Ulrich Brötz

 4,3 Sterne bei 17 Bewertungen
Autorenbild von Ulrich Brötz (©Göran Georgi)

Lebenslauf von Ulrich Brötz

Ulrich Brötz verbrachte Kindheit und Jugend auf dem elterlichen Bauernhof im Taunus. Schon früh steckte er voller Fantasiegeschichten. So landete viel Geschriebenes in der Schublade. Keine Zeit, die Familie muss bei Laune gehalten werden, der Hof der Eltern wartet mit reichlich Arbeit und Hobbys sollte man auch haben dürfen. Eines davon, die Imitation von Prominentenstimmen brachte ihn 1968 zum Talentschuppen des Südwestfunks. Radio- und TV-Sendungen folgten und ein über Jahrzehnte hinweg kultiviertes Unterhaltungsprogramm als Kabarettist, Stand-up-Comedian und Ventriloquist auf kleinen und großen Bühnen in Deutschland, den Niederlanden und den USA. Zwölf Kurzgeschichten sind unveröffentlicht, eine gelangte im Rahmen des Kunstpreises Rheinland-Pfalz 2006 in einer Anthologie zur Veröffentlichung. 2017 entstanden „Die fabulösen Kühe vom Lanzenstein“ - ein erster Roman, dem ein Jahr später die Detektivgeschichte: „Pinus jagt den Hundehasser“ folgte. Der Autor lebt in Wiesbaden.

Alle Bücher von Ulrich Brötz

Cover des Buches Die fabulösen Kühe vom Lanzenstein (ISBN: 9783746746159)

Die fabulösen Kühe vom Lanzenstein

 (8)
Erschienen am 27.07.2018
Cover des Buches Pinus jagt den Hundehasser (ISBN: 9783753154831)

Pinus jagt den Hundehasser

 (9)
Erschienen am 27.01.2021
Cover des Buches Die fabulösen Kühe vom Lanzenstein (ISBN: B06WD8YNZY)

Die fabulösen Kühe vom Lanzenstein

 (0)
Erschienen am 20.02.2017
Cover des Buches Pinus jagt den Hundehasser (ISBN: B07CRVLB4V)

Pinus jagt den Hundehasser

 (0)
Erschienen am 30.04.2018

Neue Rezensionen zu Ulrich Brötz

Cover des Buches Pinus jagt den Hundehasser (ISBN: 9783753154831)
Ivonne_Hufnagls avatar

Rezension zu "Pinus jagt den Hundehasser" von Ulrich Brötz

Spannend und humorvoll
Ivonne_Hufnaglvor 5 Monaten

Nachdem im Garten plötzlich Hundeköder mit Glassplittern gefunden werden, beginnen drei Jugendliche zu ermitteln. Sie nennen ihre Gruppe „Pinus“ und sind schnell dem Verbrecher auf der Spur.

Das Buch ist sehr humorvoll und die Charaktere toll charakterisiert. Auch die Geschichte ist spannend und die Kapitel haben eine angenehme Länge.

Sprachlich hat es mir aber leider nicht so gefallen. Es wechselt recht häufig zwischen der Gegenwarts- und Vergangenheitsform – teilweise mitten im Absatz. Auch ein paar weitere Fehler sind enthalten. Dies hat das Lesevergnügen leider geschmälert, denn die Geschichte ist eigentlich amüsant und empfehlenswert.  

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Pinus jagt den Hundehasser (ISBN: 9783753154831)
Angelsammys avatar

Rezension zu "Pinus jagt den Hundehasser" von Ulrich Brötz

Macht ihn fertig ...
Angelsammyvor 5 Monaten

In einem Stadtviertel treibt ein abartiger Hundehasser sein Unwesen. In einem Vorgarten wird ein Stück Wurst gefunden, die Rasierklingen enthält. Ein Schäferhund wollte sie gerade essen. 

Weitere "Leckereien", mit Schneckenkorn verseucht, werden gefunden. Die Menschen haben große Angst. 

Drei Jugendliche forschen in guter, alter Poirot-Manier nach diesem Verbrecher. Luca, Tessi und Rouven, das Pinus-Trio, wollen alles in Bewegung setzen, um einen Erfolg zu erzielen. 

Und es scheint, dass sie ihm in der Tat auf die Spur kommen ... 

Nichts ist widerwärtiger, als Menschen, die Tiere töten und doppelt so schlimm, weil durch Giftköder oder Rasierklingen umso hinterhältiger. 

So hat der Autor ein brisantes Thema gut verständlich in Fiktion gepackt. So kann man als Jugendlicher und Erwachsener mitfiebern. 

Das Buch ist für jede Altersgruppe geeignet. Und für Tierliebhaber ohnehin. Ein echter Aufregen, was es für Abartigkeiten gibt und deswegen zittert man der hoffentlich eintretenden Gerechtigkeit entgegen. 

In einer schönen Sprache verfasst, ist das ein durchaus wichtiges Werk mit einer eminenten Botschaft. Danke, Ulrich Brötz! 

Kommentare: 2
Teilen
Cover des Buches Pinus jagt den Hundehasser (ISBN: 9783753154831)
H

Rezension zu "Pinus jagt den Hundehasser" von Ulrich Brötz

Hundefans aufgepasst
Hexipexivor 5 Monaten

Das Cover ist durch die Licht- und Farbgebung gelungen.

Der Schriftzug sehr auffällig.

Auf rund 210 Seiten entwickelt sich ein Jugendkrimi.

Das Pinus Trio, bestehend  aus Luca, Tessi und Rouven, sind auf der Suche nach dem Hundehasser, der Rasierklingen und vergiftete Köder auslegt.

Das Buch ist ein Mix aus Krimi und Tiergeschichte.

Der Schreibstil ist  flüssig und angenehm.

Eine nette Lektüre für Hundefans und alle, die gerne ermitteln wollen.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Zur Verlosung gelangen 11 Printbücher dieser Detektivgeschichte. Rouven, Tessi und Luca, das Pinus-Trio tastet sich durch die Höhen und Tiefen der städtischen Hundehaltung. Ein Übeltäter versteckt sich hinter der bürgerlichen Fassade, bis die Jagd ein überraschendes Ende nimmt.

Liebe Lesegemeinde, ich habe meinen Hunderoman überarbeitet und möchte von der neuen Auflage elf Taschenbücher verlosen. Der Titel klingt zwar martialisch, aber keine Sorge, Mensch und Hund bleiben gesund. Spaß und Spannung sind garantiert. Gerne beantworte ich Fragen dazu. Wer gewinnt, kann das Buch behalten. Über eine Rezension bei Lovelybooks, Amazon, u. a. würde ich mich freuen.

61 BeiträgeVerlosung beendet
Olimos avatar
Letzter Beitrag von  Olimovor 4 Monaten

Liebe Lesegemeinde,

nachdem nunmehr fast 3 Monate seit dem Start meiner Buchverlosung vergangen sind, möchte ich eine kleine Replik zusammenfassen. Zunächst ein herzliches Dankeschön an die Rezensentinnen, für ihre Mühe, das Buch zu lesen und eine offenherzige Rezension zu schreiben. Ich werde jeden einzelnen Satz in mich aufnehmen, allesamt waren sie für mich wichtig und lehrreich. Zwei von elf Gewinnerinnen haben nicht geantwortet, sodass ich mir in gewisser Weise Sorge mache. Sind die Bücher vielleicht gar nicht angekommen und geht es den beiden gut? Ich hoffe, meine Bedenken sind unbegründet. Ich grüße Sie alle, die hier noch folgen, lasst es Euch gut gehen.

Olimo (Ulrich Brötz)


Wer hat nicht schon mal an ein Nutztier gedacht, das uns täglich Joghurt, Käse, Milch und vielleicht Butter auf den Tisch bringt? Der Autor erzählt eine launige Geschichte über das geheime Leben der Kühe. Manchmal haben sie dicke Probleme, wie die Menschen auch. Liebeskummer, Lampenfieber oder Ärger mit den Artgenossen.

„Alle guten Dinge haben etwas Lässiges und liegen wie Kühe auf der Wiese.“
 Friedrich Nietzsche.

Liebe Community,
von meinem Taschenbuch, „Die fabulösen Kühe vom Lanzenstein“ möchte ich sieben Exemplare verlosen. Ich würde mich auf eine rege Teilnahme an der Buchverlosung freuen, auch wenn natürlich nicht jeder gewinnen kann. Gerne beantworte ich Fragen zum Inhalt. Wer gewinnt, kann das Buch behalten. Über eine Rezension bei lovelybooks, Amazon u.a. würde ich mich freuen. Leseproben und Leserstimmen findet Ihr hier:

www.amzn.to/2Yrswhj


www.epubli.de/shop/buch/76994


75 BeiträgeVerlosung beendet
Olimos avatar
Letzter Beitrag von  Olimovor 2 Jahren

Hallo Tina,

es freut mich, auch bei dir scheint mir die Geschichte von Marillie auf fruchtbaren Boden gefallen zu sein. Vielen Dank für deine Zeilen und natürlich für die schöne Rezi mit der Verteilung „in alle Welt!“

Genau, wie du schreibst, war es meine Absicht, nicht mit erhobenem Zeigefinger, aber dennoch bewusst zum Nachdenken anzuregen. Da die Buchverlosung hier bei Lovelybooks einen so guten Anklang fand, dachte ich schon daran, die Aktion noch mal zu wiederholen. Mal sehen. Dir wünsche ich jedenfalls, dass du gesund durch die trüben Tage kommst. Eine Streicheleinheit von mir an deine beiden Braunen und
liebe Grüße an dich
Ulrich

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

von 3 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Worüber schreibt Ulrich Brötz?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks