Ulf Nilsson

 4.4 Sterne bei 88 Bewertungen

Lebenslauf von Ulf Nilsson

Ulf Nilsson wurde am 18. September 1948 in Helsingborg, Schweden, geboren. Er studierte Staatswissenschaften und besuchte eine Bibliothekshochschule. Anschließend arbeitete er als Journalist und Bibliothekar und war Dramatiker am Schwedischen Reichstheater. Nilsson schreibt Bücher für Kinder und Erwachsene und ist damit äußerst erfolgreich. "Die besten Beerdigungen der Welt" war nominiert für den Deutschen Jugendliteratur-Preis, "Adieu, Herr Muffin" gewann den schwedischen Kinderbuchpreis. Seine Bücher sind in über 16 Sprachen übersetzt worden. Nilsson lebt und schreibt in Stockholm und Südafrika.

Neue Bücher

Als Oma seltsam wurde

 (2)
Neu erschienen am 18.10.2018 als Taschenbuch bei Julius Beltz GmbH & Co. KG.

Kommissar Gordon – Doch noch ein Fall!

 (2)
Neu erschienen am 02.10.2018 als Hardcover bei Moritz. Es ist der 3. Band der Reihe "Kommissar Gordon".

Adieu, Herr Muffin

 (6)
Neu erschienen am 06.09.2018 als Taschenbuch bei Julius Beltz GmbH & Co. KG.

Alle Bücher von Ulf Nilsson

Sortieren:
Buchformat:
Die besten Beerdigungen der Welt

Die besten Beerdigungen der Welt

 (32)
Erschienen am 24.01.2018
Kommissar Gordon – Der erste Fall

Kommissar Gordon – Der erste Fall

 (10)
Erschienen am 27.09.2017
Als wir allein auf der Welt waren

Als wir allein auf der Welt waren

 (8)
Erschienen am 13.07.2015
Adieu, Herr Muffin

Adieu, Herr Muffin

 (6)
Erschienen am 06.09.2018
Der beste Sänger der Welt

Der beste Sänger der Welt

 (3)
Erschienen am 10.07.2017
Kommissar Gordon – Der letzte Fall?

Kommissar Gordon – Der letzte Fall?

 (3)
Erschienen am 08.01.2016
Kommissar Gordon – Doch noch ein Fall!

Kommissar Gordon – Doch noch ein Fall!

 (2)
Erschienen am 02.10.2018
Als Oma seltsam wurde

Als Oma seltsam wurde

 (2)
Erschienen am 18.10.2018

Neue Rezensionen zu Ulf Nilsson

Neu
meisterlampes avatar

Rezension zu "Kommissar Gordon" von Ulf Nilsson

Kommissar Gordon 4: Ein Fall für Buffy
meisterlampevor 8 Monaten

Klappentext:
»Es ist nämlich so, Buffy, dass Mamas sehr wichtig sind. Wenn man an seine Mama denkt, wird man froh, auch wenn man 
sehr alt ist …«, sagte Kommissar Gordon. 
Eigentlich ist es ein ganz friedlicher Tag in der Polizeistation: Arbeiten, Stempeln, Muffins nachbestellen. 
Doch plötzlich trifft Kommissarin Buffy eine Frage wie ein Blitz: Was ist eigentlich mit ihrer Mama und 
ihren fünfzehn Geschwistern passiert? Langsam, ganz langsam kann sich Buffy an jenen Wintertag 
erinnern, an dem sie ihr altes Zuhause verlor und der fiese Fuchs ihren Bau überfallen hatte. Buffy kam 
davon, doch was ist mit den Anderen? Kommissarin Buffy und Kommissar Gordon machen sich auf, 
ihren allerwichtigsten Fall zu lösen. Und er führt sie weit heraus aus dem Wald, durch dunkle Nacht 
und strömenden Regen, bis hin zur Insel des Fuchses …


Meine Meinung:
Die Kommissare Gordon und Buffy machen eine Polizeischule auf, die Mäuse- bzw. Krötenkinder Gertrud und Bert helfen, den Fall um Buffys verschwundene Mama zu lösen. Schön erzählt und mit verschiedenen Stimmen gelesen, aber die „Stampf“- und „Hüpf“-Lieder waren doch etwas nervig... kein richtiger Text, ständige Wiederholung eines Wortes, das gibt leider Punkteabzug.
Meine Kinder sind 7 und 9 Jahre alt und fanden die anderen 3 Teile besser als diesen vierten. Auch wenn wir die süße Maus und die grummelige Kröte süß finden und die unglaubliche Muffinauswahl der Polizeistation einfach toll ist, reicht es diesmal leider nur für 3 gute Sterne. Etwas fehlt der Geschichte einfach.

Kommentieren0
0
Teilen
CorniHolmess avatar

Rezension zu "Kommissar Gordon" von Ulf Nilsson

Hurra, doch noch ein Fall!
CorniHolmesvor 2 Jahren

Es handelt sich hier um den dritten Fall von Kommissar Gordon. Ich habe mir bereits die ersten beiden Fälle angehört und war von denen restlos begeistert. Um diesen hier verstehen zu können, ist es nicht zwingend notwendig Teil 1 und 2 zu kennen, da es sich immer um abgeschlossene Fälle handelt.

Kommissar Gordon befindet sich schon seit längerer Zeit im Urlaub und die kleine Maus Buffy hat die Polizeistation übernommen. Doch dann braucht Buffy dringend Gordons Hilfe! Zwei Kinder aus dem Wald sind verschwunden. Kommissar Gordon ist eigentlich ganz froh, dass seine Arbeitspause nun vorbei ist, da er sich schon zu langweilen begonnen hat. Er und Buffy fangen also an zu ermitteln. Eine spannende Suche nach den verschwundenen Kindern beginnt, bei der auch die anderen Waldtiere tatkräftig mithelfen. Ob es ihnen gemeinsam gelingen wird, die Kita-Kinder wiederzufinden?

Wie schon bei den ersten beiden Fällen hatte ich auch hier sehr großen Spaß beim Zuhören! Mittlerweile bin ich ein richtiger Kommissar Gordon Fan geworden. Die Hörspiele sind einfach herzallerliebst und machen gute Laune. Und dieses hier ganz besonders, da hier die kleine Maus Buffy sogar einen selbst komponierten Polizei-Song singt. Ein richtiger Ohrwurm; ich habe den Song noch so einige Tage ständig vor mich hingesummt und ihn einfach nicht mehr aus dem Kopf bekommen.

Dieser Fall ist der längste von allen drei Teilen. Mit einer Spieldauer von etwa 110 Minuten auf zwei CDs habe ich mir das Hörspiel nicht am Stück anhören können, aber durch die kleine Unterbrechung hatte ich so etwas länger die Freude mit diesem liebenswerten Ermittler-Duo. Auch ihr drittes Abenteuer hat mir sehr gut gefallen. Die Sprecher sind mir ja nun schon sehr vertraut und ich bin nach wie vor der Meinung, dass diese perfekt ausgewählt worden sind! In diesem Teil kommen auch sehr viele Kinder vor und ich finde es richtig toll, wie klasse die jungen Sprecher ihre Sache machen. Durch die niedlichen und munteren Kinderstimmen wirkt das Hörspiel noch einmal eine Idee lebhafter und fröhlicher und ich kam aus dem Schmunzeln kaum noch heraus.

Spannend ist das Hörspiel selbstverständlich auch, schließlich handelt es sich hier ja um einen Kinderkrimi. Aber natürlich hält sich die Spannung in Grenzen, da die „Kommissar Gordon“-Reihe für Kinder ab 4 Jahren zu empfehlen ist. Die Geschichte ist sehr kindgerecht und liebevoll. Der headroom Verlag hat auch beim dritten Mal ein super süßes und wunderschönes Hörspiel produziert! Sehr gute Sprecher und durch die viele Musik und die immer passenden Geräusche wird eine tolle Atmosphäre geschaffen.

Wichtige Themen kommen in dem Hörspiel auch zur Sprache. Das finde ich sehr gut, da ich es immer für sinnvoll halte, wenn Kinder aus Büchern und Hörspielen auch etwas lernen. So kommen die Gefühle Neid und Eifersucht vor, als Kommissar Gordon sich über Buffys Ermittlergeschick ärgert und auch die Themen „sich entschuldigen“ und „sich wieder vertragen“. Gerade für Kinder ab 4/5 Jahren, die solche Dinge erst kennenlernen müssen, sind diese Themen sehr gut.

Die spannende Krimihandlung und die lehrreichen Aspekte wurden hier wundervoll miteinander kombiniert. Langeweile tritt an keiner Stelle auf und man ist die ganze Zeit über am mitfiebern und am lachen. Ich werde mir die „Kommissar Gordon“-Reihe ganz sicher noch viele Male anhören.

Fazit: Auch der dritte Fall konnte mich hellauf begeistern! Spannend, witzig und liebenswert. Für Kinder im Vor- und Grundschulalter ist das Hörspiel sehr zu empfehlen, aber auch Erwachsene werden hier ganz sich ihre Freude am Zuhören haben. Von mir erhält „Kommissar Gordon – Doch noch ein Fall!“ volle 5 von 5 Sterne!

Kommentieren0
37
Teilen
CorniHolmess avatar

Rezension zu "Kommissar Gordon - Der letzte Fall?" von Ulf Nilsson

Zum Glück nicht der letzte Fall!
CorniHolmesvor 2 Jahren

Es handelt sich hier um den zweiten Fall von Kommissar Gordon und seiner Mäuse-Assistenstin Buffy. Und ich kann die Frage ja schon einmal beantworten: Nein, es ist zum Glück nicht der letzte Fall, ein weiteres schönes Abenteuer gibt es noch mit diesen liebenswerten Ermittler-Duo!

In ihrem zweiten Fall sind Kommissar Gordon und die Maus Buffy einem unbekannten Tier auf der Spur, welches gemeine Dinge über die anderen Waldbewohner erzählt. Die Ermittlungen kommen nur langsam in Gang, da kein Tier sich traut eine Aussage zu machen. Aber Kommissar Gordon und Buffy geben natürlich nicht auf! Und diesmal teilen sie die Arbeit auf: Während Kommissar Gordon daheim in seinem Bett bleibt, leckere Muffins futtert und nachdenkt, beginnt Buffy Befragungen durchzuführen. Was nicht ganz ungefährlich ist, da sie so ins Visier des Täters gerät…

Auf dieses Hörspiel war ich schon sehr gespannt gewesen. Der erste Fall hatte mir richtig gut gefallen und so habe ich Band 2 ganz erwartungsvoll zu hören begonnen.

Auch von diesem bin ich hellauf begeistert. Wobei mir der erste Fall eine Idee besser gefallen hat, da mir der etwas lustiger vorkam.

Aber auch hier wurde das gleichnamige Bilderbuch wunderbar als eine inszenierte Lesung mit Musik und Geräuschen umgesetzt. Die Sprecher des Erzählers, des Kommissars und der Maus Buffy sind dieselben wie im ersten Hörspiel. Wieder hat der Erzähler, der von Ulrich Noethen gesprochen wird, den größten Erzählpart. Ihm zu lauschen ist wirklich toll, da er eine sehr angenehme Stimme hat und in einem optimalen Lesetempo liest.

Auch die anderen Sprecher sind klasse! Die Stimmen von Kommissar Gordon und der Maus Buffy habe ich ja bereits im ersten Teil sehr lieb gewonnen. Besonders Udo Kroschwald als die Kröte Gordon ist die perfekte Besetzung.

In kleinen Nebenrollen hören wir noch viele weitere Waldtiere sprechen. Auch Tierkinder sind dabei und diese werden wirklich richtig gut gesprochen.

Dazu gibt es noch viel Musik und immer passende Geräusche, sodass eine tolle Atmosphäre geschaffen wird und man jede Menge Spaß beim Zuhören hat.

Natürlich trägt zu dem Hörspaß auch die spannende und witzige Geschichte bei. Diese nimmt zwar eher langsam Fahrt auf, aber zum Ende hin ist sie sehr temporeich und ich war am Schluss richtig traurig, dass der zweite Fall schon wieder vorbei war. Die müde, alte Kröte Gordon und die aufgeweckte, junge Maus Buffy habe ich schon längst fest in mein Herz geschlossen. Die beiden ergeben schon ein witziges Paar; total unterschiedlich, aber gerade das macht das Duo so liebenswert.

Neben der Krimihandlung werden auch viele wichtige Themen angesprochen, die ich für ein Kinderhörspiel sehr wichtig halte: geärgert werden, nicht-mitspielen-dürfen und sich schämen. Dinge, die wohl jedes Kind mal erlebt und daher kennt. In diesem Hörspiel kommen diese Gefühle sehr gut zur Sprache, sodass man nicht nur Spaß beim Zuhören hat, sondern dabei auch noch etwas lernen kann.

Für Kinder ab 4 Jahren ist die „Kommissar Gordon“-Reihe sehr zu empfehlen. Die Fälle sind leicht verständlich und sehr kindgerecht. Aber auch Erwachsenen kann ich diese Schätzchen sehr ans Herz legen. Die Fälle von Kommissar Gordon sind für Jedermann absolut hörenswert!

Fazit: Mal wieder hat der headroom Verlag ein tolles Hörspiel produziert. Spannend, witzig und lehrreich. Dieses Ermittler-Duo muss man einfach gern haben. Ich freue mich schon sehr auf den dritten Fall!

„Kommissar Gordon – Der letzte Fall?“ erhält von mir volle 5 von 5 Sterne!


Kommentieren0
34
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
KleineKinderundJugendbuchverlages avatar
KleineKinderundJugendbuchverlage
Wer hat Lust auf einen Kriminalfall für Kinder mit dem berühmten Kommissar Gordon und seiner Assistentin Buffy, die mittlerweile zur Polizeichefin aufgestiegen ist?

Wir starten eine Leserunde zu dem Hörbuch „Doch noch ein Fall!“ von dem schwedischen Autoren Ulf Nilsson aus dem headroom Verlag. Das Hörbuch ist für Kinder ab sechs Jahren geeignet. Es geht um Kommissar Gordon und Buffy, die hier ihren dritten Fall lösen werden …

Noch ein paar wichtige Infos: Kommissar Gordon hat eine eigene Homepage  sowie eine eigene Facebookseite

Und es gibt auf Youtube einen eigenen Trickfilm dazu (der ist auch auf der Landingpage und auf Facebook zu sehen): Wie alles begann
 ###YOUTUBE-ID=UOvdFjEgKWM###

Zum Inhalt: Kommissar Gordon kehrt endlich aus seinem langen Urlaub zurück – um seinen dritten Fall zu lösen. Zwei Kitakinder sind verschwunden und 180 Waldtiere helfen Kommissar Gordon und Buffy bei der Suche. Während sich Polizeichefin Buffy als äußerst geschickte Verhörspezialistin bei den Kitakindern erweist, scheint Kommissar Gordon etwas aus der Übung gekommen. Die beiden haben ihren ersten handfesten Streit. Am Ende lösen sie den Fall wie immer erfolgreich zusammen, es werden wieder jede Menge leckere Muffinsorten gegessen und Buffy überrascht Kommissar Gordon mit einem neuen, sehr großen Stempel zum gemeinsamen ka-dunken in der Polizeistation.

Genau genommen ist es Buffy, die Kommissar Gordon in seinem Haus am See aufsucht. Denn sie benötigt seine Hilfe. Nachts streicht ein unheimlicher Kratzer um die Polizeistation. Gordon scheint peinlich berührt davon, denn er hatte sich dort rumgetrieben, da er große Sehnsucht nach der Polizeiarbeit hatte. „Das Beste, was einem passieren kann, ist, dass man gebraucht wird. Dass man helfen kann!“, resümiert er und ist sichtlich froh, dass Buffy ihn erlöst hat. Auch sie hat Gordon sehr vermisst und findet, dass zwei Polizisten doppelt so schnell denken und doppelt so mutig sind. Doch Buffy und Kommissar Gordon müssen erstmals Konkurrenzkämpfe austragen. Sie beschimpfen sich mit „Blöder alter Knacker“ und „Dummes kleines Kind“. Gordon reagiert sehr neidisch auf Buffys Erfolge als Polizistin. Glücklicherweise kommt ein Vorschulkind zu Hilfe und löst den Streit für die beiden: Sie müssen sich gegenseitig entschuldigen, über die Wange streicheln und noch das Entschuldigungslied singen. Am Ende wohnen sie endlich wieder gemeinsam in der Polizeistation. Wie immer, geht es auch in „Doch noch ein Fall!“ eigentlich um die Beziehung zwischen Kommissar Gordon und Buffy, ihre Gespräche, ihre Lebensansichten, die die Herzen aller Gordon-Fans höherschlagen lassen. Seit Anfang September ist Kommissar Gordon auf facebook oder unter www.kommissargordon.de zu finden.

Unsere Hörrunde richtet sich an Familien oder Mütter mit Kindern rund um das Alter von 6 Jahren (und älter), die gerne zuhören.

Bitte bewerbt euch bis Mittwoch, 12. Oktober 2016, für die Teilnahme wie üblich unter "Alle Bewerbungen" und mit einem kleinen Hinweis auf das Alter eurer Kinder, gerne letzteres gesondert als direkte Nachricht. Wir vergeben dieses Mal 10 Hörbuchexemplare an bloggerwütige lovelybooks-Leser. Bitte denkt daran, dass Ihr euch mit der Teilnahme an der Leserunde dazu verpflichtet, spätestens bis 4 Wochen nach Erhalt des Hörbuches zu rezensieren.

Wir freuen uns wie immer auf viele begeisterte Hörer/Leser und würden die ausgewählten Bewerber der Leserunde bitten, ihre Rezensionen bei lovelybooks und auf weiteren Onlinekanälen wie eigenen Blogs, Buchportalen u.ä. zu veröffentlichen und diese per E-mail an uns zu schicken. Gerne dürfen natürlich auch Trickfilm und Landingpage verlinkt werden. Vielen Dank!

Das headroom Team

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Ulf Nilsson wurde am 18. September 1948 in Helsingborg (Schweden) geboren.

Ulf Nilsson im Netz:

Community-Statistik

in 99 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks