Neue Rezensionen zu Ulla Ziemann

Neu
WendyAleinas avatar

Nachdem mich dieses entzückende Cover in einem Grabbelregal angelächelt hat, habe ich mir das Buch geschnappt und nun im Urlaub durchgelesen.

Positiv: Es liest sich flott weg. Es ist tendenziell recht lustig und hat ein paar herrliche Beschreibungen und Sprüche dabei.

Merkwürdig: Der Titel lässt mich erwarten, dass wir einen Roman aus der Ich-Perspektive zu lesen bekommen. Dem ist nicht so, der 3.-Personen-Erzähler ist am Start.

Eva ist die Hauptheldin und lebt maßlos über ihre Verhältnisse.
Warum? Weil sie als Kind in ärmlichen Verhältnissen mit ihrer genervten Mutter großgeworden ist. Als ihre Wohnung abfackelt weil sie im Sicherungskasten mit Tesa irgendwas geklebt hat, wirds ihr mit den Gläubigern doch zu arg und sie säuft sich bewusstlos - und taucht anschließend bei ihrer ehemaligen Putzfrau ab und lebt fortan in einer äußerst merkwürdigen WG, die die sonst so oberflächliche Blingbling-Bitch dann aber doch ganz reizend findet.
Ihr Wandel vom verwöhnten Gör zur aufopferungsvollen Altruistin ist zwar nachvollziehbar geschildert, irgendwie aber trotzdem nicht glaubhaft. Richtig warm geworden bin ich mit Eva nicht, die sich die ganze Zeit über einen netten und hübschen Verehrer von sich echauffiert, dem sie am Ende dann aber doch nachläuft - denn natürlich ist er absolut guten Herzens und macht sich nix aus ihrer ehemaligen Lügerei und ihrem unmöglichen Benehmen bis dato.

Das Cover ist großartig, einige der Beschreibungen einmalig, ansonsten wirkte der Handlungsverlauf auf mich aber ein wenig forciert.

Kommentieren0
8
Teilen
Engelchen07s avatar

Eva ist Grafikerin und shopping-süchtig. Sie gibt mehr Geld aus, als sie als freie Grafikerin verdient. Mit ihren Mietzahlungen ist sie im Rückstand, dennoch lebt sie auf einem hohen Standard, denn sie leistet sich immerhin eine Putzfrau.

Eines Tages kommt sie nach Hause und ihre Wohnung ist abgebrannt. Eva weiß nicht wohin und irrt durch die Stadt und betrinkt sich. Plötzlich wacht sie in einem Bett auf, ihre Putzfrau Danka hat sie betrunken gefunden und zu sich nach Hause mitgenommen. Eva will nicht bei Danka bleiben, da dort noch die tschetschenische Frau Ljudmila und die Nigerianerin Adila mit ihrem Sohn Gogo leben.

Eine nette Geschichte um eine einzigartige WG.

Kommentieren0
1
Teilen
Moorteufels avatar

Eva liebt es in ihren teuren Apartment zu leben und genießt ihre teuren Schoppingtouren.Nur kann sie sich eigentlich nicht leisten.Und da sie Freihberuflich arbeitet,und die Auftragslage momentan sehr mau ist,hofft sie das es bald besser wird.
Als sie dann von einer Schoppingtour nachhause kommt,muß sie mit ershrecken festellen das ihre Wohnung abgebrannt ist.Sie besitzt nur noch was sie am Körper trägt und das was sie gerade eingekauft hat.
Nun heißt es ,wie soll es weitergehen und wo soll sie wohnen,wovon leben?
Sie wird von ihrer Kroatischen Putzfrau aufgenommen und wohnt nun in einer sehr kleinen Wohnung mit der alten Ljudmilla aus Tschetschenien und der Nigerianerin Adila und deren Sohn.
Plötzlich muß sie lernen mit den geringsten auszukommen,und das die Kopf in den Sand stecken Methode zu nichts bringt.
Es muß sich was ändern,aber ob es immer positiv ist....

Eine liebevolle ,nette GEschichte über eine bunt zusammengewürfelte Wg,und wie sie über die runden kommen.Und sich mit den Problemen auseinander setzen müssen.

Kommentieren0
33
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Ulla Ziemann?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks