Macht ausser Kontrolle

von Ulrich Schiller 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Macht ausser Kontrolle
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Macht ausser Kontrolle"

Eine neue Weltordnung steht bevor§§Der ARD-Korrespondent Ulrich Schiller hat drei Jahrzehnte über Brennpunkte des Kalten Krieges berichtet. Sein Blick hinter die Kulissen der Macht zeigt das Zusammenspiel von dreisten Lügen, Geheimdiplomatie und entfesselter Militärmaschinerie in Ost und West. Ein spannendes Buch über Feindbilder und ihre verhängnisvollen Folgen. In Belgrad, der ersten Station seiner Korrespondentenlaufbahn, ist Schiller mit Titos Gratwanderung zwischen den Blöcken konfrontiert. Schon bald erkennt er, weshalb Jugoslawien keine Demokratie wird. Die neostalinistische Restauration in der UdSSR nach dem Sturz Chruschtschows, das China-Syndrom der Sowjets, ihr Einmarsch in Prag, der Kampf gegen Dissidenten und das Wettrüsten veranlassen ihn früh zu der Prognose, die Supermacht werde sich ohne grundlegende Reformen selbst zerstören. In Washington erlebt Schiller das Desaster des Vietnamkriegs und Watergate, Reagans Aufstieg, die Neubelebung des Mythos von der Auserwähltheit der USA und den Haß auf Clinton. Er erklärt, warum Amerikas Hegemonie nach 1990 nicht weltweit Demokratie und Sicherheit gestärkt hat. Gefährdet der Präventivkrieg gegen den Irak transatlantische Bündnisse und westliche Werte?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746681313
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:Aufbau TB

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Mephistos avatar
    Mephistovor 11 Jahren
    Rezension zu "Macht ausser Kontrolle" von Ulrich Schiller

    Ulrich Schiller beschreibt von der ausgeübten Macht in den Händen von Staatsmännern und deren Geheimdiensten in den Zeiten des Kalten Krieges und darüber hinaus. Er berichtet sachlich und fundiert von stets neu aufgetischten Lügen in der Weltpolitik von ca. 1963 bis 2004. Die Länder: Jugoslawien, China, Sowjetunion und USA. In einem Extrakapitel wird Amerika mit seinem Verständnis für Demokratie beleuchtet, und sein Machtverhalten gegenüber dem Rest der Welt verständlich dargestellt. Auch wenn mitunter viele unnötige Fremdwörter im Gebrauch sind die ein flüssiges Lesen erschweren, ist das Buch ein gelungener Beitrag für die Machtbesessenheit einzelner Staaten und ihren politischen Organen.

    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks