Uli Aechtner

 3.9 Sterne bei 63 Bewertungen
Autorin von Mordswetter, Keltenzorn und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Uli Aechtner

Sortieren:
Buchformat:
Mordswetter

Mordswetter

 (17)
Erschienen am 24.08.2017
Keltenzorn

Keltenzorn

 (17)
Erschienen am 29.08.2013
Todesrauscher

Todesrauscher

 (15)
Erschienen am 17.03.2016
Tödliche Zimtsterne

Tödliche Zimtsterne

 (1)
Erschienen am 09.10.2015
Frauenschwimmen

Frauenschwimmen

 (1)
Erschienen am 01.04.2009
Mordlichterglanz

Mordlichterglanz

 (1)
Erschienen am 09.10.2015

Neue Rezensionen zu Uli Aechtner

Neu
nellsches avatar

Rezension zu "Mordswetter" von Uli Aechtner

Mordswetter
nellschevor einem Jahr

Ein heftiges Gewitter wütet über Frankfurt. Kurz danach wird auf einem Campingplatz die Leiche einer jungen Frau gefunden. Wurde sie vom Blitz getroffen und getötet? Oder hat jemand das Unwetter genutzt, um sie umzubringen? Hauptkommissar Christian Bär begegnet bei seinen Ermittlungen der Reporterin Roberta Hennig. Alte Gefühle flammen auf. Doch Roberta scheint sich mehr für den Gewitterfotografen Maik zu interessieren, den Freund der Verstorbenen. Dann gibt es eine weitere Leiche.

Auf diesen zweiten Fall für Christian Bär und Roberta Hennig habe ich mich sehr gefreut. Und wieder wurde ich mit einem durchweg spannenden und nicht durchschaubaren Krimi belohnt.
Die Charaktere sind bildhaft und authentisch beschrieben. Bär glaubt, dass bei dem Tod der jungen Frau nachgeholfen wurde - und zwar von Maik. Diese Gedanken und Überlegungen von ihm werden nachvollziehbar beschrieben und ich habe sie durchaus geteilt.
Roberta empfinde ich als auffällige Persönlichkeit, die mir sehr sympathisch ist. Sie glaubt an sich und an ihre Intuition und ist eine starke Frau. Es macht Spaß, sie zu begleiten und ihren Gedanken zu folgen.
Der Fall war für mich nicht durchschaubar. Es gab mehrere Tote und es stellte sich die Frage, ob sie eines natürlichen Todes starben oder ob nachgeholfen wurde. Dass sie durch ein Unglück ums Leben kamen, war für mich recht unwahrscheinlich. Doch wer ist der Täter und warum mussten die Opfer sterben? Was verbindet sie miteinander? Ich tappte bis zum Ende im Dunkeln und wurde ganz schön überrascht. Auf die Verbindungen bin ich nicht gekommen.
Prima recherchiert fand ich die Einblicke zum Gewitter und den Blitzen. Das fand ich sehr interessant und spannend.

Ein spannender Krimi mit einem interessanten und gut recherchierten Thema. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Kommentieren0
23
Teilen
Annafriedas avatar

Rezension zu "Mordswetter" von Uli Aechtner

Mord oder Unfall?
Annafriedavor einem Jahr

Kommissar Bär wird zu einer toten Frau auf einem Campingplatz gerufen. Sie ist während eines starken Gewitters gestorben und es stellt sich die Frage, ob es sich um einen Blitzschlag oder um einen Mord handelt. Er trifft durch Zufall auf die Reporterin Roberta Hennig, die er schon von einem vorherigen Fall kennt. Während der Untersuchungen tun sich menschliche Abgründe auf und es kommt zu einem weiteren Todesfall. Während Roberta mit Maik, dem Freund der toten Frau vom Campingplatz, Recherchen anstellt, kommt Bär dem Täter immer näher.
In diesem Krimi erfährt man viel über Wetterverhalten, insbesondere über Gewitter. Den Prolog fand ich grandios, er hat mich dazu verleitet, dieses Buch zu lesen. Leider ist der Geschichte ein kleines bisschen die Luft ausgegangen und das Ende nat mich nicht ganz befriedigt, es blieben ein paar Fragen offen, die ich gerne beantwortet hätte. Ein paar Ungereimtheiten haben mich gestört. 
Trotz allem hat mir der Krimi gefallen. Die Autorin schreibt flüssig und in einem angenehmen Stil. Auch das Zwischenmenschliche ist gut rübergekommen. Der Plot ist außergewöhnlich. 
Darum vergebe ich vier Sterne.

Kommentieren0
29
Teilen
Diana182s avatar

Rezension zu "Mordswetter" von Uli Aechtner

Mordswetter...
Diana182vor einem Jahr

Das Cover zeigt einen schönen, hellen Blitz, der über den dunklen Himmel fährt. Da ich Unwetter sehr gern beobachte und Blitze mag, viel mir dieses Cover direkt ins Auge. Neugierig geworden, lass ich auch die Buchbeschreibung und wollte erfahren, was es mit diesem mysteriösen Mordswetter auf sich hat.

Der Einstig in die Geschichte beginnt direkt spannend. Sofort ist man mitten in einer spannenden Story und legt das Buch nun nicht mehr aus der Hand. War es wirklich nur ein Unfall oder doch ein Mord? Worin liegen die Motive und wer könnte der Täter sein?

Die Autorin hat einen ausführlichen, fließenden Schreibstil, der hier sehr gut durch eine spannenden, anfangs harmlos wirkenden Geschichte führt, die dann aber Überraschungen und Wendungen im petto hat, mit denen man beim besten Willen nicht gerechnet hätte.

Aber auch die einzelnen Charaktere werden tief und authentisch beschrieben, wobei es mir das Ermittlerteam besonders angetan hat.

Die Spannung steigt sehr gut an und man gleitet sehr gern durch diese faszinierend, mitreißende Geschichte. Das Ende ist sehr gut gewählt und birgt nochmals eine Vielzahl von unvorhersehbaren Ereignissen.

Mein Fazit:
Eine gut durchdachte, spannenden Geschichte, die gelesen werden möchte.
Da ich hier mit dem lesen nicht mehr aufhören mochte und förmlich durch das Buch geflogen bin, vergebe ich sehr gern voll Punktzahl und eine klare Leseempefehlung.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

Mordswetter

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde mit Autorin Uli Aechtner
Gefährliches Wetter oder doch Mord?Bewerbt euch direkt zur Leserunde und findet es heraus!


Ein neuer Fall für Hauptkommissar Christian Bär und Reporterin Roberta Hennig.
Ein charmanter Kriminalroman über Wetter, Unwetter und menschliche Abgründe.

Nach einem heftigen Gewitter wird auf einem Frankfurter Campingplatz die Leiche einer jungen Frau gefunden – wurde sie vom Blitz getroffen, oder war es Fremdeinwirkung? Bei den Ermittlungen trifft Hauptkommissar Christian Bär seine alte Flamme Roberta Hennig wieder – doch die interessiert sich mehr für den Gewitterfotografen Maik, den Freund der Verstorbenen. Als wenig später eine weitere Leiche gefunden wird, glaubt Bär nicht länger an tödliche Blitzschläge. Er fürchtet um Robertas Leben . . .


Leseprobe via Blick ins Buch

Uli Aechtner studierte Germanistik, Philosophie und Kunstwissenschaften in Bonn. Als Journalistin arbeitete sie für das französische Fernsehen TF1, für den Südwestrundfunk und für das ZDF. Seit mehr als zwei Jahrzehnten lebt sie als freie Autorin in der Wetterau.





Wir suchen 15 Leser, die "JA" zu einem spannendem Krimi sagen und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. 

Bewerbungsaufgabe: Schreibe uns deinen Eindruck zur Leseprobe

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches. 
Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

Uliaechtners avatar
Letzter Beitrag von  Uliaechtnervor einem Jahr
Zur Leserunde
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

Zwischen Apfelwein, Most und Mord

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde mit Autorin Uli Aechtner. Ihr Krimi "Todesrauscher" passt perfekt zur Jahreszeit und wir laden zur gemeinsamen Leserunde zur kälter werdenden Jahreszeit ein.

Hauptkommissar Christian Bär steht vor einem Rätsel. In einer Apfelweinkelterei ist ein Arbeiter im Most ertrunken. Was hat ihn bewogen, kurz vor dem Abfüllen in den Tank zu kriechen – und wer hat hinter ihm die Luke verschlossen? In seine Ermittlungen pfuscht die dralle rothaarige Reporterin Roberta Hennig hinein. Bär weiß nicht, ob er sie lieben oder umbringen soll. Noch bevor er das herausfinden kann, geschieht der nächste Apfelweinmord



Leseprobe

Uli Aechtner studierte Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte. Sie lebt in der Wetterau in Reichweite vom magischen Glauberg. Ihre Romane FRAUENSCHWIMMEN und KELTENZORN schrieb sie gemeinsam mit Belinda Vogt. Um das Geheimnis der keltischen Anderswelt zu verstehen, nahm sie bei einer Wicca und bei einem Druiden an Seminaren teil. Mehrere Recherchereisen führten sie nach Frankreich, genauer: nach Vix, Autun und Bibracte in Burgund - in das Land von Vercingetorix und Asterix.

Ich suche für die Leserunde zu "Todesrauscher" von Uli Aechtner Krimi-Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen & anschließend das Buch rezensieren möchten.

Wir freuen uns auch über Blogger in der Leserunde. Solltet Ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung Eure Blogadresse bei.

Bewerbungsaufgabe:  Schreibe uns deinen Eindruck zur Leseprobe

Unter allen Gewinnern, die das Buch innerhalb von 2 Wochen rezensieren, verlosen wir ein tolles Extra :-)

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

Zur Leserunde
Uliaechtners avatar

Auf die Kelten gibt es viele Blickwinkel. Kürzlich nahmen Archäologen in Burgund Bodenproben in großer Tiefe. Die Pflanzensamen, die sie fanden, gaben Aufschluss darüber, dass die Kelten weitaus mehr Land bewirtschaftet haben, als man bisher glaubte. Waren sie also ein friedliches Bauernvolk? Nicht nur. Die Menschenschädel, die sie im heutigen Südfrankreich in steinerne Säulen eingelassen haben, kann man im Museum von Marseille betrachten. Stärker denn je faszinieren uns der keltische Glaube an die Anderswelt, die Liebe der Kelten zur Natur und ihre Vorstellung vom Wald als mystischem Ort.

Für alle, die lieber etwas über Kelten lesen möchten, statt sich an Karneval als Asterix zu verkleiden, verlose ich noch einmal 5 Bücher. Schreibt mir einfach bis Rosenmontag, warum ihr das Buch gerne lesen würdet. Das überzeugendste Argument gewinnt! 

Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 70 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks