentlichkeit heraus hält und sehr zurückgezogen lebt. Für Fans ist das Buch aber klar zu empfehlen.   Rezensiertes Buch: „Terence Hill - Die exklusive Biografie" aus dem Jahr 2016

    Mehr
  • Rezension zu "Terence Hill" von Ulf Lüdeke

    Terence Hill

    cvcoconut

    20. May 2012 um 17:13

    Man erhält mit dem Buch einen kleine Einblick in das Leben von Terence Hill, aber wirklich nur einen kleinen. Es ist alles eigentlich nur einen zusammengetragene Recherche von Interviews, Fernsehbeiträgen oder Nachfragen bei Kollegen. Einerseits finde ich es nicht von Nachteil, das Terence ein so zurückgezogenes Leben führt. Man muss ja nicht jeden daran teilhaben lassen, aber dann kann man sowas nicht als Biographie schreiben. Es erläutert seinen Werdegang als Schauspieler, was schon sehr beeindruckend ist und zeigt eine Seite, das er sich immer wieder für seine Ansichten und Überzeugungen eingesetzt hat. Egal ob das in seinem Heimatdort war oder seinen Glauben im normalen Leben. In der Biographie von Bud Spencer erfährt man allerdings ein bisschen mehr, wie Terence Hill wirklich ist und was die beiden für eine Freundschaft haben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks