Ulrike Lehmkuhl Instanzen Im Schatten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Instanzen Im Schatten“ von Ulrike Lehmkuhl

Nicht nur die Mutter ist prägend Neben der Mutter haben auch andere "Instanzen" maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung eines Kindes - dieser Band befreit sie aus dem Schatten. In der herkömmlichen tiefenpsychologisch fundierten und analytischen Psychotherapie gibt es eine Fülle von Literatur zur Bedeutung der Mutter für die Entwicklung des Kindes. Andere Familienmitglieder oder gar Freunde, Bekannte kommen darin deutlich seltener vor. Lediglich die Väter haben in den letzten zwei Jahrzehnten etwas Terrain wettgemacht. Diesem Mangel will dieser Band abhelfen, indem er Beiträge enthält, die sich mit den "anderen Instanzen" beschäftigen. Damit wird ein Beitrag zur zunehmenden Zentrierung psychoanalytischer Theoriebildungen auf Beziehung und Interaktion geleistet. Erkenntnisse der Bindungs- und neueren Säuglingsforschung werden einbezogen. Im Mittelpunkt der Betrachtungen steht der Mensch als ganzheitliches Wesen, dessen seelische Entwicklung sich im sozialen Kontext, in vielfältigen personalen Beziehungen und Bezügen vollzieht. Inhalt Vorwort Pit Wahl: Bedeutsame Beziehungserfahrungen jenseits der Mutter-Kind-Dyade - Gedanken zum Tagungsthema Lisa Rauber: Lebe ein besseres Leben als ich, mein Kind - Eine Analyse im Schatten von zwei Kulturen, Adoptiveltern und leiblichen Eltern Barbara Bittner: Die Schatten- und Lichtseite leben. Ermutigungen in der Schule Tristan Geiger und Anneliese Schramm-Geiger: Die Stieffamilie - verdeckte und/oder verdrängte Familienstrukturen? Martina Hoanzl "Ich oder du . und wir" - Abgrenzung und Verbundenheit als bedeutsame innere Themen im Kontext des Geschwisterlichen Ulrike und Gerd Lehmkuhl: Die Bedeutung von Geschwistern in der Psychotherapie Inge Seiffke-Krenke: Instanzen im Schatten: Die enorme Bedeutung von Freunden und romantischen Partnern Hartmut Radebold: Die Väter der Kriegskinder: abwesend und anwesend Rainer Schmidt: Nachgedanken zur Lesung aus meinem Roman "Rückkehr mit Marek - Eine masurische Kindheit" Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis Die Autorinnen und Autoren Beiträger Barbara Bittner, München / Tristan Geiger, Frankfurt a. M. / Martina Hoanzl, Reutlingen / Gerd Lehmkuhl, Köln / Ulrike Lehmkuhl, Berlin / Hartmut Radebold, Kassel / Lisa Rauber, Mainz / Anneliese Schramm-Geiger, Frankfurt a. M. / Inge Seiffge-Krenke, Mainz / Pit Wahl, Bonn Prof. Dr. med. Ulrike Lehmkuhl, Diplompsychologin, ist Direktorin der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters an der Charité, Universitätsmedizin Berlin, Lehranalytikerin (DGIP/DGPT/DAGG).

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen