Zzinx III - Sklaven unter roter Sonne (Zzinx 3)

Cover des Buches Zzinx III - Sklaven unter roter Sonne (Zzinx 3) (ISBN:B0079N4XQ8)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, indem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Zzinx III - Sklaven unter roter Sonne (Zzinx 3)"

Nach der Rückkehr vom Planeten Torodd war der Antarische Ältestenrat von Züras Abschlussbericht und der positiven Beurteilung ihrer Arbeit durch die antarischen Wissenschaftler so beeindruckt, dass der Rat ihr einen Forschungsauftrag anbot. Sie sollte auf dem Planet Cisma I die Ursprünge der Antarischen Nation und der Normsprache erforschen. Für die umfangreiche Dokumentation wurde ein Aufenthalt auf Cisma I von zehn Raumzeiteinheiten (etwa 50 Wochen) eingeplant. Phils Freund, das Langhaarwesen Dagorda bekam vom Ältestenrat eine ganz andere Aufgabe. Er sollte eine antarische Kampftruppe aufbauen, die in der Lage war, feindliche Übergriffe in den Randgebieten der Nation zu unterbinden. Zur Not auch mit Gewalt. Dagorda bat Phil um Hilfe beim Start dieses Projekts. Da Phil nach Züras Abreise nichts anderes zu tun hatte, sagte er Dagorda seine Unterstützung zu. Noch in der Aufbauphase der Kampftruppe ereignete sich ein Zwischenfall beim Planeten Puna Rincon. Ein Aufklärungsraumschiff der Antarischen Nation wurde überraschend angegriffen. Ein letzter Notruf, dann herrschte Funkstille. Mit den drei besten Rekruten machte sich Phil auf den Weg. Ihr Auftrag war, herauszufinden, was mit dem Aufklärer Koncisma Acht und seiner Mannschaft geschah. Ein Tsaschenenraumschiff, die Nova Sieben, brachte sie in die Nähe von Puna Rincon. Phil und seine Rekruten landeten mit einem Gleiter auf dem Planeten und begannen mit ihren Nachforschungen. Während zwei Rekruten beim versteckten Gleiter blieben, suchten Phil und eine Begleiterin antarische Einwanderer auf, um etwas über das Schicksal des Raumschiffs zu erfahren. Ergebnislos mussten sie zu dem Versteck zurückkehren und erlebten eine schockierende Überraschung. Der Gleiter war zerstört, die beiden Rekruten spurlos verschwunden und ein Funkkontakt zum Tsaschenenraumschiff nicht möglich. Phil war sich sicher, dass der Feind auf Puna Rincon saß und jeden Störenfried vernichtete. Schnell wurde Phil klar, dass es sich um Zzinx handelte. Sklavenjäger. Alle Anzeichen deuteten darauf hin, dass sie aus den eisigen Weiten des Nordens heraus operierten. Gut ausgerüstet, begab sich Phil in die Eiswüsten und nahm den Kampf gegen seine alten Feinde auf. Zusammen mit ungewöhnlichen Freunden besiegte er unter mehrfachem Einsatz seines Lebens die Sklavenjäger und befreite die „Sklaven unter roter Sonne“. Der Lohn waren ein erobertes Zzinxraumschiff und überaus wertvolle Rohstoffe. Mit einem Schlag hatte er das gesamte Zzinximperium zum Feind. Während er einen Teil des Reichtums mit dem Zzinxraumschiff zum Zentralplaneten der Antarischen Nation Galax II in Sicherheit bringen ließ, wollte Phil mit den Tsaschenen nach Cisma I fliegen, um Züra zu besuchen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B0079N4XQ8
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:357 Seiten
Verlag:UhHe
Erscheinungsdatum:14.02.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Fantasy

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks