Ulrich Kaufmann Die Schmerzgezeichneten müssen es sein... - Zum Werk von Sigrid Damm

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schmerzgezeichneten müssen es sein... - Zum Werk von Sigrid Damm“ von Ulrich Kaufmann

Die vielgelesene Autorin Sigrid Damm, geboren 1940 im thüringischen Gotha, hatte ihre schriftstellerischen Anfänge in der DDR. Ihr Debüt war 1985 ein Lebensbild des Dichters J. M. R. Lenz. Es folgten Bücher über Goethes Schwester Cornelia und seine Frau Christiane Vulpius. Mit der Doppelbiografie "Christiane und Goethe" hatte sie 1998 einen Riesenerfolg. Charakteristisch für die frühere Literaturwissenschaftlerin ist, dass sie für ihre historischen Bücher genauestens recherchiert, dem Dokument stets einen hohen Rang einräumt. Im vorliegenden Buch widmet sich der Autor ihrem Frühwerk aber auch Betrachtungen zu ihren Gegenwartsbüchern. Hinzu kommen zwei längere Gespräche mit Sigrid Damm und sieben Essays, die sie zur Verfügung stellte.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Modernes Indiana Jones in Buchform. Klasse!

RoteFee

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen