Ulla Hahn Dichter in der Welt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dichter in der Welt“ von Ulla Hahn

Der Band versammelt Essays, Reden, Kritiken, auch unveröffentlichte, von Ulla Hahn: scharf formulierte, unterhaltsame und informative Überlegungen zum Schreiben und Lesen von Gedichten und zur Rolle des Schriftstellers in der Gesellschaft.Ob Ulla Hahn dem eigenen Schreiben nachforscht oder so unterschiedlichen Autoren wie Else Lasker-Schüler, Gertrud Kolmar, Bertolt Brecht, Friedrich Hölderlin und Friedrich Schiller, Hilde Domin, Sylvia Plath oder Christa Reinig nachspürt, Gedichte von Frauen aus drei Jahrtausenden und den Sprachen der Welt zusammenführt, ihren Kanon vorstellt oder einfach fragt: »Gedichte lesen – warum eigentlich?« – jeder Satz ist ein leidenschaftliches Erkunden der Rolle des Dichters in der Gegenwart und der seines siamesischen Zwillings, des Lesers.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dichter in der Welt" von Ulla Hahn

    Dichter in der Welt

    Thaila

    18. January 2011 um 13:06

    Der Band Dichter in der Welt versammelt Artikel, Reden und Poetikvorlesungen, die Ulla Hahn im Verlauf von zwanzig Jahren geschrieben hat. Es geht um ihr eigenes Schreiben und die Frage, wie ihre Welt zu Literatur wird. Vor allem aber geht es um andere Schriftsteller, die sie beeindruckt und beeinflusst haben. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Schreiben von Frauen, insbesondere Lyrikerinnen. So sind Else Lasker-Schüler, Ingeborg Bachmann, Gertrude Colmar und Annette von Droste-Hülshoff Artikel gewidmet, um nur ein paar zu nennen. Das Schreiben von Frauen und die spezifischen Schwierigkeiten, mit denen sie zu kämpfen hatten, interessiert Ulla Hahn besonders. Ulla Hahn ist gelernte Germanistin, der wissenschaftlichen Methode des Szezierens steht sie jedoch kritisch gegenüber und so sind ihre Artikel bei aller Tiefe gut lesbar. Sie plädiert immer wieder für einen unbefangenen Umgang mit literarischen Kritikern. Nur ab und zu verfällt sie in einen etwas formalistischen Stil, was bei der Analyse von Gedichten schwierig zu vermeiden ist. Vor allem aber macht sie Lust mehr von den Autoren und Autorinnen zu lesen. Und mehr kann so eine Sammlung von Kritiken ja kaum erreichen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks