Ulrich Ott

 3.5 Sterne bei 12 Bewertungen
Autor von Meditation für Skeptiker, Yoga für Skeptiker und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Gesund durch Atmen

Neu erschienen am 01.10.2018 als Hardcover bei O.W. Barth.

Alle Bücher von Ulrich Ott

Meditation für Skeptiker

Meditation für Skeptiker

 (11)
Erschienen am 01.04.2015
Yoga für Skeptiker

Yoga für Skeptiker

 (1)
Erschienen am 01.10.2013
Meditation für Skeptiker

Meditation für Skeptiker

 (0)
Erschienen am 02.05.2019
Mut zur Führung

Mut zur Führung

 (0)
Erschienen am 24.11.2008
Gesund durch Atmen

Gesund durch Atmen

 (0)
Erschienen am 01.10.2018
Meditation für Skeptiker

Meditation für Skeptiker

 (0)
Erschienen am 25.05.2016

Neue Rezensionen zu Ulrich Ott

Neu
beccys avatar

Rezension zu "Meditation für Skeptiker" von Ulrich Ott

Ein tolles Sachbuch nicht nur für Skeptiker
beccyvor 4 Jahren

Inhalt:
Meditation ist ein Instrument der Selbsterkenntnis, das jeder für sich nutzen kann. Der neben Wolf Singer bekannteste Meditationsforscher im deutschsprachigen Raum erschließt auf undogmatische Weise den Weg in die spirituelle Praxis. Ulrich Ott vereint in sich den rationalen Wissenschaftler mit dem langjährig Praktizierenden. Er vermittelt sowohl fundiertes Hintergrundwissen als auch konkrete Übungsanweisungen. In fünf Schritten lädt er den Leser zur eigenen praktischen Erfahrung ein: ein einzigartiges Meditationshandbuch von sachlicher Überzeugungskraft.

Meine Meinung:
Ich mache selbst regelmäßig Yoga, das Buch "Meditation für Skeptiker" wurde mir im Yogazentrum empfohlen. 
Der Titel klingt für mich anfangs etwas verwirrend, denn wenn ich dermaßen Skeptisch zu dem Thema Meditation stehen würde, würde man sich das Buch ja nicht kaufen xD nun gut. Nun aber zum Inhalt...
Das Buch ist in 2 Teile unterteilt: Der Weg zum selbst und Wissenschaftliche Vertiefung.
In diesen Teilen werden verschiedene Themen angesprochen.  Die Kapitel sind kurz und knapp gehalten.
Der erste Teil hat mir sehr gut gefallen. Man erfährt welche Körperhaltungen in der Meditation wichtig sind, worauf zu achten ist und auch welche Einstellungen zum Körper förderlich sein können. 
Leider habe ich immer darauf gewartet das endlich erklärt wird wie man meditieren kann. Ich habe gehört das es verschiedene Möglichkeiten gibt, die zum Teil auch kurz angesprochen wurden. An dieser Stelle hätte ich mir etwas mehr Informationen gewünscht, um mich besser für eine Meditationstechnik entscheiden zu können. 
Was mir gut gefallen hat, das zahlreiche Quellen angegeben sind und Internetseiten wo man bei Fragen nachschlagen kann.

Im 2 Teil des Buches geht es um viele Fakten aus der Psychologie. Beim lesen dachte ich teilweise echt: Wow das Buch muss für psychologen warnsinnig interessant sein, als ich dann das Buch zugeschlagen habe sah ich das der Autor tatsächlich Psychologe ist xD.
Für mich war der 2. Teil zeitweise etwas zu theoretisch,  aber trotzdem sehr informativ.  Durch die Fakten konnte der Autor natürlich bestätigen das Meditation nicht nur "Esoterischer-Blödsinn" ist, sondern wirklich eine handfeste Methode ist, sein Leben angenehmer und bewusster zu gestallten.

Ich würde das Buch besonders Personen empfehlen, die Anfangen möchten zu Meditieren aber noch nicht alzu viel Erfahrungen haben. Zudem werden alle die an der Psychologie des Menschen interessiert sind Spaß an dem Buch haben.

Fazit:
"Meditation für Skeptiker" ist ein Ratgeber der einen Tipps zur praktischen Umsetzung geben kann ohne dabei "abgehoben" zu klingen.

Das Buch ist im Knaur Verlag erschienen hat 205 Seiten und kostet im HC Format 14,99€.
http://www.droemer-knaur.de/buch/7739308/meditation-fuer-skeptiker

Kommentieren0
5
Teilen
Ghostreaders avatar

Rezension zu "Yoga für Skeptiker" von Ulrich Ott

Mein Eindruck
Ghostreadervor 5 Jahren

"Yoga für Skeptiker" scheint auf den ersten Blick unscheinbar und doch widersprüchlich, ein Neurowissenschaftler (Wissenschaft von Nervensystemen jeder Art beim gesamten Vollzug der Lebensvorgänge von biologischen Organismen). (Wikipedia) erklärt eine Jahrtausende alte Lehre.

Wie das funktionieren soll, wollte ich mir genauer anschauen, und als ich das Buch fertig gelesen hatte, war ich sichtlich überrascht.

Das Buch von Ulrich Ott umfast 300 Seiten, 50 einfache Übungen mit 24 Abbildungen.

Was mir gefallen hat, ist die Schreibweise und Aussprache des Sanskrit.

Ebenso werden die 8 Glieder des Yoga beleuchtet, aber genauso über Hindernisse und Disziplin im Yoga geschrieben.

Auf einen wichtigen Aspekt wird immer wieder hingewiesen wird, die tägliche Ausführung des Yoga und der Meditation.

Aus Studienergebnissen und Erfahrungsberichten von Patienten erfahren wir hier von verändertem und gesteigertem Bewusstsein, weniger Gedankenfilmen, bis hin zu neuen Lebenseinstellungen.

Es macht Spaß das Buch zu lesen und die Übungen zu machen, man lernt Yoga zu verstehen und zu schätzen.

Sind Sie ein Yoga Skeptiker?

Kommentieren0
0
Teilen
Arthaniss avatar

Rezension zu "Meditation für Skeptiker" von Ulrich Ott

Rezension zu "Meditation für Skeptiker" von Ulrich Ott
Arthanisvor 6 Jahren

Shr nüchtern mit wenig Esoterik, sehr gut nachvollziehbar.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks