Ulrich Lampen

Lebenslauf von Ulrich Lampen

Ulrich Lampen, geboren 1963 in Werl (Westfalen), studierte Philosophie, Germanistik und Psychologie in Freiburg. Nach seiner Ausbildung zum Hörspielregisseur beim SWF in Baden-Baden, war er von 1992 bis 1999 fester freier Mitarbeiter in der Hörspielabteilung des SWR als Regisseur und Produktionsleiter. Seit 1999 arbeitet er als freier Regisseur für die Feature- und Hörspielabteilungen der ARD und für DLR Berlin. Ulrich Lampen lebt in Straßburg.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Ulrich Lampen

Cover des Buches Irmis Ehre (ISBN: 9783867173322)

Irmis Ehre

 (2)
Erschienen am 21.11.2008
Cover des Buches Die NS-Führung im Verhör (ISBN: 9783862316144)

Die NS-Führung im Verhör

 (0)
Erschienen am 23.10.2015

Neue Rezensionen zu Ulrich Lampen

Cover des Buches Irmis Ehre (ISBN: 9783867173322)sabistebs avatar

Rezension zu "Irmis Ehre" von Robert Hültner

Rezension zu "Irmis Ehre, Audio-CD" von Robert Hültner
sabistebvor 9 Jahren

Ein kleines, beschauliches Städtchen in Bayern. Hier geht es eher um Hochzeiten unter Einwohnern und um Klatsch und Tratsch. Eine Leiche, die ans Flussufer gespült wird, sorgt daher für einige Aufregung, zumal wenn es sich um einen verurteilten Zuhälter aus dem Münchner Rotlichtmilieu handelt. Was wollte dieser Mann im beschaulichen Bruck am Inn und vor allem, wer hat ihn ermordet und dann mitsamt Auto im Fluss entsorgt? Die Polizei tappt im Dunkeln, denn das Rotlichtmilieu von Bruck ist eher überschaubar.

Die Bayern sind stolz auf ihren Dialekt und das merkt man diesem Hörspiel an, hier redet kaum einer Hochdeutsch, man sollte diesen Dialekt also verstehen oder zumindest ertragen können, wenn man dieses Hörspiel anhört. Der Fall an sich ist eher schlecht bis offensichtlich konstruiert. Wenn man davon ausgeht, dass der Täter einer sein muss, der im Hörspiel vorkommt und eine Rolle spielt, dann ist schon sehr früh klar wer verwickelt ist, auch wenn erst spät rauskommt warum. In diesem Krimi scheint der Fall eher schmückendes Beiwerk zu sein. Es geht vielmehr um bayrisches Kleinstadtleben, das Bayrisch sein, das anders sein. Gut anhörbar, aber kein wirklich befriedigender Fall, auch wenn die Ermittlung sauber ausgeführt ist. Er ist einfach zu offensichtlich und zu übersichtlich konstruiert und der Titel ist der größte Spoiler.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks