Ulf Torreck

(55)

Lovelybooks Bewertung

  • 89 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 29 Rezensionen
(28)
(18)
(9)
(0)
(0)
Ulf Torreck

Lebenslauf von Ulf Torreck

Ulf Torreck, geboren 1973 in Leipzig, nahm an der friedlichen Revolution teil, studierte Jura, arbeitete als Zimmermann, Barkeeper und Rausschmeißer. Nach einer Ausbildung zum Drehbuchautor und Arbeit als Filmkritiker und Journalist, folgten längeren Aufenthalten in Südostasien, Frankreich, Irland und Großbritannien. Torreck veröffentlichte unter verschiedenen Pseudonymen Kriminalromane und Shortstorys, bevor er mit "Fest der Finsternis" sein Debüt bei Heyne gab.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Ulf Torreck
  • Super Buch

    Fest der Finsternis

    Susi180

    06. May 2018 um 16:46 Rezension zu "Fest der Finsternis" von Ulf Torreck

    Paris im September 1805. Der intrigante Polizeiminister Joseph Fouché regiert die Stadt mit eiserner Hand. Doch die Bewohner der Weltmetropole sind ergriffen von Angst. In finsteren Gassen werden die Leichen blutjunger Mädchen gefunden, die Brutalität der Morde ist beispiellos. Der für seinen Jagdinstinkt berühmte Polizist Louis Marais arbeitet wie besessen an dem Fall. Marais weiß, dass es ein Monster braucht, um ein Monster zu jagen. Er greift auf die Hilfe eines alten Bekannten zurück, der hinter den Mauern des Irrenhauses von ...

    Mehr
  • - Die Stadt der Liebe spuckt ihren Abschaum aus -

    Fest der Finsternis

    Janko-Unchained

    15. March 2018 um 14:49 Rezension zu "Fest der Finsternis" von Ulf Torreck

    Fest der Finsternis von Ulf Torreck (Heyne Verlag)- Die Stadt der Liebe spuckt ihren Abschaum aus -„Fest der Finsternis“ ist ein historischer Kriminalroman, der auf einem einstmals real existierenden Personenkreis aufgebaut und in den Anklängen des 19. Jahrhunderts in Paris angesiedelt ist. Die Geschichte spielt zu der Zeit, als die Pest grassiert und ganz Europa fest in ihrem Würgegriff hält. Der, 1973 in Leipzig geborene Autor Ulf Torreck, nimmt es mit den Zeitepochen, Vitae und persönlichen Beziehungen seiner Protagonisten ...

    Mehr
  • Zu Zeiten der Pest

    Fest der Finsternis

    Kaisu

    23. July 2017 um 00:00 Rezension zu "Fest der Finsternis" von Ulf Torreck

    „Im August 1805 herrschte die Pest bereits den dritten Monat über Brest. Leise wie ein Dieb in der Nacht war sie aus einer der Gossen aufgestiegen und hatte die Stadt und ihre Bewohner innerhalb weniger Tage in ihren Bann geschlagen.“ (S.11) Und ganz so schnell werden die Menschen den schwarzen Tod auch nicht mehr loswerden. Dennoch schwebt noch eine andere Angst, als die der Ansteckung in der Luft Paris‘ umher. Seit geraumer Zeit, werden immer wieder Leichen junger Frauen gefunden. Nichts ungewöhnliches zu jener Zeit, mag man ...

    Mehr
  • schon ein wenig spannend

    Vor der Finsternis

    yadah

    05. June 2017 um 10:09 Rezension zu "Vor der Finsternis" von Ulf Torreck

    Paris zu einer Zeit, in der man nicht wirklich leben wollte, ein Mörder verstümmelt seine Opfer und schneidet ihnen das Herz heraus. Schlecht ist das Buch nicht auch recht spannend aber mir ist das Ende zu konstruiert, nachdem Inspekteur Marais die ganze Zeit dem Mörder nicht einen Schritt weiter kommt, weiß er plötzlich die Lösung?!?! Mmmh... und ich habe nicht mehr so grosse Lust diese wirkliche ekligen Grausamkeiten, die einem ja nicht nur in diesem Buch begegnen , zu lesen.

  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2656

    Bellis-Perennis

    02. June 2017 um 07:37
    Code-between-lines schreibt Wir können ja versuchen, uns gegenseitig zu inspirieren - ich brauche auch Bücher mit V. Habe die angehängt, die ich auf meinem SUB gefunden habe.

    Also ich kann dir folgende Bücher mit "V" ans Herz legen: "Venezianisches" ... von Donna Leon und/oder Daniela Gesing "Vor der Finsternis" Ulf Torreck "Vom Zarenpalast zu Coco Chanel" (Gunna Wendt)

  • Mit de Sade und Louis Marais auf der Suche nach dem Mörder

    Fest der Finsternis

    Gwhynwhyfar

    14. May 2017 um 14:32 Rezension zu "Fest der Finsternis" von Ulf Torreck

    »Der Mann hielt einen stumpfen Spiegel in der Hand und trug ein Damenkorsett über einem weißen Nachthemd. Er stand auf einer zwei Meter hohen Bühne. Die Frauen neben ihm hatten einen angemalten Bart und ihr wirres graues Haar unter einen verrosteten Gardistenhelm gestopft.«1805, Polizeichef von Brest, Louis Marais, hierher strafversetzt, wird von Polizeiminister Joseph Fouché nach Paris zurückbeordert, wieder als Commissaire eingesetzt. Eine Frau wurde grausam ermordet. Der Polizeipathologe stellt fest, ihr Kopf wurde fachgerecht ...

    Mehr
  • “Der Mensch ist ein schönes, böses Tier.“ (Marquis de Sade)

    Fest der Finsternis

    Bellis-Perennis

    12. April 2017 um 14:57 Rezension zu "Fest der Finsternis" von Ulf Torreck

    Ulf Torreck ist mit der Fortsetzung von „Vor der Finsternis“ ein bemerkenswerter historischer Thriller gelungen.Historisches Umfeld:Wir befinden uns im Jahre 1805. Napoleon Bonaparte, seit seiner eigenen Krönung vom 2. Dezember 1804 „Kaiser der Franzosen“ eilt von Sieg zu Sieg und unterjocht ganz Europa. Die Menschen in Frankreich, vor allem die Reichen in Paris, die den „Grand Terreur“ des Jakobinerregimes überlebt haben, frönen all jenem dekadenten Luxus, den sie durch die Revolution besiegt geglaubt haben.Allen voran Joseph ...

    Mehr
    • 6
  • Düster und spannend

    Fest der Finsternis

    Flatter

    12. March 2017 um 22:20 Rezension zu "Fest der Finsternis" von Ulf Torreck

    Zum Inhalt: Klappentext Paris im September 1805. Der intrigante Polizeiminister Joseph Fouché regiert die Stadt mit eiserner Hand. Doch die Bewohner der Weltmetropole sind ergriffen von Angst. In finsteren Gassen werden die Leichen blutjunger Mädchen gefunden, die Brutalität der Morde ist beispiellos. Der für seinen Jagdinstinkt berühmte Polizist Louis Marais arbeitet wie besessen an dem Fall. Marais weiß, dass es ein Monster braucht, um ein Monster zu jagen. Er greift auf die Hilfe eines alten Bekannten zurück, der hinter den ...

    Mehr
  • Fest der Finsternis...

    Fest der Finsternis

    clary999

    Rezension zu "Fest der Finsternis" von Ulf Torreck

    „Der Mensch ist ein schönes, böses Tier.“ Donatien-Alphonse-Francois, Marquis de Sade (Zitat aus dem Buch) Zum Inhalt: Paris, Herbst 1805. Louis Marais, amtierender Polizeipräfekt von Brest, wird überraschend von dem intriganten Polizeiminister Joseph Fouché nach Paris zurückbeordert. Dort soll er eine grausame Mordserie aufklären. Bei den Ermittlungen stößt Marais auf mysteriöse Vorkommnisse. Mit dem berüchtigten Libertin und Skandalautor Marquis de Sade geht er auf die Jagd nach einem Monster…   „…Gewöhnlicher Mord ist ...

    Mehr
    • 10
  • Auf Mörderjagd mit dem Marquis de Sade

    Fest der Finsternis

    Nirena

    28. February 2017 um 09:47 Rezension zu "Fest der Finsternis" von Ulf Torreck

    Bereits nach wenigen Seiten merkt man, dass "Fest der Finsternis" das Potential zu etwas Großem hat. Denn schon nach kurzer Zeit entsteht eine Atmosphäre der Beklemmung und des Dunklen. Spätestens wenn Marquis de Sade auf der Bildfläche erscheint, ist klar, dass dies kein gewöhnlicher Thriller ist. Der Lesefluss ist von Anfang an sehr gut, was bei einem Buch von über 600 Seiten sicher nicht ganz nebensächlich ist. Denn gerade bei einer derart ausgiebigen Handlung, ist es oft nicht leicht, das Interesse des Lesers durchgängig ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.