Ulrich Hoffmann 1000 Ideen, täglich die Welt zu verbessern

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „1000 Ideen, täglich die Welt zu verbessern“ von Ulrich Hoffmann

Es gibt jede Menge Möglichkeiten, das Leben leichter und die Welt besser zu machen. Und die meisten davon sind ganz einfach zu verwirklichen. Ob wir der Umwelt helfen wollen, anderen Menschen oder uns selbst – dieses Buch zeigt, wie es geht. Also worauf warten Sie noch?

Mit Beiträgen von Thomas Anders, Ben Becker, Simon Beckett, Mark Benecke, Tom Buhrow, Ralph Caspers, Sabine Christiansen, Dalai Lama, Laith Al-Deen, Joy Denalane, Sky Du Mont, Kai Ebel, Nazan Eckes, Claire Fischer, Lisa Fitz, Sebastian Fitzek, Andreas Franz, Holm Friebe, Rebecca Gablé, Gundula Gause, Petra Gerster, Katrin Göring-Eckardt, Petra Hammesfahr, Gaby Hauptmann, Dunja Hayali, Prof. Dr. Claus Hipp, Hannelore Hoger, Dietmar Hopp, Jamiri, Michael Jürgs, Marika Kilius, Tanja Kinkel, Mario Kotaska, Susanne Kronzucker, Dieter Kürten, Dr. Bernd Kundrun, Florian Langenscheidt, Andreas Lebert, Volker Lechtenbrink, Hera Lind, Matthias Matussek, Samy Molcho, Andrea Nahles, Rüdiger Nehberg, Moritz Netenjakob, Dirk Niebel, Petra Oelker, Cem Özdemir, Milena Preradovic, Freddy Quinn, Tim Raue, Erich Rauschenbach, Franziska Reichenbacher, Revolverheld, Nina Ruge, Rüdiger Schache, Hermann Scheer, Prof. Dr. Hans Joachim Schellnhuber, Peter Schilling, Kester Schlenz, Cornelia Schmalz-Jacobsen, Prof. Gesine Schwan, Prof. Dr. Lothar Seiwert, Sabrina Setlur, Karin Slaughter, Marietta Slomka, Smudo, Jutta Speidel, Gabriele Strehle, Sahra Wagenknecht, Udo Walz, Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Maria von Welser, Prof. Peter Wippermann, Dominik Wichmann, Harald Wohlfahrt, Ralf Zacherl, Helmut Zerlett, Sonja Zietlow, Rolf Zuckowski, Eva-Maria und Wolfram Zurhorst, 2raumwohnung und vielen anderen.

Stöbern in Sachbuch

Couchsurfing in Russland

Leider konnte mich das Buch nicht so sehr wie "Couchsurfing im Iran" überzeugen, da es einfach zu oberflächlich war.

libreevet

Rattatatam, mein Herz

Jeder hat Angst und jeder von uns wird sich zwischen den Seiten finden. Einige nur in 1%, andere nah an den 100%. Offen & ungeschönt gut.

Binea_Literatwo

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

sehr kompakt für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet

Engel1974

Die Stadt des Affengottes

Ein interessantes Thema, leider mit vielen historischen Längen…

Bücherfüllhorn-Blog

Magic Kitchen

Anfangs war ich wirklich skeptisch, ob mir dieser kleine Ratgeber wirklich weiterhilft, aber Roberta packt einen da, wo es weh tut!

kassandra1010

Mix dich schlank

Perfekt für den Einsteiger. Ausführliche Einleitung und eine große Auswahl an einfach umzusetzenden Rezepten für Jedermann.

Kodabaer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "1000 Ideen, täglich die Welt zu verbessern" von Ulrich Hoffmann

    1000 Ideen, täglich die Welt zu verbessern

    Adnava

    28. July 2010 um 12:05

    Inhalt: Dieses Buch beinhaltet Beiträge von den verschiedensten (bekannten) Leuten, wie man tagtäglich die Welt verbessern kann. Es ist in verschiedene Unterkapitel aufgeteilt und wird von zahlreichen Illustrationen ergänzt. Bewertung Text: Wie oben schon angetönt, ist das Buch voller kurzer (bis mittellangen) Beiträgen, welche von verschiedenen Personen verfasst wurden. Dabei hat mir natürlich nicht jeder gefallen, aber aus den meisten kann man doch etwas mitnehmen: Es gibt Beiträge, welche sich der Umwelt widmen, dann wieder solche, welche auf Missstände aufmerksam machen und auffordern, etwas dagegen zu tun (und im besten Fall auch gleich noch mitliefern, was genau wir tun können). Dann wiederum gibt es Beiträge, die uns selbst einfach den Alltag oder das Leben erleichtern sollen – ganz nach dem Motto: Wer selbst unglücklich ist, kann andere nicht glücklich machen. Wem es selbst nicht gut geht, kann die Welt nicht verbessern. Alles in allem fand ich das Buch sehr angenehm zu lesen und ja – es gibt einem schon irgendwo Hoffnung oder auch Kraft, wenn man sieht, wie einfach es manchmal ist, die Welt ein kleines Stückchen besser zu machen. Und was bei der Lektüre dieses Buches absolut klar wird ist, dass es sich auch lohnt, die Welt besser zu machen. Einige Beiträge wiederholen sich oder widersprechen sich im Buch, aber das liegt daran, dass so viele Menschen daran gearbeitet haben und zeigt, dass nicht nur eine Meinung die richtige ist und dass man sich auch bei der Lektüre dieses Buches selbst die Frage stellen muss, was für einen selbst jetzt stimmt und was nicht. Es ist ja nicht gedacht, dass man einfach blind macht, was darin steht, oder? Bewertung Cover / Gestaltung: Die Gestaltung des Buches finde ich eigentlich durchwegs sehr ansprechend und auch übersichtlich. Das Cover ist schlicht, aber aussagekräftig. Meine Ausgabe ist eine gebundene Ausgabe und das Cover deshalb auf einem Umschlag bedruckt – unter dem Schutzumschlag ist das Buch einfach in roten Karton gefasst. Ausserdem ist ein Lesebändchen integriert. Die Illustrationen im Buch haben mir eigentlich alle ziemlich gut gefallen – gut fand ich auch, dass sie beschriftet waren – so sah man, zu welchem Beitrag sie gehören. Denn oft stimmt die Seite, auf der der illustrierte Beitrag steht und wo die Illustration gedruckt ist, nicht miteinander überein. (Was ich persönlich immer als etwas störend empfinde…) Einmal gibt es noch einen Fehler in der Beschriftung, aber das ist ja halb so tragisch – es ist ja auch die erste Ausgabe. Fazit: Eine nette Lektüre, die Mut macht und anspornt, Gutes zu tun.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks