Neuer Beitrag

coala_books

vor 9 Monaten

(12)

Auch im mittlerweile vierten Band um die Vampire des Buchari-Clans geht es wieder magisch und allzu fantastisch zu. Langeweile kommt definitiv nicht auf, wenn nicht nur Vampire die Stadt Bonn unsicher machen, sondern auch Werwölfe, Feen, Dschinn, ein Incubus und ja, sogar ein Drachen. So richtig spannend wird es allerdings, als alte Magie wieder erwacht und alle ein wenig in Aufruhr versetzt, allen voran Sebastian, den Geliebten des Vampirs Cosmin. Und auch die bekannten Feinde schlafen nicht und versuchen weiterhin.

Es geht also wieder turbulent zu in Bonn. Die komisch verrückte und doch so liebenswerte WG wächst und wächst. Doch mit vielen Leuten werden die Probleme natürlich nicht weniger. Nicht nur, dass Sebastians Vater sich weiterhin gemeinsam mit dem Bruder von Cosmin auf seiner Mission befindet, die Welt vom schwulen Gesindel zu befreien, hat Ioan natürlich viel düstere Absichten und schreckt auch vor härteren Maßnahmen nicht zurück. Dazu kommt neben ganz normalen Alltagsproblemen wie Selbstfindung, Liebeskummer, Geldsorgen und co. auch noch dieses kleine Problem mit der erwachten Magie. Doch Hagen Ulrich hat seine literarische Welt mittlerweile so komplex weiterentwickelt, dass es viele inzwischen bekannte Figuren gibt plus natürlich interessante neue Charaktere. Gekonnt spielt er mit all den kleinen und großen Problemen und lässt sich seine Charaktere geschickt weiterentwickeln. Dabei werden natürlich auch Fehler gemacht und man lernt hoffentlich daraus, ganz wie im normalen Leben. Nichts ist schwarz und weiß in diesem Buch, denn gerade die ganzen Grautöne dazwischen zu entdecken, macht es doch am Ende spannend. Gespickt ist dieses sehr gut konstruierte Buch zudem mit sehr fundierten Hintergründen über die arabische Geschichte und Kultur, sodass man auch noch so einiges lernt. Und wäre dies alles noch nicht genug, schafft es der Autor als krönenden Abschluss noch, stets seinen grandiosen Humor unterzubringen, der sich nicht nur in irre witzigen Szenen und Dialogen niederschlägt, sondern auch in allzu unterhaltsamen Fußnoten daher kommt, welche gerne auch auf sarkastische Weise das aktuelle Weltgeschehen Bezug nehmen.

Es ist tatsächlich schwer, dieses Buch in wenige Worte zu fassen, da einfach so viel mehr in ihm steckt: grandiose Unterhaltung, ernste Themen, ein toller Humor, weise Worte, auch mal etwas Action, fundiertes Hintergrundwissen und einfach Spaß am Schreiben und der Freiheit der Fantasie. Man merkt in jedem Satz die Freude, die der Autor an seinen Geschichten hat und das überträgt sich direkt auf den Leser. Ich kann das Buch nur jedem Fantasy-Fan empfehlen und jede die es werden wollen. Zum eigenen Genuss gerne mit dem ersten Band beginnen. :)

Autor: Ulrich Hagen
Buch: Krieg der Vampire
Neuer Beitrag