Ulrike Kroneck , Conny Rutsch Wer mordet schon im Osnabrücker Land?

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wer mordet schon im Osnabrücker Land?“ von Ulrike Kroneck

Es muss ja nicht immer gleich Mord sein! In grotesken und tragikomischen Geschichten führen zwei Ermittler die Leserinnen und Leser durch das schöne Osnabrücker Land - vom Teutoburger Wald, den Grönegau und das Wiehengebirge über die Varusregion bis zum Artland: Hauptkommissarin Irmela Hagekötter, die zu erfrischend unkonventionellen Mitteln greift, und Thaddäus Just, Fotojournalist, der mit seinem Terrier Vincent im Schlepptau immer wieder in kriminelle Geschichten gerät.

Reiseführer mit Krimigeschichten

— LisaKreft
LisaKreft

Stöbern in Krimi & Thriller

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • leider kaum spannend

    Wer mordet schon im Osnabrücker Land?
    LisaKreft

    LisaKreft

    20. November 2015 um 22:24

    Wer in der Gegend nach Ausflugstipps sucht, findet in diesem Buch sicher ein paar Anregungen. Es wäre m. E. besser gewesen, lokale Geschichten und Geschichte zu den Örtlichkeiten einzufügen. Die Kriminalgeschichten sind schwach und schnell zu durchschauend, darum kaum spannend. Der Schluss der jeweiligen Geschichten wirkt oftmals erzwungen. Die großen Zahlen im Text, die auf die Ausflugsziele hinweisen empfinde ich als eher störend. Schade, ich hatte mich auf das Buch gefreut.

    Mehr