Ulrich Blötz Planspiele und Serious Games in der beruflichen Bildung, m. DVD-ROM

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Planspiele und Serious Games in der beruflichen Bildung, m. DVD-ROM“ von Ulrich Blötz

Vorwort§1. Grundzüge einer Planspiel-Didaktik§1.1 Das Planspiel als didaktisches Instrument§1.2 Planspiele im Vergleich zu anderen Trainingsmethoden§1.3 Planspielintegration in berufliche Lernkonzepte§1.4 Planspielformen: Auf Eignung für die Bildungsabsicht prüfen§1.5 Planspiele und Serious Games - Basis einer neuen Lernkultur§2. Geschlossene Planspiele§2.1 Gruppenplanspiele in Brettform§2.2 Computerunterstütze Gruppenplanspiele§2.3 IndividuaI-Planspiele§2.4 Fernplanspiel-Wettbewerbe§2.5 Online-Lernumgebungen für Planspiele und Serious Games§3. Offene Planspiele§3.1 Ein offenes Planspiel am Beispiel "CROCUS"§3.2 TRANSFORMAN - eine Simulation zum Management von Transformationsprozessen§3.3 Zusammenfassung und didaktische Bewertung§3.4 Kurzbeschreibung weiterer offener Planspiele§4. Serious Games§4.1 Digitale Serious Games§4.2 Haptische Serious Games§5. Entwicklung von computerunterstützten, kundenspezifischen Planspielen§5.1 Die Methode des vernetzten Denkens und Handelns§5.2 Der Netzmodellierer und -simulator HERAKLIT§5.3 Weitere Software-Werkzeuge zur Entwicklung offener Planspiele§6. Evaluation und Qualitätssicherung von Planspielen§6.1 Allgemeine Überlegungen zur Evaluation und Qualitätssicherung von Planspielen§6.2 Zentrale Aspekte für die Durchführung von Evaluationsstudien§6.3 Kritische Anmerkungen zur "traditionellen" Planspielevaluation§6.4 Einige besondere Probleme bei der Evaluation von Planspielen§6.5 Theoriebasierte Evaluation von Planspielen und die Funktion logischer Modelle§6.6 SIMGAME: Ein Beispiel eines logischen Modells im Rahmen einer theoriebasierten Evaluation§6.7 Qualitätskriterien von Planspielprodukten§6.8 Qualitätssicherung im gesamten Planspielprozess§6.9 Qualitätssicherung im Design eines Planspiels§6.10 Qualitätsaspekte bei der Planspieldurchführung§6.11 Qualitätsaspekte beim Debriefing und Metadebriefing von Planspielen§7. Aufbau und Inhalt der begleitenden CD-ROM§7.1 Installation§7.2 Hauptmenü§7.3 Planspielbeschreibungen§7.4 Herstellerdaten§7.5 Lexikon-Begriffe§7.6 Zur Datenpflege§8. Vom Wissen zum Handeln - Informations- und Aktionsforen§8.1 Internet-Website "BIBB-Planspielforum" - Forschung, Beratung und Dienstleistungen für Planspiele in der beruflichen Bildung§8.2 SAGSAGA - Fachverband für Deutschland, Österreich und Schweiz§8.3 ISAGA International Simulation and Gaming Association§8.4 Zentrum für Managementsimulation (ZMS) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart§8.5 XING-Gruppen§8.6 Das Netzwerk Spielpädagogik der Akademie Remscheid§9. Gaming Simulation - "State of the Art International 2013"§Autoren des Fachbuchs§Autoren/Autorinnen der Fachbeiträge auf der CD-ROM

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Umfassende Einführung in Theorie und Praxis von Planspielen

    Planspiele und Serious Games in der beruflichen Bildung, m. DVD-ROM
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    07. April 2015 um 14:17

    Umfassende Einführung in Theorie und Praxis von Planspielen Das Selbstverständnis des Werkes formuliert sich als „umfassende Handreichung zum berufsbezogenen Einsatz von Lernspielen“. Und erfüllt diesen Anspruch umgehend in breiter Weise. Mitsamt der beiliegenden DVD und ihren vielfachen Materialien, in der verständlichen und fundierten, ebenso breiten theoretischen Grundlegung und Hinführung und, vor allem, in der ausführlichen, auf die Praxis hin konzipierten, Beschreibung vielfacher Lernspiele für so gut wie jeden Anlass und jedes Ziel des Einsatzes in der Berufsbildung. Dass dabei auch ein Blick und eine umfassende Anleitung zur Evaluation der Methoden und Durchführung im Buch gegeben wird, ist keine Selbstverständlichkeit, rundet das Werk aber bestens ab. So kann der Leser (auch der interessierte Laie) zunächst die theoretischen Grundlagen gut erfassen, die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten und zentralen Methoden und Augenmerke von Lernspielen auf sich wirken lassen, aus dem breiten Fundus im Buch leicht das ein- oder andere für die eigene Situation geeignete Setting wählen, mithilfe der praxisorientierten Materialien und der ergänzenden DVD die Durchführung leicht planen und durchführen und im Nachgang den Erfolg der Maßnahme (oder u.U. Misserfolg) zügig und angeleitet reflektieren. Als besonders hilfreich für die Praxis (und ein erheblicher Zeitgewinn zudem) stellt die Klassifikation von Plan- und Lernspielen im Buch dar. Aus der schier unübersichtlichen Menge an spielerischen Lernwegen ordnen die Autoren zunächst im theoretischen Teil des Buches die einzelnen „Spielarten“ wie Rollenspiel, Simulation, Serious Games, Szenariotechnik, Fallmethode, Theater usw. in eingängige und übersichtliche Faktoren, Spielregeln und Settings, bevor im Hauptteil eine Zuordnung zu Spielbereichen eine übersichtliche Einteilung vorstellt. Geschlossene Planspiele, Offene Planspiele, Serious Games, Entwicklung computerbasierter Spiele sind die vier Kernbereiche, denen vielfache Planspiele und Entwicklungsmöglichkeiten zugeordnet werden. Was für die je eigene Situation sinnvoll erscheint, findet sich bereits im theoretischen Vorbau des Buches mit seinen Hinweisen zu ersten Auswahlmöglichkeiten. Immer wieder wird zudem der Leser zu eigenen Gestaltung, Weiterentwicklung oder ganz individuell ausgestalteten „Erfindung“ von Planspielen angeregt, die ständige Reflektion der Inhalte und die vielfachen Hinweise auf wichtige und grundlegende Elemente von Planspielen führen bei fortschreitender Lektüre zu einer sich vertiefenden Kompetenz des Lesers im Umgang mit den vielfach bereit gestellten Instrumenten und Ideen im Buch. Ergänzt werden all diese auch grafisch übersichtlich dargeboten Informationen durch Kurzzusammenfassungen, Demonstrationen, Beispielen und weitergehenden Fachbeiträgen auf der beiliegenden DVD. Insgesamt bietet das Werk eine praxisnahe, motivierende und breite Übersicht über Die Idee Hinter Planspielen, deren didaktische Grundlegungen, deren Praxis, die Art und Weise ihrer Auswertung nach der Durchführung und deren eigenständige konstruktive Veränderung und Neu-Entwicklung. Eine fundierte und sehr hilfreiche Lektüre für den Bereich der Lernspiele in der beruflichen Bildung.

    Mehr