Ulrich Knellwolf Den Vögeln zum Fraß

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Den Vögeln zum Fraß“ von Ulrich Knellwolf

Bei einem Hamburger Antiquar taucht das Tagebuch des Anton von Haggenegg auf, der zu Anfang des 19. Jahrhunderts als Offizier in russischen und französischen Diensten stand. Da es voll pikanter Familiengeheimnisse ist, reist sein Urenkel überstürzt in die Elbestadt, um es zu ersteigern...

Stöbern in Romane

Sonntags in Trondheim

Unfreiwillig komsich

BlueVelvet

Du erinnerst mich an morgen

Ein schöner Mutter-Tochter-Roman, der sich mit der schlimmer Krankheit Alzheimer auseinander setzt.

schokohaeschen

Heimkehren

Absolut überzeugend

QPetz

Der Sandmaler

ein gesellschaftskritisches Buch, jenseits aller Out-of-Africa-Romantik

snowbell

Der Junge auf dem Berg

Ein Buch was einen zum Nachdenken anregt.

thats_jessx

Töte mich

Opernhaftes Märchen mit viel Witz und Charme

jewi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Den Vögeln zum Fraß" von Ulrich Knellwolf

    Den Vögeln zum Fraß
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    04. September 2009 um 19:06

    Bei einem Hamburger Antiquar taucht das Tagebuch des Anton von Haggenegg auf, der zu Anfang des 19. Jahrhunderts als Offizier in russischen und französischen Diensten stand. Da es voll pikanter Familiengeheimnisse ist, reist sein Urenkel überstürzt in die Elbestadt, um es zu ersteigern... Nach dem ersten Mord steht fest, in dem Tagebuch stehen hochbrisante Dinge. Wie das Buch ausgeht weiss ich leider nicht, denn ich habe es nicht zu ende gelesen. Es ist völlig ohne Tiefgang zu flach geschrieben , ohne Spannungsbogen plätschert es einfach so dahin.

    Mehr
  • Rezension zu "Den Vögeln zum Fraß" von Ulrich Knellwolf

    Den Vögeln zum Fraß
    Caro88

    Caro88

    20. May 2007 um 14:23

    Dieses Buch habe ich mal in einer Mängelexemplar - Wühlkiste gefunden und naja so ist das Buch leider auch. Die Geschichte auf der Rückseite klingt noch ganz spannend nur leider ist das Buch an sich nicht so gut. Es fehlt Spannung und das macht leider keine Lust weiter zu lesen.