Ulrike Halbe-Bauer Mein Agnes

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Agnes“ von Ulrike Halbe-Bauer

Nürnberg im Juli 1494. Nach dem Willen ihres Vaters heiratet die junge Agnes den soeben von seiner Gesellenwanderung heimgekehrten Maler Albrecht Dürer. Das junge Paar zieht ins Haus der Dürers, wo Agnes sich in eine große Familie einfinden und mit einer strengen Schwiegermutter, aber auch mit dem unkonventionellen Verhalten ihres Mannes zurechtkommen muss. Während die Pest in Nürnberg wütet, reist Agnes mit Albrecht nach Italien, wo er die berühmte Kunst der Renaissance studiert. Ihre Sorgen um die Daheimgebliebenen sind jedoch berechtigt: Auch im Hause Dürer fordert die Pest Opfer. In späteren Jahren unternimmt Albrecht immer wieder Auslandsreisen, die seinen Ruhm festigen. Währenddessen leitet Agnes selbstständig die Dürersche Werkstatt in Nürnberg. Ulrike Halbe-Bauer erzählt die Geschichte jener mutigen Frau, die mit einem der bedeutendsten Künstler der Reformationszeit verheiratet war.

Agnes Dürer, eine starke Frau an der Seite des Malers Albrecht Dürer

— LionsAngel

Stöbern in Biografie

Die amerikanische Prinzessin

Die bewegende Geschichte einer starken, außgerweöhnlichen Frau, in einer Zeit voller Umbrüche. Sehr lesenswert.

Saphir610

Kein Dach über dem Leben

Selten so ein ehrliches Buch gelesen. Großen Respekt dafür.

Arabelle

Penguin Bloom

Eines der wunderbarsten Bücher, die ich gelesen habe. Die Fotos sind wundervoll, die Geschichte dahinter berührend, traurig und mutmachend.

Buecherhexe

Unorthodox

Berührend, beeindruckend, beklemmend...

Germania

Nachtlichter

Eine schöne Geschichte über Selbstfindung und die heilenden Kräfte der Natur.

La_Stellina

Im Himmel wurde ich heil

Die Geschichte von Steven holt für mich den Himmel auf Erden. Tief berührend. Dieses Buch wird dein Leben verändern.

Lieblingsbuch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mein Agnes" von Ulrike Halbe-Bauer

    Mein Agnes

    mabuerele

    09. March 2011 um 16:35

    Im Mittelpunkt des Buches steht Agnes, die Frau von Albrecht Dürer. Wie es damals so üblich war, arrangiert der Vater der Braut die Ehe. Erstaunlich ist, dass er seine Tochter etwas unter ihres Standes verheiratet, denn zu dieser Zeit ist A. Dürer ein einfacher Handwerksgeselle. Ob der Vater das Potential des Schwiegersohnes schon erahnt hat oder ob er mit der Heirat auf Grund der Mitgift der Tochter gewisse Rechte und Freiheiten sichern wollte, bleibt ein Geheimnis der Geschichte. Der Autor hat sich auf historische Dokumente bezogen. Trotzdem bleibt ein ganzes Stück dichterischer Freiheit. Durch den Roman wird den Leser gut vermittelt, dass das Leben mit einem Künstler alles andere als einfach war. Hinzu kommt, dass in dieser Zeit die Lebensverhältnisse im allgemeinen kompliziert waren. Die Pest grassierte mehrmals in Deutschland. Die Kindersterblichkeit war hoch. So geht der Tod aller seiner Schwestern an A. Dürer nicht spurlos vorüber. Die Wirren der Reformation machten auch um Nürnberg keinen Bogen. Agnes bleibt kinderlos, ein Makel in der damaligen Zeit. Doch sie erlebt, wie die Schwiegermutter am Tod ihrer Kinder fast zerbricht. Agnes gehört zu den gebildeten Frauen. Ihre Kenntnisse im Rechnungswesen ermöglichen ihr, die Werkstatt des Mannes während seiner Abwesenheit zu leiten und als Kauffrau auf Messen aufzutreten. Doch sie hat auch Grenzen. Die hinwendung ihres Gatten zur griechischen Kunst mit all ihrer Freizügigkeit mag sie nicht. Insgesamt ein gelungenes Buch, dass aber im zweiten Teil einige Längen und Lücken aufweist. Das muss kein Widerspruch sein. So wird ab und an Bezug auf Veit Stoß genommen, ohne die Umstände zu beleuchten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks