Ulrich Schnabel Was kostet ein Lächeln?: Von der Macht der Emotionen in unserer Gesellschaft

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Was kostet ein Lächeln?: Von der Macht der Emotionen in unserer Gesellschaft“ von Ulrich Schnabel

Fünf Jahre nach seinem Best- und Longseller Muße – das neue Buch des großen Wissenschaftsjournalisten. Merken Sie, wie Sie unwillkürlich lächeln, wenn Sie jemand anlächelt, wie Sie schlechte Laune erfasst, wenn Ihnen ein mürrisches Gesicht entgegenblickt? Nichts prägt unser Fühlen und Erleben so sehr wie die Emotionen anderer. Wir Menschen haben eine erstaunliche Fähigkeit, die Gefühle anderer zu lesen, uns in sie hineinzuversetzen – und uns von ihnen anstecken zu lassen. Forschungen zeigen, dass unser Verhalten oft stärker vom emotionalen Umfeld bestimmt wird als von unseren eigenen Überzeugungen. Und das hat zum Teil dramatische Folgen. Ulrich Schnabel kartografiert die Gefühlslandschaft, durch die wir täglich navigieren, und beschreibt, wie wir zwischen der Sehnsucht nach stabilen Beziehungen und dem Wunsch nach Freiheit hin und her gerissen werden. Er entlarvt die emotionalen Fallen der Konsumgesellschaft, beschreibt die Mühen der modernen Liebe und berichtet von der „Gefühlsarbeit“ und der emotionalen Erschöpfung speziell in sozialen Berufen. Zugleich zeigt er, wie wir uns gegen die emotionalen Zumutungen unserer Zeit wehren – ein starkes Plädoyer dafür, die Souveränität über die eigenen Gefühle zurückzuerobern.

Das Basiswerk zur gesellschaftlichen Rolle unserer Gefühlswelt!

— melli_2897
melli_2897

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für Einsteiger geeignet

    Was kostet ein Lächeln?: Von der Macht der Emotionen in unserer Gesellschaft
    melli_2897

    melli_2897

    04. October 2015 um 15:44

    Gefühle sind ansteckend. Denn wir Menschen haben eine erstaunliche Fähigkeit, uns in andere hineinzuversetzen, ihre Empfindungen zu lesen - und uns unbewusst von ihnen lenken zu lassen. Deshalb sind Emotionen heute ein umkämpftes Objekt, an dem vielfältige Interessen und Einflüsse zerren. Nicht nur Werbung und Medien zielen auf unsere Gefühle, auch am Arbeitsplatz oder in der Liebe ist emotionale Intelligenz gefragt. (Klappentext) Mit seinem Buch umfasst Ulrich Schnabel das Basiswissen zur gesellschaftlichen Rolle unserer Emotionen und bietet somit nicht nur Einblicke in die eigene Psyche, sondern auch eine gelungene Einführung in die Gesamtthematik. "Was kostet ein Lächeln?" kann man sich vorstellen als eine Ansammlung interessanter Studienergebnisse, kurzen Interviews mit bekannten Soziologen und Anekdoten des Autors, die sicherlich zum Nachdenken anregen. Zu Beginn wird es dem Leser ermöglicht, ein paar Fragen zu beantworten und sich ein Bild seiner eigenen Gefühlswelt zu schaffen. Hierbei handelt es sich nicht um einen "Welcher Typ bin ich?"-Test aus irgendeiner Zeitschrift. Es gibt keine richtigen oder falschen Antworten oder eine Musterlösung. Die Fragen dienen einzig und allein als Denkanstoß, was meiner Meinung nach wirklich gut gelungen ist. Inhaltlich hat mich vorallem der Abschnitt über die kindliche Entwicklung sowie das Kapitel zu den "Arbeitsgefühlen" angesprochen. Letzteres schien mir das Gebiet zu sein, mit dem ich mich persönlich bisher wenig auseinander gesetzt habe, weshalb die Dichte "neuer Informationen" hier am größten war. Der Rest des Buches greift vieles auf, von dem man bereits gehört bzw. gelesen hat und wer sich zuvor schon etwas mit Psychologie beschäftigt hat, wird sich teilweise etwas langweilen. Aber gerade deshalb eignet sich das Buch für Neueinsteiger auf diesem Gebiet! Zwar hätte mich eine Steigerung der Komplexität noch mehr überzeugt, aber durch die gewissenhafte Erklärung der Fachbegriffe und den bedachten Einsatz von Grafiken und Diagrammen stellt "Was kostet ein Lächeln?" ein Must-Read für alle dar, die ihrer eigenen Psyche schon immer mal auf die Schliche kommen wollten.

    Mehr