Uli Leistenschneider , Isabelle Göntgen Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 2 Leser
  • 38 Rezensionen
(33)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders“ von Uli Leistenschneider

Jaro entdeckt in seiner neuen Wohnung zwei Monster. Zum Glück sind die aber kein bisschen gruselig, sondern blau, lieb und kuschlig. Sie stellen Jaros Leben völlig auf den Kopf. Und sie sind leider nicht sehr nützlich, wenn man neue Freunde finden will. Was Jaro mit Wilma und Wilhelm Verrücktes erlebt und wie er am Ende echte Freunde findet, können die Leser in diesem lustigen Buch herausfinden.

wahnsinnig witzige Monster in einer frechen, modernen und herzlichen Geschichte

— romi89

Flauschige und niedliche Monster,mit denen man lustige Abenteuer erlebt

— YaBiaLina

Spaßiges Lesevergnügen! Den Kindern hat es gefallen :)

— lenalu

Tolles Kinderbuch....mein Sohn war begeistert

— Chaosfroeschlein

Schönes, lustiges Kinderbuch mit den beiden blauen Monsterchen und einer echt tollen Familie.

— KidsandCats

Kindgerechte Geschichte über Freundschaft, auch schön zum Vorlesen

— COW

Monsterlustiger Spaß für Familien-Vorleseabende

— JeannieT

Super tolle Geschichte über Freundschaft und Vertrauen. Ich hoffe es gibt bald mehr davon.

— anflix

Ein wundervolles Kinderbuch über zwei kuschlige Monster.

— Dirk1974

MONSTER-ALARM? Nein - Monsterspaß mit Kuschelmonstern.

— kruemelmonster798

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Ein magisches Kinderbuch, das Mut macht! Unbedingte Leseempfehlung!

KleinerKomet

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leseabenteuer zu "Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders" von Uli Leistenschneider

    Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders

    NaddlDaddl

    Taucht ein in ein chaotisches Abenteuer! Als Jaro mit seinen Eltern umzieht, bemerkt er seltsame Dinge in der Wohnung – plötzlich verschwinden Gegenstände und tauchen an anderen Orten wieder auf! Jaro erfährt auch bald den Grund dafür, denn zwei Monster treiben im neuen Haus ihr Unwesen. Wilma und Wilhelm wachsen ihm schon bald ans Herz und das, obwohl sie sein Leben gehörig auf den Kopf stellen.Was Jaro, Wilma und Wilhelm zusammen erleben, erfahrt ihr in unserem Leseabenteuer zu "Wilma & Wilhelm – Geheim geht anders" von Uli Leistenschneider, das von Isabelle Göntgen illustriert wurde. Mehr zum Inhalt:Jaro entdeckt in seiner neuen Wohnung zwei Monster. Zum Glück sind die aber kein bisschen gruselig, sondern blau, lieb und kuschlig. Sie stellen Jaros Leben völlig auf den Kopf. Und sie sind leider nicht sehr nützlich, wenn man neue Freunde finden will. Was Jaro mit Wilma und Wilhelm Verrücktes erlebt und wie er am Ende echte Freunde findet, können die Leser in diesem lustigen Buch herausfinden.>> Hier geht's zur Leseprobe!Gemeinsam mit dem Kosmos Verlag möchten wir euch zu diesem ulkigen Leseabenteuer einladen! Wir vergeben 25 Exemplare von "Wilma & Wilhelm – Geheim geht anders" von Uli Leistenschneider an Freunde von Spuk und Spaß ab 7 Jahren und deren Eltern, ältere Geschwister, Tanten und Co. Im Rahmen dieses Leseabenteuers werden wir euch 5 kreative Aufgaben stellen, die es zu erfüllen gilt. Mit jeder erfüllten Aufgabe erhaltet ihr einen Monsterpunkt auf eurem Leseabenteuer-Konto. Insgesamt könnt ihr bis zum 19.12.2017 5 Monsterpunkte sammeln und gegen eine tolle Leseabenteuer-Urkunde eintauschen. Bewerbt euch einfach, indem ihr auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und uns verratet, was ihr speziell von diesem Halloween-Abenteuer erwartet und wieso ihr Wilma und Wilhelm gerne kennenlernen würdet. Wir freuen uns auch, wenn ihr gleich dazu schreibt, wie alt das mitlesende Kind ist.Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden!Wenn ihr euch bewerbt, verpflichtet ihr euch zudem, die Rezension im angegebenen Zeitraum zu veröffentlichen.Wir wünschen euch viel Erfolg!

    Mehr
    • 388
  • wahnsinnig witzige Monster in einer frechen, modernen und herzlichen Geschichte

    Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders

    romi89

    16. December 2017 um 11:36

    "Geheim geht anders" - Wilma und Wilhelm ist ein wunderbares Buch!Es trifft genau den "Zahn der Zeit". Jaro hat es nicht leicht in der neuen Stadt, in die er mit seinen Eltern gezogen ist. Doch bald trifft er auf Wilma und Wilhelm, die zunächst auch sein Leben ganz schön auf den Kopf stellen.. Doch bald werden sie unzertrennlich sein und viele witzige und spannende Abenteuer zusammen erleben!Ich liebe dieses Buch!Die Geschichte zieht einen selbst als Erwachsener noch magisch in ihren Bann, weil sie so viele lustige Situationen beinhaltet. Auch geht nie die Spannung verloren. Die sprachliche Gestaltung lässt einen hautnah eintauchen in die Geschichte.Tolle Illustrationen beleben die Phantasie des Lesers oder Zuhörers zusätzlich und machen die Charaktere noch greifbarer.Kinder lieben diese zwei verrückten und kuscheligen Gesellen!Ganz nebenbei bekommen sie außerdem wichtige Werte vermittelt.Rundum perfekt!

    Mehr
  • Flauschige und niedliche Monster,mit denen man lustige Abenteuer erlebt

    Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders

    YaBiaLina

    16. December 2017 um 08:21

    Wir haben ja schon viele Bücher gelesen,aber ein Buch mit selbst erfundenen Monstern,so eines war noch nicht dabei.Daher waren wir um so neugieriger auf Wilma und Wilhelm.Wilma und Wilhelm sind zwei niedliche,flauschige und liebe Monster,die nicht wissen seit wann es sie gibt und wie sie entstanden sind.Nur durch Zufall entdeckt Jaro sie durch eine Art Zauberbrille.Durch die beiden,halten Jaro aber auch viele Leute für verrückt,da er "Selbstgespräche" führt und damit einige Leute verschreckt.Somit fällt es Jaro schwerer in der neuen Stadt Freunde zu finden.Aber er kann dann doch noch Emilia für sich gewinnen und hat somit gleich 3 Freunde,mit denen er viele abenteuerliche und lustige Dinge erlebt.Der Schreibstil ist sehr kindgerecht und leicht verständlich.Die Autorin hat viele amüsante Stellen mit eingebaut,so hatte man als Leser oder auch als Zuhörer,immer etwas zu Lachen oder Schmunzeln.Man konnte sich in den Hauptcharakter Jaro gut hineinversetzen - man fühlte mit ihm,egal ob er traurig,fröhlich oder in Sorge war.Auch die anderen Charaktere waren gut durchdacht und jeder einzigartig.Der fiese Chef von Jaros Vater,der neugierige und nicht ganz so nette Vermieter Lutz Lotterböse,die liebe Nachbarin Frieda Funkel und die Eltern von Jaro,die sich viele Sorgen um ihren Sohn machen und grundverschieden sind.Sie sind wirklich sehr abwechslungsreich.Die Illustrationen waren sehr gut dargestellt.Neben der detailreichen und farbenfrohen Gestaltung,waren der Großteil der Bilder sehr witzig oder es wurden kleine lustige Details mit eingebracht.Wir haben uns die Bilder sehr gerne angeschaut.Uns hat das Buch sehr gut gefallen und wir würden sehr gerne weitere Geschichten von Wilhelm,Wilma und Jaro lesen :)

    Mehr
  • Geheim geht anders....ein Geheimtipp für Leseratten

    Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders

    Chaosfroeschlein

    06. December 2017 um 15:37

    Inhalt: Jaro zieht mit seinen Eltern in eine neue Stadt. Dort entdeckt er in ihrem neuen Haus 2 kleine, blaue Monster, die aber nur er sehen kann. Die 2 Monsterchen (Wilma und Wilhelm) stellen Jaros leben ganz schön auf dem Kopf, zusätzlich zu dem normalen Umzugschaos und dem Schulstart an der neuen Schule. Wird Jaro sich einleben und Freunde finden? Was erlebt er mit seinen 2 Monstern? Meinung von meinem Sohn: Geheim geht anders ist ein tolles Buch zum selber Lesen oder auch zum Vorlesen. Man erlebt spannende Abenteuer mit Jaro, Wilhelm und Wilma. Die Figuren in dem Buch sind alle sehr nett und man möchte gern mit ihnen befreundet sein. In dem Buch geht es aber nicht nur um Freundschaft, sondern auch um Streit und wie man sich schnell wieder versöhnen kann. Auch lernt man etwas über Vertrauen. Das Cover ist auch toll gestaltet, so das man gleich loslesen möchte.  Aber eine Bitte habe ich...im nächsten Buch sollen Jaro und seine Freundin etwas größer sein, damit man sie besser erkennen kann. Fazit von meinem Sohn: Das Buch würde ich weiter empfehlen, weil es sehr lustig ist. Es hat sehr viel Spaß gemacht es zu lesen und ich finde es cool. Ich freu mich schon auf weitere Bücher mit Jaro, Wilhelm und Wilma.

    Mehr
  • Geheim geht anders - zwei Monsterchen sorgen für Wirbel

    Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders

    KidsandCats

    04. December 2017 um 12:38

    Inhalt Jaro zieht mit seiner Familie in ein neues Zuhause ein. In der neuen Wohnung stellt sich heraus, dass die Familie kleine Mitbewohner hat. Denn mit der Sonnenbrille, die Jaro im Garten findet, kann er die beiden blauen Monsterchen "Wilma und Wilhelm" sehen und auch hören.Wilma und Wilhelm freuen sich sehr, dass sie einen neuen Freund gefunden haben und stellen Jaros Leben erst mal kräftig auf den Kopf. Sie kommen ungefragt mit zur Schule und machen auch sonst allerhand Quatsch. Das Jaro in der neuen Schule mit unsichtbare Wesen redet,  verhilft ihm nicht gerade dazu, schnell neue Freunde zu finden. Nur Emilia lässt sich überzeugen und Jaro weiht sie schließlich in sein   Geheimnis ein. Auch seine Eltern können mit der Sonnenbrill die beiden Monsterchen sehen und das ist auch gut so, denn derVermieter Lutz Lotterböse ist ein äusserst neugieriger, etwas  komischer Kauz, der Jaro gerne hinterherspioniert. Und dann gibt’s da noch die ältere Dame im obersten Geschoß, die ein kleines Geheimnis verbirgt…Unsere Meinung: „Geheim geht anders“ ist ein lustiges Kinderbuch mit wunderschönen Illustrationen. Die beiden Knuddelmonsterchen sind unheimlich witzig und lieb und sofort sympathisch. Die Geschichte enthält einige Wendungen und Drehungen, die wir nicht auf den  ersten Blick erwartet hatten, aber es wurde viel beim Vorlesen gelacht.Insgesamt geht es im Buch viel um das Thema Freundschaft. Jaro kommt von einer anderen Schule und ist zuerst etwas einsam. Da ist es keine Hilfe, dass die Monsterchen ihm auf Schritt und Tritt folgen und die Kinder an der neuen Schule ihn erstmal sehr seltsam finden. Es geht aber auch um Streiten und um Versöhnng. Und um dasVertrauen in Eltern in Familie, denn Jaro braucht schon eine Menge Vertrauen, als er den Eltern schließlich zeigen muss, dass nicht er den ganzen Wirbel im Haus veranstaltet, sondern dass die zwei blauen Monsterchen die Verursacher des Chaos sind.Der Schluß ist meiner Meinung nach nicht ganz gelungen, denn es werden nicht alle Fragen aufgelöst, die wir uns beim Lesen gestellt haben. Wir wissen zum Beispiel nicht, warum der Vermieter Lutz Lotterböse so seltsam ist. Und die ältere Dame im Dachgeschoss ist auch ein kleines Rätsel, denn sie hat zwar die Lösung für Wilma und Wilhelm parat, aber im Prinzip erfährt man ihre Geschichte nur ganz am Rande. Fazit: „Geheim geht anders“ glänzt durch witzige Dialoge, schöne Illustrationen und viele Themen, die Kinder in diesem Alter  beschäftigen. Außerdem dachte ich so bei mir: wer hätte sich als Kind nicht so einen kuscheligen, witzigen und unsichtbaren Freund gewünscht, der bei schwierigen Terminen dabei ist, einem die Hand hält oder einfach nur da ist, wenn niemand anders Zeit hat. Falls ein zweiter Teil rauskommt, würde ich schon wissen wollen, wie es weiter geht ;-)

    Mehr
  • Eine ganz geheime Freundschaft

    Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders

    Schnapsi

    04. December 2017 um 12:26

    Dies ist ein wirklich ganz besonderes Kinderbuch. Wilma und Wilhelm sind zwei ganz außergewöhnliche Monster, die ganz plötzlich im Leben des jungen Jaro auftauchen. Vor allem aber an der ungewöhnlichsten Stelle, die man sich denken kann.Nachdem Jaro die beiden kennengelernt hat, ist natürlich nichts mehr wie es scheint. An seiner neuen Schule findet er keinen Anschluss. Da hilft es auch nicht, dass die Klassenkameraden meinen, er rede mit sich selbst. Aber es gibt da ein Mädchen in seiner Klasse, die wohnt auch in der selben Straße, Emilia heißt sie und er glaubt, wenn er es richtig anstellt, dann würde Emilia seine Freundin sein wollen. Leider hat er aber nicht mit den beiden Monstern gerechnet, die natürlich nicht unbedingt nach seinen Regeln tanzen.Die Geschichte selbst ist sehr schön und kindgerecht erzählt. Selbst an Stellen, an denen wir Erwachsenen mal wieder "Oweija" denken, wird über die Konsequenzen nachgesinnt. Das hat mit besonders gut gefallen. Die Erzählung ist humorvoll gestaltet, so dass wir auch einiges zu Lachen hatten. Ach die Gestaltung hat uns sehr gut gefallen, so dass wir Wilma und Wilhelm gleich ins Herz geschlossen haben.Insgesamt ein tolles Buch zum Vorlesen oder Selberlesen.

    Mehr
  • Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders

    Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders

    meisterlampe

    03. December 2017 um 20:35

    Inhaltsangabe (übernommen): Jaro entdeckt in seiner neuen Wohnung zwei Monster. Zum Glück sind die aber kein bisschen gruselig, sondern blau, lieb und kuschlig. Sie stellen Jaros Leben völlig auf den Kopf. Und sie sind leider nicht sehr nützlich, wenn man neue Freunde finden will. Was Jaro mit Wilma und Wilhelm Verrücktes erlebt und wie er am Ende echte Freunde findet, können die Leser in diesem lustigen Buch herausfinden. Unsere Meinung: Jaro, fast 9, ist gerade mit seinen Eltern in eine neue Wohnung in einer neuen Stadt gezogen. Natürlich hat er Angst vor dem ersten Schultag in der neuen Schule und dass er vielleicht keine Freunde findet. Gleich am ersten Tag entdeckt er merkwürdige Dinge im Garten und kurz darauf weiß er auch, wofür die Sonnenbrille gut ist: um Wilma und Wilhelm, zwei knuffige blaue Monsterchen, sichtbar zu machen. Wilma hat Schwammfüsse, eine Geschirrtuchschürze und rote Puschelhaare, sie sieht wirklich süß aus. Wilhelm hat Bürstenfüße, eine Geheimschublade im Bauch (sehr praktisch, sowas hätte ich auch gerne...) und Arme und Beine, die er extrem lange ausfahren kann. Damit könnte man prima auf den Schränken Staub wischen, so ein Monster dürfte auch bei uns wohnen. Die beiden hecken stets etwas Neues aus, manchmal ist auch Unsinn dabei. Als sie allerdings in der Schule erscheinen und die ganze Klasse über Jaro lacht, findet dieser das gar nicht lustig. Er wäre doch so gerne mit den anderen, ganz besonders mit Emilia befreundet. Meine Töchter fanden es nicht nett, dass die Schüler gleich so argwöhnisch auf den neuen Jungen reagieren. Aber Kinder können eben auch gemein sein, leider. Jaro vertraut sich seinen Eltern an. Die Eltern sind zunächst überrascht, wäre ich auch, säße plötzlich ein blaues Etwas auf unserer Toilette,  zeigen aber viel Verständnis für ihn und die beiden blauen Freunde. Was uns gestört hat, war, dass Jaros Eltern manchmal tagsüber fernsehen und Jaro ist sich selbst überlassen. Er ist zwar schon 9, aber auch mit 9 will man doch eher mit den Eltern etwas unternehmen, als zu sehen, sie hocken lieber vor ihrer Serie. Meiner Meinung nach gehört weder Netflix, noch Serien der Eltern in ein Kinderbuch; und wenn schon Fernsehen, dann bitte abends, wenn die Kinder schlafen. Tagsüber Serien ist für mich ein schlechtes Vorbild. Vermieter Lutz Lotterböse ist ein merkwürdiger Mensch, der sehr selbst- und handy-verliebt ist und mit Kindern scheinbar nichts anfangen kann. Auch zum Paketboten ist er sehr unhöflich, dafür, dass er beim Ordnungsamt arbeitet, fehlen ihm die Manieren. Zwar weiß heutzutage jedes Kind, was ein Handy ist, aber warum Lutz Lotterböse alle naslang damit rumwedeln und Selfies machen muß, sogar bei Jaro spionieren, paßt für uns ebenfalls nicht unbedingt in eine Geschichte für Kinder. Sicherlich hätte man ihm andere Eigenarten zuschreiben können... Nachbarin Frieda Funkel, eine alte Dame, die im Obergeschoss wohnt, scheint da schon interessanter zu sein, wenngleich wir zunächst nicht wußten, welche Funktion sie hat. Aber auch bei ihr kamen wir erst später im Buch drauf, in welchem Zusammenhang sie zu wem steht. Das Ende war ganz anders, als erwartet, meinen Kindern hat es gefallen. Sie hatten vorher schon spekuliert, was alles passieren könnte. Bei den Späßen von Wilma und Wilhelm mussten sie lachen, beim  Barbie-Model haben sie das Gesicht verzogen, optisch einfach nicht unser Fall. Alles in allem ein schönes Kinderbuch, eine tolle Geschichte über Freundschaft und Vertrauen; die Zeichnungen waren gut verteilt über die Seiten, allerdings hatten uns die Figuren zu spitze Nasen, das sieht nicht so schön aus. Wir vergeben 4 gute Sterne für "Wilma und Wilhelm" (5 von den Kindern, 4 von mir) und würden gerne weitere Bände mit den beiden blauen Kuschelmonstern lesen.

    Mehr
  • Geheim ?

    Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders

    anflix

    30. November 2017 um 12:02

    Handlung und Cover Das Cover ist sehr schön kindgerecht und geschlechtsneutral gestaltet. Natürlich fallen einen sofort die zwei blauen Monster auf. Diese sind natürlich das Highlight und sind Super süß und interessant gezeichnet Dabei finde ich dass das Haus im Hintergrund eher untergeht, da man eigentlich nur die beiden Wesen betrachtet und den groß geschriebenen Titel des Buches. Die Geschichte dreht sich um Jaro Löwenstein der gerade mit seinem Eltern neu in die Stadt gezogen ist und nun eine neue Schule besuchen muss wo er natürlich auch noch keine neuen Freunde hat. Am ersten Tag findet er im Garten seiner neuen Wohnung eine rote Brille durch die er zwei blaue Monster sieht, und auch mit ihnen spricht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten vertraut er dieses Geheimnis auch seinen Eltern an und die Geschichte nimmt ihren Lauf. Ich finde es gut dass hier vor allem das Vertrauen und Ehrlichkeit im Vordergrund steht, da sich Jaro sehr früh seinen Eltern anvertraut und Ihnen gegenüber auch fast nichts verschweigt. Freundschaft ist natürlich auch noch ein großes Thema, wobei W&W Emilia einen kleinen Test unterziehen ob Sie auch wirklich mit Jaro befreunden sein will. Schreibstil und Charaktere Der Schreibstil ist kindgerecht und wir haben uns beim Vorlesen abgewechselt. Alles war sehr einfach zu verstehen und doch wurde die Geschichte am Ende sehr überraschend und spannend. Was mir nicht so gut gefallen hat ist der Charakter Lutz Lotterböse mit seiner Selfie Sucht, aber vielleicht kommen ja noch mehr Bände  von W&W und man lernt ihn noch ein bisschen besser kennen. Ansonsten fanden wir vor allem Jaro, seine Familie und natürlich Wilma und Wilhelm super toll. Meinung Ein sehr schönes Kinderbuch, was man vor allem Grundschüler sehr ans Herz legen kann. Es ist auch sehr gut zum gemeinsamen Lesen/Vorlesen geeignet und wir hoffen das es noch ein paar Fortsetzungen geben wird.

    Mehr
  • zuckesüße blaue Monster

    Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders

    Zweifachmama

    29. November 2017 um 16:13

    Wilhelm & Wilma - Geheim geht anders ist ein lustiges und abenteuerliches Kinderbuch von Uli Leistenschneider. Das Buch hat 144 Seiten, ist in 12 Kapitel gegliedert und ist im Kosmos Verlag erschienen.Das Cover ist sehr farbenfroh und mit kindgerechten Illustrationen von Isabelle Göntgen versehen. Alle Abbildungen sind sehr aussagekräftig und in geschlechtsneutralen Farben gehalten. Im Mittelpunkt stehen zwei blaue Monster: Wilhelm & Wilma, die jedoch zuckersüß aussehen und überhaupt nicht monsterhaft wirken.Die Geschichte handelt vom Drittklässler Jaro Löwenstein, der mit seinen Eltern in eine neue Stadt zieht. In seinem neuen zu Hause vermutet er zunächst, dass es spukt, bis er durch Zufall auf zwei blauen Monster stößt. Nach anfänglichem Schreck werden die drei schnell Freunde, denn Wilhelm & Wilma sind überhaupt nicht gruselig. Durch ihre liebevolle und hilfsbereite Art stellen die beiden Wesen Jaros Leben ganz schön auf den Kopf. Wilhelm & Wilma habe ich mit meinen Kindern beim Lesen sehr schnell lieb gewonnen. Sie verhalten sich wie kleine Kinder und stellen allerhand Streiche an.Zunächst kann nur Jaro die beiden Monster sehen und sein Umfeld denkt er ist übergeschnappt. Somit fällt es dem Jungen in seiner neuen Klasse nicht gerade leicht neue Freunde zu finden. Ob Jaro doch noch Freunde findet, was es mit den blauen Monstern auf sich hat und was Jaro mit den Beiden alles erlebt, dass müsst ihr selbst herausfinden. Toll fanden wir in dieser Geschichte, dass angesprochen wurde, es ist ok, wenn man anderes ist. Jeder ist liebenswert auf seine Art.Die Sätze sind einfach und verständlich geschrieben. Der Text ist kindgerecht und auch für Leseanfänger zu empfehlen. Für uns war diese wundervolle Geschichte spannend bis zum Schluß und wir können sie wärmstens empfehlen.Vielleicht gibt es ja auch eine Fortsetzung…

    Mehr
  • Kuschelig

    Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders

    COW

    29. November 2017 um 14:50

    Die Hauptfiguren in dem Buch sind natürlich Wilma und Wilhelm, die beiden kleinen Monster möchte man einfach nur knuddeln. Ich habe das Buch meinen Jungs (5 und 8 Jahre) vorgelesen. Der Kleine war sofort begeistert, beim Großen hat es ein bischen gedauert bis er in die Geschichte rein gefunden hat. Den beiden hat das Buch jedenfalls sehr gut gefallen und auch der Kleine konnte gut folgen. Am Besten fanden wir die Szene in der Badewanne. Mehr als einmal haben wir laut gelacht beim Lesen. Die Geschichte ist sehr kindgerecht und phantasievoll erzählt. Viele kompliziertere Dinge (Selfies etc.) werden einfach und kurz erklärt ohne, dass es groß auffällt. Ich habe es gleich als Anlass genommen über Freunde im Internet u.ä. Themen mit den Kindern zu reden. Besonders toll fanden wir die liebevollen Illustrationen - auf jeder Seite spitzelt Wilma oder Wilhem hervor. Insgesamt eine klare Leseempfehlung von uns.

    Mehr
  • Monstermäßig gut drauf

    Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders

    melsun

    28. November 2017 um 21:49

    Wilma und Wilhelm sind kleine blaue Monster, die nur mit einer speziellen Brille gesehen werden können. Und sie haben spezielle Fähigkeiten, Wilhelm hat eine Schublade in seinem Bauch, wo allerlei Krimskrams drin ist und er kann seine Arme und Beine unheimlich lang werden lassen. Wilma hat dafür extrem saugfähige dicke Puschelfüße, ideal für ausgedehnte Wasserschlachten in der Badewanne. Jaro, der neu in das Haus gezogen ist, findet zufällig die Brille und entdeckt die zwei. Und der Spaß beginnt. Aber es ist nicht immer einfach, dadurch das nur Jaro die zwei sehen kann, wirkt er auf sein Umfeld komisch wenn er augenscheinlich Selbstgespräche führt und so meiden die Kinder ihn. Doch seine zwei neuen Freunde versuche alles um ihm zu helfen, aber das geht nicht immer so aus, wie sie es sich vorgestellt haben. Die Geschichte ist sehr liebevoll geschrieben worden, die Sätze sind kindgerecht und bereiten auch den Erwachsenen viel Spaß. Die Zeichnungen sind toll gelungen, lustig, es macht einfach Spaß die Geschichte zu lesen und dabei die Bilder anzuschauen. Ideal geeignet zum Vorlesen und später auch zum Selberlesen.

    Mehr
  • Monsterlustiger Spaß für Familien-Vorleseabende

    Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders

    JeannieT

    28. November 2017 um 20:34

    Eine lustige, kurzweilige Geschichte, die an manchen Stellen ein wenig an Das Sams erinnert, aber dennoch anders ist. Ohne lange Vorrede ist man sofort mittendrin in der Geschichte - so muss ein Kinderbuch sein. Auch sonst bietet die Geschichte alles, was man sich für ein Kinderbuch wünscht: einfache Sprache, niedliche, bunte Illustrationen, liebevolle Hauptcharaktere, Spannung und jede Menge Spaß sowie ein Rätsel, das es von den Buchfiguren zu lösen gilt. Es geht um Mut, Freundschaft, Neuanfänge. Besonders empfehlenswert für Familien- Vorleseabende.

    Mehr
  • Viel Spaß mit Wilma und Wilhelm

    Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders

    Dirk1974

    26. November 2017 um 12:57

    Jaro zieht in eine neue Stadt. Als er das neue Grundstück erkundet, findet er alte Sachen und nimmt sie erstmal mit. Als er abends beim Zähneputzen in den Spiegel sieht, sitzt doch tatsächlich hinter ihm etwas blaues auf der Toilette....In einer turbulenten und kindgerechten Geschichte erleben wir, wie Jaro seine ersten Tage in der neuen Schule erlebt. Jaro freundet sich mit zwei blauen Wesen an. Dabei gerät er durch die beiden in die unmöglichsten Situationen und steht in der Schule erst einmal als Spinner da.Ich habe das Buch mit meiner 5jährigen Tochter Luise gelesen. Es hat uns beiden viel Spaß gemacht. Luise fand einige Szenen so lustig, dass sie ihren Freundinnen davon erzählen musste.Abgerundet wird die unterhaltsame Geschichte durch eine Menge sehr schöner Bilder. Gut gefällt mir auch, dass die Kapitel eine Länge haben, bei der die Konzentration junger Leser ausreicht und sie nicht irgendwann abschalten.Wir vergeben für das Buch 5 Sterne und das Prädikat lesenswert.

    Mehr
  • Monster-Alarm? Nein - Monsterspaß mit Kuschelmonstern

    Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders

    kruemelmonster798

    22. November 2017 um 21:00

    Jaro zieht mit seiner Familie in eine andere Stadt und muss in eine neue Schule gehen. In ihrem neuen Haus passieren merkwürdige Dinge - und plötzlich sind da zwei kuschelige neue Hausbewohner, die für die meisten Menschen unsichtbar sind. Sie stellen Jaros Leben ganz schön auf den Kopf! Das Buch hatte für uns alles, was ein gutes Kinderbuch braucht. - eine spannende lustige Geschichte, die nicht gruselig ist- dazu passende Illustration mit liebevollen Details (so spitzen die kleinen Monster aus allen Ecken hervor)- sympathische Hauptdarsteller, die man immerzu knuddeln möchte- endlich mal Eltern, die verständnisvoll und nicht doof sind- kindlichen Humor, über den Kinder ewig kichern können- sowohl zum Vorlesen als auch zum Selberlesen geeignetDie Altersempfehlung ist von sieben bis neun Jahren - das passt m.E. auch perfekt so.Unser Fazit: Wir wollen nun auch solch süße Mitbewohner haben. Volle Punktzahl für Wilma, Wilhelm, Jaro & Co!

    Mehr
  • Ein spannendes Monsterabenteuer, das auch zum Vorlesen geeignet ist

    Wilma & Wilhelm - Geheim geht anders

    Freda_Graufuss

    20. November 2017 um 21:10

    Jaro zieht mit seinen Eltern Eltern aus München in eine fremde Stadt. So weit so alltäglich. Dort angekommen, findet er auf seinem ersten Streifzug durch den Garten eine seltsame Sonnebrille und eine alte Herrensocke. Wo Erwachsene einfach weitergehen oder vielleicht noch sich zum Müllcontainer bemühen würden, ist Jaro ganz unds gar Kind & nimmt seine neuen Schätze mit nach Hause. Sehr zum Leidwesen seiner Eltern. Diese sind nämlich weder von der stinkigen Socke begeistert, noch davon, dass Jaro plötzlich anfängt mit unsichtbaren Wesen zu sprechen. Bei der Brille handelt es sich nämlich um eine Zauberbrille. Jaro sieht zwei kindsgroße blaue Monster, namens Wilma und Wilhelm. Und obwohl er die Beiden relativ schnell in sein Herz schließt, stellen sie sein ganzes Leben auf den Kopf. Auch in der Schule hat er es schwer neue Freunde zu finden. Wer will auch schon mit dem Irren befreundet sein, der nicht nur neu in der Klasse ist, sondern mit 9 Jahren auch noch mit imaginären Freunden spricht?  Ich habe das Buch meiner 5-Jährigen Tochter vorgelesen und wir waren beide begeistert. Mir gefiel die kindgerechte Geschichte, die eben auch für Vorschüler vollkommen verständlich ist. Einige Dinge, wie etwa die total schräge Selfiesucht des Vermieters, hat sie glücklicherweise noch nicht verstanden, aber das tat dem Gesamt-Leseerlebnis keinen Abbruch. Ganz begeistert war sie von den verschiedenen Illustrationen, die sie immer wieder - wenn Mama mal keine Lust zum Vorlesen hatte - zum durchblättern und nacherzählen angeregt hatte. Die Geschichte selbst ist spannend mit einem sehr kindgerechten und logischen Ende. Soweit kleine blaue Monster, die nur mit einer Sonnenbrille sichtbar sind, eben logisch sein können. Neben der Geschichte um die blauen Wesen geht es auch um weitere wichtige Dinge. Das man miteinander reden muss (so vertraut Jaro sich relativ zeitig seinen Eltern an), dass man Freunde braucht, die man auch akzeptieren kann, wenn sie kleine Macken haben und das man auch verzeihen sollte. Und natürlich am wichtigsten: Das man ruhig anders sein darf und trotzdem geliebt wird. Obwohl sich am Ende alles zum Guten wendet und eigentlich keine Fragen offen bleiben, wäre wohl dennoch Potential für eine Fortsetzung da. Familie Graufuss würde sie auf jeden Fall lesen wollen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks