Ulrike Folkerts

 4,2 Sterne bei 56 Bewertungen
Autor*in von Ich muss raus, Glück gefunden und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Ulrike Folkerts, geboren am 14. Mai 1961 in Kassel, ist Schauspielerin und in der Rolle der Lena Odenthal die längstdienende und beliebteste Tatort-Kommissarin. Folkerts steht auch auf der Theaterbühne und übernahm als erste Frau bei den Salzburger Festspielen im Jedermann 2005 und 2006 die Rolle des Tods.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Ulrike Folkerts

Cover des Buches Ich muss raus (ISBN: 9783710605147)

Ich muss raus

 (27)
Erschienen am 12.04.2021
Cover des Buches Das macht mich stark (ISBN: 9783517068336)

Das macht mich stark

 (1)
Erschienen am 06.09.2005
Cover des Buches 1, 2, 3, Wünsche hast Du frei (ISBN: 9783937337852)

1, 2, 3, Wünsche hast Du frei

 (1)
Erschienen am 01.02.2003
Cover des Buches Als die Steine noch Vögel waren (ISBN: 9783933005595)

Als die Steine noch Vögel waren

 (1)
Erschienen am 01.01.1998

Neue Rezensionen zu Ulrike Folkerts

Cover des Buches Ich muss raus (ISBN: 9783710605147)
Uli_liests avatar

Rezension zu "Ich muss raus" von Ulrike Folkerts

Tolles Buch von und über eine tolle Frau
Uli_liestvor 5 Tagen

"Ich muss raus" von Ulrike Folkerts ist ein Buch über den Werdegang und das Leben von Ulrike Folkerts.

Ulrike schreiben von und über ihr Leben, aber auch über Themen, die ihr besonders am Herzen liegen. Es sind im Buch veröffentlichte und privaten Bilder zu finden. Es ist in 13 Kapitel, zusätzlich mit Vorwort, Steckbrief und Quellen, eingeteilt. Zu Beginn jedes Kapitel gibt es eine Art Einleitung um sehr gut in das Thema des Kapitels geführt zu werden. Sie schreibt über ihre Kinderheit, ihr Karriere beim Theater, Film und Fernseher, insbesondere ihre Rolle beim Tatort und pivates, was ihr wichtig ist. 

Ich hatte das Glück sie bei einer Lesung zu hören und zu sehen. Das war toll und ich habe viel gelacht und mit gefühlt. Ich habe Ulrike Folkerts einfach als wahnsinnig sympathisch wahrgenommen und dieses Gefühl hatte ich auch beim Lesen.

Sehr empfehlenswert. Danke Ulrike Folkerts. 

Cover des Buches Ich muss raus (ISBN: 9783710605147)
LichtEngels avatar

Rezension zu "Ich muss raus" von Ulrike Folkerts

Autobiografie der Schauspielerin Ulrike Folkerts
LichtEngelvor 15 Tagen

Gleich zu Beginn steht auf eine Doppelseite in fetten Buchstaben, wo Ulrike Folkerts überall raus will und was sie rauslassen möchte. Das war von der Gestaltung des Buches her schon beeindruckend, so dass mein Interesse an dieser Autobiografie nochmals zunahm. Meine hohe Erwartungshaltung ist vielleicht auch schuld, dass ich nach 200 Seiten ziemlich enttäuscht war.


Ulrike Folkerts räumt dem Thema Homosexualität zwar sehr viel Platz ein, bleibt aber eigentümlich distanziert. Am meisten vermisste ich Einblicke in Folkerts Gefühlswelt, wenn sie z.B. von Verlusten guter Freunde berichtet, über die Illusion ewiger Schönheit und Jugend nachdenkt, oder ihre Fixierung auf die Tatort-Schauspielerin bedauert. Da hätte ich mir etwas mehr Offenheit gewünscht.

Mein Fazit: Es ist wichtig und notwendig, dass sich prominente Frauen zu Themen, wie Homosexualität, Belästigungen im Job und diskriminierende Rollenerwartungen äußern.

Ulrike Folkerts macht lesbischen Frauen sicher Mut, ihre sexuelle Orientierung nicht zu verstecken und ihre eigene Rolle im Leben zu suchen. Aber als spannende Autobiographie habe ich dieses Buch nicht empfunden, weil mir die Autorin seltsam distanziert vorkam. Diese Distanziertheit ist  vielleicht auch ein Teil Ihrer Persönlichkeit, so interpretiere ich es. Die Gender-Sternchen (finde ich überflüssig) haben obendrein meinen Lesefluss gehemmt. Trotzdem 4 von 5 Sternen, da ich es schwierig finde Biographien zu beurteilen, es sind ganz persönliche Einblicke, die schwer zu bewerten sind.

Cover des Buches Ich muss raus (ISBN: 9783710605147)
Test-LRs avatar

Rezension zu "Ich muss raus" von Ulrike Folkerts

Die andere Seite von Lena Odenthal
Test-LRvor 2 Jahren

"Kurze Haare, Fußballspielen, keine Röcke - ich habe schon immer kein typisches Mädchen sein wollen. [...] Eine innere Stimme zeigte mir den Weg, wusste, dass ich anders bin, ließ mich herausfinden, wo die Reise hingehen soll." (S. 29)

Viele kennen Ulrike Folkerts als Hauptkommissarin Lena Odenthal. Doch wenige kennen die private Seite der Schauspielerin. In diesem Buch erzählt sie ihre ganz persönliche Geschichte. Wie sie schon als junges Mädchen gemerkt hat, dass sie kein typisches Mädchen ist und des Öfteren auch bei anderen Mainstreamthemen aneckt. Aber auch, wie sie schließlich ihren Weg findet, mit sich selbst ins Reine kommt und wie u. a. die Schauspielerei ihr dabei hilft.

Mir gefiel dabei ihre Offenheit und Ehrlichkeit. Sie schildert nicht nur ihre glücklichen Momente, sondern auch ungeschönt ihre Höhen und Tiefen und wie sie sich mit ihren Prinzipien und ihrer Sturheit oft selbst im Weg stand. Ich hatte mich mit der Person Ulrike Folkerts bislang noch nicht viel befasst und beim Lesen viele neue und interessante Aspekte über sie erfahren. So wusste ich nicht, dass sie auch viel in Theatern gespielt hat und welche anderen Rollen sie spielte. Auch die Schilderung ihrer nicht ganz unproblematischen Kindheit, die Suche nach der sexuellen Orientierung und einige andere Schicksalsschläge waren sehr aufschlussreich.

Besonders beeindruckend war für mich aber, dass sie sich trotz allem nicht hat unterkriegen lassen und auch immer den Mut hatte, Neues zu wagen und Risiken dabei einzugehen.

Der Titel "Ich muss raus" ist auf vielfältige Weise zutreffend: Sie muss raus aus Zwängen und Klischees der Gesellschaft, muss raus in die Natur, muss raus, um Sport zu treiben und muss raus, um auch mal ihre eigene Persönlichkeit für andere Rollen zu verlassen. Sie bricht auf viele Weise aus, um letztendlich bei ihr anzukommen.

Neben den persönlichen Dingen erfährt man aber natürlich auch einige Geschichten und Anekdoten aus dem Fernseh- und Theatergeschäft, die sehr unterhaltsam von der Autorin eingeflochten werden.

Als besonderes Highlight sollte noch die Buchgestaltung erwähnt werden: Hardcover mit Lesebändchen sowie viele Farbfotografien, die nicht nur in der Mitte des Buches, sondern an den passenden Stellen über das ganze Buch verteilt zu finden sind.

Fazit:

Wunderschön gestaltete und mutmachende Biographie der Tatort-Schauspielerin!

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks