Ulrich Hoffmann Ally McBeal

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ally McBeal“ von Ulrich Hoffmann

"Es ist keine Sünde, Männer zu lieben. Es ist nur schmerzhaft."
Für Ally McBeal äußerst schmerzhaft, kämpft sie doch schon drei Staffeln lang gegen die alltäglichen Beziehungstücken. Aber ohne ihr wiederholtes Scheitern in Liebesdingen oder ihre seltsame Arbeitsumgebung in der Anwaltskanzlei Cage/Fish hätte sie wiederum nicht die Gelegenheit, Feststellungen wie die anfängliche zu formulieren. Und die gehören zur Serie Ally McBeal ebenso wie eine Liste der besten McBealismen und Fishismen zu einem guten Begleitbuch.
Da Ulrich Hoffmanns Band zu eben solchen zählt, weist er eine beachtliche Anzahl kurzer oder längerer Weisheiten auf. Gleich noch eine Erkenntnis gefällig?
"Wir sind alle allein. Es ist nur leichter zu ertragen in einer Beziehung."
Ein ganzes Buch lässt sich jedoch mit Sinnsprüchen nicht füllen (jedenfalls noch nicht, warten wir die Laufzeit der Serie ab). So bespricht Hoffmann zuvorderst sämtliche Folgen von Ally McBeal. Im Gegensatz zum ersten deutschsprachigen Ally-Buch von Tim Appelo (Die Welt der zauberhaften Ally McBeal) bedeutet das auch Staffel Drei! Komplett mit Inhaltsangaben, Gastauftritten, Ausstrahlungsdaten. Plus: Lebensläufe der Hauptdarsteller (bis hin zu Dyan Cannon als kehllappiger Richterin Whipper Cone), Karriere des Serienschöpfers David E. Kelley und Werdegang von Vonda Shepard.
Eines allerdings vermisst man bei diesem Taschenbuch: Fotos. Die vorhandenen sind kaum erwähnenswert, hier sollte man dann doch Appelos Band hinzuziehen. Der ist zwar staffelmäßig veralteter, dafür aber hinreißend bebildert. Also nicht lange nachdenken, sondern einfach beide Bücher holen und im Doppelpack begeistert sein. Wie sagt schließlich Kanzleichef Fish:
"Nein, überlegen Sie nur nicht so viel. Man denkt und denkt und kommt noch ins Grübeln." --Joachim Hohwieler

Stöbern in Romane

Lied der Weite

Unaufgeregt und doch sehr spannend, zuweilen etwas brutal. Ein leiser, berührender Roman.

naninka

Die Farbe von Milch

Ein Buch, was eine andere Form der Erzähltechnick nimmt und den Leser so einfacher in die Geschichte eintauchen lässt.

MickyParis

Ein mögliches Leben

Tolle Sprache, spannendes und berührendes Thema, allein das letzte Fünkchen Begeisterung fehlt.

once-upon-a-time

Wie Ellie Carr zu leben lernt

Sehr schöne Geschichte

momomaus3

Kleine große Schritte

Ein sehr guter zum nachdenken anregender Roman

momomaus3

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks