Ulrich Heider

 4.8 Sterne bei 5 Bewertungen
Ulrich Heider

Lebenslauf von Ulrich Heider

Ulrich Heider wurde 1982 in Österreich geboren. Nach seiner Ausbildung im Tourismus arbeitete er unter anderem in der Gastronomie, der Luftfahrt und war Unternehmer, bevor er sich mit seinem Debütwerk „Das Lächeln der Diesellok“ der Schriftstellerei widmete.

Alle Bücher von Ulrich Heider

Ulrich HeiderDas Lächeln der Diesellok
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Lächeln der Diesellok
Das Lächeln der Diesellok
 (5)
Erschienen am 16.02.2018

Neue Rezensionen zu Ulrich Heider

Neu
Nadine_Imgrunds avatar

Rezension zu "Das Lächeln der Diesellok" von Ulrich Heider

Intensive Geschichte, die lange nachhallt!
Nadine_Imgrundvor 2 Monaten

„Das Lächeln der Diesellok“ von Ulrich Heider

Klappentext

„Für Eva und ihren Mann könnte das Leben perfekt sein, wenn da nicht ihre Mutter wäre, die seit Jahren versucht ihre Schlafstörungen mit Medikamenten zu bekämpfen. Als Eva davon erfährt, muss sie feststellen, dass es sich bei dem vermeintlichen Schlafbringer um ein Antidepressivum handelt, durch dessen langjährigen Konsum ihre Mutter abhängig geworden ist. Für Eva ist es klar, dass sie ihrer Mutter helfen will, doch diese verfolgt ihre ganz eigenen Interessen. Es beginnt eine Konfrontation zwischen Ängsten, Macht und Einsamkeit.

Aus der Sicht der Tochter erzählt, beleuchtet „Das Lächeln der Diesellok“ eine vorbelastete Mutter-Tochterbeziehung, in der Selbstschutzmechanismen nicht mehr greifen und sich nach und nach eine Katastrophe anbahnt.“

Fazit

Das Cover des Buches ist schlicht und einfach, wirkt aber durch den schwarzen Hintergrund und die rote Schrift auch etwas bedrohlich. Nach der Lektüre des Buches, wusste ich auch, warum…

Der Schreibstil von Ulrich Heider gefällt mir sehr gut. Klasse fand ich auch die Kapitelüberschriften, in denen die Tage heruntergezählt werden – auf welches Ereignis es hinausläuft, wird allerdings erst sehr spät klar.

Ich konnte mich gut in die einzelnen Charaktere hineinversetzen.

Die Mutter, mit ihren Depressionen, Sorgen, dem Übergewicht und ihrer Einsamkeit. Eva, die Tochter, die sich eine eigene Familie wünscht und doch in ihrer Tochter-Rolle gefangen ist. Der Ehemann, der helfen will, aber dann doch an seine Grenzen stößt.

Das Buch hat mich sehr berührt. Besonders die (scheinbare?) Machtlosigkeit im Angesicht von Sucht und Krankheit sind verstörend.

Dies ist ganz klar keine leichte Sommerlektüre. Dafür aber ein intensives Leseerlebnis für Betroffene und Interessierte.

Vielen Dank, dass ich das Buch im Rahmen der Buchverlosung lesen durfte!

Kommentare: 1
1
Teilen
_jamii_s avatar

Rezension zu "Das Lächeln der Diesellok" von Ulrich Heider

Das Lächeln der Diesellok
_jamii_vor 3 Monaten

Für Eva und ihren Mann könnte das Leben perfekt sein, wenn da nicht ihre Mutter wäre, die seit Jahren versucht ihre Schlafstörungen mit Medikamenten zu bekämpfen.
Als Eva davon erfährt, muss sie feststellen, dass es sich bei dem vermeintlichen Schlafbringer um ein Antidepressivum handelt, durch dessen langjährigen Konsum ihre Mutter abhängig geworden ist. Für Eva ist es klar, dass sie ihrer Mutter helfen will, doch diese verfolgt ihre ganz eigenen Interessen. Es beginnt eine Konfrontation zwischen Ängsten, Macht und Einsamkeit.

Aus der Sicht der Tochter erzählt, beleuchtet
Das Lächeln der Diesellok eine vorbelastete Mutter-Tochterbeziehung, in der Selbstschutzmechanismen nicht mehr greifen und sich nach und nach eine Katastrophe anbahnt.
Der Aufbau des Buches gefällt mir sehr. Die Tage bis zum geplanten Urlaub werden runtergezählt, so kann man die vergangene Zeit in der Geschichte sehr gut mitverfolgen.
Der Schreibstil ist gut und spannend aufgebaut, man kann das Buch kaum noch weglegen.
In Eva kann ich mich anfangs sehr gut hineinversetzen, allerdings kann ich sie im Verlauf der Geschichte immer weniger verstehen. Dass sie sich so von ihrer Mutter beeinflussen lässt, und damit zulässt, dass ihr Leben immer wie mehr zerstört wird, kann ich nicht nachvollziehen. Wahrscheinlich kann man sich das aber nicht vorstellen, wenn man es selber nie erlebt hat. Da verstehe ich Robert oder Karin schon besser.
Das Buch bleibt bis zum Schluss spannend und ist empfehlenswert.

Kommentare: 1
7
Teilen
M

Rezension zu "Das Lächeln der Diesellok" von Ulrich Heider

Sehr empfehlenswert
Mabellevor 4 Monaten

Das Buch "Das Lächeln der Diesellok" von Ulrich Heider hat mir sehr gut gefallen. Es handelt von Eva, die verzweifelt versucht, ihrer tablettenabhängigen Mutter zu helfen, zu wenig Unterstützung von ihrem Ehemenann und Freunden erfährt, die für mich alle nur sehr halbherzig agieren und nicht merken, dass Eva es nicht schafft, sich von ihrer Mutter abzugrenzen. Der Schreibstil ist sehr flüssig, man sich gut in die Charaktere hineinversetzen. Allerdings möchte ich anmerken, dass ich bezweifle, dass jemand sich dermaßen viele Tabletten beschaffen kann- das war mir etwas rätselhaft. Auch dass es niemand aus Evas sozialen Umfeld schafft, die "Reißlinie zu ziehen" bzw. Eva und ihrer Mutter Alternativen aufzuzeigen. Ansonsten sehr empfehlenswert. 

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ulrich_Heiders avatar

Buchverlosung

Das Lächeln der Diesellok


Für Eva und ihren Mann könnte das Leben perfekt sein, wenn da nicht ihre Mutter wäre, die seit Jahren versucht ihre Schlafstörungen mit Medikamenten zu bekämpfen.
Als Eva davon erfährt, muss sie feststellen, dass es sich bei dem vermeintlichen Schlafbringer um ein Antidepressivum handelt, durch dessen langjährigen Konsum ihre Mutter abhängig geworden ist. Für Eva ist es klar, dass sie ihrer Mutter helfen will, doch diese verfolgt ihre ganz eigenen Interessen. Es beginnt eine Konfrontation zwischen Ängsten, Macht und Einsamkeit.

Aus der Sicht der Tochter erzählt, beleuchtet
Das Lächeln der Diesellok eine vorbelastete Mutter-Tochterbeziehung, in der Selbstschutzmechanismen nicht mehr greifen und sich nach und nach eine Katastrophe anbahnt.


Verlost werden 5 E-Books

Mit machen ist ganz einfach!

Schreib einfach kurz, dass Du an der Verlosung teilnehmen möchtest und gib an, ob Du lieber eine MOBI oder EPUB Ausgabe haben möchtest.

Die Gewinner werden nach Ablauf der Zeit ausgelost und selbstverständlich von mir verständigt.

Falls Du zu den Gewinnern gehörst, würde ich Dich bitten, eine Rezension auf LovleyBooks zu schreiben. Über eine Veröffentlichung der Rezension auf Amazon und weiteren Portalen würde ich mich ganz besonders freuen.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück für die Verlosung!

Liebe Grüße

Ulrich Heider
Zur Buchverlosung
Ulrich_Heiders avatar
Das Lächeln der Diesellok von Ulrich Heider

Hier möchte ich Platzt für Eure Kommentare schaffen.
Es darf auch gerne diskutiert werden oder Fragen zu dem Roman gestellt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Heider
Zum Thema
Ulrich_Heiders avatar
Ulrich_Heider
Das Lächeln der Diesellok
Aktionswoche:  eBook nur € 0,99
14.06.2018-23.06.2018

erhältlich bei Amazon, Thalia, Weltbild, GooglePlay und viele mehr...
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Ulrich Heider im Netz:

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks