Ulla Nedebock

 4.6 Sterne bei 5 Bewertungen

Neue Bücher

Rituale bei Kita-Kindern
Neu erschienen am 16.08.2018 als Hörbuch bei cc-live.

Alle Bücher von Ulla Nedebock

Sortieren:
Buchformat:
Ulla NedebockPettersson & Findus. Mein Adventskalenderbuch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Pettersson & Findus. Mein Adventskalenderbuch
Ulla NedebockStarke Kinder brauchen Regeln
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Starke Kinder brauchen Regeln
Starke Kinder brauchen Regeln
 (1)
Erschienen am 09.01.2016
Ulla NedebockYakari. Kurze Geschichten für Erstleser
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Yakari. Kurze Geschichten für Erstleser
Yakari. Kurze Geschichten für Erstleser
 (1)
Erschienen am 01.07.2014
Ulla NedebockDer kleine Prinz. Eine spannende Planetenreise für Erstleser
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der kleine Prinz. Eine spannende Planetenreise für Erstleser
Ulla NedebockDer Kleine Prinz. Geschichten für Erstleser.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Kleine Prinz. Geschichten für Erstleser.
Ulla NedebockYakari. Geschichten zum Lesenlernen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Yakari. Geschichten zum Lesenlernen
Yakari. Geschichten zum Lesenlernen
 (0)
Erschienen am 01.01.2014
Ulla NedebockDer Sattelclub hält immer zusammen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Sattelclub hält immer zusammen
Der Sattelclub hält immer zusammen
 (0)
Erschienen am 29.08.2012
Ulla NedebockDer Kleine Prinz. Geschichten zum Träumen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Kleine Prinz. Geschichten zum Träumen
Der Kleine Prinz. Geschichten zum Träumen
 (0)
Erschienen am 01.08.2013

Neue Rezensionen zu Ulla Nedebock

Neu
Lalemeers avatar

Rezension zu "Yakari. Kurze Geschichten für Erstleser" von Ulla Nedebock

Yakari's kurze Geschichten für Erstleser
Lalemeervor einem Jahr

Wir sind zwar noch keine Erstleser aber dieses Buch eignet sich auch wunderbar zum vorlesen für das abendliche Vorleseritual.
Yakari ein kleiner Indianerjunge, erlebt in 8 Geschichten stets kleine Abenteuer, in denen es hauptsächlich um Freundschaften und Zusammenhalt geht. 


Besonders toll am Ende des Buches gibt es ein kleines Leserätsel, ob denn das Kind auch gut zugehört oder gut gelesen hat.. das hat uns wirklich gut gefallen, denn meine Tochter liebt Rätsel



Kommentieren0
15
Teilen
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Starke Kinder brauchen Regeln" von Ulla Nedebock

Ein praxisnahes, praxiserprobtes Buch, dass sehr verständlich und klar jede Menge Hilfestellungen li
Kinderbuchkistevor einem Jahr

Ein wichtiger Erziehungsratgeber
empfohlen von der Akademie für Kindergarten, Kita und Hort 




Über die Autorin, Textquelle: Humboldt Verlag


"Ulla Nedebock ist eine erfolgreiche Ratgeberautorin zu Erziehungsfragen und hat über viele Jahre Mutter-Kind-Kurse geleitet. Zusammen mit weiteren Experten entwickelte sie für dieses Buch ein alltagstaugliches Konzept für alle Eltern, die auf der Suche nach praktischen Tipps und einem vernünftigen Umgang mit typischen Konfliktsituationen sind. Ulla Nedebock ist Mutter von drei Töchtern."


Der ein oder andere mag sich fragen, wieso ich die Vorstellung der Autorin vor die Buchvorstellung setzte. Ganz einfach. Ich mag keine Bücher von selbsternannten Fachleuten, die  nur in der Theorie Erfahrungen haben.
Ulla Nedebock weiß wovon sie redet und kann dies auch wunderbar vermitteln.
Dieses Buch ist ein wichtiger Ratgeber, den jeder, der mit Kindern zu tun hat einmal gelesen haben sollte.
Eindrucksvoll und sehr klar erklärt sie, unter anderem an Hand von Beispielen, das ein entspanntes Miteinander Leben mit Kindern möglich ist wenn man bestimmte Grundlagen und Regeln festlegt und sich daran auch Hält. Halt geben ein wichtiger Punkt. Dabei sagt sie ausdrücklich, dass es nicht Ziel ist ganz ohne Streit und Turbulenzen zu leben sondern auch hierfür einen Rahmen, eine Streitkultur zu entwickeln, die einen durch das gesamte Leben tragen kann., denn streiten und sich aneinander Reiben miteinander auseinander zu setzten muss auch erst einmal gelernt werden. Ohne Regeln / Rahmen signalisiert es gerade Jugendlichen es wäre einem als Erwachsenem egal was er/ sie tut. Kleine Kinder können  noch nicht verbal  reagieren sie drücken " Haltlosigkeit" z.B. durch Aggression aus.
Kleine Checkkästchen helfen Gedanken und Ziele zu ordnen und festzulegen. Jeder kann sich individuell an die eigene Situation  Kästchen erstellen.
Sie verdeutlichen die Bedürfnisse oder wiederkehrende Konflikte die belastend sind. Solche schriftlichen Fakten sind erster Schritt zur Klarheit und Ausgangspunkt um damit zu arbeiten.
Aus Kriesen kann man viel ziehen und dann gestärkt aus dieser Kriese herauskommen. Gestärkt für zukünftige ähnliche Situationen.
Perfekte Familien gibt es nicht. Auch eine Erkenntnis, die dem ein oder anderen nicht gefällt, strebt man leider viel zu oft nach Perfektion.
Was perfekt ist bestimmen zumeist Erwachsene ohne wirklich auf die Bedürfnisse der Kinder nach eigener Entwicklung einzugehen.
Dr. Michael Winterhoff schreibt in seinem Buch "Die Wiederentdeckung der Kindheit"
(die Buchvorstellung gibt es ebenfalls hier im Blog)
https://kunterbuntundnochvielmehr.blogspot.de/p/die-wiederentdeckung-der-kindheit.html 
das heute leider viel zu häufig ein "symbiotisches Verhältnis" zwischen Eltern und Kindern besteht, dass Erwachsene das Kind als quasi Körperteil von sich selbst sehen und somit dem Kind keine eigenen Freiräume in der Entwicklung ermöglicht. Er stellt fest, dass die meisten Kinder heutzutage in der Entwicklung zwischen dem 10 und 16 Monat stehen belieben.
Zurück zum Buch zeigt die Autorin konkret Möglichkeiten, anhand von Beispielen aus Familien, welche Möglichkeiten es gibt Probleme zu lösen bzw. Situationen erst gar nicht aufkommen zu lassen.
Die "STAMM Strategie" zeigt wie man in 5 Schritten Konflikte lösen kann.
Die Autorin zeigt Grenzen zu setzten, die man im Alltag auch wirklich umsetzten kann.
Resilienz, bedeutet in diesem Fall Stärkung für den Alltag.

*
Viele Ratgeber definieren Strategien, Ziele die wünschenswert sind, dessen Umsetzung im Alltag aber nur schwierig umzusetzen sind.
*
Dieses Buch ist anders. Praxisnah und praxisorientiert. Hier ist alles wirklich gut umsetzbar.

Aus dem Inhalt des Buches ( Info des Verlags)
*Eltern sein heißt erziehen- erziehen heißt Eltern sein
*Was Stress macht
*Das Baum Modell
* Konfliktmanagement - neue Wege gehen und Mut machen
*STAMM - in 5 Schritten Konflikte anders lösen
*Familienregeln für uns

Liebe + altersgerechte Regeln= stressfreier Alltag + glückliche Kinder





Kommentieren0
0
Teilen
Zwillingsmama2015s avatar

Rezension zu "Der kleine Prinz. Eine spannende Planetenreise für Erstleser" von Ulla Nedebock

Und ab geht die Reise zu fremden Planten mit dem kleinen Prinzen
Zwillingsmama2015vor 3 Jahren

Warum wollte ich das Buch lesen?

Na einfach, weil ich den kleinen Prinzen mag. Die Geschichten im Buch beruhen natürlich eher auf der Fernsehserie, als auf dem ursprünglichen Buch. Außerdem gefällt mir die Variante „Ich lese vor und du liest mit“ als Leseförderung.

Inhalt:

Der kleine Prinz reist mit seinem Freund Fuchs durch ferne Galaxien, immer auf der Suche nach Planeten die Hilfe brauchen, weil sie von den Finsterlingen und der Schlange heimgesucht werden. Zuhause auf seinem Heimatplanet wartet seine Freundin die Rose und liest mit Spannung seine Briefe und wartet auf ihn....

Meinung:

Wie eben schon gesagt, kenne ich die Fernsehserie nicht, aber das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der kleine Prinz reist mit seinem Freund Fuchs in diesem Buch auf fünf verschieden Planeten und muss seinen Bewohner helfen, die von der Schlange bedroht werden. Überall mischen sie und ihre Finsterlinge mit und machen den verschiedenen Bewohnern Angst und das leben schwer – wie gut, dass de kleine Prinz sie immer wieder mit Einfallsreichtum und viel Phantasie zu retten weiß.

Die verschiedenen Welten auf denen der kleine Prinz mit seinem Freund Fuchs landet sind allesamt sehr unterschiedlich und es macht Spaß sie gemeinsam mit den Kindern zu entdecken.

Sehr kindgerecht finde ich die Einteilung der Abenteuer auf einem Planeten in zwei bis drei verschiedene Geschichten, je nachdem wie umfangreich diese sind.

Aber das was das Buch ausmacht ist das System „Ich lese vor und du liest mit“ - die Eltern oder Geschwister sollen gemeinsam mit den Leseanfängern lesen. Der Part für die geübten Leser, ist ganz normal gedruckt, für die Leseanfänger ist der Text in Fettdruck wiedergegeben – außerdem sind die Sätze kurz und prägnant.

Was ebenfalls für die Kinder sehr schön ist, ist das Ende – dort finden wir noch ein Rätsel , in dem die Kinder Fragen zu den einzelnen Geschichten beantworten können und dann ein Lösungswort erhalten, dass mit dem kleinen Prinz zusammen hängt.

Alles in allem ein schönes Buch für Kinder, dass zum lesen anregen soll und mit schönen und phantasievollen Geschichten zu überzeugen weiß.


Kommentieren0
22
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks