Ulrich Warnke Bionische Regeneration

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bionische Regeneration“ von Ulrich Warnke

Der Bauplan des Jungbleibens.Die Wirkweisen der Natur nachzuahmen und anzuwenden hat sich in vielen Bereichen des Lebens als bahnbrechender Vorteil erwiesen. Auch beim Thema Anti-Aging bietet die Natur dem Menschen hochgradig effektive Strategien. Kultautor Ulrich Warnke, langjähriger Universitätsdozent für Bionik, zeigt, wie wir das Altern auf innovative Weise aufhalten können, indem wir den Bauplan der ewigen Jugend in uns aktivieren. Durch die gezielte Nutzung von Naturprinzipien wird die Ur-Information der Zellen regeneriert und das Altern bereits auf der Ebene der Gene verhindert: Gute Gene werden durch bestimmte Verhaltensweisen und Methoden an-, schlechte ausgeschaltet. Hierzu zählt die Aufnahme bioaktiver Stoffe aus verschiedenen Pflanzen, um unsere Zellen zu schützen und zu verjüngen, Bewegung im Sonnenlicht zur Bildung von Vitamin D, Reinigung auf Zellebene durch Autophagie und Apoptose oder auch Aufenthalte in der Natur, um biogene Wirkstoffe über die Luft sowie Lichtinformationen, die unsere innere Uhr steuern, aufzunehmen. Ein revolutionärer, wissenschaftlich fundierter Weg, um lange gut zu leben.

sehr gute Thesen und Denkansätze, für Laien aber völlig ungeeignet

— Engel1974
Engel1974

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • sehr gute Thesen und Denkansätze, für Laien aber völlig ungeeignet

    Bionische Regeneration
    Engel1974

    Engel1974

    29. April 2017 um 18:14

    In seinem umfangreichen Werk „Bionische Regeneration“ schreibt der Autor Ulrich Warnke darüber „Das Altern aufhalten mit den geheimen Strategien der Natur“. Erschienen ist das Buch im arkana Verlag. Autoreninfo: D. rer. Nat. Ulrich Warnke wurde 1945 geboren. Nach seinen Biologie, Physik, Geografie und Pädagogik Studium arbeitete er jahrelang als Universätitsdozent an der Universität des Saarlandes mit Lehraufträgen in Biomedizin, Biophysik, Umweltmedizin, Präventivbiologie und Bionik. Seit 1989 leitet er eine Arbeitsgruppe auf dem Gebiet der Technischen Biomedizin und Bionik. Der Autor ist seit 2010 pensioniert. Diplom – Ingenieur Florian Wanke wurde 1972 geboren. Nach seinem Gartenbaustudium in Erfurt machte er sich im Bereich Garten- und Landschaftsbau selbstständig. Seine Schwerpunkte liegen auf Stoffwechselphysiologie der Pflanzen und Bodenmikrobiologie. Darüber hinaus ist er als Berater im Beriech der Naturpsychologie und – physiologie tätig. Zum Inhalt des Buches: Auf 608 Seiten bieten die Beiden Autoren eine umfassende Abhandlung des Themas. Sie zeigen dabei auf, was Bionische Regeneration für sie bedeutet, wie der Bauplan des Jungbeliebens aussehen kann. Dabei beschreiben sie den revolutionären, wissenschaftlich fundierten Weg um lange und gut zu leben. Sie gehen auf die zwölf wichtigsten Alterungsfaktoren ein, beschreiben die zehn Mastersubstanzen für ein langes Leben und wie wir aktiv unsere Gesundheit durch die Weisheit der Natur steuern können. Eingeteilt ist das Buch in IV Teilbereiche mit den jeweiligen Unterthemen: Teil I: Warum so selten jemand 120 wird – Das Problem der sekundären Alterung u.a. mit folgenden Unterthemen: Fragwürdige Theorien, Alterung als Mangelzustand, die zwölf wichtigsten Alterungsfaktoren, Rückgang des Hormonspiegels, Anfälligkeit für Herz- Kreislauf – Erkrankungen ... Teil II: Bionische Regeneration – die Lösung der Probleme u.a. mit folgenden Unterthemen: Mastersubstanzen für ein langes Leben, wie richtig Ernährung das Leben verlängern kann, Regeneration durch Xenohormese, Belastung, das archaische Hormesekonzept, Hell-Dunkel-Rhythmus und Schlaf ... Teil III: Anpassung des inneren Milieus an moderne Belastungen u.a. mit folgenden Unterthemen: die vielen Aufgaben des Wasserstoffs, Entzündungen – nützlich und schädlich, Alkohol und seine Entgiftung, Regulation der Langlebigkeitsfaktoren ... Teil IV: Psychophysiologische Effekte von Naturkomponenten auf den Menschen mit folgenden Unterthemen: die unbewussten Kräfte der Natur, können wir uns gesund und jung denken? Meinung:   Lange leben, dabei gesund bleiben und sich wohl in seinem Körper fühlen, davon träumt doch wohl jeder Mensch. Mann greift fast nach jedem Strohhalm um dieses zu realisieren, und so bin ich auf das Buch der Autoren aufmerksam geworden. Bionische Medizin wie sie die  Autoren  vertreten  bedeutet Optimierung der Gesundheit. Das ist etwas, was die Natur bestens beherrscht und was wir uns von ihr abschauen können. Weiterhin geht der Autor davon aus, dass der Mensch nicht nur von der Gesellschaft sondern auch von der Politik und seinen eigenen Gewohnheiten falsch gesteuert wird. Dass wir Pflanzen und Kräuter als Heilmittel verwendet werden können wissen bereits die Meisten von uns und so bieten auch die Theorien der Autoren gute Denkansätze. Nur leider schmeißen sie mit Fachbegriffen nur so um sich. Es wird sehr schwer ihren Aussagen zu folgen. Klar war mir ja von Anfang an, das dies Thema keine leichte Kost und nicht einfach so nebenbei zu lesen ist. Doch leider finde ich mich als Laie hier nur wenig gut aufgehoben, immer wieder musste ich Begriffe nachschlagen, konnte den Autoren nicht folgen und irgendwann verlor ich den Faden und die Lust am Lesen. Das ist eigentlich Schade, denn das Thema ist nicht nur interessant sondern kann sicherlich wirklich dazu beitragen uns bis ins hohe Alter wohl und gesund zu fühlen. Insgesamt betrachtet gibt es Themen die haben mich sofort angesprochen und ich habe mich durch die Kapitel gewuselt, einiges konnte ich da für mich mitnehmen, aber im Endeffekt habe ich aufgrund des schwierigen Schreibstils und der vielen Fachbegriffe dann doch aufgegeben. So wie mir wird es wohl auch den einen oder anderen Leser gehen, dann wiederum wird es einige geben, die sich bereits mit der Materie und der Thematik auskennen, etwas mit den Fachbegriffen anfangen können, für all diese Leser wird das Buch sicherlich eine Bereicherung sein. Fazit: die Autoren vermitteln hier ein sehr fundiertes, kompaktes Wissen und bieten interessante Thesen und Denkansätze, allerdings sollte der Leser sich hier bereits mit der Materie und den Thema auskennen, da es im Buch nur so von Fachbegriffen wimmelt.

    Mehr