Ulla Berkéwicz Reine Erfindung

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Reine Erfindung“ von Ulla Berkéwicz

Was, wenn es Frühling wird, aber Bäume und Sträucher kahl bleiben und statt Früchten und Blättern nur Trauben von Schnecken in den Ästen hängen? Wenn das Vieh unversorgt auf den Weiden verendet, der katholische Priester sich im Gebälk des Glockenturms erhängt und der muslimische Schlachter das Messer an die eigene Kehle setzt? Ist das schon Endzeit oder erst Angst und Ahnung? Die Angst der Alten in ihren Häuserburgen, auf den Tod gelangweilt vom eigenen stumpfen Sinn; die Ahnung der Jungen, die der falschen Spur nicht länger folgen? Ulla Berkéwicz' neues Buch ist nicht Roman noch Gedicht, nicht Essay noch Pamphlet. Es ist reine Erzählung wie reine Lüge, reine Erfindung: vom Ende der Angst- und Spaßgesellschaft, von der Überwindung aller religiösen Frömmelei im anarchistischen Ausdruck der Liebe. Ein Buch so sprachmächtig und bilderreich in der Diktion wie provokant und kompromisslos im Denken.

das buch erscheint doch erst 2015, oder?!

— MissPaulchen
MissPaulchen

Stöbern in Romane

Heimkehren

Berührende Familiengeschichte über das Erleben und die Folgen von Sklaverei

SamiraBubble

Das Glück meines Bruders

Wortreicher Ausflug in die Vergangenheit

Charlea

Das Vermächtnis der Familie Palmisano

ich mochte es nicht, zuviele Namen, Orte, und Details. Erzählstil sehr anstrengend

sabrinchen

Der Tag, an dem wir dich vergaßen

Unterhaltsam und gut geschrieben, aber teilweise auch recht vorhersehbar.

ConnyKathsBooks

Die Geschichte der getrennten Wege

Man muss es wirklich gelesen haben!

mirabello

Töte mich

Dekadente und skurrile Geschichte um eine verarmte Adelsfamilie

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen