Ulla Steuernagel Die Kinder-Uni erklärt Ordnung und Chaos, Tohuwabohu

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kinder-Uni erklärt Ordnung und Chaos, Tohuwabohu“ von Ulla Steuernagel

Gegen das Chaos im Kinderzimmer hilft jetzt (vielleicht) die Kinder-Uni „Ordnung und Chaos: Das ist ja genau mein Thema. Wie kommt es bloß, dass man immer das Gefühl hat, die Unordnung breitet sich von selbst aus? Gerade aufgeräumt, den Schreibtisch, die Handtasche, die Wohnung und schon findet man nichts mehr. Manchmal ist Tohuwabohu ja besser: Wären wir nicht so ‚sauber‘, gäbe es weniger Allergien. Und ungeheuer kreativ kann Chaos natürlich auch sein – meine beste Ausrede gegen Aufräumen!“ (Shary Reeves) • Gelesen von Ralph Caspers und Shary Reeves, den Moderatoren der Wissenschaftssendung „Wissen macht Ah!“. • „Kinder-Uni“: Descartes-Preis der Europäischen Union – die höchste Auszeichnung für wissenschaftliche Projekte.

Stöbern in Kinderbücher

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein wunderbar süßes Buch - spannend geschrieben und kombiniert mit tollen Illustrationen!

TeleTabi1

Celfie und die Unvollkommenen

Originelles, phantasiereiches Abenteuer mit ungewöhnlichen Charakteren.

Lunamonique

Schatzsuche im Spaßbad

Eine aufregende Geburtstagsfeier im Spaßbad...und ganz nebenbei werden wichtige Baderegeln vermittelt

kruemelmonster798

Pip Bartlett und die magischen Tiere 2

Magisch - Für alle großen und kleinen Einhornfans

MelE

Gangster School

eine frische Idee und wundervolle Figuren

his_and_her_books

Archie Greene und das Buch der Nacht

ein Feuerwerk an Magie, Freundschaft und Kampf für das Gute

his_and_her_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Kinder-Uni erklärt Ordnung und Chaos, Tohuwabohu" von Ulla Steuernagel

    Die Kinder-Uni erklärt Ordnung und Chaos, Tohuwabohu

    HeikeG

    15. August 2008 um 16:02

    Ordnung... (oder Chaos?) ist das halbe Leben Da sitzt ein kleiner Bub (geschätztes Alter 10 bis 12 Jahre; die Schlussfolgerung auf sein Geschlecht wird aus der Art seines "typischen" Spielzeugsortiments gezogen) in seinem Kinderzimmer und hat das gleiche Problem wie wahrscheinlich hunderte Andere seines Alters: Mutter nervt mal wieder mit ihrem ewigen Zimmeraufräumen. Dass er damit nicht allein ist, wird ihn in diesem Augenblick wenig interessieren. Und trotzdem ist es so: In vielen Familien entstehen Spannungen dadurch, dass die Eltern mit der Ordnung der Kinder nicht übereinstimmen. Was für die Einen Ordnung bedeutet, ist für die Anderen ein Chaos. Warum also sollen Kinder aufräumen und versuchen, sich an die Ordnung der Eltern anzugleichen? Denn eigentlich ist alles nur eine Frage der Relation. Aber wie kann der Knirps genau DAS seiner Mutter weismachen: "Nehmen wir einmal den Begriff Saustall. Ständig spricht deine Mutter davon und meint offensichtlich dein Zimmer. Schaut man sich aber die Schweine an, fühlen die sich erst so richtig wohl, wenn sie sich im Dreck suhlen können. Ein Saustall ist für ein Schwein also ein richtiges Wellness-Center. Der Mensch rüffelt eher seine Nase im Saustall, ihm stinkt's dort gewaltig. Aber in einem so richtig 'naturbelassenen' Kinderzimmer fühlst du dich offensichtlich wohl. Deshalb sollten die Erwachsenen auch nicht Saustall zu deiner 'Wohlfühloase' sagen. Wenn du allerdings ein Schwein wärst, passte der Ausdruck Saustall schon für dein Zimmer, schließlich fühlst du dich ja darin wohl." Ergebnis: Saustall = Wellness-Center (kommt nur auf den Blickwinkel des Betrachters an) Wie gesagt, alles relativ zu sehen. Die Autorin Ulla Steuernagel und Sprecherin Shary Reeves (Moderatorin der Wissenssendung "Wissen macht Ah!") versetzten sich in die Psyche eines Kindes. In Form eines stillen Selbstgesprächs erklären sie auf spielerische Art und Weise Begriffe aus der Wissenschaft, die alle irgendwie mit Tohuwabohu - als Chaos und Ordnung - zu tun haben. Ausgangspunkt ist der kleine Schlawiner, der im vermeintlichen Durcheinander seines Zimmers sitzt und die Order seiner Mutter erhalten hat, seinen "Saustall" endlich aufzuräumen. Er sinniert über Aufräummaschinen, hat zwischendurch selbst die glorreiche Idee, sein Wirrwarr als Kunst zu bezeichnen und will seiner Mutter sogar mit Klimakatastrophe und Allergien kommen. Ganz schön pfiffig der Filou, denn tatsächlich sind die in der heutigen Zeit immer verstärkter auftretenden Allergien ein Ergebnis von zu viel Sauberkeit. Auch das Argument, warum Zimmeraufräumen die Atmosphäre zerstört, ist nicht ganz von der Hand zu weisen: denn bei dieser Tätigkeit wird definitiv zusätzliche Energie verbraucht (sprich: Keuchen und Schnaufen). Und die Ursache für den Treibhauseffekt kennt der Bursche bestens: es ist die erhöhte Menge an Kohlendioxid in unserer Stratosphäre. Chaos macht erfinderisch Der Bogen dieses "Tohuwabohus" wird sehr weit gespannt. Ulla Steuernagel geht vom 2. Hauptsatz der Thermodynamik (oha!), über die Definition von Staub und Schmutz (Hatschi!), über Ordnung im Computer, dem Sinn (oder Unsinn?) einer alphabetischen Sortierung in Enzyklopädien (na gut, da passt sie), bis hin zu Messies. Messie ist natürlich nicht der Spitzname des allseits bekannten Südtiroler Bergsteigers, sondern damit werden ordnungskranke (im Chaos lebende) Menschen bezeichnet (kommt mir bekannt vor). Die großartigsten und zugleich witzigsten Stellen des Hörbuchs sind die, wenn der Sprössling seiner Mutter mit wissenschaftlichen Argumentationen widerlegen möchte, dass eine Aufräumaktion in seinem Zimmer absolut widersinnig sei und die kluge Mama - natürlich ebenso cool - kontert. Viele Begriffe aus der Physik finden Eingang und werden spannend und durchaus kindgerecht und verständlich erklärt: "mit Sinn für Unsinn" wie es auf dem CD-Cover heißt, also mit jeder Menge Humor. Shary Reeves ist in ihrer Sprecherrolle ein charmanter kleiner Lausebengel, der in der - hier durchaus angebrachten - 2. Person seinen Gedankengängen freien Lauf lässt. Die Hintergrundgeräusche der inszenierten Lesung sind pointiert eingesetzt und ergänzen das gesprochene Wort ausgezeichnet. Im Endeffekt lernt der Hörer, dass sich Ordnung und Chaos nicht unbedingt ausschließen, sondern sich sogar gegenseitig ergänzen. Denn Struktur und Ordnung heißt nichts anderes, als dass wir versuchen, erkennbare Bezüge zu schaffen. Und das Chaos in seinem Kinderzimmer hat der Knirps im Hörbuch jedenfalls voll im Griff ;-) Fazit: Auch Erwachsenen kann man dieses Hörbuch aus der Reihe Die Kinder-Uni wärmstens empfehlen: Eine lebendig und humorvolle Auseinandersetzung mit den Begriffen Chaos und Ordnung in vielen Zweigen der Wissenschaft. Nur empfinde ich die Altersempfehlung von 9 Jahren etwas sehr gewagt, da doch sehr viele komplexe Vorgänge erklärt werden. Persönlich halte ich ein mindestens 10-, besser 12jähriges Kind für geeigneter.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks