Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders

Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

C

Nette blaue Monster mit denen Jaro viele Abenteuer erlebt. Unglaublich schöne geschrieben.

Dagmar_Urbans avatar

Alles, was ein (Kinder-)Herz begehrt: fröhliche Abenteuer mit liebenswerten Monstern, herzlichen Menschen und lustigen Bildern.

Alle 41 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders"

Jaro entdeckt in seiner neuen Wohnung zwei Monster. Zum Glück sind die aber kein bisschen gruselig, sondern blau, lieb und kuschlig. Sie stellen Jaros Leben völlig auf den Kopf. Und sie sind leider nicht sehr nützlich, wenn man neue Freunde finden will. Was Jaro mit Wilma und Wilhelm Verrücktes erlebt und wie er am Ende echte Freunde findet, können die Leser in diesem lustigen Buch herausfinden.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783440151921
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Kosmos
Erscheinungsdatum:06.07.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne35
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    lenalus avatar
    lenaluvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Spaßiges Lesevergnügen! Den Kindern hat es gefallen :)
    Monsteralarm!

    Inhalt:
    Jaro zieht mit seiner Familie in eine andere Stadt. Doch in ihrer neuen Wohnung passieren merkwürdige Dinge. Als sie herausfinden, dass es sich um zwei liebenswertige Monster namens Wilma und Wilhelm handelt, sind alle drei total begeistert. Doch die zwei stellen das Leben der Familie Löwenstein so ziemlich auf den Kopf..

    Meinung:
    Meinen Brüdern (6 -10 Jahre) hat das Buch sehr gut gefallen. Die Geschichte lässt sich locker lesen und ist leicht zu verstehen. Die Handlung beginnt direkt im ersten Kapitel und bleibt während der ganzen Geschichte spannend. Besonders gut haben den Kindern die Illustrationen gefallen. So konnte man sich die Situationen besser vorstellen und die Kapitel waren so mehr aufgelockert. Die Kinder hatten viel zu lachen mit den zwei Monstern und freuen sich auf ihre nächsten Abenteuer.
    Mir persönlich hat das Buch auch sehr gut gefallen. Ich bin eigentlich kein großer Fan von „unrealistischen Wesen“ in Kinderbüchern, doch Wilma und Wilhelm sind so liebenswert und lustig, dass auch ich nachgeben musste. Außerdem sind wichtige Themen, wie Freundschaft, Familie, Vertrauen und Mut aufgegriffen. Auch das Hänseln von Kindern ist hier kindgerecht erzählt.

    Fazit:
    Wir können dieses Kinderbuch nur wärmstens weiterempfehlen. Wir werden die Augen nach einem weiteren Abenteuer von Wilhelm und Wilma auf jeden Fall offen halten!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Dagmar_Urbans avatar
    Dagmar_Urbanvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Alles, was ein (Kinder-)Herz begehrt: fröhliche Abenteuer mit liebenswerten Monstern, herzlichen Menschen und lustigen Bildern.
    Lustige Monster und Freundschaften mit Hindernissen

    Uli Leistenscheider schreibt anschaulich und humorvoll, gleichzeitig baut sie zügig Spannung auf und zieht die (jungen) LeserInnen schnell in das Geschehen.
    Die Figuren werden durch ihre Handlungen sehr plastisch eingeführt. Sie sind etwas überzeichnet, was m. E. für Kinder lustiger ist, sie lebendig und gut vorstellbar werden lässt. Das Thema Freundschaft ist umfassend ausgearbeitet: Jaro, Wilma und Wilhelm freunden sich schnell an, doch die Monster sind für die meisten unsichtbar. Jaro fehlen weitere, sichtbare Freunde, zudem vermisst er Lukas. Das Pendant bildet der offensichtlich einsame, unsympathische Lutz Lotterböse, der sich an seine virtuellen Freunde klammert. Familie Löwenstein geht freundschaftlich miteinander um, die neuen Klassenkameraden lehnen Jaro wegen seines seltsamen Verhaltens (anfangs) ab und Frieda Funkel wirkt auf den ersten Blick wie eine Nachbarin, die zum freundschaftlichen Oma-Ersatz werden kann. Freundschaften wechseln, außerdem muss man an ihnen arbeiten. Das zeigt die Autorin am Umzug, durch den Jaro seinen Münchener Freund Lukas verliert und sich seine Eltern neu orientieren müssen, an den Verwicklungen durch Wilma und Wilhelm sowie an den Beziehungen zwischen Karl Knacke, Ludwig Löwenstein und Frieda Funkel.
    Im Mittelteil gewinnen die Themen Verantwortung, Vertrauen und Hilfsbereitschaft an Bedeutung. Dabei erweist sich Jaros Schulkameradin Emilia als echte Freundin, die mit ihm durch Dick und Dünn geht. Bei einem Streich mit Süßigkeiten-Diebstahl will Jaro zunächst nicht mitmachen und übernimmt somit die moralische Instanz ohne erwachsenen Zeigefinger. Als Lutz Lotterböse ungefragt in Jaros Zimmer fotografiert, um ihn zu belauschen, beschwert sich Jaros Vater beim Vermieter. Diese Szene stellt klar, dass auch Erwachsene Regeln brechen und Grenzen überschreiten. Allerdings können, sollen und dürfen sich die Betroffenen wehren, sie bekommen (bei Bedarf) Unterstützung. Kleine Streiche und Schwindeleien werden dagegen nicht nur geduldet, sondern als humorvolle Pointen eingesetzt, weil sie ein gutes Ziel verfolgen.
    Die liebenswerte, kindlich-fröhliche Art der beiden Monster kommt bei den LeserInnen sehr gut an. Das Geheimnis um ihre Herkunft gibt der Geschichte einen zusätzlichen Kick  und der Schluss lässt Raum für weitere Geschichten über Jaro, Emilia und die liebenswerten blauen Kuschelmonster.

    Fazit: Lustig, ausgewogen, altersgerecht und mit verständlicher Botschaft. Die fröhlichen, bunten Bilder, der lockere Erzählstil und der liebevolle Blick auf Menschen und  Monster machen „Wilma & Wilhelm – Geheim geht anders“ zu einem fröhlichen Leseabenteuer. Sehr empfehlenswert!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    romi89s avatar
    romi89vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: wahnsinnig witzige Monster in einer frechen, modernen und herzlichen Geschichte
    wahnsinnig witzige Monster in einer frechen, modernen und herzlichen Geschichte

    "Geheim geht anders" - Wilma und Wilhelm ist ein wunderbares Buch!

    Es trifft genau den "Zahn der Zeit".

    Jaro hat es nicht leicht in der neuen Stadt, in die er mit seinen Eltern gezogen ist. Doch bald trifft er auf Wilma und Wilhelm, die zunächst auch sein Leben ganz schön auf den Kopf stellen.. Doch bald werden sie unzertrennlich sein und viele witzige und spannende Abenteuer zusammen erleben!

    Ich liebe dieses Buch!
    Die Geschichte zieht einen selbst als Erwachsener noch magisch in ihren Bann, weil sie so viele lustige Situationen beinhaltet. Auch geht nie die Spannung verloren. Die sprachliche Gestaltung lässt einen hautnah eintauchen in die Geschichte.
    Tolle Illustrationen beleben die Phantasie des Lesers oder Zuhörers zusätzlich und machen die Charaktere noch greifbarer.

    Kinder lieben diese zwei verrückten und kuscheligen Gesellen!
    Ganz nebenbei bekommen sie außerdem wichtige Werte vermittelt.

    Rundum perfekt!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    YaBiaLinas avatar
    YaBiaLinavor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Flauschige und niedliche Monster,mit denen man lustige Abenteuer erlebt
    Flauschige und niedliche Monster,mit denen man lustige Abenteuer erlebt

    Wir haben ja schon viele Bücher gelesen,aber ein Buch mit selbst erfundenen Monstern,so eines war noch nicht dabei.Daher waren wir um so neugieriger auf Wilma und Wilhelm.

    Wilma und Wilhelm sind zwei niedliche,flauschige und liebe Monster,die nicht wissen seit wann es sie gibt und wie sie entstanden sind.Nur durch Zufall entdeckt Jaro sie durch eine Art Zauberbrille.Durch die beiden,halten Jaro aber auch viele Leute für verrückt,da er "Selbstgespräche" führt und damit einige Leute verschreckt.Somit fällt es Jaro schwerer in der neuen Stadt Freunde zu finden.Aber er kann dann doch noch Emilia für sich gewinnen und hat somit gleich 3 Freunde,mit denen er viele abenteuerliche und lustige Dinge erlebt.

    Der Schreibstil ist sehr kindgerecht und leicht verständlich.Die Autorin hat viele amüsante Stellen mit eingebaut,so hatte man als Leser oder auch als Zuhörer,immer etwas zu Lachen oder Schmunzeln.Man konnte sich in den Hauptcharakter Jaro gut hineinversetzen - man fühlte mit ihm,egal ob er traurig,fröhlich oder in Sorge war.

    Auch die anderen Charaktere waren gut durchdacht und jeder einzigartig.Der fiese Chef von Jaros Vater,der neugierige und nicht ganz so nette Vermieter Lutz Lotterböse,die liebe Nachbarin Frieda Funkel und die Eltern von Jaro,die sich viele Sorgen um ihren Sohn machen und grundverschieden sind.Sie sind wirklich sehr abwechslungsreich.

    Die Illustrationen waren sehr gut dargestellt.Neben der detailreichen und farbenfrohen Gestaltung,waren der Großteil der Bilder sehr witzig oder es wurden kleine lustige Details mit eingebracht.Wir haben uns die Bilder sehr gerne angeschaut.

    Uns hat das Buch sehr gut gefallen und wir würden sehr gerne weitere Geschichten von Wilhelm,Wilma und Jaro lesen :)

    Kommentieren0
    75
    Teilen
    Chaosfroeschleins avatar
    Chaosfroeschleinvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Tolles Kinderbuch....mein Sohn war begeistert
    Geheim geht anders....ein Geheimtipp für Leseratten

    Inhalt: Jaro zieht mit seinen Eltern in eine neue Stadt. Dort entdeckt er in ihrem neuen Haus 2 kleine, blaue Monster, die aber nur er sehen kann. Die 2 Monsterchen (Wilma und Wilhelm) stellen Jaros leben ganz schön auf dem Kopf, zusätzlich zu dem normalen Umzugschaos und dem Schulstart an der neuen Schule. Wird Jaro sich einleben und Freunde finden? Was erlebt er mit seinen 2 Monstern? 
    Meinung von meinem Sohn: Geheim geht anders ist ein tolles Buch zum selber Lesen oder auch zum Vorlesen. Man erlebt spannende Abenteuer mit Jaro, Wilhelm und Wilma. Die Figuren in dem Buch sind alle sehr nett und man möchte gern mit ihnen befreundet sein. In dem Buch geht es aber nicht nur um Freundschaft, sondern auch um Streit und wie man sich schnell wieder versöhnen kann. Auch lernt man etwas über Vertrauen. 
    Das Cover ist auch toll gestaltet, so das man gleich loslesen möchte.  Aber eine Bitte habe ich...im nächsten Buch sollen Jaro und seine Freundin etwas größer sein, damit man sie besser erkennen kann. 
    Fazit von meinem Sohn: Das Buch würde ich weiter empfehlen, weil es sehr lustig ist. Es hat sehr viel Spaß gemacht es zu lesen und ich finde es cool. Ich freu mich schon auf weitere Bücher mit Jaro, Wilhelm und Wilma.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    KidsandCatss avatar
    KidsandCatsvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Schönes, lustiges Kinderbuch mit den beiden blauen Monsterchen und einer echt tollen Familie.
    Geheim geht anders - zwei Monsterchen sorgen für Wirbel

    Inhalt

    Jaro zieht mit seiner Familie in ein neues Zuhause ein. In der neuen Wohnung stellt sich heraus, dass die Familie kleine Mitbewohner hat. Denn mit der Sonnenbrille, die Jaro im Garten findet, kann er die beiden blauen Monsterchen "Wilma und Wilhelm" sehen und auch hören.

    Wilma und Wilhelm freuen sich sehr, dass sie einen neuen Freund gefunden haben und stellen Jaros Leben erst mal kräftig auf den Kopf. Sie kommen ungefragt mit zur Schule und machen auch sonst allerhand Quatsch.

    Das Jaro in der neuen Schule mit unsichtbare Wesen redet,  verhilft ihm nicht gerade dazu, schnell neue Freunde zu finden. Nur Emilia lässt sich überzeugen und Jaro weiht sie schließlich in sein   Geheimnis ein. Auch seine Eltern können mit der Sonnenbrill die beiden Monsterchen sehen und das ist auch gut so, denn der
    Vermieter Lutz Lotterböse ist ein äusserst neugieriger, etwas  komischer Kauz, der Jaro gerne hinterherspioniert. Und dann gibt’s da noch die ältere Dame im obersten Geschoß, die ein kleines Geheimnis verbirgt…


    Unsere Meinung:

    „Geheim geht anders“ ist ein lustiges Kinderbuch mit wunderschönen Illustrationen. Die beiden Knuddelmonsterchen sind unheimlich witzig und lieb und sofort sympathisch. Die Geschichte enthält einige Wendungen und Drehungen, die wir nicht auf den  ersten Blick erwartet hatten, aber es wurde viel beim Vorlesen gelacht.

    Insgesamt geht es im Buch viel um das Thema Freundschaft. Jaro kommt von einer anderen Schule und ist zuerst etwas einsam. Da ist es keine Hilfe, dass die Monsterchen ihm auf Schritt und Tritt folgen und die Kinder an der neuen Schule ihn erstmal sehr seltsam finden.

    Es geht aber auch um Streiten und um Versöhnng. Und um das
    Vertrauen in Eltern in Familie, denn Jaro braucht schon eine Menge Vertrauen, als er den Eltern schließlich zeigen muss, dass nicht er den ganzen Wirbel im Haus veranstaltet, sondern dass die zwei blauen Monsterchen die Verursacher des Chaos sind.

    Der Schluß ist meiner Meinung nach nicht ganz gelungen, denn es werden nicht alle Fragen aufgelöst, die wir uns beim Lesen gestellt haben. Wir wissen zum Beispiel nicht, warum der Vermieter Lutz Lotterböse so seltsam ist. Und die ältere Dame im Dachgeschoss ist auch ein kleines Rätsel, denn sie hat zwar die Lösung für Wilma und Wilhelm parat, aber im Prinzip erfährt man ihre Geschichte nur ganz am Rande.

    Fazit:

    „Geheim geht anders“ glänzt durch witzige Dialoge, schöne Illustrationen und viele Themen, die Kinder in diesem Alter  beschäftigen. Außerdem dachte ich so bei mir: wer hätte sich als Kind nicht so einen kuscheligen, witzigen und unsichtbaren Freund gewünscht, der bei schwierigen Terminen dabei ist, einem die Hand hält oder einfach nur da ist, wenn niemand anders Zeit hat.

    Falls ein zweiter Teil rauskommt, würde ich schon wissen wollen, wie es weiter geht ;-)



    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Schnapsis avatar
    Schnapsivor 9 Monaten
    Eine ganz geheime Freundschaft

    Dies ist ein wirklich ganz besonderes Kinderbuch.
    Wilma und Wilhelm sind zwei ganz außergewöhnliche Monster, die ganz plötzlich im Leben des jungen Jaro auftauchen. Vor allem aber an der ungewöhnlichsten Stelle, die man sich denken kann.
    Nachdem Jaro die beiden kennengelernt hat, ist natürlich nichts mehr wie es scheint.
    An seiner neuen Schule findet er keinen Anschluss. Da hilft es auch nicht, dass die Klassenkameraden meinen, er rede mit sich selbst. Aber es gibt da ein Mädchen in seiner Klasse, die wohnt auch in der selben Straße, Emilia heißt sie und er glaubt, wenn er es richtig anstellt, dann würde Emilia seine Freundin sein wollen. Leider hat er aber nicht mit den beiden Monstern gerechnet, die natürlich nicht unbedingt nach seinen Regeln tanzen.

    Die Geschichte selbst ist sehr schön und kindgerecht erzählt. Selbst an Stellen, an denen wir Erwachsenen mal wieder "Oweija" denken, wird über die Konsequenzen nachgesinnt. Das hat mit besonders gut gefallen. Die Erzählung ist humorvoll gestaltet, so dass wir auch einiges zu Lachen hatten. Ach die Gestaltung hat uns sehr gut gefallen, so dass wir Wilma und Wilhelm gleich ins Herz geschlossen haben.
    Insgesamt ein tolles Buch zum Vorlesen oder Selberlesen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    meisterlampes avatar
    meisterlampevor 10 Monaten
    Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders

    Klappentext:

    Jaro entdeckt in
    seiner neuen Wohnung zwei Monster. Zum Glück sind die aber kein
    bisschen gruselig, sondern blau, lieb und kuschlig. Sie stellen
    Jaros Leben völlig auf den Kopf. Und sie sind leider nicht sehr
    nützlich, wenn man neue Freunde finden will. Was Jaro mit Wilma
    und Wilhelm Verrücktes erlebt und wie er am Ende echte Freunde
    findet, können die Leser in diesem lustigen Buch herausfinden.



    Unsere Meinung:

    Jaro, fast 9, ist gerade mit seinen Eltern in eine neue Wohnung in
    einer neuen Stadt gezogen. Natürlich hat er Angst vor dem ersten
    Schultag in der neuen Schule und dass er vielleicht keine Freunde
    findet. Gleich am ersten Tag entdeckt er merkwürdige Dinge im
    Garten und kurz darauf weiß er auch, wofür die Sonnenbrille gut
    ist: um Wilma und Wilhelm, zwei knuffige blaue Monsterchen,
    sichtbar zu machen. Wilma hat Schwammfüsse, eine
    Geschirrtuchschürze und rote Puschelhaare, sie sieht wirklich süß
    aus. Wilhelm hat Bürstenfüße, eine Geheimschublade im Bauch (sehr
    praktisch, sowas hätte ich auch gerne...) und Arme und Beine, die
    er extrem lange ausfahren kann. Damit könnte man prima auf den
    Schränken Staub wischen, so ein Monster dürfte auch bei uns
    wohnen. Die beiden hecken stets etwas Neues aus, manchmal ist auch
    Unsinn dabei. Als sie allerdings in der Schule erscheinen und die
    ganze Klasse über Jaro lacht, findet dieser das gar nicht lustig.
    Er wäre doch so gerne mit den anderen, ganz besonders mit Emilia
    befreundet. Meine Töchter fanden es nicht nett, dass die Schüler
    gleich so argwöhnisch auf den neuen Jungen reagieren. Aber Kinder
    können eben auch gemein sein, leider. Jaro vertraut sich seinen
    Eltern an. Die Eltern sind zunächst überrascht, wäre ich auch,
    säße plötzlich ein blaues Etwas auf unserer Toilette,  zeigen aber
    viel Verständnis für ihn und die beiden blauen Freunde. Was uns
    gestört hat, war, dass Jaros Eltern manchmal tagsüber fernsehen
    und Jaro ist sich selbst überlassen. Er ist zwar schon 9, aber
    auch mit 9 will man doch eher mit den Eltern etwas unternehmen,
    als zu sehen, sie hocken lieber vor ihrer Serie. Meiner Meinung
    nach gehört weder Netflix, noch Serien der Eltern in ein
    Kinderbuch; und wenn schon Fernsehen, dann bitte abends, wenn die
    Kinder schlafen. Tagsüber Serien ist für mich ein schlechtes Vorbild.

    Vermieter Lutz Lotterböse ist ein merkwürdiger Mensch, der sehr
    selbst- und handy-verliebt ist und mit Kindern scheinbar nichts
    anfangen kann. Auch zum Paketboten ist er sehr unhöflich, dafür,
    dass er beim Ordnungsamt arbeitet, fehlen ihm die Manieren. Zwar
    weiß heutzutage jedes Kind, was ein Handy ist, aber warum Lutz
    Lotterböse alle naslang damit rumwedeln und Selfies machen muß,
    sogar bei Jaro spionieren, paßt für uns ebenfalls nicht unbedingt
    in eine Geschichte für Kinder. Sicherlich hätte man ihm andere
    Eigenarten zuschreiben können...

    Nachbarin Frieda Funkel, eine alte Dame, die im Obergeschoss
    wohnt, scheint da schon interessanter zu sein, wenngleich wir
    zunächst nicht wußten, welche Funktion sie hat. Aber auch bei ihr
    kamen wir erst später im Buch drauf, in welchem Zusammenhang sie
    zu wem steht.

    Das Ende war ganz anders, als erwartet, meinen Kindern hat es
    gefallen. Sie hatten vorher schon spekuliert, was alles passieren
    könnte. Bei den Späßen von Wilma und Wilhelm mussten sie lachen,
    beim  Barbie-Model haben sie das Gesicht verzogen, optisch einfach
    nicht unser Fall.

    Alles in allem ein schönes Kinderbuch, eine tolle Geschichte über
    Freundschaft und Vertrauen; die Zeichnungen waren gut verteilt
    über die Seiten, allerdings hatten uns die Figuren zu spitze
    Nasen, das sieht nicht so schön aus.

    Wir vergeben 4 gute Sterne für "Wilma und Wilhelm" (5 von den Kindern, 4 von mir) und würden
    gerne weitere Bände mit den beiden blauen Kuschelmonstern lesen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    anflixs avatar
    anflixvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Super tolle Geschichte über Freundschaft und Vertrauen. Ich hoffe es gibt bald mehr davon.
    Geheim ?

    Handlung und Cover

    Das Cover ist sehr schön kindgerecht und geschlechtsneutral gestaltet.
    Natürlich fallen einen sofort die zwei blauen Monster auf.
    Diese sind natürlich das Highlight und sind Super süß und interessant gezeichnet
    Dabei finde ich dass das Haus im Hintergrund eher untergeht, da man eigentlich nur die beiden Wesen betrachtet und den groß geschriebenen Titel des Buches.

    Die Geschichte dreht sich um Jaro Löwenstein der gerade mit seinem Eltern neu in die Stadt gezogen ist und nun eine neue Schule besuchen muss wo er natürlich auch noch keine neuen Freunde hat.
    Am ersten Tag findet er im Garten seiner neuen Wohnung eine rote Brille durch die er zwei blaue Monster sieht, und auch mit ihnen spricht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten vertraut er dieses Geheimnis auch seinen Eltern an und die Geschichte nimmt ihren Lauf.

    Ich finde es gut dass hier vor allem das Vertrauen und Ehrlichkeit im Vordergrund steht, da sich Jaro sehr früh seinen Eltern anvertraut und Ihnen gegenüber auch fast nichts verschweigt.
    Freundschaft ist natürlich auch noch ein großes Thema, wobei W&W Emilia einen kleinen Test unterziehen ob Sie auch wirklich mit Jaro befreunden sein will.

    Schreibstil und Charaktere

    Der Schreibstil ist kindgerecht und wir haben uns beim Vorlesen abgewechselt. Alles war sehr einfach zu verstehen und doch wurde die Geschichte am Ende sehr überraschend und spannend.

    Was mir nicht so gut gefallen hat ist der Charakter Lutz Lotterböse mit seiner Selfie Sucht, aber vielleicht kommen ja noch mehr Bände  von W&W und man lernt ihn noch ein bisschen besser kennen. Ansonsten fanden wir vor allem Jaro, seine Familie und natürlich Wilma und Wilhelm super toll.

    Meinung

    Ein sehr schönes Kinderbuch, was man vor allem Grundschüler sehr ans Herz legen kann. Es ist auch sehr gut zum gemeinsamen Lesen/Vorlesen geeignet und wir hoffen das es noch ein paar Fortsetzungen geben wird.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Z
    Zweifachmamavor 10 Monaten
    zuckesüße blaue Monster

    Wilhelm & Wilma - Geheim geht anders ist ein lustiges und abenteuerliches Kinderbuch von Uli Leistenschneider. Das Buch hat 144 Seiten, ist in 12 Kapitel gegliedert und ist im Kosmos Verlag erschienen.

    Das Cover ist sehr farbenfroh und mit kindgerechten Illustrationen von Isabelle Göntgen versehen. Alle Abbildungen sind sehr aussagekräftig und in geschlechtsneutralen Farben gehalten. Im Mittelpunkt stehen zwei blaue Monster: Wilhelm & Wilma, die jedoch zuckersüß aussehen und überhaupt nicht monsterhaft wirken.

    Die Geschichte handelt vom Drittklässler Jaro Löwenstein, der mit seinen Eltern in eine neue Stadt zieht. In seinem neuen zu Hause vermutet er zunächst, dass es spukt, bis er durch Zufall auf zwei blauen Monster stößt. Nach anfänglichem Schreck werden die drei schnell Freunde, denn Wilhelm & Wilma sind überhaupt nicht gruselig. Durch ihre liebevolle und hilfsbereite Art stellen die beiden Wesen Jaros Leben ganz schön auf den Kopf. Wilhelm & Wilma habe ich mit meinen Kindern beim Lesen sehr schnell lieb gewonnen. Sie verhalten sich wie kleine Kinder und stellen allerhand Streiche an.

    Zunächst kann nur Jaro die beiden Monster sehen und sein Umfeld denkt er ist übergeschnappt. Somit fällt es dem Jungen in seiner neuen Klasse nicht gerade leicht neue Freunde zu finden. Ob Jaro doch noch Freunde findet, was es mit den blauen Monstern auf sich hat und was Jaro mit den Beiden alles erlebt, dass müsst ihr selbst herausfinden.

    Toll fanden wir in dieser Geschichte, dass angesprochen wurde, es ist ok, wenn man anderes ist. Jeder ist liebenswert auf seine Art.

    Die Sätze sind einfach und verständlich geschrieben. Der Text ist kindgerecht und auch für Leseanfänger zu empfehlen. Für uns war diese wundervolle Geschichte spannend bis zum Schluß und wir können sie wärmstens empfehlen.
    Vielleicht gibt es ja auch eine Fortsetzung…

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    NaddlDaddls avatar

    Taucht ein in ein chaotisches Abenteuer!

    Als Jaro mit seinen Eltern umzieht, bemerkt er seltsame Dinge in der Wohnung – plötzlich verschwinden Gegenstände und tauchen an anderen Orten wieder auf! Jaro erfährt auch bald den Grund dafür, denn zwei Monster treiben im neuen Haus ihr Unwesen. Wilma und Wilhelm wachsen ihm schon bald ans Herz und das, obwohl sie sein Leben gehörig auf den Kopf stellen.
    Was Jaro, Wilma und Wilhelm zusammen erleben, erfahrt ihr in unserem Leseabenteuer zu "Wilma & Wilhelm – Geheim geht anders" von Uli Leistenschneider, das von Isabelle Göntgen illustriert wurde. 

    Mehr zum Inhalt:
    Jaro entdeckt in seiner neuen Wohnung zwei Monster. Zum Glück sind die aber kein bisschen gruselig, sondern blau, lieb und kuschlig. Sie stellen Jaros Leben völlig auf den Kopf. Und sie sind leider nicht sehr nützlich, wenn man neue Freunde finden will. Was Jaro mit Wilma und Wilhelm Verrücktes erlebt und wie er am Ende echte Freunde findet, können die Leser in diesem lustigen Buch herausfinden.

    >> Hier geht's zur Leseprobe!

    Gemeinsam mit dem Kosmos Verlag möchten wir euch zu diesem ulkigen Leseabenteuer einladen! Wir vergeben 25 Exemplare von "Wilma & Wilhelm – Geheim geht anders" von Uli Leistenschneider an Freunde von Spuk und Spaß ab 7 Jahren und deren Eltern, ältere Geschwister, Tanten und Co. 

    Im Rahmen dieses Leseabenteuers werden wir euch 5 kreative Aufgaben stellen, die es zu erfüllen gilt. Mit jeder erfüllten Aufgabe erhaltet ihr einen Monsterpunkt auf eurem Leseabenteuer-Konto. Insgesamt könnt ihr bis zum 19.12.2017 5 Monsterpunkte sammeln und gegen eine tolle Leseabenteuer-Urkunde eintauschen. 

    Bewerbt euch einfach, indem ihr auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und uns verratet, was ihr speziell von diesem Halloween-Abenteuer erwartet und wieso ihr Wilma und Wilhelm gerne kennenlernen würdet. Wir freuen uns auch, wenn ihr gleich dazu schreibt, wie alt das mitlesende Kind ist.

    Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden!

    Wenn ihr euch bewerbt, verpflichtet ihr euch zudem, die Rezension im angegebenen Zeitraum zu veröffentlichen.

    Wir wünschen euch viel Erfolg!
    Zur Leserunde
    uli08s avatar
    Wohnen bei euch zu Hause auch kleine blaue Monster? Bei den Löwensteins ist das so. In ihrer neuen Wohnung haben es sich bereits Wilma und Wilhelm gemütlich gemacht. Was es mit den beiden Wesen auf sich hat, erfahrt ihr in dem Buch "Wilma und Wilhelm. Geheim geht anders", das am 6.7. erschienen ist. 
    Isabelle Göntgen und ich möchten dazu eine Leserunde mit euch machen und verlosen 15 Bücher unter allen Bewerbern. Schreibt uns, welche seltsamen Wesen so bei euch zu Hause wohnen. Oder wen ihr einladen würdet, bei euch zu wohnen. Oder einfach nur, warum ihr gerne das Buch lesen und bei der Leserunde mitmachen möchtet.
    Die originellsten Beiträge bekommen ein Buch von uns zugeschickt. Isa und ich sind gespannt und freuen uns auf eine weitere wunderbare Leserunde mit euch!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks