Keine Angst vor niemand

von Ulrich Hoffmann 
4,9 Sterne bei12 Bewertungen
Keine Angst vor niemand
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

annika_timms avatar

Sehr hilfreich auch die Ängste zu verstehen, somit kann man hilfreicher an der Seite des Kindes stehen

Sancro82s avatar

Mini-Meditationen und Ratschläge für Kinder gegen zum Beispiel Ängsten in der Schule.

Alle 12 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Keine Angst vor niemand"

Ein Elternratgeber mit Meditationen für Kinder im Grundschulalter: Angst vor der Schule, Angst vor dem Monster unter dem Bett, Angst vor Mobbing – jeder, der Kinder hat, kennt diese Situationen und weiß, dass sie oftmals eine Herausforderung für die ganze Familie darstellen.
Mit Ratschlägen, psychologischem Hintergrundwissen für die Eltern und kurzen Meditationen für die Kinder werden Angstprobleme entschärft, gemeistert oder vorbeugend vermieden.
Auf der begleitenden CD führt der bekannte TV-Moderator Ralph Caspers durch acht einfache Meditationen, die jeweils 3 - 4 Minuten dauern.
Man kann einfach loslegen, weder Eltern noch Kinder benötigen Vorkenntnisse.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426675366
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:144 Seiten
Verlag:Knaur Balance
Erscheinungsdatum:03.07.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 21.09.2017 bei Argon Balance ein Imprint v. Argon Verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    annika_timms avatar
    annika_timmvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr hilfreich auch die Ängste zu verstehen, somit kann man hilfreicher an der Seite des Kindes stehen
    Quadratisch, praktisch, gut


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sancro82s avatar
    Sancro82vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Mini-Meditationen und Ratschläge für Kinder gegen zum Beispiel Ängsten in der Schule.
    Mini-Meditationen und Ratschläge für Kinder

    In "Keine Angst vor niemand" von Ulrich Hoffmann geht es um den Umgang  mit Ängsten im Grundschulalter. Das können Ängste vor der Schule sein, Angst vor Monstern unterm Bett oder auch Mobbing. 
    Der Autor erklärt verständlich wie die Meditation funktioniert und wie und wann man am besten mit den Kindern meditiert. Man muss kein Meditationsprofi sein um die Meditationen durchführen zu können und die Kinder erlernen es relativ schnell. Wichtig ist es eben die Meditation in den Alltag zu integrieren, damit die Kinder es verinnerlichen können. Zusätzlich enthält das Buch eine CD auf der die ca. 3 minütigen Meditationen von Ralph Caspers aufgesprochen sind. Die CD mögen meine Kinder auch sehr gerne, da sie anhand dieser alleine meditieren können und dies auch oft nutzen. Von uns gibt es dafür 5 Sterne.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    blaues-herzblatts avatar
    blaues-herzblattvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Einfühlsam und beruhigend sorgen kleine Meditationen für innere Ruhe.
    Einfach toll

    Ein Sachbuch, das mit Fakten und Ideen zur Bekämpfung von Ängsten aller Art aufwartet und dabei eben auch, die für viele „neue“ Möglichkeit der Meditation für die Kleineren von uns einführt.

    Ein Projekt, das ich als ansprechend und vielversprechend empfand und das ich nur weiterempfehlen würde, nicht nur für die Kleinsten, sondern womöglich auch als leichten Einstieg oder Schnupperkurs für ältere Kandidaten, die nur mal „schauen“ wollen.

    Das ganze kommt als handliches Buch im Kleinformat daher und bringt eine tolle CD, vertont von Ralph Caspers ( den meine Wenigkeit aus Wissenssendungen wie „ Wissen macht Ah“ kannte) mit.

    Eingeteilt ist das Buch in einige Theorieteile, einen Meditationsteil und einen Bereich mit Tagebuchcharakter. Der Tagebuchbereich hat mir fast am meisten gefallen, einfach weil hier die Möglichkeit gegeben ist, die Entwicklung des Kindes zu dokumentieren und individuell und ehrlich zu entscheiden, ob diese Variante der Verarbeitung für Eltern und Kind funktioniert.

    Aber auch das die Möglichkeit der Wahl gegeben ist fand ich gelungen. Die Meditationen liegen zum einen auf den Buchseiten (also zum eigenständigen Vorlesen) und zum anderen auf der CD vor. Von Kind zu Kind ist also ein gewisser Spielraum gewährleistet. Hat ein Kind eine Abneigung gegen fremde Männerstimmen, kein Problem, Mama kann auch vorlesen. Ein anderes Kind kann nur über die neutrale, unbekannte Stimme so richtig loslassen, auch gut. Sie verstehen was ich meine.

    Die Meditationen sind vom Umfang und den angesprochenen Ideen oder Metaphern kindgerecht und gut portioniert und ich sehe da keinen Platz für Bedenken.

    Insgesamt in meinen Augen eine Sache, die man auf jedenfall als Lösung in Betracht ziehen sollte und die zu gleichen Teilen anständig informiert und praktiziert.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    TanyBees avatar
    TanyBeevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein Ratgeber zum Thema Kinderängste und schöne, kindgerechte Meditationen. Meine Kinder machen sie sehr gerne!
    Ein sehr schönes Ritual.

    „Keine Angst vor niemand  - Mini-Meditationen für Kinder“ ist ein Buch mit beiliegender CD. Das Buch ist einerseits ein Ratgeber zum Thema Kinderängste, anderseits erklärt es auch, was Meditation ist, wie man sie schon für Kinder einsetzen kann und wie sie wirken. Auch zum Durchführen der Meditationen gibt es viele Tipps.

     

    Wenn man das Büchlein (es ist so groß wie eine CD) in der Hand hat, fällt zuerst die schöne und liebevolle Gestaltung auf. Es macht richtig Spaß das Buch durchzublättern.

     

    Nachdem ich die ersten Abschnitte gelesen hatte (der Ratgeber zum Umgang mit Ängsten und der Teil über Meditation) war ich sehr gespannt, die Meditationen auszuprobieren und wie meine Kinder (6 und 9) wohl darauf reagieren werden. Sie kennen aus dem Kindergarten und der Schule „Traumreisen“ und mögen diese sehr gern. Und auch auf die Meditation haben sie sehr positiv reagiert. Man wundert sich richtig, wie still sie halten können. Besonders schön fand ich es, die Meditation mit den Kindern zusammen zu machen. Wenn man am Ende die Augen öffnet und sich wieder anblickt, dann ist das ein ganz schönes Gefühl! Und ich muss sagen, dass mir die Meditationen auch für meinen Alltag geholfen haben. Gleich in der ersten geht es zum Beispiel darum, dass wilde Schmetterlinge durch den Bauch fliegen und dass man sie nach einer Weile dazu bringen soll sich zur Ruhe zu setzen. Das ist ein sehr schönes Bild und ist bestimmt gerade für Kinder hilfreich, die „ein aufgeregtes Gefühl“ im Bauch oft noch gar nicht so gut einordnen können.

     

    Eine Meditation geht immer drei Minuten, man muss also keine Angst haben, dass die Kinder überfordert sind und findet auch Zeit dafür, trotz stressigem Alltag.

     

    Übrigens werden die Texte von Ralph Caspers gesprochen und wir, als alte „Sendung-mit-der-Maus“ Fans, hatten sofort ein positives Gefühl, als wir seine Stimme gehört haben. Er passt wirklich sehr gut als Sprecher!

     

    Im Buch gibt es außerdem noch die Meditationen als Text, falls man sie lieber selbst vorlesen möchte. Außerdem wird die Wirkungsweise der einzelnen Meditationen erklärt und es gibt ein Tagebuch. Das Tagebuch finde ich sehr nützlich, da im Alltag Veränderungen oft gar nicht so auffallen. Aber wenn man sich hier anschaut, was man vor einigen Wochen notiert hat, wird der Unterschied viel deutlicher.

     

    Fazit: die Meditationen waren ein spannendes Experiment für uns und werden uns auch weiterhin begleiten. Ich denke, ich werde auch noch weitere Titel der Reihe kaufen, wenn wir diese oft gehört haben. Es ist ein tolles Ritual!

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    jams avatar
    jamvor einem Jahr
    Eine Bereicherung für die ganze Familie

    Ich bin ein alter Hase bei Meditationen, bin aber noch nie auf die Idee gekommen, diese mit meinem Kind zu erleben.
    Dieses Buch gab einen willkommenen Anstoß, sich regelmäßig gemeinsam Zeit zu nehmen und einmal "nur" zu sein. 


    In kurzen, einfachen Kapiteln erklärt der Autor die Vorteile und Wirkungsweise von MIni-Meditationen, auch ein Tagebuch findet Platz, in dem man seine Beobachtungen aufzeichnen kann.


    Angehängt ist eine CD mit gesprochenen Kurz-Meditationen, 3 bis 4 Minuten lange, die sich problemlos in den Alltag integrieren lassen.


    Als ich beruflich vor einem spannenden Tag stand, habe ich sie spontan gemeinsam mit meinem Kind am Morgen gemacht - und beide sind wir ruhiger in den Tag gestartet!


    Meinem Kind (10 Jahre) haben diese kurzen Auszeiten gut getan, ihr geholfen, sich etwas zu öffnen und über die Ängste, die sie oft quälen und die sie meist unterdrückt, zu sprechen!


    Eine absolute Bereicherung für die ganze Familie!

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    M
    milchkaffeevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolle kindgerechte Mediatationen
    Hilfreiches Buch zur Durchführung von Meditationen

    Ich kenne bereits mehre Meditations CD 's des Autors. Auch von diesem Produkt bin ich wieder restlos begeistert. Die Einführung ist leicht verständlich, aber dennoch ausführlich und exakt. Die Meditationen sind kindgerecht und der Zielgruppe entsprechend. Ein regelmäßiges Üben ist aber wichtig.


    Meine Tochter und Ich geben unsere Empfehlung.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    COWs avatar
    COWvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Kind hat Spass daran und Erfolge zeigen sich auch schon - was will man mehr?
    Meditationen für Grundschulkinder

    Das Büchlein ist im praktischen Format und schnell durchgelesen. Es hat mich erstaunt, wie der Autor es schafft viel psychologisches Wissen so knapp und leicht verständlich rüber zu bringen. Der Hauptaugenmerk liegt hier deutlich auf den Meditationen. Der Sprecher Ralph Caspers spricht sehr ruhig und hat bei den Kindern einen hohen Bekanntheitsgrad. Mein Sohn fand das gleich super.
    Insgesamt hat er sich sehr gut auf diese Experiment eingelassen (wir haben vorher noch nie meditiert) und war begeistert. Allein das raussuchen welcher Mediation und die Vorbereitungen sind für ihn schon ein schönes Ritual geworden. Inzwischen durften seine Freunde auch schon die ein oder andere Meditation mit ihm ausprobieren. Das Meditieren macht meinem Drittklässler richtig Spaß. Inzwischen versuchen wir es mind. zweimal die Woche in unseren Alltag einzubauen.
    Ich als Mama war da eher skeptisch, meditieren ist nicht so meins. Aber bereits nach zwei Wochen meditieren haben sich die ersten Erfolge eingestellt. Aus einem eher ängstlichen Kind, das nicht mal allein in den Keller geht ist ein deutlich selbstbewussteres Schulkind geworden, der jetzt nicht immer seinen kleinen Bruder fragen muss, ob er mit in den Keller geht.
    Fazit: Inzwischen genießen wir beide unsere gemeinsame Auszeit richtig und mein Sohn hat weniger Ängste - was will man mehr?

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sylwesters avatar
    Sylwestervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Meditation für Kinder in Theorie und Praxis
    Meditation für Kinder in Theorie und Praxis

    Das kleine Büchlein im CD-Format enthält erstaunlich umfangreiches Material zu Meditationen für Kinder im Grundschulalter. Angefangen mit viel Wissenswertem zum Thema Ängsten und Mobbing bei Kindern. Weiter mit Informationen zu Meditationen im Allgemeinen. 


    Dann folgt ein Praxisteil mit 9 kurzen Meditationen, extra zusammengestellt für das Thema "Angst". Die Texte der Meditationen sind zum Vorlesen abgedruckt und zusätzlich auf der beiliegenden CD enthalten (gesprochen von Ralph Caspers). So dass das Kind je nach Vorlieben entscheiden kann, welcher Stimme es lauschen möchte: der professionellen von Herrn Caspers oder der vertrauten von Mama oder Papa.


    Äußerst interessant fand ich, dass es ergänzend zu den praktischen Meditationen zu jeder der 9 Mini-Meditationen noch einen erklärenden Abschnitt gibt, mit Hintergrundinformationen, warum und wie die Meditation jeweils funktioniert. 



    Der Schlussteil besteht aus einem Tagebuch, in das man die Erfolge eintragen kann, wenn man möchte. Aber auch ohne Eintragungen stellen die gezielten Fragen zur aktuellen Situation des Kindes eine Bereicherung dar.


    Insgesamt vergebe ich 5 von 5 hochverdiente Sterne für die Meditationen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    MarTina3s avatar
    MarTina3vor einem Jahr
    empfehlenswert

    Wenn man Kinder hat, wird man über kurz oder lang auch mit Kinderängsten konfrontiert. Manchmal sind diese nicht unbedingt leicht nachzuvollziehen. Auch hat man oft Schwierigkeiten, seinem Kind diese Ängste zu nehmen. Mit diesem Buch hat man eine Möglichkeit, den Kindern aktiv zu helfen, ohne ihre Ängste zu werten.
     
    Im ersten Kapitel findet man Erklärungen zum Thema Ängste/Mobbing. Diese sind sehr informativ und verständlich. Man bekommt hier auch schon kleine Tipps, wie man den Kindern ein bisschen helfen kann. Außerdem sieht man, dass man mit Abwarten die Angst nicht besiegen kann, sondern sie aktiv annehmen muss.

    Danach geht es mit grundsätzlichen Erläuterungen zur Meditation, warum sie gegen Ängste hilft und Tipps für die Kindermeditationen weiter. Man braucht also keine Vorkenntnisse in Sachen Meditation, sondern bekommt hier alles gut erklärt.

    Im Anschluss findet man 9 verschiedene Mini-Meditationen, die jeweils 3 bis 4 Minuten dauern. Sehr gefallen hat mir hier, dass dem Buch eine CD beiliegt, die diese Meditationen enthält. So kann auch selbst aktiv mit seinem Kind mitmachen. Der Sprecher hat eine sehr angenehme und ruhige Stimme, der man gut folgen kann. Für diejenigen, die die Meditationen lieber selber vorlesen, sind auch die Pausen und deren Länge im Text angegeben. So kann man sich gleich ein bisschen besser orientieren, auch wenn man vorher noch nichts mit Meditationen zu tun hatte.

    Danach folgen noch Erläuterungen zu den einzelnen Meditationen. Dadurch versteht man die verschiedenen "Bilder" der Meditationen und deren Wirkungsweise.
    Um auch die Auswirkungen der Meditationen festhalten zu können, ist am Ende des Buches ein Tagebuch enthalten. Hier werden einige Fragen gestellt, bei denen man das Problem noch einmal ganz konkret angeht. Danach trägt man seine Beobachtungen und Veränderungen über mehrere Wochen ein, so dass man den Fortschritt selbst sehen kann.

    Ich habe die Meditationen mit meiner Tochter (5,5 Jahre) ausprobiert, da sie immer ein wenig Angst vor neuen Situationen hat. Anfangs brauchten wir eine Weile, bis wir den passenden Zeitpunkt für die Meditationen gefunden hatten. Nach ein bisschen Ausprobieren wurde klar, dass dies bei unserer Tochter abends vor dem Schlafen am besten klappt. Aufgrund der Kürze der Meditationen findet man auch 2 bis 3 mal in der Woche Zeit, diese durchzuführen. Mir als Mama gibt es ein gutes Gefühl, sein Kind auf so einfache Art unterstützen zu können. Meine Tochter mag die Meditationen und schläft zumindest entspannt ein.

    Fazit:

    Auch ohne Vorkenntnisse klappen die Meditationen gut. Die Erklärungen sind alle informativ und gut zusammengefasst. Klar ist, dass man nur durch regelmäßige Ausführung Fortschritte erwarten kann. Ich habe zumindest das Gefühl, dass die Meditationen unserer Tochter guttun. Auch mir selbst gefallen unsere gemeinsamen, kurzen Auszeiten. Daher gibt es von uns auch fünf Sterne.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    BookHooks avatar
    BookHookvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein wirklich empfehlenswertes Buch für Eltern, sowohl allgemein zum Thema „Meditationen mit Kindern“ als auch im Speziellen bei Ängsten
    Eine perfekte Einführung in das Thema Meditation für Kinder mit den Schwerpunkten „Ängsten“ und „in

    „Zu meditieren bedeutet, bewusst und absichtsvoll in Ruhe Zeit mit sich selbst zu verbringen.“ (S. 10)

    „Wer meditiert, hat einen niedrigeren Blutdruck, wird seltener krank, lebt länger und vor allem: zufriedener.“ (S. 47)

    Zum Autor:
    Ulrich Hoffmann ist Bestsellerautor (u.a.: „Mini-Meditationen“, „Die Meditations Box“ oder auch „Ab in die Dertschi!: 33 Familiengeschichten, die passieren, wenn man sie nur lässt“), arbeitet als freier Journalist, Ressortleiter und Textchef für die großen deutschen Verlage. Darüber hinaus ist er anerkannter Meditations- und Yogalehrer. Er ist Mitglied der Organisation „1% for the planet“, d.h. er spendet nachweislich ein Prozent seines Umsatzes an Umweltschutzorganisationen.

    Zum Inhalt:

    Als Autor mehrerer Bestseller zum Thema „Meditation“ und Meditationslehrer, weiß Ulrich Hoffmann ganz genau um die vielen positiven Auswirkungen, die regelmäßige Meditationen auf Körper und Geist haben können. In diesem Band der aktuell vierbändigen Reihe „Mini-Meditationen für Kinder“ setzt der Autor den Schwerpunkt auf die Themen „Ängste“, „Mobbing“ und „innere Stärke“.

    Das Buch ist aufgeteilt in einen Theorieteil (S. 9 – 67) und einen Praxisteil (ab S. 68). Im Theorieteil beleuchtet der Autor fundiert und leicht verständlich die folgenden Fragen / Themengebiete: „Ängste und Mobbing“ (inklusive einem kleinen Exkurs zum Thema „Hochsensibilität“), „Wieso hilft Meditation gegen Ängste, Sorgen, Mutlosigkeit? Und was ist Meditation überhaupt?“ sowie „Wann, wie und wo soll man die Mini-Meditationen durchführen?“.

    Der erste Theorieteil zum Thema „Ängste und Mobbing“ geht explizit auf die Grundproblematik dieses Buches ein und bezieht auch die Erkenntnisse der aktuellen Resilienz- und Mobbingforschung mit ein. Hier hilft Ulrich Hoffmann Betroffenen und Interessierten, sich gezielt, übersichtlich und in einem überschaubaren Umfang, sich mit diesem schwierigen Thema auseinanderzusetzen. Sehr positiv finde ich es, dass er hier auch deutlich betont, dass Angst an sich nichts Schlechtes ist. Ebenso weist er unmissverständlich darauf hin, dass die Mini-Meditationen für Menschen in einer akuten Mobbing-Situation „nur ein Tropfen auf den heißen Stein“ und als Hilfe „nicht ausreichend“ sind (S. 26). Viel mehr helfen die Meditationen bei der Prävention, denn wer regelmäßig meditiert, ist ausgeglichener und kann Stress-Situationen besser aushalten. Und genau hier knüpft der Autor an das Thema an. Denn wenn das potenzielle Mobbing-Opfer sich nicht über die ersten Mobbing-Versuche reagiert, verlieren die Mobbing-Täter oftmals schnell „die Lust“ und lassen von ihrem Opfer ab.

    Der zweite Theorieteil, in dem es um die Wirkungsweise der Meditationen geht, passt sehr gut zum ersten Abschnitt. Hier wird übersichtlich und sehr leicht verständlich dargelegt, was Meditationen sind (und was sie eben NICHT sind) und was sie alles Positives bewirken können. Der „Praxisteil“ umfasst neun speziell entwickelte, sehr unterschiedliche Mini-Meditationen für Kinder sowie zu jeder Meditation Hintergrundinformationen, wie und warum diese wirken. Denn so leicht und fantasievoll die Anleitungen und Texte der Meditationen auch wirken, haben doch alle inneren Bilder und Anleitungen einen speziellen tieferen Sinn, den Ulrich Hoffmann wunderbar einfach und überzeugend erläutert. Den wahren Sinn hinter manchen dieser „Bilder“ und Vergleiche habe ich erst hierdurch umfassend realisiert, was die Meditationen an sich perfekt „abrundet“. Sehr schön finde ich beispielsweise die „Vergebungs-Meditation“ und die Erläuterungen hierzu („Auf die Dauer macht Wut müde“), denn Wut ist ein sehr starkes Gefühl, dass Kinder ja durchaus sehr schnell bekommen können.

    Alle diese Meditationen finden sich auch auf der beiliegenden CD, gesprochen von „Wissen macht Ah!“-Star Ralph Caspers!

    Meine Meinug:
    Vorweg: Wir praktizieren Ulrich Hoffmanns Mini-Meditationen nun schon mehrere Monate regelmäßig (seit dem Erscheinen der ersten beiden „Mini-Meditationen“-Bücher).

    Wenn man von Anfang an wissen möchte, ob diese (am besten regelmäßig zu praktizierenden!) Meditationen eine Wirkung auf das Verhalten des Kindes haben, bietet dieses Buch auf den Seiten 113 – 133 noch ein strukturiertes Tagebuch an, mittels dessen über mehrere Wochen Fortschritte und Veränderungen gezielt beobachtet und festgehalten werden können.

    Selbst beobachtete Auswirkungen:
    Nach zwei Monaten im Einsatz kann ich sagen, dass meine beiden Söhne (5 & 9) die Mini-Meditationen generell lieben, die wir zwar nicht täglich, aber sehr regelmäßig mehrmals die Woche praktizieren, meist vor dem Schlafen gehen als Bestandteil des Abendrituals. Selbst wenn die Kids zuvor sehr „aufgedreht“ waren, ist festzustellen, dass sie nach nur drei Minuten deutlich ruhiger und ausgeglichener sind.

    FAZIT:
    Ein wirklich empfehlenswertes Buch für Eltern, sowohl allgemein zum Thema „Meditationen mit Kindern“ als auch im Speziellen zur Milderung von Ängsten oder Prävention von Mobbing-Attacken. Darüber hinaus noch mit tollem Preis-/ Leistungsverhältnis - Top!

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    ulrichhoffmanns avatar
    ###YOUTUBE-ID=Q0YHJnkpeVM###
    Einladung zur Leserunde zu meinem neuen Buch KEINE ANGST VOR NIEMAND bei Knaur Balance!

    Unter allen, die mitlesen wollen, verlosen wir 15 Bücher!

    Das Buch enthält acht geführte Meditationen für Kinder im Grundschulalter. Hinterlasst in der Rubrik "Bewerbungen" eine Nachricht, wenn ihr mitlesen möchtet. Schreibt bitte dazu, wie alt Eure Kinder oder Enkel sind. Die Meditationen im Buch sind geeignet für Kindern im "erweiterten Grundschulalter", also Vorschule bis ca. Klasse 5.

    Mehr Infos über das Buch: http://ulrichhoffmann.de/keine-angst-vor-niemand/

    Ein Elternratgeber mit Meditationen für Kinder im Grundschulalter: Angst vor der Schule, Angst vor dem Monster unter dem Bett, Angst vor Mobbing – jeder, der Kinder hat, kennt diese Situationen und weiß, dass sie oftmals eine Herausforderung für die ganze Familie darstellen.
    Mit Ratschlägen, psychologischem Hintergrundwissen für die Eltern und kurzen Meditationen für die Kinder werden Angstprobleme entschärft, gemeistert oder vorbeugend vermieden.
    Auf der begleitenden CD führt der bekannte TV-Moderator Ralph Caspers durch acht einfache Meditationen, die jeweils 3 – 4 Minuten dauern.
    Man kann einfach loslegen, weder Eltern noch Kinder benötigen Vorkenntnisse.

    Die Bücher werden Mitte September verschickt. Die Leserunde ist auf eine Dauer von etwa vier bis sechs Wochen angelegt, weil Meditation erst durch regelmäßige, wiederholte Durchführung ihre positive Wirkung entfalten kann.

    Teilnehmer verpflichten sich im Gewinnfall zu einer zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten sowie zum Schreiben einer Rezension zum Buch.

    Viel Glück & viel Spaß!
    ulrichhoffmanns avatar
    Letzter Beitrag von  ulrichhoffmannvor 9 Monaten
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks