Uli Leistenschneider , Isabelle Göntgen Nashorn-Trilogie 1: Liebe ist ein Nashorn

(93)

Lovelybooks Bewertung

  • 73 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 2 Leser
  • 44 Rezensionen
(62)
(24)
(5)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nashorn-Trilogie 1: Liebe ist ein Nashorn“ von Uli Leistenschneider

Lea ist zum ersten Mal verliebt – in Jan. Aber wie um Himmels willen kann sie mit ihm reden? Sie hat keinen blassen Schimmer, wie sie das anstellen soll, also beginnt sie den längsten und mit Sicherheit peinlichsten Liebesbrief der Welt zu schreiben. Er darf nur NIE, NIE, NIEMALS in Jans Hände fallen …

Sehr gut

— Jasmin03

Ein süßes Buch über die erste Liebe! Perfekt geeignet für junge Mädchen.

— buecher_heldin

Lea ist zum ersten Mal verliebt.

— MagdaAutor

Stöbern in Jugendbücher

Girls In The Moon

Schönes ruhiges Buch ohne irgendwelche Aufregenden Wendungen aber schön für zwischendurch und wenn man sich nicht stark konzentrieren will

Simi_Nat

Nur noch ein einziges Mal

Dieses Ende... Und dann dieses Nachwort. Ich konnte nicht mehr! Unbedingt lesen!!!

SaskiasWeltderBuecher

Palast der Finsternis

Spannend aber nichts für schwache Nerven

winterkind-8

Die Spur der Bücher

Eines meiner Highlights! ♥

BeeLu

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Tolles Buch, mit kleinen Defiziten.

EllaWoodwater

Wolkenschloss

Ein Buch zum wohl fühlen, voller Liebe und Humor. <3

EllaWoodwater

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein cooles Teeniebuch

    Nashorn-Trilogie 1: Liebe ist ein Nashorn

    MagdaAutor

    02. August 2016 um 11:05

    Dieses Buch ist absolut lesenswert;-). Ich bin selbst im Teenageralter und kann Leas Probleme sehr gut verstehen. Ich empfehle es unbedingt.

  • Ein Liebesbrief in Tagebuchform

    Nashorn-Trilogie 1: Liebe ist ein Nashorn

    SummseBee

    07. August 2015 um 17:37

    Lea ist zum ersten Mal verliebt. Uns zwar in Jan. Sie beginnt den längsten Liebesbrief der Welt zu schreiben, den Jan niemals lesen darf... Diesen Brief schreibt Lea in Tagebuchähnlichen Einträgen in ein Buch und zeichnet dazu Bilder u.a. ihre Nashornzeichnungen. Auf die ist sie dadurch gekommen, da sich das Verliebtsein für sie so anfühlt als hätte sie Nashörner im Bauch.  Diesen Vergleich fand ich total süß und passend. Dadurch das das Buch wie ein Tagebuch aufgebaut ist, bekommt man direkt Leas Erlebnisse und Gedanken mit. Lea fand ich sofort symphatisch und ich habe sehr gerne ihre erste Verliebtheit "miterlebt" :) Besonders muss man auch betonen, dass das Buch nicht nur wie ein Tagebuch geschrieben ist, sondern auch so aussieht. Allein das Cover ist schon wunderschön gestaltet und im Buch geht es genauso weiter. Die Buchseiten sind so abgedruckt als wären es Tagebucheinträge und mit tollen Illustrationen geschmückt. Außerdem ist das Buch im einem schicken neonorange gestaltet. Nur das anschauen der Illustrationen macht schon sehr viel Spaß. Ich finde das Buch super gelungen und kann es nur jeden empfehlen, der auf lustige Jugendbücher steht.  

    Mehr
  • Bücher gegen Rezensionen: Plündert das LovelyBooks Bücherregal!

    After passion

    TinaLiest

    Wir räumen unser Bücherregal! Ihr kennt das doch sicher: Das Regal quillt über, aber irgendwie möchten trotzdem immer mehr neue Bücher zwischen die Regalbretter gesteckt werden. Auch bei uns im Büro steht ein Bücherregal, das nur so überquillt vor tollem Lesestoff, der viel zu schade dafür ist, nicht gelesen zu werden. Deshalb haben wir unser Bücherregal ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die wir dort gefunden haben, glücklich machen! So funktioniert's: Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, schreibt uns im passenden Unterthema einen Beitrag mit dem Titel/den Titeln aus dem entsprechenden Genre und seid automatisch bei der Verlosung dabei. Ihr könnt euch selbstverständlich für mehrere Bücher in mehreren Genres bewerben - bitte schreibt dafür aber für jedes Genre einen extra Beitrag, in dem ihr dann auch mehrere Titel aus einem Genre auflisten dürft! Am Donnerstag, dem 18. Juni, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier in den jeweiligen Unterthemen mit. Solltet ihr gewinnen, verpflichtet ihr euch, bis zum 2. August 2015 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion! Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"! Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und uns unsere Bücher abnehmt & wünschen euch viel Spaß beim Stöbern! ;)

    Mehr
    • 4789
  • Lena liest rezensiert...

    Nashorn-Trilogie 1: Liebe ist ein Nashorn

    lenasbuecherwelt

    25. January 2015 um 08:37

    Lea ist 13 Jahre alt. Tja, und mit 13 sind Gefühlsachterbahnen und Gefühlsausbrüche gesichtert, besonders bei Lea, schließlich ist sie zum ersten Mal verliebt- in Jan!  Die ganzen Pubertätsberater, die Leas verrückte Mutter ihr gekauft hat, berichten von Schmetterlingen im Bauch. Bei Lea taucht allerdings eine Herde von Nashörnern auf und diese stellen ihr Leben gehörig auf den Kopf. Dass sich Leas Eltern trennen, aber dennoch Tür an Tür wohnen, dass Leas beste Freudin Pinky ihr zwar helfen will, ihr aber falsche Tipps gibt und, dass sich Leas kleiner Bruder- der Troll- ständig in das Leben seiner Schwestern einmischt, macht es Lea auch nicht einfacher. Dann vertraut sie sich ihrem Tagebuch an und beginnt den längsten- und peinlichsten-Liebesbrief der Welt. Und der darf niemals in Jans Hände geraten!!   Leas Leben ist wirklich nicht einfach, dafür sorgt ihre Mutter, die eine Buddhistin ist und ihren ganz eigenen Stil hat, ihr Vater, der sich ständig anbietet, mit Lea zu reden(…), ihr Bruder, der seine ganz eigenen Methoden hat, Lea zu erpressen und natürlich Leas Schwarm, Jan, der Lea einfach nicht bemerken will, oder vielleicht ist sie auch einfach nur zu schüchtern?! In Tagebuchform erzählt Lea von ihrem Leben und der anfängliche Liebesbrief mausert sich mit der Zeit zum Seelensorger, schließlich bleibt auch Lea nicht verschont von Problemen. Neben den Einträgen tauchen auf fast jeder Seite auch gemalte Comics auf, die die Geschichte umrahmen und wirklich schön gezeichnet sind, so wird das Buch abwechslungsreicher und die Comics waren zum Teil auch wirklich lustig, sodass ein unterhaltsames Lesen garantiert ist! Auf den ersten 50 Seiten hat mir die Geschichte zwar Spaß beim Lesen bereitet, aber das Buch hat sich noch nicht von den anderen 0815-Mädchenbüchern abgehoben. Doch mit der Zeit wurde die Geschichte besser und besser, selten habe ich ein solch lustiges Mädchenbuch gelesen und da die Geschichte auch noch leicht zu lesen war, will ich “Liebe ist ein Nashorn” jedem Mädchen wirklich ans Herz legen !

    Mehr
  • Das Buch lässt die Aufregung und Gedanken zur ersten Liebe durch die Luft wehen...

    Nashorn-Trilogie 1: Liebe ist ein Nashorn

    Buecherwurm2punkt0

    06. February 2014 um 13:58

    Für mich ist schon der Titel "Liebe ist ein Nashorn" ein kleines Highlight für sich. Denn Lea ist der Meinung, dass sie wenn sie ihren Schwarm Jan sieht Nashörner im Bauch hat. Dies Jugendbuch steckt voller kleiner liebevoller Details, die diese Geschichte so großartig macht.  Das Buch liest sich, als wenn man in Leas Tagebuch stöbert. Dabei richtet sie oft direkt ihr Wort an Jan, betet aber insgeheim das dieser niemals die Worte lesen wird. Leas Schwärmerei für Jan, lässt einen selber in Erinnerungen schwelgen. Wisst ihr noch wie das bei euch damals war? In wen ihr das erste Mal verliebt wart und wie Misstrauisch ihr jedes Mädchen beäugt habt, dass sich ihm genähert hat. Genau diese Gefühle könnt ihr in "Liebe ist eins Nashorn" noch mal erleben! Für mich ist es ein supertolles Jugendbuch, mit einer witzigen, wortgewandten Protagonistin und nebenbei auch liebevollen Zeichnungen. Die Illustration von "Liebe ist ein Nashorn" könnt ihr euch wie bei Gregs Tagebuch vorstellen. Einzelne Szenen wurden durch Comiczeichnungen noch einmal verdeutlicht oder auch ergänzt! Wer also nochmal Lust hat in Erinnerungen zu schwelgen, oder seiner 11-jährigen Tochter etwas Gutes tun möchte, sollte zu diesem Buch greifen! Hier bekommt man wirklich, was der Klappentext verspricht. Fazit: Das Buch lässt die Aufregung und Gedanken zur ersten Liebe durch die Luft wehen - absolute Leseempfehlung für Mädchen und Frauen, die gerne in Erinnerungen schwelgen!

    Mehr
  • Süßer "Tagebuchroman" :)

    Nashorn-Trilogie 1: Liebe ist ein Nashorn

    Mikki

    18. December 2013 um 11:40

    Eigentlich sollte es ein Liebesbrief werde ... dann wurde daraus ein Tagebuch und damit eine knuddel süße, Mädchengeschichte :)  Was mir an dem Buch mit am meisten gefällt, ist das Tagebuchformat, ich liebe solche Bücher und hatte viel Spaß beim Lesen!  Lea ist verliebt in Jan, das erste Mal so richtig verknallt und das muss man natürlich alles ausführlich festhalten und so einiges mit sich selbst diskutiere. Die "Probleme" die Lea hat, hatte bestimmt jeder einmal zu dieser Zeit, schließlich ist es gar nicht so einfach den Jungen anzusprechen den man toll findet, dann hat man auch noch Stress mit der besten Freundin und die Eltern nerven sowieso .. ein ganz normaler Teenager eben ...  Das Buch lässt sich toll lesen, da Lea quasi einfach aufschreibt was sie denkt und somit ist alles sehr umgangssprachlich gehalten und man fliegt einfach so über die Seiten!  Ein Happy End musste natürlich sein, das Buch barg keine großen Überraschungen, aber da mit der ganze Stil an sich so gut gefallen hat, störte mich das nicht besonders :)  Das einziges was mich ein bisschen genervt hat, dass Lea ihr Mama tatsächlich "Mudda" nennt, das wird zwar vorher alles erklärt warum das so ist, aber den Witz daran kann ich leider nicht verstehen und finde das Wort einfach nach wie vor eher unglücklich, weil ich einfach immer an diese "Deine Mudda..." Witze denken musste ... Insgesamt aber ein süßes Buch, bei dem man immer mal wieder schmunzeln und an "früher" denken kann ... irgendwie war es ja auch etwas ganz besonderes, als alles noch ganz neu war :D

    Mehr
  • Liebe ist schon was tolles.. :-)

    Nashorn-Trilogie 1: Liebe ist ein Nashorn

    Jemasija

    06. November 2013 um 17:47

    Aus dem Buch "Liebe ist ein Nashorn", sagte ich und denke an das ganze Herzgetrampel in mir drin. Wenn man Glück hat, dann kriegt man sein Nashorn einigermaßen in den Griff. Aber irgendwie habe ich noch nicht das richtige Mittel gefunden. Meine Meinung In diesen kreativ gestalteten Buch geht um die 13 jährige Lea die zum ersten Mal so richtig verliebt ist. Lea ist ein sehr sympathischer Charakter denn man sofort ins Herz schließt, schon nach den ersten Seiten ist man sofort in der Geschichte drin und es kam mir so vor als würde ich Lea schon ewig kennen. Lea ist sehr humorvoll, genau wie ihre Freunde und Familie, ihre Mutter darf sie zum Beispiel "Mudda" nennen, weil sie früher als sie sprechen konnte ihre Mutter "Mudda" genannt hat, Lea findet das ganz cool weil sich jeder immer umdreht wenn er hört wie Lea ihre Mutter nennt. Aber es gibt in Leas Leben viel wichtigeres, Jan, ihre erste große Liebe, doch was soll sie tun? Lea berichtet in diesem Buch was sie alles erlebt und dabei sind auch noch ganz viele tolle Illustrationen, die die Geschichte noch lebendiger erscheinen lassen. Es ist so als würde man ein Tagebuch von jemand anderen lesen und in eine ganz andere Welt eintauchen. Aber es dreht sich nicht nur alles um "Lea & Jan" auch um Leas Familie, denn ihre Mutter und ihr Vater leben getrennt, beide sind zwei komplett verschiedene Personen und dann wäre da noch ihr kleiner Bruder, den nennt sie "Troll" aber auch Leas Freundin Pinky spielt eine große Rolle. Pinky ist das komplette Gegenteil von Lea, Selbstbewusst, Mutig und sie hatte schon mal einen richtigen Freund.. Alle Charaktere werden perfekt mit in die Geschichte eingebaut! Ein tolles und Abwechslungsreiches Buch, was man innerhalb von einem Tag durchlesen kann. Das von mir 4/5 Blümchen kriegt, da die Geschichte an sich nichts "total besonderes" ist, aber Lesenswert! Fazit Ein perfektes Buch für zwischendurch, mit vielen kleinen, manchmal auch großen Bilder.

    Mehr
  • Ein wirklich süßes Buch für kleine und große Mädchen :)

    Nashorn-Trilogie 1: Liebe ist ein Nashorn

    Sweesomastic

    22. September 2013 um 17:47

    MEINUNG: Ich finde “Liebe ist ein Nashorn” durchaus gelungen, denn die Geschichte handelt nicht nur von den vielen Irrwegen der Liebe, sondern auch von realistischen Problemen in der Familie und in der Freundschaft. Durch Lea als glaubhafte Protagonisten ist es mir nicht wirklich schwergefallen der Handlung zu folgen, mit ihr zu lachen und zu weinen (gut, vielleicht bin ich dafür auch schon zu alt, eher habe ich Lea bemitleidet). Zusammen mit ihrer quirligen und extrovertierten Freundin Pinky geben beide ein wunderbares Gespann ab, das die Höhen und Tiefen der Geschichte spannend gestaltet. Natürlich gibt es Elemente in der Geschichte, die vorhersehbar sind, so auch das Ende. Aber hierbei handelt es sich ja auch nicht um schwere tiefschürfende Lektüre, sondern um einen Roman über die erste Liebe und wie es Freundschaften belasten kann. Dabei kann es kein schlimmes Ende geben, sodass alle im Streit auseinandergeht. Es muss einfach gut enden. Auch wenn du dich dann fragst: “Warum soll ich das Buch dann noch lesen?” Es geht ja nicht darum, dass am Ende alles Friede, Freude, Eierkuchen ist, sondern es geht darum, wie Lea es bis dahin schafft. Dieser Weg ist nicht nur ein Mutmacher für Mädchen im gleichen Alter, sondern zeigt einem, wie unberechenbar das Leben doch spielen kann und dass manchmal alles anders kommt, als man sich das vorgestellt hat. EMPFEHLUNG: Ich bin zwar selbst schon 28 Jahre, aber ich finde “Liebe ist ein Nashorn” wirklich allerliebst und kann es getrost jedem kleinen, aber jedem großen Mädchen mit Hang zum Kitsch ans Herz legen. FAZIT: Die vielen Illustrationen und die süße Geschichte machen dieses Buch nicht nur lesenswert, sondern auch zu etwas Besonderem im Bücherregal. (weitere Kommentare zum Buch findest du in der Leserunde)

    Mehr
  • Leserunde zu "Liebe ist ein Nashorn" von Ulrike Leistenschneider

    Nashorn-Trilogie 1: Liebe ist ein Nashorn

    Daniliesing

    "Liebe ist ein Nashorn" - das ist doch mal ein vielversprechender Buchtitel, oder? In diesem tollen Roman ab 11 Jahren von Uli Leistenschneider geht es wirklich bunt zu. In Tagebuchform dürfen wir in Leas (Liebes)Leben eintauchen und sie in ihrem chaotisch-liebenswerten Alltag begleiten. Das Ganze wird durch die wunderbaren Illustrationen von Isabelle Göntgen herrlich versüßt. Und natürlich erfahrt ihr im Buch auch, was es eigentlich mit den Nashörnern auf sich hat und wie sich das anfühlt, wenn sie plötzlich im Bauch umhertrampeln. Außerdem begleitet die Autorin diese Leserunde und beantwortet gern eure Fragen. Mehr zum Inhalt: Lea ist zum ersten Mal verliebt – in Jan. Aber wie soll man nur mit seiner ersten großen Liebe reden, wenn es sich anfühlt, als hätte man statt zarter Schmetterlinge eine ganze Herde Nashörner im Bauch? Lea ist Schulzeitungs-Comiczeichnerin und so beginnt sie den längsten und definitiv peinlichsten Liebesbrief der Welt zu schreiben – und zu zeichnen. Er darf nur nie, nie, niemals in Jans Hände geraten... Ihr seid neugierig geworden und möchtet dieses unterhaltsame Jugendbuch gern testlesen? Ich verspreche euch auch, dass ihr bei den herrlichen Texten und lustigen Bildern gar nicht anders könnt, als immer wieder loszulachen! Zusammen mit dem Kosmos Verlag suchen wir 50 Testleser, die sich zeitnah nach Erhalt des Buches am Austausch in allen Leseabschnitten beteiligen sowie abschließend eine Rezension zum Buch schreiben. Sehr gern könnt ihr auch zusammen mit euren Kindern hier mitmachen. Beantwortet nur noch folgende Bewerbungsfrage bis zum 12. Juni 2013 für eure Chance auf eines der Bücher: Lea vergleicht im Buch die Liebe mit Nashörnern, die einem durch den Körper jagen. Womit würdet ihr die Liebe vergleichen bzw. wie fühlt sie sich für euch an?

    Mehr
    • 632
  • Ein Super Kinder und Jugenbuch:-D

    Nashorn-Trilogie 1: Liebe ist ein Nashorn

    Emily2000

    14. September 2013 um 07:39

    Ich habe vor ein Paar Tagen das Buch: Liebe ist ein Nashorn zu ende gelesen! Es war einfach eine tolle, lustige aber auch spannende Geschichte!
    Der Inhalt ist einfach super geschrieben, und die Illustrationen sehr sehr toll!
    Vom Alter her kann ich das Buch, ab 10 Jahren empfehlen!
    Ich bin 13 und hatte auch sehr viel Spaß bei lesen!
    Ein Großes Lob an Autorin und Illustrator! L.G. Emily

  • super

    Nashorn-Trilogie 1: Liebe ist ein Nashorn

    millimoser

    11. September 2013 um 09:36

    Das Buch ist das Beste was ich jeeee gelesen habe ich habe es in 2 tagen durchgelesen super für Kinder die nicht so gerne lesen

  • Superschönes Kinderbuch nicht nur für Kinder

    Nashorn-Trilogie 1: Liebe ist ein Nashorn

    Peregrinus89

    16. August 2013 um 17:13

    "Liebe ist ein Nashorn". Ich hatte mich für die Leserunde beworben, da mich der Titel stutzig werden ließ und ich wissen wollte, was dahinter steckt. Habe es an dem Tag, als es mit der Post kam noch durchgelesen abends, aber da ich zur Zeit auch am Wochenende den kompletten Tag Uni habe und auch Do und Fr sehr viele Stunden Exkursionen komme ich erst heute dazu meinen Beitrag hier abzuliefern. Das Buch ist rundum toll, hat eine in sich abgeschlossene Handlung und der Schreibstil ist gut formuliert. Normalerweise lese ich ja keine Kinderbücher mehr, da ich mit 24 Jahren darüber hinaus bin, aber dieses hier hat verflixt viel Spaß gemacht beim Lesen und ich musste soooo oft schmunzeln und kichern, als ich nachts im Bett lag und es an einem Rutsch durchlas. Super finde ich auch, dass nicht nur Lea alleine im Mittelpunkt steht, sondern ihre Familie genauso Erwähnung findet. Der nervige und jüngere Bruder und seine Erpressung, die Eltern, die gerade mitten in einer Trennung stecken und sich am Ende (glücklicherweise für die Kinder) doch wieder zusammenraufen. Die Oma, die anscheinend doch noch nicht allzuverkalkt ist, da sie genau weiß für wen sich Lea schick macht...;-) Und natürlich nicht zu vergessen die Mitschüler in der Schule und die beste Freundin, die zusätzlich noch eine gute Portion Wirrwarr, Gefühle, Chaos und Ärger für Lea mit sich bringen. Die vielen kleinen Zeichnungen fande ich immer sehr passend und akzentuiert gesetzt und haben mir sehr gut gefallen. Das einzige, was mir immer etwas aufgestoßen ist und mich sehr beim Lesefluss störte war das Mudda....das klang so ein wenig, wie soll ich es formulieren, proletenhaft? Also Mama oder Mutti oder Mami oder was weiß ich hätte ich schöner gefunden, aber das ist meine Meinung. Rundum ein tolles Buch, dass ich gerne auch Erwachsenen empfehle. Ich glaube ich bringe es demnächst mal meiner Oma mit zum Lesen ;-)

    Mehr
  • Liebe ist ein Nashorn

    Nashorn-Trilogie 1: Liebe ist ein Nashorn

    rosali

    01. August 2013 um 16:20

    Lea ist  halt zum ersten mal verliebt in Jan, nun ja und dann schreibt Lea Jan einen langen Liebesbrief den sie ihm natürlich nie geben wird . Dann findet erst ihr Vater  ihr Tagebuch/Liebesbrief und dann ihr kleiner Bruder. Ihr kleiner Bruder, der Troll, erpresst sie mit diesem Buch und will eine Tafel Schokolade und eine Tüte Gummibärchen dagegen dass er Jan nicht sagt, dass sie in ihn verliebt ist, also muss Lea natürlich diese Rate zahlen .Und mehr verrate ich nicht.   Das Buch ist total witzig, die Zeichnungen sind klasse.

    Mehr
  • Liebe ist ein Nashorn

    Nashorn-Trilogie 1: Liebe ist ein Nashorn

    Kitayscha

    27. July 2013 um 11:03

    Neugierig auf dieses Buch hat mich der Titel und die Erwähnung, dass es ein Tagebuch/Comic Roman ist, gemacht. Und ich wurde nicht enttäuscht! Der Schreibstil ist flüssig, einfach zu lesen und die Comics mittendrin sind einsame spitze! Besonders die Nashornzeichnungen haben es mir angetan, die sind ja sooooo unglaublich süß.  Positiv überrascht hat mich die Tatsache, dass beide Elternteile noch leben und wohlauf sind (auch wenn sie die "Heile Welt" gerade nur der Kinder zuliebe spielen).  Gut gelungen finde ich auch die Abwechslung zwischen Leas Liebesleben und der familiären Situation. Besonders aufgefallen ist mir, dass auch die Eltern mal schwach sein dürfen und die Kinder trösten, oder das die Kinder erkennen, dass sie nicht Schuld an der Trennung ihrer Eltern sind, sich aber trotzdem hilflos fühlen. Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich das Buch trotz meiner 25 Jahre sehr gern gelesen habe und mich schnell in Leas Situation hineinversetzten konnte.  Absolut zu empfehlen!!!

    Mehr
  • Zuckersüß und urkomisch ^^

    Nashorn-Trilogie 1: Liebe ist ein Nashorn

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. July 2013 um 18:53

    In "Liebe ist ein Nashorn" geht es um die erste Liebe und was diese mit einem anstellt. Der Leser begleitet Lena, die Hauptfigur und Verfasserin des längsten/peinlichsten (und auch sehr niedlichen) Liebesbriefes auf ihrem Weg und erlebt mit ihr Gefühlschaos, Familienfreud und -leid, Streitereien und Versöhungen. Das Buch, das aus Sicht von Lena geschrieben ist, zeigt einen wunderbaren Einblick in die Gefühlswelt eines "Teenies". Es beschreibt anschaulich und sehr witzig die Gefühle und Reaktionen, die die erste Liebe hervorruft. Besonders die titelgebenden Nashörner sind sehr treffend gewählt - Schmetterlinge hat jeder mal im Bauch, aber Nashörner sind etwas Besonderes, die deuten schon auf ernome Verliebtheit hin :) Die Autorin hat es durch ihre Geschichte geschafft, mich an meine eigene Jugendzeit zu erinnern. In vielen Situationen habe ich mich in Lena wiederentdeckt und herrlich geschmunzelt über ihr Benehmen. Man merkt, dass das Buch mit Herzblut geschrieben wurde. Alles Figuren wurden liebevoll und mit Witz ausgearbeitet. Auch die vielen, detailreichen Illustrationen passten hervorragend zur Geschichte und machten das Buch komplett. Beste Beispiel hierfür in meinen Augen die einmalige Kröten-Caro. "Liebe ist ein Nashorn" ist ein kurzweiliges Buch mit Witz und Charme. Zu empfehlen für Mädels jeden Alters - egal, ob sie selbst grad ihre erste Liebe erleben, sich daran zurückerinnern möchten oder einfach nur Buch zum Schmunzeln suchen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks