Ulrich Hesse-Lichtenberger Wie Österreich Weltmeister wurde

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie Österreich Weltmeister wurde“ von Ulrich Hesse-Lichtenberger

Warum tut ein berühmter Fußball-Nationalspieler im gegnerischen Strafraum so, als sei er soeben erschossen worden? Wieso durchwühlt ein namhafter Verein seinen kompletten Stadiongrund, um die Skelette toter Katzen zu finden? Wie schaffte es die australische Nationalmannschaft, in vier Länderspielen innerhalb von sieben Tagen sage und schreibe 66 Tore zu schießen? Und was treibt ein Team dazu, ernsthaft das eigene Tor zu berennen - das plötzlich von des Gegners Mannen verteidigt wird? Ulrich Hesse-Lichtenberger durchforschte das Fußball-Universum nach Geschichten, die schier unglaublich sind (aber wirklich wahr und gründlich geprüft). Er erzählt diese Anekdoten im leichten Plauderton - und lässt zugleich in Querverweisen oder historischen Reminiszenzen sein profundes Fußballwissen einfließen. So reiht er nicht einfach Gag an Gag, sondern erschließt höchst liebevoll die absurde Seite des Spiels.

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

informativ, grün, lecker, etwas ausgefallen - für Gemüsefans und solche, die es werden sollten ;)

SigiLovesBooks

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Samba tanzt der Fussballgott" von Mirco Drewes

    Samba tanzt der Fussballgott
    Mirco_Drewes

    Mirco_Drewes

    Liebe Leserinnen und Leser, ich möchte Sie als Verfasser des Sachbuches "Samba tanzt der Fußballgott - Brasiliens Fußball zwischen Genie und Wahnsinn" sehr gern zu einer hoffentlich interessanten und unterhaltsamen Leserunde einladen. Zugleich möchte ich mit Ihnen mein Autorendebüt feiern. Manche von Ihnen haben meine Leserunde zur Geschichtensammlung "Waschbär Erster Klasse" begleitet, die ich gemeinsam mit meinem geschätzten Kollegen Jochen Reinecke herausgegeben habe. Nun habe ich selbst zur Feder gegriffen und mich eines spannenden und mir persönlich sehr verbundenen Themas angenommen: Des Fußballs in Brasilien. Die Zuckerhut-Nation steht ja im traditionellen Ruf, das Mutterland des Zauberfußballs zu sein, dessen bunt bekleidete und fröhliche Fans das Spiel zum Spektakel machen. Dieser Ruf hat seine Berechtigung und ist doch nur die halbe Wahrheit, denn auch hier gilt: Wo Licht ist, ist auch Schatten. Den Ruf als beste Fußballnation hat Brasilien de facto in den Jahrzehnten der Militärdiktatur gefestigt. In diesen schweren Zeiten hat der Fußball gewiss keine von den irdischen Nöten losgelöste Glitzerwelt dargestellt, nein, die politischen Verhältnisse haben ihren Abdruck im Fußball hinterlassen. Und der Fußball seinerseits auf faszinierende Weise die Politik des Landes beeinflusst. Was erwartet Sie also in meinem Buch? Mir lag es fern, ein klassisches Sport-Buch mit Hochglanzbildern und Statistiken zu schreiben, welche den reinen Fan erfreuen. Es geht mir darum, die Geschichten hinter den sportlichen Triumphen oder Tragödien zu erzählen, den Fußball als das zu beschreiben, was er meiner Meinung nach ist: Ein Ausdruck der Kultur, vielschichtig, widersprüchlich, schön und häßlich und vor Allem: Faszinierend. Ich möchte Ihnen Geschichten erzählen vom Aufstieg und Fall begnadeter Straßenkinder, dem Kampf farbiger Fußballer gegen die Rassendiskriminierung und den Mythen des legendären Maracana. Wir machen einen wilden Streifzug durch annähernd 125 Jahre brasilianische Fußballgeschichte. Voodoo-Zauber am Spielfeldrand oder Radioreporter, die solange nörgeln, bis man sie zum Trainer befördert, die erste große Renaissance des Autoball werden uns ebenso begegnen, wie besessene Leistungssportler und kettenrauchende Fußballrevolutionäre im Kampf gegen die Diktatur. Einzelne Geschichten, die sich dem Leben und Wirken der größten Legenden, auf und abseits des Platzes widmen, verweben sich am Ende, so ist meine Hoffnung, zu einer zusammenhängenden Kulturgeschichte des brasilianischen Fußballs, in der Einzelschicksale und die Geschichte des Landes aufeinander verweisen. Der Spaß am Verrückten soll dabei nicht zu kurz kommen. Ich würde mich also freuen, wenn Sie mit mir ins literarische Traininigslager einziehen würden, aus dem wir alle fit für die WM hervorgehen sollten. Ich verspreche Ihnen, Sie werden kommenden Sommer mit der einen oder anderen amüsanten Anekdote in Gesprächen auf Gartenparties oder im Biergarten punkten. Insbesondere mögliche Leserinnen möchte ich einladen teilzunehmen, da ich an den Fußball als echten Unterhaltungsfaktor glaube, es kommt vielleicht nur darauf an, wie man ihn erzählt. Wer noch unentschieden ist und mehr wissen möchte, dem empfehle ich als Hintergrundrecherche gern folgendes Interview, dass ich kürzlich dem Enterainmentportal Stagecat.de gegeben habe. Über einen Besuch der Fanseite auf Facebook freue ich mich natürlich auch. Nun aber "Auf ins Trainingslager!"

    Mehr
    • 229
  • Rezension zu "Wie Österreich Weltmeister wurde" von Ulrich Hesse-Lichtenberger

    Wie Österreich Weltmeister wurde
    BRB-Jörg

    BRB-Jörg

    09. November 2009 um 23:31

    Als mir dieses Buch ins Haus flatterte, war ich zunächst skeptisch. Auch der Untertitel „111 unglaubliche Fußballgeschichten“ überzeugte mich noch nicht, waren doch in den letzten Jahren zahlreiche Bücher mit ähnlichem Konzept auf den Markt geworfen worden, die meist langweilten. Doch hier war es anders. Schon die erste Geschichte, die Österreichs zweimalige Weltmeisterschaft erklärte (nicht an der Playstation oder im Skispringen!), fesselte mich. Und es geht so weiter. Eine abstruse Story reiht sich an die nächste. Und das Beste ist: Alles in diesem Buch ist wahr und nachweislich belegt. Weiterhin geht es u.a. darum, dass der 1. FC Köln eigentlich gar nicht so heißen dürfte, warum wegen einer fehlenden DDR-Fahne ein WM-Finale zu spät angepfiffen wurde, oder warum einem Spieler des Watford FC 19 Jahre nach einem geschossenen Tor ein Ohr abgebissen wurde. Der Untertitel des Buches übertreibt nicht, die meisten der Geschichten sind wirklich unglaublich. Und auch der mathematische Beweis, warum Deutschland 2010 Weltmeister wird, findet sich hier. Eine absolut runde Sache also. Nur ein paar Illustrationen als Auflockerung fehlen zur Höchstnote. Dafür kostet das Buch nur 9,90 €. Kauft es Euch, und Ihr werdet es genauso lieben, wie ich es tue.

    Mehr
  • Rezension zu "Wie Österreich Weltmeister wurde" von Ulrich Hesse-Lichtenberger

    Wie Österreich Weltmeister wurde
    berka

    berka

    11. July 2008 um 14:47

    Der Autor beleuchtet in 111 meist recht kurz gehaltenen Kapiteln Fußball-Geschichten die hervorragend recherchiert und selbst für jemanden neu sind, der schon sehr viele - auch vergleichbare - Fußballbücher gelesen hat. Wenn überhaupt Bekanntes wiederaufgewärmt wird, ergänzt der Autor es um interessante Details oder ähnlich gelagerte Fälle (z. B. den Rausch-Hundebiss um die Folgen für die Beteiligten und einen wenig bekannten ähnlichen Vorfall). Die Stories standen einst im Internet. Ein paar der Geschichten machten dadurch die Runde, aber selbst sie werden hier nicht langweilig.

    Mehr