Ulrike Blatter

 4.3 Sterne bei 75 Bewertungen
Autorin von Vor dem Erben kommt das Sterben, H.L. Weens - Horrortrips und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ulrike Blatter (© Foto Annette Cardinale)

Lebenslauf von Ulrike Blatter

Ulrike Blatter, geboren 1962 in Köln, promovierte in Rechtsmedizin und arbeitete als Ärztin in der Psychiatrie. Knapp fünfjähriger Aufenthalt in Slowenien. Seit dieser Zeit ehrenamtliches Engagement für junge Menschen auf dem Balkan – widersprüchliche Themen voller Tragik und Lebensfreude, die sich auch in ihren Texten wiederfinden. Ulrike Blatter veröffentlichte u.a. Kriminalromane, zahlreiche Kurzgeschichten, zwei Kinderbücher und Lyrik. Sie wurde für ihre Texte ausgezeichnet und erhielt mehrere Schreibstipendien. Ulrike Blatter engagiert sich seit vielen Jahren in Zusammenarbeit mit Schulen und Bibliotheken, für die Leseförderung bei Kindern. Sie ist Mitglied im "Verband deutscher Schriftsteller", bei den "Mörderischen Schwestern" und im "Syndikat". Ulrike Blatter lebt mit ihrer Familie im Hegau, nahe der Schweizer Grenze. Wenn sie nicht im Garten arbeitet, unternimmt sie gemeinsam mit ihrem Mann wochenlange Radreisen quer durch Europa.

Alle Bücher von Ulrike Blatter

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Vor dem Erben kommt das Sterben9783881909273

Vor dem Erben kommt das Sterben

 (20)
Erschienen am 08.08.2016
Cover des Buches H.L. Weens - Horrortrips9783945195475

H.L. Weens - Horrortrips

 (13)
Erschienen am 01.03.2015
Cover des Buches Töchter des Todes9783945782453

Töchter des Todes

 (11)
Erschienen am 17.06.2019
Cover des Buches Vogelfrau9783899777611

Vogelfrau

 (7)
Erschienen am 07.02.2008
Cover des Buches Verliebt, verlobt, tot!9783944581088

Verliebt, verlobt, tot!

 (4)
Erschienen am 15.08.2015
Cover des Buches Der Mann, der niemals töten wollte9783940077967

Der Mann, der niemals töten wollte

 (4)
Erschienen am 01.10.2010
Cover des Buches Nur noch das nackte Leben9783942446129

Nur noch das nackte Leben

 (4)
Erschienen am 01.04.2011
Cover des Buches Diagnose: Mord9783936783575

Diagnose: Mord

 (3)
Erschienen am 15.10.2013

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Ulrike Blatter

Neu

Rezension zu "Töchter des Todes" von Ulrike Blatter

Sehr tiefgründig und schockierend
Babsi123vor einem Tag

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Töchter des Todes " testlesen.  

Autor : Ulrike Blatter 


Handlung  : 

Die Schwestern Aylin und Semina stammen aus einer bosnischen Familie. Die Eltern mussten während des Bürgerkrieges aus dem belagerten Sarajevo fliehen, da sie ein sogenanntes "gemischtes" Paar sind (er Muslim, sie Katholikin). Die Familie ist in Deutschland voll integriert. Religion spielt für sie keine große Rolle.

Umso schockierender ist die Nachricht, dass sich die älteste Tochter Semina Anfang des Jahres 2019 (!!) offenbar nach Syrien zum IS abgesetzt hat.

Kurz darauf explodiert in ihrer Heimatstadt eine Bombe.

Auf einmal haben es alle schon immer gewusst und ein nicht nur digitaler Shitstorm bricht über die Familie herein.

Misstrauen und Angst zersetzen aber auch die scheinbar intakten Beziehungen der Familienmitglieder untereinander und zum Freundeskreis.

Die Geschichte wird multiperspektivisch aus der Sicht verschiedener Personen erzählt: die jüngere Tochter Aylin, deren Freund Jordan (dunkelhäutig), Mutter Kristina, deren beste Freundin Stefanie.

Da jede Figur einen anderen Hintergrund mitbringt, entwickelt sich ein vielschichtiges gesellschaftliches Szenario, das keine einfachen Schuldzuweisungen und keine Stereotype gestattet.


Mein Fazit :

" Töchter des Todes " ist ein sehr gut von der Autorin recherchierter, aufrüttelnder und ans Herz gehender Roman , der die Rolle der Frauen im IS aufzeigt. 


Das Cover gefällt mir sehr gut und passt gut zum Titel des Buches. Die Autorin selbst erklärt : 

Zitat : " In einem parallelen Erzählstrang wird die Geschichte eines Paares erzählt, das seit 2015 im "Kalifat" lebte und jetzt auf der Flucht ist: Star ist die Frau vom Cover. "  

Im Prolog erzählt die Autorin die Geschichte von Luan und Star. Zwei Deutsche die zum IS kamen und sich das Leben dort anders vorgestellt haben. Als sie flüchten werden sie von der Miliz gestellt , Luan angeschossen , Star die Beine gebrochen und mit 3 Wasserflaschen in der Wüste zurück gelassen. Werden sie die Flucht überleben ? Ich muss gestehen das ich einige Male die Seiten weiter geblättert habe, um zu wissen wie die Geschichte der beiden ausgeht. Gibt es ein Happy End? 


Frauen im Islam haben eine eher untergeordnete Rolle den Männern gegenüber. Obwohl im Koran festgelegt ist, daß beide gleichberechtigte Partner sind. Das Leben der Frauen beim IS  : " Frauen waren dem Politikwissenschaftler zufolge ein integraler Bestandteil des Machtapparats der Terrororganisation, ob in der Erziehung ihrer Kinder, der Unterstützung ihrer Ehemänner, im Spitzelsystem des IS, in der Propagandaarbeit oder auch in offiziellen Funktionen der Sittenpolizei " .


Mit den Charakteren kann man sich sehr gut identifizieren und sie sind sehr bildlich vorgestellt worden. 

Aylin  : eine bodenständige, junge Frau die kurz vor der Hochzeit steht . Sie ist sehr mutig , sehr selbstbewusst. 

Semina : Aylins Schwester.  Sie verschleiert sich von heut auf morgen und entscheidet sich zum IS zu gehen. Welche Beweggründe hat Semina zum IS überzuwechseln ?  Kehrt sie je nach Deutschland zurück ? Ich hätte gerne noch mehr Informationen zu den Beweggründen von Semina erfahren , warum sie plötzlich zum IS übergübergewechselt ist. Es bleibt spannend  !!


Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut.  Er ist sehr autentisch  und  leicht verständlich  erzählt . Die Geschichte ist sehr gut recherchiert durch die Autorin und sehr glaubhaft beschrieben. Jedes Kapitel ist mit dem jeweiligen Erzähler betitelt, was das lesen einfacher macht. Man ist sofort von der Geschichte gefangen und die Spannung hält sich bis zum Schluß.  Ich bin auf jeden Fall fasziniert von der Handlung des Romans und sie hat einen Fan mehr .


Meinen allergrößten Respekt an die Autorin , daß sie trotz aller Widerstände und persönlicher Angriffe an dem Buch festgehalten hat . Und wir somit einen Einblick in die Machenschaften des IS bekommen haben. Was bewegt Menschen,  auch Frauen und Kinder sich als " Menschliche Bomben "  dem IS zur Verfügung zu stellen? Falsche Versprechungen, Fanatismus ? Ich glaube diese Frage können nur die Beteiligten Menschen selbst erklären. 

Zitat:  "  Der so genannte Islamische Staat (IS) hat „das Konzept des Märtyrertums industrialisiert“, sagt Charlie Winter. Zusammen mit dem Internationalen Zentrum für Terrorismusbekämpfung in Den Haag hat er 923 IS-Selbstmordattentate untersucht, die von Dezember 2015 bis November 2016 stattfanden. Seine Studie heißt „War by Suicide“, Krieg per Freitod. "


Von mir gibt es für " Töchter es Todes " auf jeden Fall eine Kaufempfehlung .

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Töchter des Todes" von Ulrike Blatter

Töchter des Todes
lilith_loves_booksvor 6 Tagen

In diesen Buch geht es um die Familie Hodzić. Sie haben zwei Töchter Aylin und Semina. Alles läuft gut bis Semina sich auf einmal verschleiert und verschwindet. Das bekommt natürlich jeder mit und nun steht die Familie am Pranger. Dabei hatten sie nie was mit Religion am Hut. Als dann auch noch eine Bombe in Taufingen detoniert geht alles drunter und drüber. Doch wer steckt dahinter?

Was für ein spannendes Buch. Hier wird von allen Seiten der Gesellschaft berichtet. Wie es ist auf der Flucht oder im Krieg zu sein und wie man mit Terror umgeht. Welche Sichtweisen und Vorurteile sich schnell verbreiteten. Und wie schnell man in eine Schublade geschoben wird und dies auch selbst mit anderen tut. 

Dieses Buch öffnet einem wirklich die Augen. Man sollte auch mal hinter die Fassade blicken und die Vorurteile einfach mal beiseite schieben und jeden Menschen kennenlernen. Denn ganz egal wie man aussieht woher man kommt oder welche Religion man hat, wir sind alle Menschen. 


Ich lege es wirklich jedem ans Herz, lest dieses Buch.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Töchter des Todes" von Ulrike Blatter

Spannend bis zur letzten Seite
Didi2256vor 8 Tagen

Die Autorin Ulrike Blattner übermittelr in diesem Roman wie schnell eine intakte Familie zerstört werden kann. Der Leser taucht in eine fiktive Geschichte ein, die durchaus Realität sein könnte, denn die IS kann überall sein.

Ulrike Blattner hat mit ihrem fließenden Schreibstil und die Glaubhaftigkeit der Protagonisten ein Buch erschaffen, dass man so schnell nicht vergisst. Der Spannungsbogen zieht sich durch das ganze Buch und man gleitet förmlich gespannt von Seite zu Seite.

Von mir eione klare Weiterempfehlung und gerne 5 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Der Hütejungeundefined

Er wächst in einem totalitären Staat auf, wo sich Angst und Misstrauen ins Leben fressen. Ein Kind, dessen Lebenstraum es ist, ein Held zu werden, wird vom Krieg eingeholt. Dieser Roman beruht auf Zeitzeugeninterviews und sucht Worte für das, worüber viele Kriegskinder nie sprechen konnten. Diese Erfahrungen prägen auch die nächsten Generationen – was bedeutet das für unsere Gesellschaft heute?

Hallo! Ich freue mich sehr, dass der cmz-Verlag 10 Exemplare der hochwertigen Hardcover-Ausgabe für diese Leserunde zur Verfügung stellt und möchte gern mit Euch in die Diskussion einsteigen. 

Ich hatte zum 60. Geburtstag meines Vaters eine Rede mit Anekdoten aus seiner Kindheit und Jugend geschrieben und wurde danach immer wieder von Zeitzeugen angesprochen, die mir ihre Erlebnisse erzählen wollten. Gemeinsam haben wir eine Sprache gefunden und ich war immer tief berührt von dem Vertrauen, das mir entgegengebracht wurde. Ich habe dann über 20 Jahre an diesem Buch gearbeitet.

In diesem Jahr ist der 2. Weltkrieg 75 Jahre vorbei. Es gibt nur noch wenige ZeitzeugInnen, die aus eigener Anschauung aus dieser Zeit berichten können. Viele von ihnen waren damals Kinder und haben allein aus diesem Grund eine sehr eigene Sicht der Dinge - mit Lücken und Verzerrungen. Viele sind auch verstummt oder haben die Botschaft verinnerlicht, dass man "darüber" nicht spricht.

Die Geschichte, die ich niedergeschrieben habe ist zwar Fiktion, orientiert sich aber am "wahren" Leben. Als Kind der 60er Jahre habe ich lange nicht begriffen, wie stark die Kriegserlebnisse meiner Eltern auch mein eigenes Leben geprägt haben. Endlich Worte für all dies zu finden, hat viel bewegt. In diesem Sinne freue ich mich auf LeserInnen unterschiedlicher Altersgruppen, um gemeinsam mit Euch Eure ganz spezifische Sicht der Dinge zu diskutieren - immerhin ist das Thema Kriegskindheit heute auch wieder von beklemmender Aktualität.

10x zu gewinnenendet in 4 Tagen
Cover des Buches Töchter des Todesundefined

Dieses Buch polarisiert! Terrorgefahr von islamistischer Seite oder Anschläge von rechts. Wo liegen die Wurzeln? Gemeinsam mit Euch möchte ich über die verschiedenen Facetten von Radikalisierung diskutieren. Spannend wie ein Thriller. Recherchiert wie eine Reportage. Dieses Buch geht unter die Haut! Verlost werden 5 Taschenbücher und 10 E-Books bitte das gewünschte E-Book-Format angeben!

Hallo! 

Ich bin ein wenig aufgeregt, denn dies ist zwar mein sechster Roman, aber meine erste Leserunde. Ich hatte bereits tolle Lesungen, aber Corona hat mir einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht - alle Lesungen sind bis auf Weiteres gestrichen. Das ist schade, da "Töchter des Todes" einige heiße Eisen anpackt und so aktuell ist, dass ich mich - trotz Lockdown - gern weiter mit meinen LeserInnen austauschen möchte. Also springe ich hier mal ins kalte Wasser und biete euch ein ganzes Buchpaket zur Verlosung an: 5 Taschenbücher (mit persönlicher Widmung) und als "Trostpreis" oder für die Papierlosen unter Euch 10 E-Books (wobei ihr das jeweils gewünschte Format bei der Bewerbung mit angeben solltet). 

Am 1. Mai starten wir dann gemeinsam. Vorher beantworte ich aber bereits gern eure Fragen zum Hintergrund und zur Entstehung des Buches. Den Hintergrund bilden wahre Ereignisse. Der Auslöser dieses Buch zu schreiben war, dass ich beleidigt und massiv bedroht wurde, da ich im Ausland Projekte betreue und mich für Menschen mit Migrationshintergrund einsetze. Bei der Recherche wurde mir allerdings schnell klar, dass eindeutige Feindbilder nichts wert sind, ja dass die Risse in unserer Gesellschaft manchmal mitten durch Familien hindurch verlaufen. Ich habe mir für dieses Buch vier Jahre Zeit genommen und hoffe, dass es euch gefällt!

213 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Vor dem Erben kommt das SterbenundefinedU
Ich lade ein zur Leserunde und zu einer Zeitreise! Worum geht es? Sybille trauert um ihren verstorbenen Mann – der Reichtum, den er ihr hinterlassen hat, interessiert sie wenig. Blanche ist Wahrsagerin und Hexe – das viele Geld Sybilles interessiert sie sehr! Köln ist eine Stadt, in der Altes und Neues zusammenstößt und das Stadtarchiv still versinkt. Erbschleicherei: das ist das, was Blanche im Sinne hat, Sybille nicht versteht … und ihre Katze Cleo errät. 400 Seiten gefüllt mit prallem Leben und mörderischem Sterben aus dem Herzen Kölns - aber Mietwucher und Immobilienschacher gibt es auch in anderen Städten.

ACHTUNG: bis zum 13.2.2016  steht das Buch gratis zum Download auf allen üblichen Plattformen. Wer sich danach bewirbt, macht mit beim großen Gewinnspiel, bei dem 10 Bücher verlost werden - der Hauptgewinn ist eine Wohnzimmerlesung!

https://www.facebook.com/ulrike.blatter.vor.dem.erben/?pnref=story

85 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  mabuerelevor 4 Jahren
Danke für den Link!

Zusätzliche Informationen

Ulrike Blatter wurde am 29. Mai 2014 in Köln (Deutschland) geboren.

Ulrike Blatter im Netz:

Community-Statistik

in 96 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks