Ulrike Mundorff Efeuschlinge

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Efeuschlinge“ von Ulrike Mundorff

Holger Krause liegt in der Nähe eines Wanderparkplatzes bei Tübingen. Ermordet. Um den jungen Mann sind sorgfältig Efeu und Wiesenblumen drapiert. Zu Lebzeiten studierte er Geschichte und Sprache der Hethiter und Babylonier. Nebenbei schrieb er fürs Schwäbische Tagblatt. Seinen nackten Oberkörper zieren zwei kleine Einstiche. Und in die Haut geritzte Umrisse der Leber. Die Kommissarinnen Birgit Wahl und Carolynn Baumann beginnen mit den Ermittlungen. Immer kritisch betrachtet vom erheblich älteren Assistenten Wagner. Bald ranken sich die Geheimnisse immer verschlungener um den Toten. Hat der Leberfetischist etwas damit zu tun, der schon mehrfach Schafe in der freien Natur abschlachtete und immer die Leber entfernte? In welche dubiosen Geschäfte ist die Schwester des Toten verwickelt? Und welche Rolle spielt sein Kumpel, der einen schwunghaften Handel mit westafrikanischen Särgen betreibt? Oder ist das Motiv eher an der Uni bei Holgers Mitstudenten zu suchen? Der Dschungel aus Täuschung, Eifersucht, Betrug und Diebstahl wird immer undurchdringlicher. Darüber hinaus besitzen alle Beteiligten Gärten von opulenter Fülle. Gut, dass eine der Ermittlerinnen eine ausgebildete Gärtnerin ist. Ihr geschärfter Blick für Pflanzen gibt den entscheidenden Hinweis für die Lösung des Falls. Ein Tübingen-Krimi der Extra-Klasse!

Netter, leicht zu lesender Krimi für zwischendurch.

— samea
samea

Stöbern in Krimi & Thriller

In tiefen Schluchten

Ansprechende Erzählung

DanielaGesing

Projekt Orphan

Ein sehr spannender, aktions- und detailreicher mit viel Nervenkitzel versehener Thriller, von einem klugen Autoren verfaßt.

Hennie

Die 13. Schuld

Manchmal etwas eintönig in Wortwahl und Satzbau!

Mira20

Spectrum

Eine interessante neue Serie. Die Figur des Dr. Burke gefällt mir sehr und ich freue mich auf weitere Bücher dieser Reihe.

Bonbosai

Die sieben Farben des Blutes

Ein sehr interessanter Thriller mit klitzekleinen Kritikpunkten.

ChattysBuecherblog

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Abgrundtiefer Thriller

saboez

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Efeuschlinge - ein leicht zu lesender Krimi für Zwischendurch

    Efeuschlinge
    samea

    samea

    09. May 2013 um 12:07

    Holger Krause liegt in der Nähe eines Wanderparkplatzes bei Tübingen. Ermordet. Um den jungen Mann sind sorgfältig Efeu und Wiesenblumen drapiert. Zu Lebzeiten studierte er Geschichte und Sprache der Hethiter und Babylonier. Nebenbei schrieb er fürs Schwäbische Tagblatt. Seinen nackten Oberkörper zieren zwei kleine Einstiche. Und in die Haut geritzte Umrisse der Leber. Die Kommissarinnen Birgit Wahl und Carolynn Baumann beginnen mit den Ermittlungen. Immer kritisch betrachtet vom erheblich älteren Assistenten Wagner.Bald ranken sich die Geheimnisse immer verschlungener um den Toten. Der Schreibstil der ASutorin lässt sich angenehm lesen und das Buch ist in sich logisch und interessant. Der Roman  spielt in Tübingen und weist einige ortsübliche Besonderheiten auf. Nach an Anfang, sehr anschaulich ein Opferritual der Hetiter und Babylonier geschildert wurde, hatte ich auf mehr solcher Einschübe gehofft. Dieser Wunsch wurde mir leider nicht erfüllt. Interessant waren die Dialoge zuwischen den beiden Ermittlerinnen. Auch die anderen Personen waren liebevoll ausgearbeitet und glaubhaft. Das Buch ist gut geschrieben aber nur mäßig spannend. Ich habe zwischen der vergabe von 4 und 5 Sterne geschwankt. Mich dann aber doch zu 5 Sternen durchgerungen.

    Mehr