Flamingos

von Ulrike Almut Sandig 
4,2 Sterne bei6 Bewertungen
Flamingos
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

CocuriRubys avatar

Oft so "leise Töne", dass ich sie nicht mehr hören konnte.

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Flamingos"

In ihrem Prosadebüt verwebt die Lyrikerin Ulrike Almut Sandig alltägliche und märchenhafte Szenen, Mögliches und Surreales zu elf unerhörten und außergewöhnlichen Erzählungen. Mit bewundernswerter Sicherheit und Präzision setzt sie auf das Spiel mit der Erinnerung und die Gestaltungskraft der Phantasie. »Flamingos stehen in Gruppen, aber jeder Einzelne ist allein. Sie halten Abstand. Sie sind wachsam. Wir finden sie hässlich. Wir finden sie schön. Sie sehen aus, als würden sie brennen, aber das ist nicht wahr. Sie sehen aus, als wären sie nicht kaputt zu machen, aber auch das ist nicht wahr. Sie erwecken den Anschein, als wären sie gar nicht da. Sie sind aber da. Sie stehen mitten unter uns, und sie sind schwer. Doch auf der Oberfläche der seichten Gewässer laufen sie uns davon. Und dann fliegen sie auf.«

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596192168
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:176 Seiten
Verlag:Fischer Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.07.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    W
    WinfriedStanzickvor 6 Jahren
    Rezension zu "Flamingos" von Ulrike Almut Sandig

    Als Lyrikerin ist die Autorin des hier vorliegenden Bandes mit Erzählungen bisher hervorgetreten. 1979 in Großenhain in Sachsen geboren, lebt Ulrike Almut Sandig nach einigen Wanderjahren in Frankreich und in verschiedenen Ausbildungen seit 1998 in Leipzig.
    In ihrem Prosadebüt "Flamingos" erzählt sie elf Geschichten über Menschen, Ereignisse, Orte und Zeiten, Geschichten über Freude und Wut. Sie sind nicht selten sehr persönlich geprägt und lassen immer wieder in ihrer Sprache die Lyrikerin durchscheinen, ohne dass sie sich so lesen würden, als sei ein Gedicht in eine Geschichte verwandelt worden. Sie verknüpft, einer Weberin gleich, ihre Gedanken in poetischen Sätzen, wunderbaren Sätzen, denen eine eigenartige Melancholie anhaftet, der es gelingt, den Leser immer wieder mit sich selbst in Kontakt zu bringen.

    Wer die leisen Töne mag in der Literatur, wer sich freut an genauen Beobachtungen, wer lyrische Sprache liebt, der wird dieses Buch von Anfang bis Ende genießen.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    giuliannas avatar
    giuliannavor 8 Jahren
    Rezension zu "Flamingos" von Ulrike Almut Sandig

    einige geschichten aus ulrike almut sandigs erzählband "flamingos" haben mir gut gefallen, andere haben mich weniger begeistert. 4 punkte habe ich hauptsächlich deshalb vergeben, weil ich die erzählung "mutabor" außerordentlich mochte.
    es geht um eine mädchenfreundschaft. sie spielen zusammen in einer streichergruppe. auf ihren wegen entdecken sie auf ihre art ihre umwelt. eine von ihnen ist blind. sie will es aber gar nicht sein, meint die welt auch so wahrzunehmen wie die andere. das ende ist verhängnisvoll, traurig.
    diese geschichte wird mir in erinnerung bleiben. die geschichte von anja und iris. eine geschichte über eine unbeschwerte kindheit, die wahrnehmung der welt, das entdecken neuer orte, freundschaft, verletztsein, wie-alle-sein-wollen. erlebnisse und gefühle, die viele von uns sicher teilen können, ob nun blind oder nicht.

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    CocuriRubys avatar
    CocuriRubyvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Oft so "leise Töne", dass ich sie nicht mehr hören konnte.
    Kommentieren0
    M
    MrsAufziehvogelvor 4 Jahren
    lisaisabellas avatar
    lisaisabellavor 8 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks