Neuer Beitrag

UlrikeRenk

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe LovelyBooks-Gemeinde,
ich möchte Euch herzlich zu einer Leserunde zu meinem eben erschienenen Roman »Die Australierin« einladen.

Worum geht´s: Hamburg, Mitte des 19. Jahrhunderts: Mit der behüteten Kindheit auf einem Landgut in Othmarschen ist es für die achtjährige Emilia Bregartner schlagartig vorbei, als ihre Eltern mit dem jüngeren Bruder nach England ziehen um dort die Geschäfte der Familie voranzutreiben. Bregartners sind Schiffsbauer. Emilia bleibt bei Onkel und Tante in Hamburg zurück, sie muss ja zur Schule. Aus dem geplanten Zwei-Jahres-Aufenthalt in England wird eine Dauerlösung und Emilia wartet immer darauf, dass die Eltern sie nach England nachholen. Doch das geschieht nie. Die Eltern schicken nur nichtssagende Briefe und verschwinden mehr und mehr aus Emilias Leben.

Onkel und Tante meinen es sicher nicht böse, aber besonders liebevoll gehen sie nicht mit ihrer Nichte um. Für sie ist das Mädchen eine Art Handelsware: Sie investieren in Emilias Bildung und Erziehung, damit sie eine möglichst vorteilhafte Partie macht. Vorteilhaft für die Firma, wohlgemerkt. Dass die heiratsfähige Emilia gar nicht daran denkt, sich derart verschachern zu lassen, damit hat die Familie nicht gerechnet. Sie will keinen der langweiligen „Pfeffersäcke“ ehelichen, sondern verschenkt ihr Herz an den nahezu mittellosen Kapitän Carl Gotthold Lessing, einen Großneffen des Dichters Gotthold Ephraim Lessing. Da können die Verwandten brüllen und drohen, dem Mädchen den Geldhahn zudrehen und dem Paar den Segen verweigern: Emilia und Carl heiraten trotzdem und sie geht als Kapitänsfrau mit ihm auf große Fahrt.

Hier geht´s zur Leseprobe.

Dies schreibt Edith Nebel auf Tiergeschichten.de über meinen aktuellen Roman.

Besser als sie, hätte ich es gar nicht zusammenfassen können. Der Aufbau Verlag stellt 25 Bücher zur Verfügung. Dies ist meine erste Leserunde bei Lovelybooks und ich bin schon ganz gespannt, wie das abläuft und welche Fragen es vielleicht geben wird. 

Herzlichst
Ulrike Renk 

Mehr Informationen zu meiner Person und zu meinen Büchern findet Ihr auf meiner Homepage.



Autor: Ulrike Renk
Buch: Die Australierin

Samy86

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Oh ein wunderschönes und irgendwie verträumtes Cover, dass mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Die Leseprobe klingt sehr interessant und Australien ist einfach traumhaft was mich nochmehr anlockt. Daher versuche ich einmal mein Glück und springe in den Lostopf!

Samy86

vor 4 Jahren

Wie gefällt Euch das Cover?

Das Cover ist wirklick traumhaft. Die Sonne im Hintergrund und die dezent darauf abgebildete Landkarte finde ich sehr schön gewählt und ergibt ein tolles Gesamtbild bzw. Einen Gesamteindruck! Gefällt mir sehr gut!!!

Beiträge danach
987 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Anneblogt

vor 4 Jahren

Kapitel 18-21 S.295-352
Beitrag einblenden

Die Mannschaft habe ich richtig ins Herz geschlossen und war traurig, als Emilia ohne Carl und schwanger in Othmarschen blieb. Inken mag ich zwar sehr gerne, aber für Emilia war es bestimmt hart zu sehen, dass ihre Mutter sie nicht erkennt. Jedenfalls hat mir dieser Abschnitt ganz gut gefallen und ich mag Emilia immer mehr.

Anneblogt

vor 4 Jahren

Kapitel 21-24 S.352-411
Beitrag einblenden

Einige unangenehme Dinge sind passiert: Emilia hat ihre Mutter ertrunken im Teich gefunden-vielleicht sogar Selbstmord?- und der fiese de Kloot hat Emilia auf dem Schiff nach Australien ganz schön bedrängt. Dafür ist nun auch ihr nächstes Kind geboren:) Schön, wie viele unterschiedliche Gefühle hier vermittelt wurden!

Anneblogt

vor 4 Jahren

Kapitel 24-27 S. 412-468
Beitrag einblenden

Wow, 9 Kinder! Ganz schön viele und bestimmt anstrengend! Diesmal erfährt man mehr über Minnie, die sich ziemlich von ihren Geschwistern unterscheidet: Sie ist eher mit dem Land als mit dem Wasser verbunden und ist nicht gerne mit dem Schiff unterwegs. Interessant, dass sie sich ausgerechnet in den Bruder von de Kloot verliebt hat. Eine ähnliche Geschichte wie emilias

Anneblogt

vor 4 Jahren

Kapitel 27-Ende S. 468-531
Beitrag einblenden

Ein schönes und zugleich trauriges Ende. Für Rudolph und besonders Minnie ist es nicht gerade gut ausgegangen, ebenso für ihre Tochter. Da scheint sich Emilias Geschichte noch einmal zu wiederholen. Jedenfalls hat mir das Ende gut gefallen, aber der Tod meines Lieblingscharakters Minnie hat mich sehr berührt...

Anneblogt

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Sorry, das es etwas länger gedauert hat, aber hier ist nun endlich auch meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Ulrike-Renk/Die-Australierin-1062547712-w/rezension/1083490094/
Werde sie noch auf amazon, buchgesichter, goodreads, was liest du? und auf meinem Blog veröffentlichen!

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar und viele LG!
Anne

UlrikeRenk

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension
@Anneblogt

Herzlichen Dank.

Wildpony

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Ich muß mich entschuldigen das ich die Rezension einfach verschnappt habe!
Ab einer bestimmten Stelle im Buch konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Da ich dann nur Internet über das Handy hatte, da O2 mir so massig Probleme machte, habe ich das Buch mit einem glücklichen Lächeln geschlossen, aber die Rezension total vergessen.

Habe das jetzt schnell nachgeholt und werde meine Rezension sowohl bei Amazon als auch noch bei zwei weiteren Buchforen einstellen.

Hier bei Lovelybooks:
http://www.lovelybooks.de/autor/Ulrike-Renk/Die-Australierin-1062547712-w/rezension/1087103579/

Danke für die Chance dieses tolle Buch zu lesen!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks