Uli Paulus

 4 Sterne bei 2 Bewertungen
Autor von Schattengott.

Alle Bücher von Uli Paulus

Uli PaulusSchattengott
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schattengott
Schattengott
 (2)
Erschienen am 24.05.2012

Neue Rezensionen zu Uli Paulus

Neu
tindernesss avatar

Rezension zu "Schattengott" von Uli Paulus

Grausamkeit ohne Schrecken
tindernessvor 4 Jahren

Der Krimi, ein 2012 erschienenes Debüt des Schweizer Autors Uli Paulus, läßt mich etwas ratlos und  mit ambivalenten Gefühlen zurück. Es ist ein solide geschriebenes Buch, mit logisch zusammengefügten Handlungssträngen, ausreichender Detailtreue  und einem liebevoll gestalteten Lokalkolorit. Das Buch ist spannend zu lesen, das Haupaugenmerk liegt auf dem kriminaltechnischen Fortschritt der ermittelnden PolizistInnen. Die ermittelnde Kommissarin ist einer Reihe von Ritualmorden an Frauen auf der Spur und findet diese religiös begründet. Sie recherchiert mit ihren männlichen Kollegen in einem Amalgam von Christentum, Naturreligion und Mithraskult, das sie immer tiefer in die Verstrickungen religiösen Wahns, von Trauma, Schuld und Erlösung führt. Hintergrund ist die Gebirgslandschaft Graubündens mit seinen schmucken Orten und Kirchen und seinen vielen vorchristlichen Kultstätten.

Dennoch bleibt der Erzähler kalt und distanziert, fast ein wenig unbeteiligt. Dass die grausam ausgeführten Ritualmorde so nüchtern beschrieben werden, ließe sich entweder auf ausgeklügelte stilistische Überlegungen zurückführen oder einfach auf eine ungenügende Psychologisierung der beteiligten Personen. Ich neige zu Letzterem und füge hinzu, dass die zur Schau getragene, fast lakonische Distanz wohl Ausdruck eines eher bei Männern vorzufindenden Empathiemangels ist. Eine Frau hätte wohl die Darstellung von Missbrauch und Gewalt bei ihren Geschlechtsgenossinnen wohl weniger gleichgültig gelassen. Aber vielleicht ist das ein schlichtes Vorurteil und es geht einfach nur um mangelndes handwerkliches Können.

Auf alle Fälle hätte dem Krimi weniger Mord und Blut und mehr Konzentration auf die Psychologie der Opfer und Täter besser getan. Am Ende haben wir Letztere kaum kennengelernt und rätseln noch immer an den konkretenMotiven ihrer Grausamkeit. Es scheint, als würden wir vom Erzähler auf eine weitere Folge von Ritualmorden in einem Folgeband vertröstet. Es ist doch ohnehin schon so viel gemordet worden!  Hoffentlich ist das ein blindes Motiv, denn ich bezweifle, dass wir dann mehr emotional ergriffen werden. Aber lassen wir uns, gerne auch positiv überraschen.

Dennoch, das Zeug zu leichter Urlaubslektüre hat dieses Buch allemal. Es liest sich schnell, mühelos und gefällig. Wir kommen schnell voran und verlieren keinesfalls das Interessse. Wer allerdings die Abgründe menschlichen Daseins verstehen will, dem wird durch die Lektüre dieses Buches wenig geholfen sein.

Kommentare: 6
22
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Uli Paulus?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks