Ulla Lachauer

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(10)
(8)
(4)
(3)
(0)

Lebenslauf von Ulla Lachauer

Ulla Lachauer, geboren 1951 in Ahlen/Westfalen, lebt in Stuttgart. Sie arbeitet als freie Journalistin und Dokumentarfilmerin. Buchveröffentlichungen: Die Brücke von Tilsit (1994), Paradiesstraße (1996), Ostpreußische Lebensläufe (1998), Ritas Leute (2002), Der Akazienkavalier (2008), alle bei Rowohlt.

Bekannteste Bücher

Der Garten meines Lebens

Bei diesen Partnern bestellen:

Die blinde Gärtnerin

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Akazienkavalier

Bei diesen Partnern bestellen:

Ostpreußische Lebensläufe

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Brücke von Tilsit

Bei diesen Partnern bestellen:

Ritas Leute

Bei diesen Partnern bestellen:

Paradiesstraße

Bei diesen Partnern bestellen:

Magdalenas Blau

Bei diesen Partnern bestellen:

Land der vielen Himmel

Bei diesen Partnern bestellen:

Paradiesstrasse

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Garten meines Lebens

    Der Garten meines Lebens
    Pixibuch

    Pixibuch

    03. December 2016 um 16:28 Rezension zu "Der Garten meines Lebens" von Ulla Lachauer

    Selten habe ich so ein (Sach)Buch in der Hand gehabt, das mich so fasziniert hat. Es ist eine Biografie, ein Gartenbuch und ein Kochbuch in einem. Hier erzählt die über 80 Jahre alte Bäuerin Agnes Sester ihr arbeitsreiches Leben. Selbst aus einem Bauernhof heraus, heiratet sie in eine Landwirtschaft ein, in der die Schwiegereltern noch das Regiment hatten. Agnes wurde sehr früh Witwe und stand dann mit vier Mädchen alleine da. Schon von Kindheit an war der Garten ihr Lebenselexier. So hat sie zusammen mit der Autorin ein Buch ...

    Mehr
  • Lebensmut mit Handicap!

    Magdalenas Blau
    wandablue

    wandablue

    23. February 2014 um 16:34 Rezension zu "Magdalenas Blau" von Ulla Lachauer

    In Magdalenas Blau stellt Ulla Lachauer das typisches Nachkriegsleben eines jungen Ehepaars vor. Konrad, ein im letzten Moment vom Priestertum abgesprungener Theologe, bettelarm, hat Glück im Unglück und kann die Lehrerprüfung ablegen. Zusammen mit Magdalena verzieht er sich ins Hinterland, wo er, da er völlig ohne Dünkel mit anlangt, wo es nötig ist, grosses Ansehen geniesst und besser zurechtkommt als in der lärmenden, sich schnell verändernden Stadt. Magdalena leidet an einer genetisch bedingten Form von Blindheit, das heisst, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Magdalenas Blau" von Ulla Lachauer

    Magdalenas Blau
    Lesegenuss

    Lesegenuss

    15. January 2012 um 12:35 Rezension zu "Magdalenas Blau" von Ulla Lachauer

    Am Ende ist immer ein Anfang. Und so beginnt meine Rezension mit dem Nachwort der Magdalena Weingartner (Eglin), die in unendlichen Interviews der Autorin Ulla Lachauer Rede und Antwort stand, ihr bisheriges Leben erzählte. Drei Worte, die die Mutter Magdalena in jungen Jahren mit auf den Weg gab: „Sag schön danke!“ Drei Wörter, die ich gern am Schluss meiner Rezension wiederholen möchte. Danke für ein außergewöhnliches Buch, einer Biografie über das Leben der 1933 mit einer schweren Sehbehinderung zur Welt gekommene Magdalena ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ritas Leute" von Ulla Lachauer

    Ritas Leute
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. August 2010 um 13:34 Rezension zu "Ritas Leute" von Ulla Lachauer

    Viele Russland-deutsche haben vor und nach der Öffnung der Ostgrenzen, die Möglichkeit der Ausreise genutzt. In der Sowjetunion waren Sie über Generationen Fremde -Deutsche- geblieben, nun hier in Deutschland, werden sie als "Russen" abgetan. Oft meint man sie wären nun Kultur- und Heimatlos. Ulla Lachauer ist es mit Ihrem Buch ,gelungen mehr Licht in die dunkle und verworrene Geschichte der Russland-deutschen zu bringen. Anhand einer Familiengeschichte beginnt sie mit der Einwanderung nach Russland, erzählt über den Aufbau der ...

    Mehr