Ulrike Renk Die Jahre der Schwalben

(51)

Lovelybooks Bewertung

  • 57 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 3 Leser
  • 43 Rezensionen
(46)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Jahre der Schwalben“ von Ulrike Renk

Verlorene Heimat – eine starke junge Frau zwischen Liebe und Verlust

Kurz nach ihrer Hochzeit erfährt Frederike, dass ihr Mann eine schwere Krankheit hat. Er geht in ein Sanatorium, und Frederike hofft auf seine Genesung. Doch als er stirbt, steht Frederike vor den Trümmern ihres Lebens. Allein und ohne eigenes Vermögen muss sie das Gut mit der großen Trakehnerzucht bewirtschaften. Jahre der Verzweiflung und Einsamkeit folgen, bis sie Gebhard von Mansfeld kennenlernt. Ganz langsam gelingt es ihr, wieder an das Glück zu glauben. Doch dann kommt Hitler an die Macht, und plötzlich weiß Frederike nicht, ob sie und ihre Liebsten noch sicher sind.

Die große emotionale Familiensaga aus Ostpreußen, die auf wahren Begebenheiten beruht.

"Das Leben ist nicht fair"

— ChattysBuecherblog

Eine Geschichte, die auf wahren Begebenheiten beruht, spannend und authentisch!

— Monika58097

Wow- wow-WOW!

— kadiya

Teil 2 Preußen-saga mit sympathischer Protagonistin, Schicksalsschläge sind authentisch und nicht überzeichnet 30er Jahre

— sabrinchen

Ein sehr gelungener Teil eines tollen historischen Dreiteilers

— lenisvea

Eine tolle Fortsetzung, die mich voll begeistern konnte. Vor allen aus einer Perspektive, die für mich neu und sehr interessant war.

— Lilly_McLeod

Grandioser 2. Teil über eine Frau in turbulenten Zeiten der Weimarer Republik und während der Naziherrschaft. Ich freue mich auf Band 3!

— Nil

Eines meiner Jahreshighlights in Sachen historischer Roman - volle Punktzahl und Vorfreude auf Band 3 ;)

— SigiLovesBooks

Grandioser Nachfolger - berührend von der ersten bis zur letzten Seite!

— Joan9114

wunderbar unterhaltsam beschriebenes Frauenschicksal

— Rebecca1120

Stöbern in Historische Romane

Die Nightingale Schwestern

Sehr schöne, kurzweilige Feierabendunterhaltung

allegra

Grimms Morde

Spannend, historisch gut recheriert ermitteln die Brüder Grimm mit Annette von Droste zu Hülshoff den grausigen Mord an einer Frau.

Filzblume

Herrscher des Nordens - Odins Blutraben

Könnte mich nicht so überzeugen wie Band 1

Euridike

Die Salzpiratin

Mit einer mutigen Salzpiraten unternimmt man eine abenteuerliche Reise ins frühe Mittelalter

crispin14

Medici - Das Blut der Königin

Toller Abschluss....

Bjjordison

Diamanten-Dynastie

Spannende Geschichte über einen Familienkonzern - teilweise jedoch stark gerafft und gegen Ende hin zu heftig und unglaubwürdig. Schade!

Kitosvea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zeitgeschichte gut lesbar verpackt

    Die Jahre der Schwalben

    heinoko

    12. January 2018 um 11:57

    Zeitgeschichte gut lesbar verpackt Leider kenne ich den ersten Band „Das Lied der Störche“ nicht. Das machte mir zwar keine Probleme beim Einstieg in den Roman „Die Jahre der Schwalben“, aber ich hätte im Nachhinein doch sehr gerne mehr über die Geschehnisse vor Beginn des zweiten Bandes erfahren, insbesondere da ja die Grundlage der Romane die wahre Lebensgeschichte der Friederike Wilhelmine von Plato und deren Familienmitglieder ist. Das Nachwort der Autorin offenbart, wie klug sie Wahres und Fiktives zusammengefügt hat und wie viel mühsame Recherchearbeit in der Schilderung von Örtlichkeiten und zeitlichen Gegebenheiten liegt. Mein Tip also vornweg: Lesen Sie alle drei Bücher dieser groß angelegten und bewegenden Ostpreußen-Saga! Der vorliegende Band beginnt mit dem Jahr 1930 und endet im November 1944. Frederike’s Mann Ax ist schwer an Tuberkulose erkrankt und stirbt schließlich. Die blutjunge Frederike ist deshalb gezwungen, die Führung des riesigen Gutes Sobotka zu übernehmen, eine schwere Last. Ernsthaftes Pflichtbewusstsein und die für einen so jungen Menschen typischen Lebensträume stehen in stetem Widerstreit. Frederike wählt den Weg der Pflicht und lernt immer mehr, ihren Aufgaben als Gutsherrin gerecht zu werden.  In Gebhard findet sie schließlich den verlässlichen und kompetenten Mann an ihrer Seite. Trotz des Vormarsches der NSDAP, der zunehmenden Zukunftsängste, der Atmosphäre von Misstrauen und Verrat und schließlich der Kriegswirren mit all seiner Not, verliert Frederike letztlich nie die Zuversicht. Das Buch versteht es, den Leser von Anfang bis Ende zu fesseln. Es schildert so detailreich und farbig das Gutsleben und seine Bewohner, dass man das Gefühl hat, das alltägliche Leben mit ihnen zu teilen, mit ihnen zu arbeiten, mit ihnen am Essenstisch zu sitzen und alle stillen, aber auch einschneidenden  Momente des Lebens in direkter Weise mit ihnen gemeinsam zu erleben. Die politische Entwicklung dieser Jahre bewegt die Menschen und wir erfahren, wie blindes und denunziantes Mitläufertum, aber auch geheimer Widerstand wachsen. Die Angst vor einer ungewissen Zukunft liegt über allem… Das Buch ist ein fesselnder Roman, packend, detailreich, romantisch und realistisch gleichermaßen. Gerade durch die fesselnde Erzählweise wird der geschilderte Zeitausschnitt in seiner brisanten politischen Entwicklung und den Folgen auf das Alltagsleben der Menschen hautnah, geradezu beängstigend nah erfahrbar. Absolut lesenswert!

    Mehr
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 Bücher (SuB oder Neuheit) vor, die er nächsten Monat lesen will (= Long List). Dann wird 3 Mal abgestimmt und die Bücher mit den meisten Punkten gewinnen (= Short List bzw. Top 10). Gelesen wird eines oder alle Top-3-Gewinner-Bücher und man tauscht sich darüber in kleinen Leserunden oder im Chat aus. Der Fun-Faktor dabei ist hier v.a. die geheime Abstimmung und die Spannung bis zum Monatsende, wenn die Top-3-Gewinner-Bücher bekannt gegeben werden.Was unterscheidet dieses Challenge von anderen?1. Neue Bücher entdecken: Da alle Teilnehmer Bücher vorschlagen und entscheiden, welche Bücher gelesen werden, entdeckt und liest man Bücher, die man sonst nie lesen würde!2. Gemeinsamkeit: Das Feedback der Gruppe und der Austausch untereinander erhöhen den Lesespaß und machen uns zu einer Community innerhalb der LB-Community.3. Neuheiten-Listen: Hier werden jeden Monat die Neuheiten für den Folgemonat veröffentlicht und das sogar nach Genres getrennt. Das gibt es bei LB zurzeit in keiner anderen Challenge!Wie funktioniert die Challenge? (kleiner Überblick)1. Genre-Gruppen: Es gibt 6 verschiedene Gruppen nach Genres sortiert und eine Sonder-Gruppe "Neuheiten" mit gesonderter Verlosung. Man kann in einer oder allen Gruppen teilnehmen, d.h. die 12 benötigten Lose für die Challenge können aus verschiedenen Gruppen stammen.2. Das Voting:Es wird jede Woche abgestimmt und es gibt entsprechende Deadlines, d.h. die Ergebnisse werden immer an den gleichen Tagen im Monat gepostet: am 7., 14., 21. und 28. eines Monats.Es gibt keine Voting-Pflicht, aber regelmäßiges Abstimmen wird mit grünen Zusatz-Losen belohnt.Die Abstimmung läuft in zwei Phasen ab: in der ersten Phase (1. Woche) werden in jeder Gruppe 3 Bücher vorgeschlagen, die nach Priorität sortiert werden (3 Punkte fürs 1., 2 Punkte fürs 2. und 1 Punkt fürs 3. Buch). Diese Liste wird (wie beim dt. Buchpreis) "Long List" genannt.In der zweiten Phase (Woche 2-4) wird nur noch aus der Long List ausgewählt; dabei schrumpft die Liste von Woche zu Woche, weil alle Bücher, die keine weiteren Punkte erhalten, rausfallen. Übrig bleibt die "Short List" bzw. die Top 10.Gelesen wird dann ein Buch (oder alle) der Top-3-Gewinner-Bücher.Außerdem muss ab der 2. Woche immer mind. 1 "fremdes" Buch dabei sein, also ein Buch, das man nicht selbst vorgeschlagen hatte. Sobald ein fremdes Buch in Woche 2 gewählt wurde, ist es in den nächsten Wochen nicht mehr fremd/neu, d.h. es müssen im Monat insg. mind. 3 Mal ein Buch vorgeschlagen werden, das nicht zur eigenen Auswahl der ersten Woche gehörte.3. Lose: Für jedes gelesene und v.a. auch rezensierte Buch gibt es ein Los. Für Bücher mit Überlänge (ab 700 Seiten) gibt es entsprechend mehr Lose. Außerdem gibt es grüne Zusatz-Lose als Anreiz für Vielleser (3 Lose/Monat) oder als Belohnung für regelmäßiges Voten.4. Joker: Er kann eingesetzt werden, wenn die Top 3 nicht zusagen sollte und man ein Buch aus der Top 10 (Short List) lesen möchte. Ein zweiter Joker wird ab 12 Losen erworben.5. Gewinne: Es gibt 3 Verlosungen: Gesamt-Gewinner (15 Euro), Gewinner "Zusatz-Lose" (10 Euro) und Gewinner der Gruppe S "Neuheiten" (5 Euro). Man kann immer nur einen Lostopf knacken.Noch nicht alles verstanden?Das ist nicht schlimm, also BITTE nicht in Panik ausbrechen: die Challenge ist in der Praxis leichter als sie auf den ersten Blick erscheint. Der obige Überblick sollte nur einen kurzen Eindruck vermitteln, um was es geht - wie ein Klappentext bei einem Buch.Wenn du die Idee der Challenge interessant findest und du Lust hast, mitzumachen (Ein- und Ausstieg ist ja jederzeit möglich!), dann melde dich einfach gleich an. Die Details kannst du dann später in Ruhe beim Untermenü "Regeln (im Detail)" als auch bei "Fragen & Antworten" nachschauen bzw. das "FAQ" lesen oder noch offene Fragen posten. Die Fragen werden umgehend beantwortet, entweder von mir oder einem der "alten Hasen" der Challenge. Wir freuen uns immer SEHR über Neuzugänge und werden alles tun, damit sich diese in unserer kleinen Community wohl fühlen!Du möchtest mitmachen? Super! Gehe zum Untermenü "Anmeldungen" oder klicke hier: "Anmeldung" und lies die 3 Schritte dazu! Dort gibt es auch ein Muster "Sammelbeitrag".Also nicht mehr lange überlegen, sondern gleich anmelden!2017 fand die Challenge zum ersten Mal statt. Ich freue mich SEHR, dass sie so viel Anklang fand und viele bisherige Teilnehmer auch in diesem Jahr wieder dabei sein wollen. Gemeinsam haben wir die Challenge regelmäßig verbessert; dieser Testlauf hat somit alle "Kinderkrankheiten" beseitigt.Im neuen Jahr freue ich mich SEHR darauf, hoffentlich viele neue Leute begrüßen zu können und gemeinsam mit euch eine neue "Insider-Top-3-Voting-Challenge" einzuläuten.HIER GEHT ES LOS ...Seite aktualisiert: 16.1.2018 - 2:30 Uhr(✗) = Anzahl Abstimmungen pro aktuellem (!) Monat ★ = Anzahl Lose 2018;  ★ = Anzahl Zusatz-Lose 2018 ✔ = Anzahl Monatsabstimmungen (für grünes Zusatz-Los)¶  = Joker verwendet TEILNEHMER (Sammelbeiträge):Gruppe A: Romaneban-aislingeach  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Die sieben Schwestern (*****)black_horse  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEBookfantasyXY  ✔1  ★0 (✗✗)  => Meine geniale Freundin / (Riley?)Caro_Lesemaus  ✔1  ★0 (✗✗)  => Meine geniale FreundinElke  ✔1  ★0 (✗✗)  => Traumsammler / (Acht Berge, Joker)Finesty22  ✔1  ★0 (✗✗)  => Traumsammlerhannelore259  ✔1  ★0 (✗✗)  => Meine geniale Freundinhisteriker  ✔1  ★0 (✗✗)  => TraumsammlerHortensia13  ✔0  ★1 (✗✗)  => Meine geniale Freundin (****)Insider2199  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Underground Railroad / Die sieben Schwesternjenvo82  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Traumsammlerkatrin297  ✔0  ★0 (0)  => ...killerprincess  ✔1  ★0 (✗✗)  => Underground Railroad / Meine geniale Freundinkokardkale  ✔0  ★0 (0✗)  => Underground Railroad / Meine geniale FreundinLadySamira091062  ✔1  ★0 (✗✗)  => Die sieben SchwesternLesenodernicht  ✔0  ★0 (✗✗)  => Traumsammlermareike91  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEmarpije  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSENelebooks  ✔1  ★0 (0✗✗)  => Traumsammlerpapaverorosso  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => Underground R. / (Meine geniale Freundin?)rainbowly  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSERo_Ke  ✔1  ★2 (✗✗)  => Underground Railroad /                   => Meine geniale Freundin (***) / Die 7 Schwestern (*****)stebec  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => Die sieben Schwestern (abgebrochen!)StefanieFreigericht  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Underground Railroad (engl.)suppenfee  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEWolly  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEYolande  ✔1  ★0 (✗✗)  => Underground RailroadYvetteH  ✔1  ★0 (✗✗)  => Die sieben SchwesternZalira  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEGruppe B: Krimi/Thrillerban-aislingeach  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Harte Landung / Konklave (****)black_horse  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEBookfantasyXY  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSECaro_Lesemaus  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEChattysBuecherblog  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Konklave (****)Elke  ✔1  ★0 (✗✗)  => (Verteidigung, Joker?)Finesty22  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEhannelore259  ✔1  ★0 (✗✗)  => Harte Landunghisteriker  ✔1  ★0 (✗✗)  => KonklaveHortensia13  ✔0  ★1 (✗✗)  => Konklave (*****)Insider2199  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Terror / Konklave (*****)jenvo82  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEkillerprincess  ✔1  ★0 (✗✗)  => (Harte Landung?)kokardkale  ✔0  ★0 (0✗)  => KonklaveLuthien_Tinuviel  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Konklave (****)mareike91  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEmarpije  ✔1  ★0 (✗✗)  => TerrorRo_Ke  ✔1  ★3 (✗✗)  => Terror (*****) / Konklave (*****)StefanieFreigericht  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEWolly  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEYolande  ✔1  ★0 (✗✗)  => Terror / (Harte Landung?)Gruppe C: Fantasy, Jugendbücherban-aislingeach  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => City of GlassBandelo  ✔1  ★0 (0000)  => PAUSEBookfantasyXY  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEcecilyherondale9  ✔0  ★0 (✗0)  => ...Elke  ✔0  ★0 (0000)  => PAUSEEllethiel  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => City of Glass / Eragon / Das Lied der KrähenFinesty22  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEhannelore259  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEHortensia13  ✔0  ★0 (✗✗)  => PAUSEkillerprincess  ✔1  ★0 (✗✗)  => City of Glasskokardkale  ✔0  ★0 (0✗)  => City of Glass / Das Lied der KrähenLadySamira091062  ✔1  ★0 (✗✗)  => City of GlassLesenodernicht  ✔0  ★0 (✗✗)  => PAUSELuthien_Tinuviel  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Eragon / (City of Glass?)mareike91  ✔1  ★0 (✗✗)  => Das Lied der KrähenNelebooks  ✔1  ★0 (0✗✗)  => Eragonrainbowly  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSERo_Ke  ✔1  ★4 (✗✗)  => City of Glass (*****) / Eragon (*****)                                    => Das Lied der Krähenstebec  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Das Lied der Krähen (****)suppenfee  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => Das Lied der KrähenWolly  ✔1  ★2 (✗✗✗)  => Eragon (****)Zalira  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => (Das Lied der Krähen?)Gruppe D: Historische Romane, Biografienban-aislingeach  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEblack_horse  ✔1  ★1 (✗✗)  => Follett / Manduchai (****) / (Prange?)Caro_Lesemaus  ✔1  ★0 (✗✗)  => Follett / (1813 Kriegsfeuer?)ChattysBuecherblog  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Das Gutshaus (***)Elke  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEFinesty22  ✔1  ★0 (✗✗)  => 1813 Kriegsfeuerhannelore259  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEhisteriker  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEHortensia13  ✔0  ★0 (✗✗)  => PAUSEInsider2199  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Manduchaikokardkale  ✔0  ★0 (0✗)  => Prange / Die Stadt des Zaren / ManduchaiLadySamira091062  ✔1  ★0 (✗✗)  => 1813 Kriegsfeuermareike91  ✔1  ★0 (✗✗)  => (Das Gutshaus?)marpije  ✔1  ★1 (✗✗)  => Die Stadt des Zaren (*****)Nelebooks  ✔1  ★0 (0✗✗)  => Das Gutshaus / Follettpapaverorosso  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ManduchaiRo_Ke  ✔1  ★0 (✗✗)  => Matthew Corbett 2 / Manduchai /                                 => Prange / Die Stadt des ZarenStefanieFreigericht  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => 1813 KriegsfeuerWolly  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEYolande  ✔1  ★0 (✗✗)  => Matthew Corbett 2YvetteH  ✔1  ★0 (✗✗)  => 1813 Kriegsfeuer / (Follett?)Gruppe E: Liebe, Erotikban-aislingeach  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Der letzte erste Blick (****) / Taste of LoveBandelo  ✔1  ★0 (0000)  => PAUSEBookfantasyXY  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEElke  ✔1  ★0 (✗✗)  => (Die Achse meiner Welt, Joker?)Ellethiel  ✔0  ★0 (0✗✗)  => Der letzte erste BlickFinesty22  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEHortensia13  ✔0  ★0 (✗✗)  => PAUSEkillerprincess  ✔1  ★0 (✗✗)  => Feel again / Dark Lovekokardkale  ✔0  ★0 (0✗)  => Der letzte erste BlickLadySamira091062  ✔1  ★1 (✗✗)  => Dark Love (*****)mareike91  ✔1  ★0 (✗✗)  => Der letzte erste Blick / Taste of LoveNelebooks  ✔1  ★0 (0✗✗)  => Feel againrainbowly  ✔1  ★0 (✗✗)  => Taste of LoveRo_Ke  ✔1  ★1 (✗✗)  => Dark Love (*****) / Feel again / Der letzte erste Blickstebec  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Dark Love / Taste of Love (****)YvetteH  ✔1  ★1 (✗✗)  => Dark Love (*****)Gruppe F: Klassiker, Sci-Fi, Sachbücherban-aislingeach  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Der lange Weg ...black_horse  ✔1  ★0 (✗✗)  => Die Zeitmaschine / (Der kleine Lord?)Caro_Lesemaus  ✔1  ★0 (✗✗)  => Der kleine LordElke  ✔1  ★0 (✗✗)  => (Das geheime Leben der Bäume, Joker?)Finesty22  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEhannelore259  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEhisteriker  ✔1  ★1 (✗✗)  => Die Zeitmaschine (engl.) (****)Hortensia13  ✔0  ★0 (✗✗)  => PAUSEInsider2199  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Die Zeitmaschinekillerprincess  ✔1  ★0 (✗✗)  => Der lange Weg ...kokardkale  ✔0  ★0 (0✗)  => Die Zeitmaschine / Der kleine LordLuthien_Tinuviel  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => Der kleine LordNelebooks  ✔1  ★0 (0✗✗)  => Der kleine Lordpapaverorosso  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => Das geheime Leben der Bäume (Joker)Ro_Ke  ✔1  ★1 (✗✗)  => Der lange Weg ... / Die Zeitmaschine (*****)StefanieFreigericht  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => unentschieden?Wolly  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEYolande  ✔1  ★1 (✗✗)  => Der lange Weg ... (****) / (Die Zeitmaschine?)Zalira  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => Der lange Weg ... / (Der kleine Lord?)Gruppe S: NeuheitenCaro_Lesemaus  ✔0  ★1 (✗✗)  => (Drachenwand / Olga / Nussschale?)Elke  ✔0  ★0 (0000)  => PAUSEEllethiel  ✔0  ★0 (0✗)  => PAUSEHortensia13  ✔0  ★0 (✗✗)  => PAUSEInsider2199  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Murakamijenvo82  ✔1  ★2 (✗✗✗)  => Olga (****) / Nussschale (**) / (Drachenwand?)killerprincess  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSELadySamira091062  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSELuthien_Tinuviel  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => (Olga?)mareike91  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEmarpije  ✔1  ★0 (✗✗)  => MurakamiNelebooks  ✔0  ★0 (0000)  => PAUSERo_Ke  ✔1  ★0 (✗✗)  => Murakami / NussschaleStefanieFreigericht  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => (Olga?)suppenfee  ✔0  ★0 (✗✗)  => MurakamiYolande  ✔1  ★0 (✗✗)  => (Unter der Drachenwand / Nussschale?)Zalira  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Nussschale / (Murakami?)Summary LOSE inkl. grüne Zusatz-Lose¶1 ✔07 Ro_Ke A★02 - B★03 - C★04 - D★00 - E★01 - F★01 - S★00 = 11 + ★03¶1 ✔06 ban-ais A★01 - B★01 - C★00 - D★00 - E★01 - F★00 = 03 + ★01¶1 ✔05 Wolly A★00 - B★00 - C★02 - D★00 - F★00 = 02 + ★00¶1 ✔03 jenvo A★00 - B★00 - S★02 = 02 + ★00¶1 ✔02 ChattysBuecherblog B★01 - D★01 = 02 + ★00¶1 ✔02 stebec A★00 - C★01 - E★01 = 02 + ★00¶1 ✔00 Horten A★01 - B★01 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 02 + ★00¶1 ✔05 Insider A★00 - B★01 - D★00 - F★00 - S★00 = 01 + ★00¶1 ✔05 LadySamira A★00 - C★00 - D★00 - E★01 - S★00 = 01 + ★00¶1 ✔05 Yolande A★00 - B★00 - D★00 - F★01 - S★00 = 01 + ★00¶1 ✔04 black A★00 - B★00 - D★01 - F★00 = 01 + ★00¶1 ✔04 histeriker A★00 - B★00 - D★00 - F★01 = 01 + ★00¶1 ✔04 marpije A★00 - B★00 - D★01 - S★00 = 01 + ★00¶1 ✔03 Luthien_Tinuviel B★01 - C★00 - F★00 - S★00 = 01 + ★00¶1 ✔03 Yvette A★00 - D★00 - E★01 = 01 + ★00¶1 ✔02 Bandelo C★00 - E★00 = 00 + ★00¶1 ✔04 Bookfantasy A★00 - B★00 - C★00 - E★00 = 00 + ★00¶1 ✔05 Caro_Lesemaus A★00 - B★00 - D★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 cecilyherondale C★00 = 00 + ★00¶1 ✔05 Elke A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Ellethiel C★00 - E★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔06 Finesty A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔05 hannelore A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔06 katrin297 A★00 = 00 + ★00¶1 ✔06 killerprincess A★00 - B★00 - C★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 kokardkale A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Lesenodernicht A★00 - C★00 = 00 + ★00¶1 ✔06 mareike A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔05 Nelebooks A★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 papaverorosso A★00 - D★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔04 rainbowly A★00 - C★00 - E★00 = 00 + ★00¶1 ✔05 Stefanie A★00 - B★00 - D★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 suppenfee A★00 - C★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔04 Zalira A★00 - C★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00für die Profile oben auf die Namen klicken ...

    Mehr
    • 1127
  • Leserunde zu "Altes Haus und neues Glück" von Cornelia Wriedt

    Altes Haus und neues Glück

    conny-wr

    Einladung zur Leserunde für RomantikerInnenIch möchte alle, die gern Liebesromane lesen, zu meiner Leserunde einladen. Zu diesem Zweck verschenke ich 10 Exemplare meines  Taschenbuches "Altes Haus und neues Glück". Ihr könnt euch bis zum 04.01.2018 dafür melden. Wenn es mehr als 10 Bewerbungen gibt, dann muss das Los entscheiden. Der Roman spielt in der Prignitz. Wer weiß, wo diese Gegend liegt, der kommt von vornherein in die nähere Auswahl. :-)Hier etwas zum Inhalt: Eigentlich wollte Alexandra gemeinsam mit ihrem Freund Thomas aufs Land ziehen. Doch der will auf einmal gar nichts mehr davon wissen. So sitzt sie denn auf einmal ganz allein in einer ziemlich verlassenen Gegend. Sie hat kein Geld und keinen Job, aber ein altes Haus an der Backe. Das will sie so schnell wie möglich loswerden. Aber das ist viel einfacher gedacht als getan. Außerdem kreuzen dann noch der Bauer Arthur, Kater Jack und ein ziemlich charismatischer Schriftsteller ihren Weg. Und dann wird die Sache erst richtig kompliziert.Und nun noch eine kleine Leseprobe: (So geht es los)Die Haustür fiel mit einem lauten Krachen ins Schloss. Alexandra zuckte zusammen. Sie hörte schnelle, leise Schritte, das Zufallen einer Autotür und dann fuhr er davon. Er fuhr. Er fuhr! Für immer?Für immer.Die plötzliche Stille lastete schwer auf der allein Zurückgebliebenen. Ihre Knie wurden weich und die Beine begannen zu zittern. Damit sie nicht umfiel, stütze sie sich an der nächstgelegenen Wand ab. Erst nur mit den Händen, dann mit dem Rücken und schließlich rutsche sie langsam in sich zusammen, bis sie auf dem schmutzigen Boden saß.Alexandras Gedanken überschlugen sich und sie murmelte vor sich hin: »Aber das kann er doch nicht machen. Ich habe doch alles aufgegeben. Ich habe alle Brücken abgebrochen. Ich wollte noch einmal komplett neu anfangen. Ich habe alles gemacht. Nur seinetwegen. Nur wegen ihm bin ich überhaupt hier!«Was sollte sie jetzt nur tun? Panik überfiel sie, während sie gleichzeitig auf das Brummen eines Autos lauschte. Sicher würde Thomas gleich zurückkommen. Sie stand langsam auf, schlurfte in Richtung Tür und kam sich dabei wie eine alte Frau vor. »Jetzt bloß nicht durchdrehen«, flüsterte sie mit versagender Stimme. Alles würde sich aufklären. Ganz bestimmt. Der Streit war nur ein fürchterliches Missverständnis. Sie klammerte sich verzweifelt an diese Vorstellung, wenngleich ihre Hoffnung mit jeder Sekunde des Wartens schwand. Die Zeit verrann. .........Das ist die erste Leserunde die ich veranstalte. ("Altes Haus und neues Glück" ist ja auch mein erster Roman)Ich freue mich auf euch und eure Meinungen.Cornelia Wriedt

    Mehr
    • 128
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1333
  • "Das Leben ist nicht fair"

    Die Jahre der Schwalben

    ChattysBuecherblog

    04. January 2018 um 08:22

    Im zweiten Band konzentriert sich alles auf Frederikes Liebesleben, das durch Ax Krankheit völlig aus den Fugen geraten ist. Sehr schön beschreibt hier die Autorin, die Zerrissenheit unter der Freddy lebt. Sei es das Landgut, das nun alleine geführt werden muss, oder auch die Sehnsucht nach Nähe, Geborgenheit und Liebe. Man spürt aber auch, dass die Autorin sehr viel Zeit für die Recherche investiert hat. Auch in Bezug auf die Tuberkulose und ihre Behandlungsmethoden.Sehr interessant fand ich auch zum Schluss die Rubrik: Wahr ist. Abschließend möchte ich noch ein paar Wortes zu Cover und Klappentext loswerden. Wie bereits beim ersten Band, so zeigt auch das vorliegende Cover sehr deutlich zu welcher Zeit der Roman spielt. Das Motiv mit den ausgewählten Farben ist sehr stimmig und macht Romanleser neugierig. Der Klappentext greift mir jedoch etwas zu sehr vor. Es wird Ax Tod angekündigt, der jedoch erst im letzten Drittel des Romans eine Rollen spielt. Die politischen Szenen halten sich dezent im Hintergrund, jedoch spürt man diese unterschwellig. Fazit: Für mich war es eine wirklich gelungene Fortsetzung der Saga, die durchaus ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann. Um aber die Charakteren und deren Situation besser zu verstehen, sollte man den ersten Band lesen. Ein Buch, das wirklich jede Seite wert ist. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Eine Geschichte, die auf wahren Begebenheiten beruht, spannend und authentisch!

    Die Jahre der Schwalben

    Monika58097

    31. December 2017 um 10:52

    Frederike, liebevoll von allen Freddy genannt, ist frisch verheiratet, musste jedoch noch in ihrer Hochzeitsnacht erfahren, dass ihr Ehemann Ax todkrank ist. Während sich Ax in Davos aufhält und auf Heilung hofft, bewirtschaftet die junge Freddy das Gut Sobotka und die dazu gehörigen Ländereien und kümmert sich auch um die Pferdezucht. Erst scheint sie niemand auf dem Gut ernst zu nehmen, doch mit Hilfe ihres Ziehvaters gelingt es der jungen Frau, die Zügel in die Hand zu nehmen und das Gut erfolgreich weiterzuführen. Ax kommt als geheilt nach Hause. Dann verschlechtert sich sein Zustand jedoch rapide. Er stirbt. Freddy, nun eine junge Witwe von Anfang 20, die nie eine richtige Ehe geführt hat, versucht weiterhin das Leben zu meistern. Es wird ihr gelingen und eines Tages lernt sie durch ihre Jugendfreundin Thea Gebhard von Mansfeld kennen. Die beiden verlieben sich ineinander, doch hat die Beziehung eine Chance? Hitler hat die Macht ergriffen. Die Welt befindet sich in Aufruhr. Der Zweite Weltkrieg bricht aus und obwohl die Mansfelds auf dem Land wohnen, verschont werden auch sie nicht vom Krieg.  "Die Jahre der Schwalben" - es ist der bewegende zweite Teil der Familiensaga. Intensiv und sehr berührend geht die Geschichte um die junge Freddy und ihre Familie weiter. Verlief der erste Teil eher ruhig und still, entwickelt Ulrike Renk hier einen mitreißenden Stil, so dass ich es kaum erwarten konnte, die nächsten Seiten zu lesen.  Eine Geschichte, die auf wahren Begebenheiten beruht, spannend und authentisch. Eine Geschichte, die zeigt, wie schwer das Leben auf einem Gutshof sein konnte und dann noch als junge und verwitwete Frau. Freddy, die ihr Leben trotz aller Widrigkeiten zu meistern lernt. Freddy, die aufblüht, wenn sie zu ihrer Freundin Thea nach Berlin fährt, um dort wenigstens für wenige Stunde ein anderes Leben zu genießen, die Nacht zum Tag zu machen - bis die Nazis die Macht ergreifen.  Plötzlich ist man auch auf dem Land nicht mehr sicher. Wem kann man noch trauen? Ist der Freund von gestern nicht plötzlich der Feind von morgen? Dunkle Wolken ziehen auf.  "Die Jahre der Schwalben" - ein großartiger Roman! Ein Stoff, der den Leser auch anschließend noch beschäftigt. Beim Lesen habe ich die Liebe der Autorin zu ihren Figuren gespürt. Wer diese Saga liest, wird sie so schnell nicht wieder vergessen könnten. Ich bin schon jetzt gespannt auf den dritten und letzten Teil. 

    Mehr
  • Der 2. Band einer Familiensaga in Ostpreußen in der Zeit um den 2. WK

    Die Jahre der Schwalben

    kadiya

    27. December 2017 um 14:30

    Frederike ist eine junge Frau Anfang 20 und frisch verheiratet, als sie erfährt, dass ihr Mann Ax an Tuberkulose erkrankt ist- und zu einer langwierigen Kuranwendung in die Schweiz muss- also führt sie das Gut ihres Mannes und wächst täglich an den Herausforderungen, die sich durch die Bewirtschaftung, Haushaltsführung und Personalführung ergeben- in politisch unsicheren Zeiten und weit weg von ihrer Familie lebt man mit Freddy, leidet mit ihr und kann sich durch den tollen Schreibstil der Autorin perfekt in die Zeit und die tolle Landschaft versetzen.Obwohl dieses Buch der 2.Teil einer Trilogie ist- und ich den ersten Band nicht kenne, bin ich total begeistert von der Tiefgründigkeit der Botschaft , die an Aktualität nichts verloren hat. Danke an netgalley.de und den Aufbau-Verlag für das kostenfreie Leseexemplar.

    Mehr
  • Die Charaktere konnten mich nicht überzeugen, obwohl die Geschichte eigentlich gut war

    Die Jahre der Schwalben

    jenny_wen

    26. December 2017 um 15:45

    Dies ist ein Buch, welches um die Zeit des zweiten Weltkrieges spielt, bzw. am Ende des Buches mitten drin ist. Es war mir Anfangs nicht klar, dass es sich bei diesem Buch um eine Fortsetzung handelte. Ich bin also in dieses Buch hinein, ohne Vorkenntnisse. Eigentlich nicht weiter schlimm. An einigen Stellen wollte ich definitiv immer weiter lesen, weil ich wissen wollte, wie Frederike ihre Probleme nun wieder löst, wie sie mit allem fertig wird, etc. Und doch hat mir etwas gefehlt. Die Charaktere waren für mich nicht ausgefeilt genug. Sie waren für mich an manchen Stellen doch sehr oberflächlich. Dabei hätte ich gerade von den Hauptcharakteren doch mehr Tiefe gewünscht. Mehr Farbe als nur schwarz-weiß. Manche Charaktere widerum haben mir sehr gefallen, allerdings waren das eher die Charaktere der Angestellten, denn die haben mit ihrem Dialekt geredet, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist. Das fand ich toll und ich musste auch das eine oder andere mal echt schmunzeln. Denn sie wirkten natürlich und nicht aufgesetzt oder gestellt. Sie wirkten herzlich auf mich. Die letzten 100- 150 Seiten waren für mich dann eher weniger ein Lesegenuss. Für mich war das eher eine Aneinanderreihung vieler geschichtlicher Daten und Fakten, nur noch ab und an war etwas über die Güter der Familie zu lesen. Es wäre sicherlich besser gewesen, nur hin und wieder ein paar Fakten einzustreuen, als alles so geballt runterzuschreiben. Es tut mir leid, dass ich das so sehe, aber die letzten Seiten fand ich echt anstrengend und es hat doch länger gedauert, sie zu lesen, als ich es gewohnt bin. Vielleicht habe ich einen Fehler gemacht, in dem ich nicht das vorherige Buch gelesen habe, doch das habe ich erst nachher erfahren. Es wird viel Bezug auf das erste Buch genommen, so scheint es mir, denn viele Andeutungen versteht man dann als Leser nicht unbedingt. Mein Fazit: Die Geschichte ist eigentlich toll, denn, wie man im Nachwort lesen kann, beruht sie auf einer wahren Geschichte. Die Autorin nimmt da noch einmal zu ihren Inhalten Stellung und zeigt auf was wahr und was Fiktion ist. Das fand ich sehr gut. Dennoch haben mich so einige Dinge gestört, die mir das Lesevergnügen genommen haben. Daher vergebe ich dem Buch 3,5 Sterne.

    Mehr
  • Chattys SUB-Abbau nach Verlagen

    LovelyBooks Spezial

    ChattysBuecherblog

    Da mich einige Verlage schon seit Jahren mit Rezensionsexemplaren versorgen - vielen herzlichen Dank dafür - möchte ich nun auch etwas besonderes zurückgeben. Aus diesem Grund habe ich diesen Thread eröffnet. Ich sammle hier von jedem gelesenen Buch den Lesestatus inkl. meiner Randbemerkungen und den Rezensionslinks, um diese dann den Verlagen bzw. den jeweiligen Ansprechpartnern zur Verfügung zu stellen. Ich bin mal gespannt, von welchem Verlag ich die meisten Bücher lesen werde. Wer mitmachen möchte ist herzlich eingeladen. (Als Anreiz gibt es Buchpakete zu gewinnen) Ach ja, ob Print, ebook oder Hörbuch.... alles ist erlaubt.

    Mehr
    • 97
  • Die Jahre der Schwalben

    Die Jahre der Schwalben

    lenisvea

    13. December 2017 um 19:38

    Broschur, 560 Seiten Aufbau Taschenbuch 978-3-7466-3351-0 12,99 € Meine Rezension zum 1. Teil (Das Lied der Störche): http://lenisvea.blogspot.de/2017/06/das-lied-der-storche-von-ulrike-renk.html Verlorene Heimat – eine starke junge Frau zwischen Liebe und Verlust. Kurz nach ihrer Hochzeit erfährt Frederike, dass ihr Mann eine schwere Krankheit hat. Er geht in ein Sanatorium, und Frederike hofft auf seine Genesung. Doch als er stirbt, steht Frederike vor den Trümmern ihres Lebens. Allein und ohne eigenes Vermögen muss sie das Gut mit der großen Trakehnerzucht bewirtschaften. Jahre der Verzweiflung und Einsamkeit folgen, bis sie Gebhard von Mansfeld kennenlernt. Ganz langsam gelingt es ihr, wieder an das Glück zu glauben. Doch dann kommt Hitler an die Macht, und plötzlich weiß Frederike nicht, ob sie und ihre Liebsten noch sicher sind. Die große emotionale Familiensaga aus Ostpreußen, die auf wahren Begebenheiten beruht. Meine Meinung: Ich habe ja vor einiger Zeit mit großer Begeisterung den 1. Teil dieser Ostpreußen-Saga Das Lied der Störche gelesen und war daher sehr gespannt auf den 2. Teil. Freundlicherweise wurde mir dieser vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst meine Meinung in keinster Weise. Der Einstieg ist mir wieder sehr leicht gefallen, zumal es jetzt ja endlich mit der Geschichte von und um Friederike weiter gegangen ist. Sie ist einfach eine Protagonistin, die mich einfach mitreißt und ich genau wissen möchte, wie ihr Leben weiter gegangen ist. Im 1. Teil ging es um Friederike als kleines Mädchen und später Teenager, die Anfänge lagen so um 1920. Nun hat Friederike gerade geheiratet und erfährt quasi in der Hochzeitsnacht, dass ihr Mann ihr eine schwere Krankheit verschwiegen hat und ihre Mutter sogar davon wusste. Dieser 2. Teil geht so bis 1944. Ich habe ja erst vor einigen Monaten angefangen, auch historische Romane zu lesen und habe mit dieser Reihe ein absolutes Jahreshighlight gefunden und ich werde mich jetzt auch öfters historischen Romanen widmen. Die Autorin hat es auch im 2. Teil absolut geschafft, mich in Friederikes Welt zu entführen und ich habe das Buch für seine doch recht viele Seiten sehr schnell gelesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie Friederikes Leben weiter verläuft. Auch die Nebenquaraktere haben mich sehr begeistern können, auch ihre Bediensteten sind mir mit den Jahren auch vertraut geworden, als wenn ich selbst in dem Haushalt gelebt hätte. Mein einzigster Kritikpunkt ist, dass der 3. Teil erst im Sommer 2018 erscheint, das finde ich sehr schade. Alles in allem war dies aber ein absolut toller 2. Teil, er steht dem 1. Teil meiner Meinung nach in nichts nach und daher vergebe ich auch hier eine absolute Kauf- und Leseempfehlung, auch für Anfänger im historischen Bereich. Diese Reihe wird auf jeden Fall zu eines meiner Jahreshighlights zählen. Daher kann und möchte ich hier auch nichts anderes als 5 Sterne geben.

    Mehr
  • Toller zweiter Teil der Saga, besser als der erste

    Die Jahre der Schwalben

    Silkchen2909

    12. December 2017 um 09:19

    Frederike hat Ax geheiratet und erfahren, dass er schwer krank ist. Die Ehe wird zwar nie vollzogen, Ax wird behandelt und die junge Frau trägt nun die Verantwortung für Axs Gut. Für eine junge Frau in den 1930er-Jahren eine große Aufgabe, die Frederike an ihre Grenzen bringt. Und auch die kommenden Jahre sind für Frederike nicht leicht, denn Ax Krankheit wird immer schlimmer und Frederikes Aufgaben immer größer. Als dann zusätzlich noch Hitler an die Macht kommt, wird ihr Leben nocht komplizierter, doch Frederike ist stark. Ich habe den ersten Teil von Ulrike Renks Ostpreußen-Saga schon sehr gemocht, aber der zweite Teil übertrifft diesen. Frederike ist eine tolle, starke Protagonistin, der man nur das Beste wünscht und mit der man über all die Seiten mtifiebert. All ihre Rückschläge sind prima gesetzt, die Lektüre ist kurzweilig und niemals vorhersehbar. Der Stil der Autorin liest sich flüssig, ganz besonders die verschiedenen Dialekte der Bediensteten finde ich prima. Die Art und Weise, wie Ulrike Renk das Leben beschreibt, versetzt den Leser mittenrein. Das Ende hat mich kalt erwischt, denn Ulrike Renk ist die Königin der Cliffhanger und nun harre ich der Dinge, die da im dritten Teil auf mich zukommen. Ich bin sehr gespannt auf den letzten Teil der Saga, der im Juli 2018 im Aufbau-Verlag erscheint.

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Die Jahre der Schwalben

    Xanaka

    10. December 2017 um 19:42

    Ulrike Renk hatte mit ihrem ersten Buch zur Ostpreußen Saga "Das Lied der Störche" schon einen extrem guten Start hingelegt. Bereits nach diesem Buch war mir klar, dass ich die Geschichte um Frederike unbedingt weiterlesen muss.Da es Frederike - obwohl guter Abstammung - schwerer als andere junge Frauen hat, da sie über kein Erbe verfügte, wollte ihre Mutter sie unbedingt gut verheiraten. Der geeignete Kandidat Ax von Stieglitz ist gefunden, die Hochzeit findet statt. Leider bricht unmittelbar nach der Hochzeit seine einstmals verheilte Lungentuberkulose erneut aus und er muss über Jahre in Davos behandelt werden. Freddy ist jetzt zwar verheiratet, aber allein. Sie muss sich die Bewirtschaftung des Gutes und Gestütes in Sobotka kümmern. Das ist nicht leicht für eine junge Frau, aber mit Hilfe ihres Stiefvater gelingt es ihr das Vertrauen und die Achtung der Angestellten zu erringen. Jedoch die Situation ist verschärft. Bedingt durch die Vorkriegsjahre ist Ostpreußen von Deutschland abgeschnitten. Wenn man nach Deutschland möchte, muss man durch den polnischen Korridor. Die Züge werden versiegelt, die Fenster abgedichtet, niemand darf aussteigen. Und die Situation wird nicht leichter. Geld ist nicht mehr viel wert, bezahlt wird viel mit Lebensmitteln. Es ist bewundernswert, wie die junge Frau mit dieser Vielzahl von Aufgaben umgeht und meistert. Nur ihr persönliches Glück bleibt auf der Strecke. Eine Affäre mit einer Jugendliebe kann nur von kurzer Dauer sein und ist ohne Perspektive. Als ihr Mann dann doch an den Folgen der Tuberkulose stirbt, ist sie unglücklich, noch mehr als festgestellt wird, dass auch sie sich angesteckt hat.Ihr persönliches Glück findet sie erst mit Gebhardt von Mansfeld. Mit ihm gelingt ihr ein neuer Start ins Familienleben. Jedoch wird auch dieses Mal das persönliche Glück von den Ereignissen der Zeit überschattet. Hitlers Machtübernahme macht das Leben und Überleben immer komplizierter. Freddy und ihr Mann können sich aber auch nicht explizit von ihm distanzieren, um nicht alles zu verlieren.Die Fortsetzung der Familiengeschichte ist überaus lesenswert. Zu erfahren, wie die Charaktere sich weiterentwickeln macht unheimlich viel Spaß. Interessant ist aber auch die Entwicklung der politischen Situation in Deutschland. Hier wurde von der Autorin sehr genau recherchiert und ihr ist es aus meiner Sicht gelungen viel Wissen über die damaligen politischen Gegebenheiten weiterzugeben. Spannend fand ich auch das Leben im damaligen Ostpreußen. Das fängt mit dem Leben auf dem Land und auf den Gutshöfen an, worüber ich so gar nichts wusste und endet mit den sprachlichen Besonderheiten, die es damals dort gab. Ich habe hier Begriffe kennengelernt, die ich noch niemals gehört habe. Zum Beispiel wird heute kaum noch jemand wissen, was "Glumseflinzen" oder "Spirkel" sind. Auch umgangssprachlich unterschied sich die Sprache damals dort um einiges. Aber es macht Spaß das nachzulesen und man kann es auch verstehen.Alles in allem wieder ein überaus interessanter zweiter Teil der Familiensaga aus Ostpreußen. Ich warte jetzt schon auf den dritten Teil und bin gespannt, was mich da erwartet. Von mir gibt es eine unbedingte Leseempfehlung an alle und verdiente fünf Lesesterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Jahre der Schwalben" von Ulrike Renk

    Die Jahre der Schwalben

    UlrikeRenk

    Die Jahre der Schwalben Ihr Lieben, der zweite Band meiner Ostpreußensaga "Die Jahre der Schwalben" erscheint nächste Woche und gerne möchte ich euch zu dieser Leserunde einladen. Und darum geht es: Verlorene Heimat – eine starke junge Frau zwischen Liebe und Verlust Kurz nach ihrer Hochzeit erfährt Frederike, dass ihr Mann eine schwere Krankheit hat. Er geht in ein Sanatorium, und Frederike hofft auf seine Genesung. Doch als er stirbt, steht Frederike vor den Trümmern ihres Lebens. Allein und ohne eigenes Vermögen muss sie das Gut mit der großen Trakehnerzucht bewirtschaften. Jahre der Verzweiflung und Einsamkeit folgen, bis sie Gebhard von Mansfeld kennenlernt. Ganz langsam gelingt es ihr, wieder an das Glück zu glauben. Doch dann kommt Hitler an die Macht, und plötzlich weiß Frederike nicht, ob sie und ihre Liebsten noch sicher sind. Die große emotionale Familiensaga aus Ostpreußen, die auf wahren Begebenheiten beruht. Hier geht es zur LeseprobeDer Aufbau Verlag verlost unter allen Bewerbern, die sich bereit erklären, aktiv an der Leserunde teilzunehmen und das Buch zu rezensieren, 25 Exemplare. Ich freue mich sehr auf die Leserunde mit euch! HerzlichstUlrike Renk

    Mehr
    • 813
  • WOW! Eine deutsche Saga vom Feinsten!

    Die Jahre der Schwalben

    Nil

    07. December 2017 um 10:26

    Dies ist der 2. Teil einer Trilogie über eine Frau, geboren um die Jahrhundertwende und wie sie sich mit der Zeit, den Kriegen und dem Fortschritt verändert und ihr Leben meistert trotz vieler Rückschläge. ‚Die Jahre der Schwalben‘ ist der Zeitraum vom Ende der Weimarer Republik (1930) bis kurz vor das Kriegsende (1944). Zugleich muss man auch sofort erwähnen, dass man diesem Roman auch ohne den ersten Teil gelesen zu haben, sehr gut folgen kann. Denn alles Wissenswertes aus dem ersten Band wird in den ersten Seiten sehr charmant in den Text eingearbeitet. Wunderbar selbst für mich, ich kenne den ersten Teil und mir ist doch das ein und andere Detail in der Zwischenzeit entfallen. Die Handlung setzt 1930 ein und es geht wieder um Frederike, die einen Tuberkulosekranken Mann heiratet und nun um sein Leben bangt. Sie muss sich um das Gut kümmern und lernt schnell Verantwortung zu nehmen und führt das Gut prosperierend. Das ist der Beginn des Romans und es folgen viele viele Ereignisse auf den 560 Seiten, die man teilweise voraussehen kann und vieles eben auch nicht. Spannend geschrieben von Ulrike Renk, wirklich ergreifend und rührend. In diese Geschichte kann man sich wegdenken aus dem Alltag auch wenn die Zeiten des 2. Weltkrieges und unmittelbar davor natürlich keine „schöne“ Lektüre ist, eher ein sehr gut geschriebenes und nachvollziehbares Abbild der damaligen Zeit. Man fiebert mit und wünscht ihnen nur das Beste. Der Roman endet mit einem fiesen Cliffhanger und nun muss ich noch bis Sommer nächsten Jahres (2018) warten bis der dritte und finale Roman der Trilogie erscheint! Ein deutsches Downton Abbey! Tolles Figurenkabinett im historischen Kontext. Wunderbar unterhaltsam. Wenn das nicht verfilmt wird als Mini-Serie wäre ich enttäuscht! Fazit: Wer gerne Familiengeschichten in historischem Kontext liest, ist mit diesem Roman bestens versorgt.

    Mehr
  • Großartige Fortsetzung der Ostpreußen-Saga, die auf wahre Begebenheiten beruht

    Die Jahre der Schwalben

    Lesegenuss

    23. November 2017 um 10:19

    Seit neun Monaten ist Frederike nun mit Alexander zu Stieglitz verheiratet und lebt auf dem großen Gut Sobotka. Was sie bis zur Hochzeit nicht wusste, war, dass Ax an Tuberkulose litt und die Krankheit gleich zu Beginn ihrer Hochzeitsreise wieder ausgebrochen war. Nun ist er schon seit Monaten in Davos und Frederike muss sich allein um das Gut kümmern. Im Frühjahr 1930 macht sie Zwischenstopp auf Fennhusen, bevor sie für ein paar Tage nach Berlin zu ihrer Freundin Thea fährt. Auf Fennhuse eskaliert die Situation mit ihrer Mutter, die ihr die Krankheit von Ax verschwiegen hatte. Ihr Stiefvater Erik hält zu Frederike, und verspricht ihr, auf Sobotka nach dem rechten zu schauen. Ax von Steglitz war sein Schützling. Das größte Problem, so schildert es Frederike, war auf Sobotka, dass die Dienstboten sie nicht für voll nahmen. Bis auf Lore, die sie von Fennhusen mitgenommen hatte. Nur gut, dass auch Tante Edel mit nach Sobotka kam. Am schlimmsten dort war der Inspektor, der den Betrieb entgegen den Anweisungen so führte, wie er es für richtig hielt. Hinzu kamen noch die politischen Umstände. Die Rechtspopulisten gewannen immer mehr Zuspruch. In Berlin trifft Frederike auf Rudolph, den sie vor zwei Jahren auf dem Sommerfest in Fennhusen kennengelernt hatte. Seine Zuneigung zu Frederike hatte er nicht verborgen gehalten. Sie hatten sich geschrieben, mehr aber dann nicht. Frederike überwindet ihre innere Scheu und genießt die wunderbare Zeit in seiner Gesellschaft. Doch mehr kann sie Rudolph nicht geben. Sie ist mit Ax verheiratet, auch wenn diese Ehe nur auf dem Papier bestand. Alexander von Steglitz, bei ihm drehte sich alles nur um seine Krankheit, seine Genesung. Er hatte kein Ohr für Frederike, las ihre Briefe nicht richtig. Und auch ihr Besuch bei ihm war ein Desaster. "Die Jahre der Schwalben" ist der zweite Band der Ostpreußen-Saga von Ulrike Renk. Nach "Das Lied der Störche" konnte ich meine Ungeduld kaum zügeln, bis es endlich die Fortsetzung dazu gab. Diese Saga fesselt, ist spannend und sehr aufschlussreich geschrieben. Auch wenn die Geschichte auf wahre Begebenheiten beruht, bedarf es intensivste Recherche, um vieles korrekt, vor allem auch die politische Seite, wieder zugeben. Die Autorin versteht es, den Leser in die Geschichte mitzunehmen, Szenen, die bildhaft vor dem Auge ablaufen, runden das Ganze ab.  Obwohl das Schwergewicht des Romans bei Frederike als auch ihrer Familie und der Ehe mit Alexander liegt, gewinnt das Buch durch die einzelnen Handlungsorte, und den jeweils geschilderten Situationen. Die Gefühlslage der einzelnen Protagonisten werden sehr authentisch beschrieben, so dass man wirklich mehr den je mit ihnen fühlt. Ulrike Renk zeichnet in dem Buch ebenso die Gesellschaftsschichten um 1930 und später. Der Wechsel zwischecn Gefühl und Spannung kommt uneingeschränkt zum Tragen, so dass die Handlung mehr als realistisch wirkt und dem Leser ein entsprechendes Lebensgefühl der damaligen Zeit vermittelt.  Es ist nicht nur die damalige Zeit, sondern auch der Weg hin zum Zweiten Weltkrieg, der geschichtliche Hintergrund, der hier vermittelt wird. Dass Freud und Leid beieinander liegen, ist jedem bekannt. Ich gehe jetzt nicht intensiver auf den Inhalt ein. Meines Erachtens sollte man das Buch wirklich lesen. Nur so viel: Frederike wird Witwe, lernt einen neuen Gutsbesitzer kennen und wird Mutter. Ihr Wunsch, den sie sich mit Ax nie hätte erfüllen können. Die von Mansfeld sind ebenfalls eine große Familie und einer der Brüder von Frederikes Mann spielt eine gewichtige Rolle in der Zeit des Krieges. Aber bitte lest selbst. Ulrike Renk ist eine großartige Erzählerin, und hat mich schon mit ihrer "Australien"-Saga begeistert. "Die Jahre der Schwalben" gehört mit zu den Büchern, die mich absolut gefesselt haben. Geprägt von Emotionen, Gefühlen und Spannung hat es mich in seinen Bann gezogen. Einmal angefangen, fällt es schwer, eine Lesepause einzulegen. Kein Buch mal so für zwischendurch; 560 Seiten. Das schöne romantische Cover ergänzt sich wunderbar zu dem ersten Band. Beide Bücher nebeneinander stehend, ein Genuss für das Auge. Ein herausragender Roman, eine Saga, die mir noch lange in Erinnerung bleiben wird. Mich hat es rundum überzeugt. Das sehr ausführliche Nachwort am Ende des Buches gibt sehr ausführlich wieder, wie es zu dieser Geschichte kam, was und wo alles an Recherchearbeiten zu solch einem Roman gehört. So ein Buch ist nicht mal aus dem Handgelenk geschrieben und verdient Wertschätzung!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks