Ulrich Wißmann

 4 Sterne bei 16 Bewertungen
Autor von Tanz mit Schlangen, Skalpjagd und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Ulrich Wißmann

Tanz mit Schlangen

Tanz mit Schlangen

 (11)
Erschienen am 18.11.2015
Skalpjagd

Skalpjagd

 (3)
Erschienen am 19.08.2010
Böser Zauber

Böser Zauber

 (2)
Erschienen am 14.03.2013
Wer die Geister stört

Wer die Geister stört

 (0)
Erschienen am 10.01.2012

Neue Rezensionen zu Ulrich Wißmann

Neu
KleinerVampirs avatar

Rezension zu "Tanz mit Schlangen" von Ulrich Wißmann

Tanz mit Schlangen
KleinerVampirvor 2 Jahren

Buchinhalt:

Beim Schlangentanz, einen alten Ritual der Hopi-Indianer, wird der Stammesölteste von einer Klapperschlange gebissen und erliegt wenig später seiner tödlichen Verletzung. Frank Begay von der Navajo-Stammespolizei und sein FBI-Kollege Caldwalder ermitteln. Schnell scheint klar: die Schlange wurde „präpariert“ – der Tod war ein Mord. Und das Opfer war ein Traditionalist und aktiv im Kampf gegen die Kohleförderung auf dem heiligen Berg der Hopi….

 

Persönlicher Eindruck:

„Tanz mit Schlangen“ ist nicht mein erster Ethno-Krimi von Ulrich Wißmann und auch dieses Mal begab ich mich mit Spannung zusammen mit Frank Begay auf Ermittlungstour.

Das Schöne an diesen Ethno-Krimis ist die Hintergrund- und Rahmenhandlung. Es gefällt mir sehr, dass die Spannung nicht nur auf dem eigentlichen Fall liegt sondern auf dem persönlichen Hintergründen der einzelnen Personen. So erfährt man als Leser unglaublich viel über die Traditionen und die Kultur der Indianer, in diesem Fall der Hopi.

Der Einblick in eine für uns fremde und geheimnisvoll anmutende Kultur, die mit der des „Weißen Mannes“ oft über Kreuz liegt, macht den Reiz dieser Art von Krimi aus. Das Buch liefert sehr viel Stoff zum Nachdenken und vereint Ethnoroman und Krimi / Thriller einfach wunderbar.

Auch wem Begay noch kein Begriff ist, wird schnell warm mit dem sympathischen wenn auch oft etwas verschlossenen Native Cop. Ich jedenfalls hab es sehr genossen, mit ihm auf Verbrecherjagd zu gehen.

Die Beschreibung des Settings, in das der Roman eingebettet ist, ist plastisch und gut recherchiert. Ich hatte beim Lesen oft das Gefühl, einfach die Augen schließen zu müssen, um mich an diesen weit entfernten Ort „beamen“ zu können.

Alles in allem ein besonderer Krimi mit Niveau, der sich von anderen Krimis gekonnt abhebt. Wer das Gefühl hat, dass sich die Spannung etwas langsamer aufbaut, der wird durch ein exotisches Drumherum absolut entschädigt. „Tanz mit Schlangen“ ist ein Ethno-Krimi, den ich voll und ganz empfehlen kann!

Kommentieren0
44
Teilen
Booky-72s avatar

Rezension zu "Tanz mit Schlangen" von Ulrich Wißmann

Tanz mit Schlangen
Booky-72vor 2 Jahren

Der Schlangentanz, für die Hopi-Indianer ein wichtiges Ritual. Doch ausgerechnet dabei geschieht ein Mord, der Stammesälteste wurde von einer Schlange gebissen, sollte natürlich nach einem Unfall aussehen und die meisten Mitglieder des Stammes sehen das auch so.

Doch im Zuge der Ermittlungen stellt sich heraus, dass es bei den Hopi schon einmal einen Todesfall gab, der noch ungeklärt scheint. Vielleicht hängen die beiden Taten zusammen? So gibt es bald einige Verdächtige, die der FBI-Agent Caldwalder und der Stammespolizist Begay genauer überprüfen müssen. Wurde die Liebe zu den Traditionen der Indianer Albert Tasajeswa, dem Ermordeten zum Verhängnis?

Die Spannung kommt leider etwas langsam in Gang, der Leser erfährt aber sehr viel Wichtiges und Schönes über die Hopi-Indianer, ihre Geschichte und Beziehung zu den anderen Kulturen. Der Autor hat sich eingehend mit der Lebenskultur der Indianer Nordamerikas beschäftigt.

4 Sterne und eine Weiterempfehlung, besonders gefällt mir auch die Covergestaltung.

Kommentieren0
7
Teilen
katze267s avatar

Rezension zu "Tanz mit Schlangen" von Ulrich Wißmann

Rätselhafter Tod beim Schlangentanz
katze267vor 3 Jahren

Bei einem Schlangentanz, einm Stammesritual der Hopi, bei dem die Tänzer Giftschlangen im Mund tragen, stirbt einer ihrer Ältesten,Albert Tasajeswa. Was zunächst wie ein tragischer Unfall aussieht, wird bald zu einem Mordfall. Der Navaho Polizist Frank Bebay und der FBI Agent Jackson Caldwalder nehmen die Ermittlungen auf. Unterstützt werden sie dabei vom Hopi Stammespolizisten Charles Quochytewa, genannt Charlie. . Bald
finden sie heraus, dass die Schlange manipuliert wurde. Doch wo liegt das Motiv? Tasajeswa war ein erbitterter Gegner der Kohleförderung im Gebiet der  Hopi  und hatte daher in diesem Unternehmen Feinde, doch ausserdem hatte er sich als strenger Traditionalist auch mit eher fortschrittlichen Stammesmitgliedern angelegt.  Erste Verdächtige  kristallisieren sich heraus, die Ermittlungen intensivieren sich.
Neben diesem spannenden Mordfall  versucht der Autor, dem Leser tiefe Einblicke in Lebensweise und Kultur der Hopi Indianer zu ermöglichen, die logisch in den Handlungsverlauf eingebunden werden  und daher weder langweilig noch belehrend wirken.
Die Bezeichnung Ethno Krimi ist daher gut gewählt und absolut  gerechtfertigt. Bei mir haben diese faszinierenden Einblicke  in eine mir bisher völlig fremde  Kultur und Lebensweise einen tiefen Eindruck hinterlassen und die spannende Krimihandlung tat ihr Übriges, um für mich dieses Buch zu einem ganz besonderen Leseerlebnis zu machen.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Wir verlosen zehn Bücher zu dieser ungewöhnlichen Leserunde. In "Tanz mit Schlangen" ermittelt ein Polizist der Navaho Stammes-Polizei bei den Hopi. Wir entführen die Leser dabei tief in die Mythologie dieses Volkes.  Ein Ethno-Krimi, der nebenbei viel Wissenswertes erzählt ...  Wer hat Lust?  Das Buch hat knapp 200 Seiten und lässt sich bestimmt gut "einschieben". Der Autor hat sich intensiv mit den Navajo und Hopi beschäftigt und sein Wissen in diesen interessanten Roman gepackt. Gerade über Hopi gibt es nicht viel Literatur .... und warum nicht mal in einem spannenden Krimi?
Booky-72s avatar
Letzter Beitrag von  Booky-72vor 2 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks