Neuer Beitrag

Radermacher

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich freue mich, euch meinen ersten München-Krimi "Saukerl" vorstellen zu dürfen. Der Gmeiner-Verlag stellt dazu freundlicherweise 10 Exemplare zur Verfügung. Selbstverständlich werde ich alle eure Fragen zu meinem Werk beantworten. Ebenso freue ich mich über eure Kommentare und Rezensionen.

Lesungstermine, Presseartikel und viele weitere Informationen findet ihr auf meiner Autoren-Website www.krimi-muenchen.de oder auf meiner Facebook-Fanpage Krimi-München.

Zum Inhalt:

München, sein ländlich geprägter Speckgürtel, der Starnberger See. Hier lässt es sich gut leben. Doch das, was Hauptkommissar Schön und seine jungen Mitarbeiter herausfinden, ist alles andere als eine heile Welt:

Schweinebauer Anton Huber liegt tot in seinem Stall. Schon die ersten Ermittlungen fördern Schockierendes ans Tageslicht: Ehefrau, Geliebte, Nachbarn – alle hatten Motive, den Frauenheld umzubringen.  Doch als Ehefrau Maria Huber mit zerschnittenen Pulsadern im stillgelegten Kieswerk Waldperlach entdeckt wird, müssen Alois Schön und sein Team von vorn beginnen. Dabei stoßen sie auf ein Familiendrama, das sogar ihr Privatleben beeinflusst. Und die Hauptverdächtigen sind plötzlich unauffindbar.

Saukerl ist ein packender München-Krimi zu einem brandheißen Thema. Lokalkolorit, realistisch dargestellte Polizeiarbeit, mitreißende Spannung ohne Blutorgien. Ein Krimi, der Lust auf mehr macht. Lasst euch fesseln.


Autor: Ulrich Radermacher
Buch: Saukerl
1 Foto

nellsche

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Das Buch hört sich spannend an. Ich würde sehr gerne mitlesen und hüpfe mal in den Lotopf. :-))

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Als Krimifan, der ebenfalls im Münchner Speckgürtel lebt (wenn auch in einer anderen Ecke), würde ich hier gerne mitlesen! :-)

Beiträge danach
435 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Schalkefan

vor 2 Jahren

Ulrichs Fragen an die Leserunde
Beitrag einblenden

Radermacher schreibt:
4. Frage: ein heikles Thema: "Sex" einige - zumeist ältere (Ü65) - Leser außerhalb Lovelybooks meinten, "ich würde ja ganz schön frech schreiben/ / die "Intimitäten müssten wohl heutzutage sein". Wie steht ihr zu dem Thema, das für jeden Schriftsteller eine Herausforderung ist? War es euch zu viel / war ich zu direkt? Oder hätte es noch a bisserl mehr sein dürfen?

Mit dem Sex habe ich kein Problem.
Ok, mache würden hier wieder sagen: typisch Mann.
Aber ich fand es passend und gut das du die Dinge beim Namen nennst. Und auch direkt wie z.B. das Max der Mutter den Vibrator eingeführt hat.
Schockierend war hier mehr die Tatsache das es ein 11 Jähriger bei seiner Mutter macht.

Schalkefan

vor 2 Jahren

Fazit und Rezensionen
Beitrag einblenden

Und hier meine Rezension zu dem spannenden Krimi.
Mit der Thematik von Kindesmissbrauch durch die Mutter hätte ich jetzt absolut nicht gerechnet und wurde sehr positiv überrascht.

Danke das ich das Buch lesen durfte und ich würde mich über eine Fortsetzung freuen.

http://www.lovelybooks.de/autor/Ulrich-Radermacher/Saukerl-1208947149-w/rezension/1230029062/

Beste Grüße Schalkefan

Radermacher

vor 2 Jahren

Fazit und Rezensionen
@Schalkefan

Danke, lieber Bernd. Es freut mich, dass es mit deiner Rezension noch geklappt hat. Gute Besserung und baldige Genesung wünscht Ulrich

Radermacher

vor 2 Jahren

Kapitel 13 bis 17 (Seite 149 - 209)
@Schalkefan

Hallo Bernd, in der Realität gibt es alles.

Die Aussage (beide Eltern gemeinsam über längere Zeiträume) des Polizeiarztes in der Unterhaltung entspricht einer Aussage eines Psychologen, der sich um missbrauchte Kinder kümmert.

Auch bei meinen Recherchen im Internet habe ich Fälle gefunden, die ich nicht beschreiben und über die keiner was lesen will. Zumindest nicht in einem Krimi, der unterhalten soll.

Ich habe mich deshalb für die "harmlosere" Variante entschieden. Bei der Max nicht völlig traumatisiert ist, und ihm einige Dinge ganz gut gefallen. Wo sich die missbrauchten Kinder mehr als "Liebhaber" sehen und die seelischen Schäden mehr im Unterbewusstsein wirken.

Radermacher

vor 2 Jahren

Kapitel 18 bis Schluss (Seite 210 - 246ff)
@Schalkefan

Da du mit dieser Meinung nicht alleine bist, werde ich mir zukünftig überlegen, wie glücklich ist das Ende meiner Krimis gestalte.

Tine13

vor 2 Jahren

Fazit und Rezensionen

Ach ja, hier noch eine Buchempfehlung veröffentlicht am Freitag bei mir im Blog:)
http://buntine.blogspot.de/2016/03/iwie-im-internet-fischen.html
Und schöne Ostertage für alle Leserundenteilnehmer !

Radermacher

vor 2 Jahren

Fazit und Rezensionen
@Tine13

Dir auch. Ich hoffe, du warst erfolgreich bei der Eiersuche.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks