Ulrich Alexander Boschwitz

(55)

Lovelybooks Bewertung

  • 88 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 53 Rezensionen
(38)
(14)
(3)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Beklemmende Geschichte aus der NS-Zeit

    Der Reisende

    ChrissiH

    21. February 2018 um 07:23 Rezension zu "Der Reisende" von Ulrich Alexander Boschwitz

    **Inhalt** Deutschland 1938. Otto Silbermann, bisher ein gut angesehener Geschäftsmann, bekommt den Fanatismus der NS-Zeit zu spüren, denn er ist Jude. In Folge der Reichsprogromnacht verliert er sowohl sein Haus als auch sein Geschäft. Damit er nicht auch noch von den Deutschen festgenommen wird, flüchtet er und versucht seitdem durch Reisen mit dem Zug den Häschern zu entkommen. **Meine Meinung** In „Der Reisende“ erleben wir die Gräueltaten der NS-Zeit hautnah. Wie bereits im Vorwort erklärt wird, handelt es sich hierbei um ...

    Mehr
  • Beeindruckendes Werk

    Der Reisende

    .Steffi.

    20. February 2018 um 14:20 Rezension zu "Der Reisende" von Ulrich Alexander Boschwitz

    Worum geht’s?  Deutschland im November 1938. Der Jude Otto Silbermann lebt mit seiner Frau in Berlin. Nach der Reichspogromnacht spitzt sich die Lage für die Juden zu. Freunde und Verwandte werden verhaftet, Silbermann dagegen entkommt und reist von nun an mit Zügen ziellos durch ganz Deutschland. Alles was ihm geblieben ist, ist ein Aktenkoffer voller Geld.  Dieser Roman wurde 1938 von Ulrich Alexander Boschwitz, einem deutschstämmigen Juden, verfasst. Dieser emigrierte 1935 nach Skandinavien und später nach England. Kurz vor ...

    Mehr
  • Eine Irrfahrt mit der Bahn

    Der Reisende

    uli123

    19. February 2018 um 16:43 Rezension zu "Der Reisende" von Ulrich Alexander Boschwitz

    Die Entstehungsgeschichte dieses Buches ist ebenso interessant wie sein Inhalt. Es stammt aus der Feder eines jüdischen, rechtzeitig aus Deutschland geflohenen Autoren und wurde bereits 1939 und 1940 in England und den USA in englischer Sprache veröffentlicht. Noch bevor Boschwitz es für eine deutschsprachige Ausgabe überarbeiten konnte, kam er bei einem Torpedoangriff der Deutschen auf dem Weg nach England ums Leben. Deutsche Verlage nahmen das Manuskript später nicht an. Erst jetzt wird es – lektoriert vom Herausgeber Peter ...

    Mehr
  • Ein tiefgehender Roman voll Bangen und Hoffen

    Der Reisende

    yesterday

    19. February 2018 um 02:38 Rezension zu "Der Reisende" von Ulrich Alexander Boschwitz

    Es gibt ja viele Bücher, die zu Beginn der NS-Zeit spielen und noch mehr, die währenddessen oder danach handeln. Auch Bücher von Zeitzeugen kennen wir und im Grunde sind diese immer besonders packend. Fast noch ergreifender und unmittelbarer ist dieser Roman, wohl aufgrund seiner Entstehungszeit. Boschwitz schrieb die Erlebnisse des fiktiven Otto Silbermann nicht etwa ein paar Jahrzehnte nach der grausamen Zeit, sondern direkt damals. Er emigrierte 1935 von Berlin nach Skandinavien und schrieb, wie vermutet wird, ab 1938, mit 23 ...

    Mehr
  • Was macht einen Menschen aus ?

    Der Reisende

    Lesewunder

    18. February 2018 um 18:08 Rezension zu "Der Reisende" von Ulrich Alexander Boschwitz

    Der Roman beginnt am Abend der Kristallnacht. Der jüdische Kaufmann Otto Silbermann hat sich endlich entschlossen, Nazideutschland zusammen mit seiner arischen Ehefrau zu verlassen. Doch er möchte nicht ohne ausreichende Geldmittel seine Flucht beginnen. Aus diesem Grund will er erst die Rückkehr seines Geschäftspartners und Freundes Findler aus Hamburg abwarten, der dort ein Geschäft für ihn abschließen soll, dass eine erhebliche Summe Geldes bringen soll. Und Silbermann will sein Haus verkaufen. Als er mit dem Spekulanten, der ...

    Mehr
  • homo homini lupus

    Der Reisende

    ferruccio

    18. February 2018 um 10:58 Rezension zu "Der Reisende" von Ulrich Alexander Boschwitz

    Schon das kurze Vorwort hat es in sich. Die Weichen sind gestellt. Der Zug ist ins Rollen gekommen und mitreisen werden Angst, Verzweiflung, Hass und Willkür. Otto Silbermann wird dabei auf der Strecke bleiben. Dem Leser wird nichts erspart. Er geht den ganzen Weg mit ihm. Anständiges Miteinander wird zum immer seltener werdenden gnädigen Abgeben und Dulden. Dankbarkeit und Ducken werden dafür erwartet. Der Leser ist schon ab der ersten Seite höchst alarmiert. Silbermann hingegen weiß sehr lange nicht, was mit ihm geschieht. Das ...

    Mehr
  • Ein Stück bitterer Warheit unserer Geschichte

    Der Reisende

    buchernarr

    17. February 2018 um 23:31 Rezension zu "Der Reisende" von Ulrich Alexander Boschwitz

    Ulrich Alexander Boschwitz ertrank im Oktober 1942 als sein Schiff von einem deutschen U-Boot torpediert wurde. Er war damals 27 Jahre alt und kehrte aus Australien nach England zurück wo er als Freiwilliger in den Kriegsdienst eingetreten war. Der Reisende war bislang sein zweiter Roman und letzter Roman. Der Reisende“ spielt im November 1938, am Tag nach der „Reichspogromnacht“ und in den Wochen danach. Otto Silbermann, die Hauptfigur, ist ein jüdischer Geschäftsmann, (Boschwitz selbst war Halbjude) Bis zu dem Zeitpunkt fühlte ...

    Mehr
  • Reisender in schwerer Zeit

    Der Reisende

    Himmelfarb

    Rezension zu "Der Reisende" von Ulrich Alexander Boschwitz

    War ich in den letzten Jahren absolut begeistert von literarischen Wiederentdeckungen, wie "Mich hungert" von Georg Fink, "Blutsbrüder" von Ernst Haffner und "Schlump" von Hans Herbert Grimm, so ließ mich nun "Der Reisende" von Ulrich Alexander Boschwitz seltsam kalt. Alle oben genannte Bücher stammen von im Dritten Reich verfemten Autoren und waren lange Zeit vergessen, oder erschienen, wie in Boschwitz Fall, nie in Deutschland. Muss man nun per se Bücher und Autoren, denen während der Nazi Zeit Unrecht angetan wurde, toll ...

    Mehr
    • 2
  • Beklemmendes Werk!

    Der Reisende

    Freizeitleser2

    17. February 2018 um 13:43 Rezension zu "Der Reisende" von Ulrich Alexander Boschwitz

    Der junge Autor Ulrich Alexander Boschwitz berichtet aus unmittelbarer zeitlicher Nähe und persönlich betroffen über die Geschehnisse des Zweiten Weltkrieges. Sein Werk "Der Reisende" hat er im Alter von 23 Jahren unmittelbar nach den Novemberpogromen 1938 verfasst. Beklemmend nimmt er den Leser mit auf die Erlebnisse des Juden Otto Silbermanns, der mitansehen muss, wie nach und nach Bekannte und Freunde verhaftet werden und der sich nun selbst auf der Flucht befindet und verzweifelt versucht, Deutschland zu verlassen. ...

    Mehr
  • Gefangen im Zug

    Der Reisende

    buecherwurm1310

    16. February 2018 um 13:44 Rezension zu "Der Reisende" von Ulrich Alexander Boschwitz

    Der Kaufmann Otto Silbermann hat die Gefahr nicht kommen sehen, denn er fühlte sich in erster Linie als Deutscher und nicht als Jude. Im Ersten Weltkrieg hat er für die Deutschen gekämpft und bekam sogar das Eiserne Kreuz. Doch als er endlich begriffen hat, was da auf ihn zukommt, versucht er sein Haus zu verkaufen und er macht seinen arischen Prokuristen zum Teilhaber. Sein Sohn ist bereits in Frankreich und soll sich um eine Einreisegenehmigung kümmern. Doch von jetzt auf gleich muss er fliehen, denn die Nazis wollen ihn ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks