Ulf Stark

 4.4 Sterne bei 37 Bewertungen
Autor von Wichtelweihnacht im Winterwald, Graugrau und Fünkchen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ulf Stark (©Johanna Hanno)

Lebenslauf von Ulf Stark

Ein Held der schwedischen Kinderliteratur: Ulf Stark wird 1944 in Stockholm geboren und studiert Pädagogik und Psychologie. Nach seinem Abschluss arbeitet er zunächst für das schwedische Arbeitsamt. Währenddessen veröffentlicht er im Alter von 20 Jahren sein erstes Buch, eine Gedichtsammlung für Erwachsene. Es folgen weitere Bücher für Erwachsene, bis er 1975 sein erstes Kinderbuch veröffentlicht, „Alle halten mich für einen Jungen“, und damit seinen internationalen Durchbruch hat. Mittlerweile sind seine Werke in über 20 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet worden, beispielsweise verlieh man Stark den Deutschen Jugendliteraturpreis, den Astrid-Lindgren-Preis und die Nils-Holgersson-Plakette, welche der wichtigste Kinderliteraturpreis Schwedens ist. 1992 erscheint eines von Starks bekanntesten Werken, „Kannst du pfeifen, Johanna“. Die Verfilmung wird zwei Jahre später erstmals ausgestrahlt und läuft seitdem jährlich in der Zeit um Weihnachten im Fernsehen. Auch viele seiner anderen Werke sind für das Fernsehen adaptiert worden. Der Autor starb am 13. Juni 2017 in seiner Heimatstadt Stockholm im Alter von 72 Jahren.

Neue Bücher

Als ich die Pflaumen des Riesen klaute

Neu erschienen am 01.12.2020 als Hardcover bei Urachhaus.

Die Ausreißer

Erscheint am 31.03.2021 als Hörbuch bei Audiolino.

Alle Bücher von Ulf Stark

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Wichtelweihnacht im Winterwald (ISBN: 9783789147500)

Wichtelweihnacht im Winterwald

 (5)
Erschienen am 20.08.2014
Cover des Buches Graugrau und Fünkchen (ISBN: 9783737353618)

Graugrau und Fünkchen

 (3)
Erschienen am 22.03.2016
Cover des Buches Eines Nachts (ISBN: 9783954702138)

Eines Nachts

 (3)
Erschienen am 23.08.2019
Cover des Buches Unser Sommer mit Geist (ISBN: 9783499218057)

Unser Sommer mit Geist

 (3)
Erschienen am 15.05.2018
Cover des Buches Was wir uns wünschen (ISBN: 9783825179847)

Was wir uns wünschen

 (2)
Erschienen am 24.08.2016
Cover des Buches Das goldene Herz (ISBN: 9783551551566)

Das goldene Herz

 (2)
Erschienen am 01.02.2004
Cover des Buches Kannst Du pfeifen, Johanna (ISBN: 9783551555748)

Kannst Du pfeifen, Johanna

 (2)
Erschienen am 23.06.2010
Cover des Buches Ulf, der Superdetektiv (ISBN: 9783551553508)

Ulf, der Superdetektiv

 (1)
Erschienen am 21.04.2011

Neue Rezensionen zu Ulf Stark

Neu

Rezension zu "Wichtelweihnacht im Winterwald" von Ulf Stark

Ein Adventskalender mit 25 Kapiteln
Lesemamavor 2 Monaten

Bewertet mit 4 Sternen

Zum Buch:
Der Wichtel Grantel lebt ganz alleine auf einem verlassenen Hof. Keine Menschen mehr,die seine Hilfe brauchen.
An einem windigen Tag weht ihm sowohl seine Mütze, wie auch ein Stück von einem Schild weg.
Beides landet im großen Wald, bei den Kaninchen. Die wollen wissen, was es mit der Weihnacht auf sich hat und machen sich auf die Suche.

Meine Meinung:
Das Cover ist wunderschön gestaltet und sehr ansprechend. Auch das die Geschichte in fünfubdzwanzig Kapitel eingeteilt ist, gefiel mir sehr gut, so geht es tatsächlich bis Weihnachten.
Sehr stimmungsvoll erzählt, die grantige Grantel, der eigentlich nur einsam ist. Die vielen Kaninchen, die aufgeregt sind und der Mama im Weg rumhängen, wie Kinder. Und am Ende werden die zwei Erzählstänge sehr schön zusammengeführt.
Die kurzen Kapitel eignen sich hervorragend als Gutenachtgeschichte, es gibt schöne Bilder, auf denen es einiges zu entdecken gibt.
Für mich eine echte Bereicherung der Vorweihnachtszeit.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Als ich die Pflaumen des Riesen klaute" von Ulf Stark

Zwischen den Zeilen lesen
Seelensplittervor 3 Monaten

Meine Meinung zum Hörbuch:

Als ich die Pflaumen des Riesen klaute


Inhalt in meinen Worten:

Neben Ulfs Zuhause wohnt ein Riese, nun zumindest nimmt das Ulf und sein bester Freund Bernt an. Doch ausgerechnet beim Riesen Oskarsson hängen die leckersten Pflaumen am Baum, und den Mut sie zu pflücken haben sie leider nicht.

Eines Tages geschieht aber ein Sturm und die Lieblingshütte der Mama bricht in sich zusammen und dadurch möchte sie nur noch traurige Musik spielen, das gefällt dem Riesen mal so gar nicht, somit ist klar, Ulf muss etwas unternehmen, doch nur was, gerade weil dann auch noch sein bester Freund nicht mehr mit ihm befreundet sein möchte, warum? Nun das erfahrt ihr in dieser Geschichte.


Wie ich das Gehörte empfand:

Mich berührte die Geschichte. Denn wie oft hat man Angst vor etwas und selbst wenn es noch so unscheinbar wirkt. Das erleben Ulf und Bernt. Doch als dann die Freundschaft durch einen dummen Versprecher auseinanderbricht und der Riese in das Leben von Ulf tritt und er aus Angst versucht ihn zu hypnotisieren steckt man mitten in der Geschichte. 


Thema:

Angst vor Fremden, Brüche in der Freundschaft und zugleich eine Mama die hin und wieder Ruhe braucht und das eben nur an einer ganz bestimmten Stelle geht. Doch es geht auch um Einsamkeit, und wenn man zu viel Einsam ist, dann wird man wütend und wie man mit dieser Wut umgeht, das erfahrt ihr, in dieser Geschichte. 


Zitat:

Mein liebstes Zitat in dieser Geschichte lautet: Vom Einsam sein wird man wütend!


Charaktere:

Ich empfinde die Familie die hinter Ulf steckt sehr authentisch. Auch wenn der Papa ein Zahnarzt ist, die Mutter irgendwie in eine leichte Depression verfällt und der beste Freund irgendwie unsicher wirkt, so hab ich das Gefühl so eine Familie kann wirklich in meiner Nachbarschaft leben. Somit sind sie authentisch und lebendig. 

Das einzige was mich traurig stimmte, weil ich mich sehr gut in den Charakter versetzen konnte, war Oskarsson, der bei den Jungs als Riese verschrien ist. 


Spannung:

Nachdem ich erst am Ende der Geschichte wirklich heraus finden konnte, was es mit dem Buchtitel auf sich hatte, kann ich sagen, das Buch ist spannend und in einer angenehmen Atmosphäre vorgetraten worden. 


Sprecher:

Der Sprecher des Hörbuches passt richtig gut zu dieser Geschichte, ich konnte mich richtig gut darauf einlassen und hörte die Geschichte auch gerne direkt öfter. 

Deswegen klare Sprecherempfehlung.


Empfehlung:

Diese Geschichte ist für jede Jahreszeit passend und lädt ein über den Tellerrand hinaus zu blicken und sich überraschen zu lassen was manche Entscheidungen so mit sich bringen können. 

Deswegen hört unbedingt mal hinein. 


Bewertung:

Ich gebe der Geschichte fünf Sterne! Einerseits weil sie mich gut unterhalten hat, und egal wie oft ich sie hörte, sie wurde nicht langweilig zum anderen empfand ich die vielen Themen die so nebenbei Raum einnahmen sehr wertvoll und wichtig. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Eines Nachts" von Ulf Stark

Teddy und Junge
Hoppsivor einem Jahr

Klappentext

Teddy und sein Junge liegen wach und können nicht schlafen. Warum ist es so dunkel? Wer hat alle Farben weggenommen? Was sind das für Geräusche? Sie gehen zu Papa, der in der Küche Radio hört. Sie kriegen ein Wurstbrot und Milch, und dann nimmt Papa sie mit nach draußen.
 Gemeinsam sitzen sie da und betrachten den Mond und die Sterne. Sie lauschen auf die Geräusche in der Dunkelheit. Teddy findet die Nacht schön. „Jetzt will ich schlafen“, sagt er. Und das will der Junge dann auch.


Inhalt & Meinung

Zunächst möchte ich damit beginnen, dass meine Kinder die Illustrationen lieben. Diese sind so liebenswürdig und wundervoll. Alles ist ein einem nachtblau gehalten und der Teddy ist immer bei seinem Jungen. Die Geschichte ist eine herrliche Gute-Nacht-Geschichte auch wenn meine Kinder diese irgendwie ständig vorgelesen haben möchten. Mich erinnert sie tatsächlich sehr an die Nächte mit Kindern. Denn der Teddy möchte plötzlich nicht mehr bei dem Jungen schlafen, weil er schon groß ist. Dann aber kommt er doch wieder zu seinem Jungen ins Bett gekrabbelt, dort kommt er aber nicht zur Ruhe, hört unterschiedliche Geräusche und will nochmal aufstehen. Irgendwann isst und trinkt der Teddy und der Junge mit Papa noch was und die Sterne werden betrachtet. Am Ende schlafen alle zusammen in Papas Bett. Ich muss wirklich immer wieder darüber schmunzeln, denn wer Kinder hat kennt es, selbst meine beiden haben gesagt, dass der Teddy etwas wie die beiden ist. Ein zauberhaftes Buch über die Nacht, welches die Angst vor dieser nimmt und wundervoll zum einschlafen ist.

Kommentieren0
25
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks