Ulrike Ostrop , Joachim Peters Tolle Männer

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tolle Männer“ von Ulrike Ostrop

Tolle Frauen brauchen tolle Männer - doch tolle Männer sind zu schön, um wahr zu sein. Das kennt Tracie Higgins zur Genüge. Weil aber Tracies bester Freund Jon Delano einfach keinen Erfolg bei Frauen hat und Tracie genau weiß, was Frauen lieben, bittet er sie um ein wenig Nachhilfe. Ein paar Tipps und Tricks später steht Tracie vor einem großen, scheinbar unlösbaren Problem: Ihr bester Freund ist jetzt ein toller Mann - für alle anderen ...

Stöbern in Romane

Der große Wahn

Ein spannendes Buch darüber, was unsere Vergangenheit für unsere Gegenwart bedeutet.

leserattebremen

Sonntags in Trondheim

Ein unterhaltsames Buch über Familienbande und die Suche nach dem Glück!

Equida

Dann schlaf auch du

Ein Buch in dem man sich selbst wieder findet und der schlimmste Alptraum wird wahr

lesefix213

Der Sandmaler

Schön und mit einfachen Worten hat Mankell dieses frühe Werk verfaßt.

Hennie

Manchmal musst du einfach leben

Die Emotionen werden erstaunlich gut dargestellt

derbuecherwald-blog

Und jetzt auch noch Liebe

wunderschön

KRLeserin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tolle Männer" von Ulrike Ostrop

    Tolle Männer
    trinity315

    trinity315

    11. September 2010 um 12:04

    Tracie ist eine junge Frau. Sie arbeitet bei der Times als Journalistin. Sie hatte nie wirklich eine gute Familiengeschichte und bekommt aber immer Artikel wo sie über irgendwelche Familienfeiertage oder ähnliches schreiben soll. Sie mit einem Musiker namens Phil zusammen. Dieser schaut aber wirklich jeder attraktiven Frau hinterher. Und so wirklich im Leben steht er auch nicht. Tracie hat einen richtig guten Freund. Das ist Jon und dieser arbeitet bei einer großen IT-Firma und arbeitet rund um die Uhr. Selbst am Wochenende. Einmal die Woche, Sonntagnacht um 12, treffen sich die beiden in einem Cafe und reden über Gott und die Welt. Bei einem dieser Treffen fleht Jon Tracie an ihm zu helfen endlich Frauen kennen zu lernen. Erst will Tracie das nicht machen, aber dann stimmt sie zu ihm zu helfen. Sie geht mit ihm shoppen, schleift ihn zum Frisör und erklärt und erzählt ihm alles über das Wesen Frau was er wissen muss und wie er sie am Besten rumbekommt. Als Jon an jedem Abend immer einer neuen Frau glücklich macht, merkt Tracie, dass sie das ganz schön stört und erst müssen andere merken was sie für Jon empfindet bevor sie es tut. Ein sehr turbulentes Buch über die Liebe unter besten Freunden, die jedoch erst erkannt werden muss. Es war eine schöne leicht Lektüre für zwischendurch und man hat doch noch einiges über Frauen gelernt. Ich wusste gar nicht, dass wir so leicht rum zubekommen sind, sobald ein Mann die richtigen Worte in unser Ohr flüstert oder bestimmte Aktionen unternimmt.

    Mehr