Ulrike Bliefert

 3,8 Sterne bei 385 Bewertungen
Autorin von Lügenengel, Elfengrab und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ulrike Bliefert (©(c) Robert Berghoff)

Lebenslauf von Ulrike Bliefert

Die Autorin und Schauspielerin Ulrike Bliefert wurde 1951 geboren. Sie begann ein Studium der Germanistik, Anglistik und Theaterwissenschaft an der Universität Köln, nahm Schauspielunterricht und absolvierte diverse Praktika und Assistenzen in den Bereichen Regie, Bühnenbild, Kostüm in Köln und Bonn. Seit 1974 ist Ulrike Bliefert freischaffende Film- und Fernsehschauspielerin sowie Hörspiel-und Feature- Sprecherin. 2007 schrieb sie ihren ersten Jugendroman "Lügenengel", auf den fünf weitere Romane ab 12 bzw. ab 9 Jahre sowie etliche Kurzkrimis in Anthologien folgten. 2017 fasste sie den Entschluss, ihre mittlerweile erwachsen gewordenen Leser*innen mit spannenden Geschichten zu versorgen, und 2018 erschien ihr Psychothriller "Die Samariterin" (ISBN ISBN-13 : 978-3954414352). Ulrike Blieferts neuster Roman "Der Tod der Schlangenfrau" (ISBN 978-3954415427) spielt in Berlin anno 1896, und da die vorletzte Jahrhundertwende ihr Spezialgebiet ist, arbeitet sie zurzeit an einem weiteren Abenteuer der jungen Fotografin Auguste Fuchs. Ausgesprochen interessant für alle historisch-literarisch Interessierten ist ihre website www.augustekrimi.de.

Ulrike Bliefert lebt mit ihrem Ehemann László I. Kish, vier Katzen und zwei Hunden in einem kleinen Dorf in Mecklenburg. 

Alle Bücher von Ulrike Bliefert

Cover des Buches Lügenengel (ISBN: 9783401507286)

Lügenengel

 (122)
Erschienen am 01.04.2015
Cover des Buches Elfengrab (ISBN: 9783401502151)

Elfengrab

 (63)
Erschienen am 01.06.2011
Cover des Buches Eisrosensommer (ISBN: 9783401067230)

Eisrosensommer

 (41)
Erschienen am 01.02.2012
Cover des Buches Schattenherz (ISBN: 9783401068763)

Schattenherz

 (34)
Erschienen am 13.08.2013
Cover des Buches Bitterherz (ISBN: 9783401503585)

Bitterherz

 (31)
Erschienen am 01.05.2012
Cover des Buches Weiß ist die Unschuld (ISBN: 9783401503967)

Weiß ist die Unschuld

 (24)
Erschienen am 01.06.2012
Cover des Buches Der Tod der Schlangenfrau (ISBN: 9783954415427)

Der Tod der Schlangenfrau

 (11)
Erschienen am 07.12.2020
Cover des Buches Der Tod des Taschenspielers (ISBN: 9783954415885)

Der Tod des Taschenspielers

 (9)
Erschienen am 26.11.2021

Interview mit Ulrike Bliefert

Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Ich schreibe seit 1987 Drehbücher (u.a. „Tatort“), oder besser: ich habe Drehbücher geschrieben, denn 2006 hab ich mich entschlossen, damit aufzuhören. Ich mag die Art und Weise, wie sich das Film- und Fernsehgeschäft entwickelt hat, einfach nicht mehr. Mein ebenfalls auf Prosa umgestiegener Drehbuch-Kollege Peter Schwindt hat mich seinerzeit mit dem Arena-Verlag bekannt gemacht, und diese Beziehung hat auf Anhieb geklappt (mehr dazu auf meiner website www.ulrikebliefert.de).

Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Theodor Fontane, hart gefolgt von seinem Kollegen Leo Tolstoi und der großen alten Dame des britischen Kriminalromans Ruth Rendell.

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Ich brauche in erster Linie einen emotionalen Ansatz: Wut, Mitgefühl, Staunen, Trauer, Empörung über irgendwas, das mir begegnet. D.h. zunächst einmal ist da ein persönlicher, inhaltlicher Ansatz. Daraus entstehen die Figuren und dann erst die Geschichte. Losschreiben kann ich immer erst, wenn ich ein Titelbild für die Geschichte gefunden habe. Natürlich ist das dann (leider!) nie das Cover, mit dem das Buch auf den Markt kommt, aber so ein Bild hilft mir, die „Schwingungsfrequenz“ der Geschichte zu manifestieren. Klingt ein bisschen verrückt, aber andere KollegInnen haben ähnliche Initiationsrituale entwickelt und wenden sie regelmäßig an... ;o)

Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Ich gehe recht offenherzig mit meiner E-mail-Adresse oder mit facebook- Beziehungen um. Solange die Leute sich nicht nach meinen Schlafgewohnheiten, dem Inhalt meines Kleiderschranks oder sonstigen Intimitäten erkundigen, beantworte ich gern Fragen. Von daher finde ich Lovelybooks eine prima Sache, denn hier geht es um AutorInnen und Bücher und nicht um (allzu) Privates. In allererster Linie jedoch ist es das (Vor-)Lesen vor Publikum und die anschließenden Gespräche und Diskussionen, die AutorInnen und LeserInnen zusammenbringen. Ich lese ledenschaftlich gern aus meinem und auch fremden Büchern (am liebsten Kurzkrimis!), zumal das Lesen auch etwas mit meinem Erstberuf Schauspielerin – den ich nach wie vor ausübe (siehe homepage) – zu tun hat.

Wann und was liest Du selbst?

Ich lese leidenschaftlich gern Sachbücher, vor allen Dingen zu Themen wie Geschichte, Psychologie und Kriminalistik. Dazu natürlich alles an Recherchematerialien, was gerade zum jeweiligen Buch passt.

Neue Rezensionen zu Ulrike Bliefert

Cover des Buches Lügenengel (ISBN: 9783401507286)
E

Rezension zu "Lügenengel" von Ulrike Bliefert

3,5/5 Sterne
emsvor 2 Monaten

Dieser Jugend-Thriller ist perfekt, wenn man etwas lockeres lesen möchte. Weder die Geschichte noch der Schreibstil ist allzu anspruchsvoll, aber das nimmt die Freude am Lesen nicht weg. 

Die Charaktere sind sehr authentisch & realistisch  geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat!

Zum Ende hin hat mich die Geschichte nochmal richtig gepackt, sodass ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen konnte. Was ich aber vom Ende halte, weiß ich noch nicht genau. 

Für alle die was lockeres & leichtes zum Lesen suchen, denen kann ich das Buch empfehlen :) 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Elfengrab (ISBN: 9783401502151)
P

Rezension zu "Elfengrab" von Ulrike Bliefert

Tolle Story
Pariserpradavor 3 Monaten

Das Buch hat mir gut gefallen. Gerade die angenehme Liebesgeschichte von Sina und Uwe fand ich toll und Uwes Mama fand ich auch klasse. :) interessante Geschichte zum Münchhausen Stellvertreter-Syndrom. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Grabesbitter (Doppelband zum Sonderpreis) (ISBN: 9783522621458)
mond48s avatar

Rezension zu "Grabesbitter (Doppelband zum Sonderpreis)" von Ulrike Bliefert

bis jetzt nur Elfengrab gelesen, aber unglaublich gut geschrieben & spannend bis zum Schluss!
mond48vor 4 Monaten

Cover (von Elfengrab)
Das Cover wirkt aufgrund der dunklen Farben recht düster. Das hellblonde Mädchen wirkt dagegen als starker Kontrast und mitsamt dem Titel macht es neugierig.


Charakter (von Elfengrab)
Anfangs scheint Sina ein schwieriger und sturer Charakter zu sein, der allem und jedem wiederspricht. Als sie schliesslich in ein Internat kommt, begegnet sie auch Nora, ihrer Zimmergenossin, welche ein fröhliches Naturel besitzt, eher genervt als aufgeschlossen. Nora, ein sehr qurierliger Charakter, stellt da das genaue Gegenteil dar und schafft es schliesslich doch, sich mit Sina anzufreunden. Uwe wirkt wie der typische Otaku (Anime-/Mangafan) und erfüllt auch etwas deren Klischee. Einzig sein Aussehen wiederspricht dem und auch er schafft es, sich mit Sina anzufreunden.


Handlung (von Elfengrab)
Bis am Ende ist nicht klar, wie Lili wirklich gestorben ist und wer für ihren Tod verantwortlich ist. Für mich stellte das eine angenehme Überraschung dar, wird in Jugendbüchern für ältere Leser schnell deutlich, wie die restliche Handlung verläuft. Auch hat die Autorin wirkliche Aspekte mit in die Handlung eingebaut und sich nicht alles aus den "Fingern gesaugt". Alles in allem auch für Erwachsene ein lesenswertes Buch.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo liebe Jugendbuch und Wanderpaket Fans!!!


Nachdem ich 4 Jahre ein Wanderpaket für Jugendbücher betreut habe, wurde mir vorgeschlagen einen eigenen Thread zu diesem Thema zu erstellen :) Das ist eine sehr gute Idee und hier ist er schon ;)


Regeln Wanderpaket „Jugendbücher“


1. Schreibt im Thread einen Beitrag, dass ihr gern mitmachen möchtet. 


2. In der Liste wird euer Nickname erscheinen.


3. Für jedes Jugendbuch, das ihr rausnehmt, müsst ihr ein gleichwertiges Jugendbuch hineinlegen. Dabei bitte auch darauf achten, das in der Regel Hardcover gegen Hardcover und Taschenbuch gegen Taschenbuch getauscht wird. Außerdem ist es möglich ein HC gegen zwei TB zu tauschen. Es dürfen auch Leseexemplare und Selfpublishing - Bücher reingelegt werden. Achtet auch auf eine Altersangabe ab 12 Jahre. 


Andere Genre haben im Paket nichts zu suchen!!!


4. Die Bücher sollten zwischen 2000 und 2022 erschienen sein. Wenn z.B ein topaktuelles Buch aus dem Jahr 2021 entnommen wurde, sollte auch ein topaktuelles Buch aus 2021 wieder reingelegt werden. Bei älteren Büchern sollte das neu reingelegte Buch nur höchstens 2 Jahre abweichen. 


Deutlich ältere Bücher und Mängelexemplare dürfen gerne als Zusatzbücher mit reingelegt werden. Bei Zusatzbücher, die entnommen werden, muss nicht zwingend ein Tauschbuch wieder ins Paket gelegt werden.


Bitte legt von einer Reihe auch nur jeweils 2 Bände in das Paket, da mehrere Bände einer Reihe zu viel Platz im Paket benötigen und sich evtl. dann kein Abnehmer findet.


5. Legt auch eine kleine Beigabe für euren Nachfolger rein z.B. Tee, Süßes, Lesezeichen usw. So hat er trotzdem etwas, worüber er sich freuen kann, auch wenn er vielleicht kein Buch findet.


6. Eine Liste liegt im Paket, dort tragt ihr dann bitte euren Nicknamen ein und die Bücher, die ihr entnehmt - sowie die Bücher, die ihr reinlegt.


7. Zustand der Bücher: Die Tauschbücher sollten in einem guten Zustand sein. Sie können natürlich gebraucht sein, sollten aber nicht allzu große Mängel enthalten (nicht erlaubt: zerfledderte, total befleckte, stark verknickte Bücher usw.). Denkt einfach daran, über welche Bücher Ihr selbst euch noch freuen würdet. Auch bei den Zusatzbüchern sollten strenge Gerüche und extreme Verschmutzungen vermieden werden, da sich das sonst gern auf den restlichen Inhalt des Pakets überträgt.


8. Versand: Das Paket sollte immer schnellstmöglich an den nächsten Teilnehmer weitergeschickt werden (Adresse des Nachfolgers bitte selbständig erfragen), denn alle warten und freuen sich ja auf das Paket. Maximal sollte das Paket jedoch höchstens 7 Tage bei einem Teilnehmer verbringen.


Am günstigsten wäre der Versand über Hermes - als M Paket für 5,89€, wenn der Paketschein online ausgedruckt wird :)



Der Paketpreis ist dort unabhängig vom Gewicht. Das maximal zulässige Gewicht hängt von der gewählten Versandart und vom Versandland ab. Für Deutschland beträgt es 25 kg bei “Abgabe im PaketShop“ und 31,5 kg bei “Abholung an der Haustür“.


Zum Vergleich - über DHL wäre der Versand dann deutlich teurer (16,49€ über 10 kg)!


9. Leider können aufgrund der Kosten nur Teilnehmer aus Deutschland mitmachen.


10. Jeder Teilnehmer schreibt bitte kurz im Thread, wenn er das Paket erhalten hat, damit das in der Liste vermerkt werden kann. Der Versender  teilt dem Empfänger und mir die Sendungsnummer des Pakets zur Sendungsverfolgung mit. Versendet wird entweder mit der Deutschen Post oder per Hermes.


11. Jeder Teilnehmer sollte nach Erhalt des Päckchens im Thread kurz über die Bücher und Beigaben, die man entnommen hat - gern mit Fotos – berichten. 


12. Über die Bücher und Beigaben, die noch im Paket sind bzw. solche, die man noch dazu legt, sollte man aber nichts verraten. Der Inhalt soll ja für den jeweiligen Empfänger eine Überraschung bleiben.


13. Zwischendurch werde ich das Paket immer mal wieder zu mir senden lassen, damit ich es durchschauen kann. Bei Problemen oder wenn euch der Inhalt des Pakets nicht in Ordnung vorkommt, schreibt mir bitte umgehend eine Nachricht.


14. Wer häufiger mitmachen möchte, der sollte dies bitte im Thread mitteilen, dann werde ich das sehr gerne berücksichtigen.


15. Wer sich nicht an die Regeln hält, darf nicht mehr mitmachen! 

Aber das versteht sich von selbst.


Nach all den Regeln, die leider nötig sind, wünsche ich EUCH nun ganz viel Spaß :)

LeoLoewchen



Hier die Teilnehmer-Liste!

Regeln findet ihr hier und im Paket. Außerdem hänge ich die entnommenen Bücher an :)


Jeder besorgt sich eigenständig die Adresse des nächsten Teilnehmers, damit es auch zügig weitergeht.


Aktueller Stand :

---ZWISCHENSTOPP--- erhalten + verschickt

katze-kitty - erhalten + verschickt

Redrosebooks - erhalten + verschickt

FranziskaBo96 - erhalten + verschickt

Schattentochter - erhalten + verschickt

---ZWISCHENSTOPP--- erhalten + verschickt

Wolly - erhalten + verschickt

Lissa342 - erhalten + verschickt

Sternchenschnuppe - erhalten + verschickt

1007merle - erhalten + verschickt

---ZWISCHENSTOPP--- erhalten

denise7xy

Frea

Anna0807

---ZWISCHENSTOPP--

Sternchenschnuppe

FranziskaBo96

katze-kitty

Wolly

Redrosebooks

---ZWISCHENSTOPP---

Schattentochter

Lissa342

Musikpferd

Stinsome



























881 Beiträge
1007merles avatar
Letzter Beitrag von  1007merlevor 5 Tagen

Oh schön, das freut mich! 😊

Zum Thema

Kommt mit ins Jahr 1896! Schauspielerin und Krimi-Autorin Ulrike Bliefert lässt im zweiten Band ihrer Reihe wieder die selbstbewusste junge Fotografin Auguste Fuchs in der Berliner Gesellschaft der Wilhelminischen Zeit ermitteln. Im Apollo Theater kommt während einer Bühnenprobe ein Taschenspieler zu Tode. Auf einem der Tatortfotos scheint man ein seltsames Schattenwesen erkennen zu können ...

Liebe Lovely-Books-Community,

neben einer spannenden Krimi-Handlung widmet sich Schauspielerin und Krimi-Autorin Ulrike Bliefert auch im zweiten Band ihrer Auguste-Krimi-Reihe authentischen Schilderungen der Kaiserzeit und taucht ab ins Berlin der späten 1890er Jahre. Im Fokus ihres Krimis steht Auguste Fuchs, eine junge selbstbewusste Frau und Fotografin, die in der Wilhelminischen Epoche auf eigene Faust ermittelt und es in der von Männern dominierten Gesellschaft nicht immer leicht hat. Dieses Mal taucht dann auch noch ein Schattenwesen auf einem der Beweisfotos vom Tatort auf. Spiritistische Zirkel, Geisterfotos und Botschaften aus dem Jenseits haben im Berlin des ausgehenden 19. Jahrhunderts Hochkonjunktur. Über weitere Themen der Zeit und die Figuren der Romanreihe informiert Ulrike Bliefert übrigens auch auf ihrer Seite www.augustekrimi.de. Auch wer Band 1 noch nicht kennt, kann ganz einfach einsteigen und ist herzlich eingeladen mitzumachen. Krimiautorin Ulrike Bliefert wird die Leserunde selbst moderieren und freut sich auf Eure Kommentare, Fragen und Anregungen.

Kriminelle Grüße

Das KBV-Team mit Ulrike Bliefert

247 BeiträgeVerlosung beendet
Ulrike_Blieferts avatar
Letzter Beitrag von  Ulrike_Bliefertvor 10 Monaten

Ich schreibe so schnell ich kann, aber mehr als 3 Seiten pro Tag schaff ich selten ...

Heute hab ich sämtliche Ausgaben der "Gartenlaube" von 1897 durchgeblättert und bin auf einen Artikel über "Lederstrumpf" von J.F. Cooper gestoßen. Damals ging es ja los mit dem Goldrausch am Klondike, und es gibt ein paar Ausgaben später auch einen umfangreichen Artikel über Ellis Island und die europäischen Einwanderer. So spannend, dass ich gleich ein weiteres Buch mit Liftboy Luis´ (der ja in Band 3 in die USA auswandert) schreiben könnte ... Aber alles zu seiner Zeit ;o)

Jetzt geht es erstmal zurück nach Berlin und zur Gartenbau-Ausstellung und Kür der Rosenkönigin.

Herzlich Ulrike


Schauspielerin und Krimiautorin Ulrike Bliefert nimmt Euch mit auf Mörderjagd in die Kaiserzeit anno 1896: Fotografin Auguste Fuchs ist eine temperamentvolle junge Frau, die sich nur ungern für steife Portraits einspannen lässt. Als die schöne Schlangenbeschwörerin Samirah unter ungeklärten Umständen bei Aufnahmen ums Leben kommt, entdeckt Auguste auf einem Foto einen verdächtigen Gegenstand ...

Hallo liebe Lovely Books-Community,

mit einem historischen Kriminalroman von Schauspielerin und Autorin Ulrike Bliefert starten wir die erste Leserunde in diesem Jahr. Taucht mit dem Roman "Der Tod der Schlangenfrau" ein ins Berlin der Kaiserzeit! Ulrike Bliefert hat akribisch recherchiert und stellt Euch die temperamentvolle junge Fotografin und ihre Welt auf der Internetseite www.augustekrimi.de - ergänzend zum Roman - näher vor. Diskutiert hier auf Lovely Books mit der Autorin über den Krimiplot, die Figuren oder auch über die Wilhelminische Zeit und ihre Gegebenheiten. Wir sind gespannt auf Eure Meinung!

195 BeiträgeVerlosung beendet
KBV_Verlags avatar
Letzter Beitrag von  KBV_Verlagvor einem Jahr

Liebe Lovely-Books-Community, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Leserunde "Der Tod der Schlangenfrau",

es gibt Neuigkeiten rund um die junge Fotografin und Ermittlerin Auguste Fuchs. Ulrike Bliefert schreibt:

"Inzwischen hat sich Auguste Fuchs bereits in ihr nächstes Abenteuer gestürzt. Diesmal darf sie sogar 'beinahe offiziell' den Tatort fotografieren: Im Apollo-Theater (das Gebäude in der Friedrichstraße 218 wurde leider während des 2. Weltkriegs ausgebombt) wird ein Zauberkünstler während einer Bühnenprobe auf spektakuläre Weise vom Leben zum Tode befördert …

Mehr verrat ich nicht, aber wer am 8. Juli (m)ein Plauderstündchen über Auguste und die Ihren sowie ein bisschen live-Lesung erleben möchte, kann das hier tun: https://www.youtube.com/watch?v=BoTKgpTdvTs"

Auf dem Youtube-Kanal der Bücherstuben Hamburg Nord wird Ulrike Bliefert um 19.30 Uhr aus "Der Tod der Schlangenfrau" lesen und auch ein wenig neugierig machen auf die Roman-Fortsetzung "Der Tod des Taschenspielers", der im November bei uns im KBV-Verlag erscheint.

Wir wünschen Euch einen schönen Lese-Sommer und würden uns freuen, wenn Ihr bei der Lesung vorbeischaut!

Euer KBV-Team mit liebem Gruß von Ulrike Bliefert


Zusätzliche Informationen

Ulrike Bliefert wurde am 18. September 1951 in Düsseldorf (Deutschland) geboren.

Ulrike Bliefert im Netz:

Community-Statistik

in 551 Bibliotheken

von 54 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks