Ulrich Kiesow Mond über Phexcaer

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mond über Phexcaer“ von Ulrich Kiesow

Hrsg. Kiesow, Ulrich U. a. von Kiesow, Ulrich ; Raddatz, Jörg ; Rumpel, Pamela 222 S.

Durchwachsen. Eher etwas für DSA-Liebhaber und Sammler.

— StMoonlight
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ausflug nach Aventurien

    Mond über Phexcaer

    StMoonlight

    18. January 2017 um 12:36

    Diese Buch enthält vier Kurzgeschichten in unterschiedlicher Länge: „Die Diebe von Rashul von Christel Scheija" Handlung: Djamilla, die König der Diebe, will ihren gewagtesten Beutezug durchführen: Einen Diebstahl im Palast. Was sie nicht ahnt: Der Anlass (ein rauschendes Fest) ist extra vom Hauptmann der Stadtwache eingefädelt wurden um sie endlich zu fassen. Meine Meinung: Diese Geschichte fand ich recht schnell verwirrend. Irgendwann waren so viele Charaktere hinter ihren eigenen Zielen her das ich immer wieder zurück blättern und noch mal nachlesen musste. Sterne: 3 von 5 „Einen Drachen zu töten“ von Jörg Raddatz Handlung: Einen Halbelfen und Landgrafen erreicht die Nachricht das sich ein Drache in den Trollzacken niedergelassen hat und nach ihm verlangt. Mit einigen Anhänger reitet er los um sich dem Kampf zu stellen – und findet dabei heraus das man manchmal nicht mit Waffen kämpfen kann. Meine Meinung: Die Geschichte das jemand loszieht einen Drachen zu töten wurde zu oft erzählt als das ich Spannung erwartet hätte. Doch der Autor überrascht hier mit einem Ende welches nicht nur anders, sondern auch eine versteckte Weisheit enthält. Mir hat die Geschichte gut gefallen, wenn auch der Anfang etwas schleppend war. Sterne: 4 von 5 „Der Mond über Phexcaer“ von Pamela Rumpel Handlung: Eine novadische Kriegerin zieht los ihren verschollenen Geliebten zu suchen. Allhina findet auf ihrer Reise in die Stadt der Diebe einige Weggefährten. Die benötigt sie auch, denn Sanshied unterliegt der Macht eines finsteren Magiers. Allhina scheut vor nichts zurück um ihren Geliebten zu befreien. Meine Meinung: Eine sehr schöne Geschichte die vor allen Dingen die Liebe von Allhina zu Sanshied verdeutlicht. Voller Spannung und Emotionen. Sterne: 5 von 5 „Der Göttergleiche“ von Ulrich Kiesow Handlung: Zwei Söldlinge werden in einer Herberge Zeuge eines unmenschlichen Geschehens. Thimorn und Dajin mischen sich ein und helfen dem geistig behinderten Krüppel und seinem Gefährten. Meine Meinung: Es handelt sich hierbei um eine sehr kurze Geschichte die dennoch viel aussagt. Sehr mutig präsentieren sich hier Thimorn und Dajin, die sich am Ende selbst gegen ihren Auftraggeber auflehnen. Zwar handelt es hierbei um eine DSA-Geschichte, dennoch könnte sie genauso gut in der heutigen Zeit spielen. Nichts besonderes, aber aussagestark. Sterne: 3 von 5 Fazit: Die vier Geschichten sind total unterschiedlich. Sei es von der Handlung oder vom Schreibstil. Wirklich bahnbrechend finde ich dieses Buch nicht. Wohl eher etwas für Liebhaber und Sammler. [Hinweis in eigener Sache: Es existiert noch eine Rezi unter einem meinem alten Benutzerkonto. LB arbeitet noch an der Löschung der alten Rezis. Ich bitte um Verständnis. Danke. :-)]

    Mehr
  • Rezension zu "Mond über Phexcaer" von Ulrich Kiesow

    Mond über Phexcaer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. August 2010 um 12:52

    Diese Buch enthält vier Kurzgeschichten in unterschiedlicher Länge: „Die Diebe von Rashul von Christel Scheija Handlung: Djamilla, die König der Diebe, will ihren gewagtesten Beutezug durchführen: Einen Diebstahl im Palast. Was sie nicht ahnt: Der Anlass (ein rauschendes Fest) ist extra vom Hauptmann der Stadtwache eingefädelt wurden um sie endlich zu fassen. Meine Meinung: Diese Geschichte fand ich recht schnell verwirrend. Irgendwann waren so viele Charaktere hinter ihren eigenen Zielen her das ich immer wieder zurück blättern und noch mal nachlesen musste. Sterne: 3 von 5 „Einen Drachen zu töten“ von Jörg Raddatz Handlung: Einen Halbelfen und Landgrafen erreicht die Nachricht das sich ein Drache in den Trollzacken niedergelassen hat und nach ihm verlangt. Mit einigen Anhänger reitet er los um sich dem Kampf zu stellen – und findet dabei heraus das man manchmal nicht mit Waffen kämpfen kann. Meine Meinung: Die Geschichte das jemand loszieht einen Drachen zu töten wurde zu oft erzählt als das ich Spannung erwartet hätte. Doch der Autor überrascht hier mit einem Ende welches nicht nur anders, sondern auch eine versteckte Weisheit enthält. Mir hat die Geschichte gut gefallen, wenn auch der Anfang etwas schleppend war. Sterne: 4 von 5 „Der Mond über Phexcaer“ von Pamela Rumpel Handlung: Eine novadische Kriegerin zieht los ihren verschollenen Geliebten zu suchen. Allhina findet auf ihrer Reise in die Stadt der Diebe einige Weggefährten. Die benötigt sie auch, denn Sanshied unterliegt der Macht eines finsteren Magiers. Allhina scheut vor nichts zurück um ihren Geliebten zu befreien. Meine Meinung: Eine sehr schöne Geschichte die vor allen Dingen die Liebe von Allhina zu Sanshied verdeutlicht. Voller Spannung und Emotionen. Sterne: 5 von 5 „Der Göttergleiche“ von Ulrich Kiesow Handlung: Zwei Söldlinge werden in einer Herberge Zeuge eines unmenschlichen Geschehens. Thimorn und Dajin mischen sich ein und helfen dem geistig behinderten Krüppel und seinem Gefährten. Meine Meinung: Es handelt sich hierbei um eine sehr kurze Geschichte die dennoch viel aussagt. Sehr mutig präsentieren sich hier Thimorn und Dajin, die sich am Ende selbst gegen ihren Auftraggeber auflehnen. Zwar handelt es hierbei um eine DSA-Geschichte, dennoch könnte sie genauso gut in der heutigen Zeit spielen. Nichts besonderes, aber aussagestark. Sterne: 3 von 5 Fazit: Die vier Geschichten sind total unterschiedlich. Sei es von der Handlung oder vom Schreibstil. Wirklich bahnbrechend finde ich dieses Buch nicht – und bei dem Preis wohl auch eher etwas für Liebhaber und Sammler.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks