Ulrike Eichhorn Palladio-Aldinen VOL. 1

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Palladio-Aldinen VOL. 1“ von Ulrike Eichhorn

Palladio wurde vor über 500 Jahren geboren und ist dennoch, im Unterschied zu seinen Zeitgenossen, nie ganz Vergangenheit geworden: Weil die Architektur, die er geschaffen und in seinen „Quattro Libri“ theoretisch begründet hat, immer als Vorbild und Beispiel dienen sollte und konnte. Generationen von Architekten hat er angeregt, eigene Lösungen zu finden und seine Beispiele weiterzuentwickeln, so wie er selbst die römische Antike weiterentwickelt hat. Hinter seinem Werk, das in erstaunlicher Vollständigkeit erhalten blieb, ist die Person fast ganz verschwunden. Beides, den Schöpfer und sein Werk, wollen die vorliegenden Bücher dem Leser nahebringen und ihn mitnehmen auf eine Entdeckungsreise in das Land und den Wirkungskreis des Andrea Palladio.

Spannende Einblicke zu Palladio und seiner Zeit mit historischen und geographischen Bezügen - für Italien-, Palladio- und Renaissancefans!!!

— blaustrumpfine
blaustrumpfine

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen