Ulrike Kolb

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(3)
(2)
(3)

Bekannteste Bücher

Die Schlaflosen: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Yoram: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Schlaflosen

Bei diesen Partnern bestellen:

Yoram

Bei diesen Partnern bestellen:

Schönes Leben

Bei diesen Partnern bestellen:

Werden Sie Akrobat

Bei diesen Partnern bestellen:

Diese eine Nacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Roman ohne Held

Bei diesen Partnern bestellen:

Frühstück mit Max

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Rabe

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Versuchung des Normalen

Bei diesen Partnern bestellen:

Idas Idee

Bei diesen Partnern bestellen:

Salto vitale

Bei diesen Partnern bestellen:

Eine Liebe zu ihrer Zeit

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schlaflos

    Die Schlaflosen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. March 2015 um 21:48 Rezension zu "Die Schlaflosen" von Ulrike Kolb

    Wer kennt das nicht: Unruhige Nächte, in denen man sich im Bett hin und her wälzt, geplagt von Gedanken, die man nicht vertreiben kann. Sorgen, Ängste oder Aufregung befallen einen und rauben einem den Schlaf. Ulrike Kolb, die selbst unter Schlaflosigkeit litt, thematisiert dieses Problem in ihrem Roman „Die Schlaflosen“. Eine Gruppe von Schlaflosen reist in ein Hotel ein, um an einem Workshop teilzunehmen, bei dem ihnen ein „Schlafpapst“ dazu verhelfen soll, wieder schlafen zu können. Doch schon bald müssen die Betroffenen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Frühstück mit Max" von Ulrike Kolb

    Frühstück mit Max
    Leela

    Leela

    16. February 2008 um 22:54 Rezension zu "Frühstück mit Max" von Ulrike Kolb

    Nelly und Max, die vor gut 20 Jahren gemeinsam in einer Wohngemeinschaft in Berlin gelebt haben, sehen sich nach vielen Jahren zufällig in New York wieder. Im Verlauf des Buches erzählen beide, wie sie die damalige Zeit in der WG erlebt haben...sonst nichts. Es gibt leider keinen wirklichen roten Faden, der sich durch das Buch zieht, alle Erzählungen wirken willkürlich aneinandergereiht, sodass man oft nicht versteht, worauf die Autorin überhaupt hinaus will. Will sie nun ein charakteristisches Bild der "wilden 70'er" entwerfen, ...

    Mehr