Ulrike Kuckero Paulas Powerbuch

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Paulas Powerbuch“ von Ulrike Kuckero

Abschiebung? Kirchenasyl? Begriffe, die Paula bislang nur aus den Nachrichten kannte. Doch plötzlich werden sie real, denn Can, ein Mitschüler aus Paulas Parallelklasse, und seine Familie sind davon betroffen. Was tun? Paula und ihre Freundinnen von der Mädchen-Arche sind sich schnell einig, dass sie sich engagieren wollen. Sie organisieren einen Stadtlauf, um der Familie zu helfen. Und Paula spürt, dass es ihr um mehr geht. Ist sie in Can verliebt?

Stöbern in Jugendbücher

Fangirl

Besonders gestört hat mich das, was gar nicht oder sehr wenig thematisiert wurde, wie die psychischen Krankheiten & die Konflikte. - 2,5 Ste

schokigirl

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Eine raffinierte Verstrickung von Geheimnissen, die mit einem lauten Höhepunkt endet. Hätte aber manchmal mehr Spannung vertragen können.

jackiherzi

Der Prinz der Elfen

Jugendbuch fernab der üblichen Klischees mit so mancher Überraschung

Azalee

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Orientalisches Setting und Themen wie Tod, Wiedergeburt, Mythologie, Spiritualität, Politik...

Niccitrallafitti

Göttertochter - Royal Blood

Nach diesem Band gibt es kein Entrinnen mehr vor Begeisterung.

buchlilie

Schattenkrone - Royal Blood

Für alle Lesebegeisterte ein Muss, denen ein Mix aus historischen und fantastischen Elementen gefällt.

buchlilie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Paulas Powerbuch" von Ulrike Kuckero

    Paulas Powerbuch
    Lolachen18

    Lolachen18

    12. June 2011 um 14:20

    Inhalt In dem Jugendbuch "Paulas Powerbuch" geht es um Paula, die um das Aufenthaltsrecht von einem Jungen aus ihrer Parallelklasse kämpft. Noels Vater wurde erwischt, wie er mit einem nur in den Kongo gültigen Führerschein fuhr. Doch es war ein Notfall, aber die Polizei wollte diese Tatsache nicht als Ausrede annehmen. Nun lebt Noel mit seiner Familie in einer Kirche, von einem Kirchenasyl. Noels Familie soll in den Kongo abgeschoben werden, wobei Noel selbst dort noch nie gewesen ist. Für Paula und ihre Clique, die "Mädchen-Arche" ist klar, dass sie helfen müssen! Doch wie? Und was ist wirksam und hilft? Zu allem Überfluss merkt Paula, dass ihr Magen manchmal in Noels Nähe so komisch kribbelt. Ist Paula etwa verliebt? Und Jenny, ein Mädchen aus ihrer Clique hat einen neuen Freund, aber der scheint es sehr darauf abgesehen zu haben, Noel einzuschüchtern. Was hat er vor? Nur weil Noel Schwarzer ist? Und dann macht Paula noch ihr, von ihrer Muter getrennter Vater zu schaffen, denn als sie auf einen überraschenden Besuch bei ihm erscheint, ist er nicht alleine! Paula fragt sich, ob sie damit klarkommen würde, wenn ihr Vater eine neue Freundin haben würde!?! Eins steht fest: Für all das braucht Paula eins und zwar: Power! _____________________________________ Meinung Ein spannendes Buch über Mut, Zivilcourage und Liebe! Es war ein tolles Buch, da die Autorin Ulrike Kuckero sich euf eine besondere Weise mit verschiedenen sehr wichtigen Themen beschäftigt hat. Doch einen Stern Abzug kostet es, da es meiner Meinung nach ein wenig zu viel des Guten war. Ulrike Kuckero hat zu viele Themen versucht in eins zu packen: Behinderung, Kirchenasyl, Abschiebung, Neonazis, Liebe, Lespenbeziehungen, Elterntrennungen, ... Sie hätte die Geschichte von Paula mit weniger Themen schreiben sollen. Die Charaktere sind verschieden und gerade deswegen besonders, da jede ihre eigene Art hat auf die Sachen, die passieren, zu reagieren. Das Cover passt sehr gut zum Ende des Buches. Ich kann es nur weiterempfehlen, da es eine besondere Art von der Autorin ist, die Leute so anzusprechen und so auf die Probleme aufmerksam zu machen.

    Mehr