Ulrike Renk Seidenstadtblues

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Seidenstadtblues“ von Ulrike Renk

Freitagabend und der KEV spielt, als Sabine Thelen, Kommissarin beim KK11 in Krefeld, aus dem Bereitschaftsdienst gerufen wird. In einem Schrebergarten soll geschossen worden sein. Tatsächlich findet man einen Toten, doch der weist keine Spuren eines gewaltsamen Todes auf. War es nur ein Unfall? Sabine Thelen nimmt die Ermittlungen auf – und verschwindet spurlos. Hauptkommissar Jürgen Fischer und seine Kollegen setzen alles daran, sie zu finden, doch jede Spur führt ins Nichts. Dann wird ein Schrebergarten in Brand gesetzt; in den Trümmern liegt die Leiche einer Frau. Ist es Sabine Thelen …?

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Wieder ein sehr guter Fitzek. Spannend und undurchschaubar bis zum Schluß.

sandrar44

Untiefen

Ich hätte mir von diesem Buch mehr erhofft.

Lovely_Lila

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Solider Krimi mit melancholischem Touch

eleisou

Origin

Schockierende Faszination, welche zum Nachdenken anregt

JenWi90

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

Klassischer Kriminalfall vor malerischer Kulisse.

Doreen_Klaus

Die Attentäterin

Top! Wieder ein klasse Silva, sehr nah an der Ralität. Der Schreibstil faszinier, man kann das Buch nicht mehr weglegen

wildflower369

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 5. Fall für Hauptkommissar Fischer

    Seidenstadtblues

    ChattysBuecherblog

    27. August 2013 um 08:38

    Zum Inhalt: Sabine Thelen, Kommissarin beim KK11 in Krefeld wird zu einem Schrebergarten gerufen, in dem geschossen worden sein soll. Tatsächlich findet man einen Toten, da aber keine Indizien auf ein gewaltsames Verbrechen zu finden sind, stellt man sich nun die Frage, ob es Selbstmord gewesen sein könnte. Bei ihren Ermittlungen wird die Kommissarin entführt. Ihre Kollegen vom KK11 sind ratlos. Was ist passiert? Wo ist Sabine? Dann wird ein Brand mit einer Toten gemeldet. Und zwar genau in dem Schrebergarten, in dem die erschossene Leiche gefunden wurde. Ob das die vermisste Kollegin ist? Meine Meinung: Es handelt sich um den 5. Fall des Hauptkommissars Fischer, jedoch mein erstes Buch, das ich aus dieser Reihe lese. Insofern kann ich nicht beurteilen, wie sehr dieses Buch in die Reihe der Vorgänger passt. Mich hat auf jeden Fall die Story von der ersten Seite an begeistert und gefesselt. Detailliert, aber nicht zu ausschweifend werden die Personen und ihre persönlichen Geschichten und Verwicklungen dargestellt. Man fühlt sich als Leser diesen Charakteren sehr nahe und alles erscheint gut nachvollziehbar. Nachdem ich nun voller Begeisterung über die Geschichte, nun das Buch zur Seite legen kann, werde ich mir auf jeden Fall die Vorgängerbände besorgen, um die Personenkonstellation noch besser verstehen zu können. Für mich ist dieser regionale Krimi ein absolutes 5 Sterne Buch. Bitte mehr davon!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks